Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Cannabrands AG (AT0000A146G0) vormals Anmathe Beteiligungs AG

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 2
Anzahl Aufrufe: 122
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 29.07.2017 17:07   ( 1.617 Beiträge | Status: ok )
Cannabrands AG (AT0000A146G0) vormals Anmathe Beteiligungs AG

Die österreichiche Anmathe Beteiligungs AG wurde am 01.10.2015 in Cannabrands AG umfirmiert, am 18.05.2017 informierte man die Aktionäre über ein von Dritten eingeleitetes Insolvenzverfahren!

...
Salzburg (pta021/18.05.2017/11:30) - Der Vorstand hat heute Kenntnis davon erlangt, dass Drittanträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gegen die Gesellschaft gestellt wurden.

Jedoch sind die Anträge der Gesellschaft nicht zugegangen. Die Ursache hierfür ist noch unklar.

Dieser Umstand führte dazu, dass das Landesgericht Salzburg mit Beschluss vom 16.05.2017 das Insolvenzverfahren mangels Kostendeckung nicht eröffnet hat.

Gegen diesen Beschluss wird der Vorstand nun fristgerecht Rekurs einlegen.

Die geltend gemachte Forderung beläuft sich auf ca. 20.000 EUR und wird nach Aufklärung der Umstände umgehend durch die Gesellschaft beglichen. Insgesamt belaufen sich die Verbindlichkeiten derzeit auf schätzungsweise 60.000 EUR, denen Vermögenswerte in weitaus höherem Umfang gegenüberstehen.

(Ende)
...

Quelle: pressetext.com

Cannabrands AG investiert, wie die deutsche Deutsche Cannabis AG, in Cannabis-Beteiligungen. Cannabis ist der wissenschaftlicher Name für Hanf. Dazu wurde auch die Canny Drinks UG (haftungsbeschränkt) (AG Hamburg, HRB 136225) für € 2.400.000,- von der DiDiCon Beratungs UG (haftungsbeschränkt) gekauft. Abgesegnet hat dies die HV vom 25.04.2016.

Die Canny Drinks UG (haftungsbeschränkt) hatte ein Stammkapital über 200,00 EUR und wurde am 19.04.2017, also fast genau 2 Jahre nach deren Gründung am 15.04.2015, gemäß § 394 FamFG wegen Vermögenslosigkeit von Amts wegen gelöscht.

...
Unter dem Markendach Canny werden schmackhafte und innovative Getränke entwickelt und vertrieben, die mit Hanfaromen veredelt sind. Das Flagschiff Canny PILS hatte bereits seine erfolgreiche Marktpremiere. Durch das Feedback der Käufer wurde bestätigt, dass sowohl das Design aber auch vor allem der Geschmack sehr gelungen seien.

Neben dem Aufbau bzw. Erwerb eigener Produkte und Marken ist auch der schrittweise Aufbau eines Marken- und Lizenzportfolios starker Brands aus der Cannabiswirtschaft geplant, um von der mehr und mehr von einer breiten politischen Mehrheit in großen Teilen Europas forcierten Liberalisierung der Cannabisgesetzgebungen als einer der First Mover überproportional zu profitieren. Erste Lizenzvereinbarungen wurden bereits in den vergangen Wochen geschlossen.

Quelle: anmathe.com

Die Website von Canny findet man hier.

Allerdings sind hier bekannte Namen am Werk: Alleinvorstand André H. Müller und AR-Vorsitzender Carsten Siegemund, beide bekannt von der Deutsche Cannabis AG und der Zucker & Co. Immobilien und Beteiligungen AG.

Der Chart in Berlin (einzigster Handelsplatz):

Chart
Provided by finanzen.net

Cannabrands AG Namens-Aktien o.N.

Beitrag #1 von aktiensammler am 29.07.2017 17:11   ( 1.617 Beiträge | Status: ok )
Delisting

...
Salzburg (pta024/28.07.2017/12:40) - Die Geschäftsführung der Börse Berlin hat am 27. Juli 2017 mit Wirkung zum 28. Juli 2017 bekannt gemacht, dass der Handel der Aktie der Gesellschaft ausgesetzt und eingestellt ist.

Wie die Börse Berlin der Gesellschaft heute mitteilte, erfolgte die Entscheidung aufgrund der Mitteilung der WM Gruppe, die Gesellschaft verfüge über keine ISIN mehr. Eine Nachfrage bei WM Datenservice ergab, dass die Löschung der ISIN auf einem Missverständnis über den rechtlichen Status der Gesellschaft beruhte. WM Datenservice kündigte an, die Löschung der ISIN zu revidieren und die Börse Berlin hiervon in Kenntnis zu setzen.

Zudem hat die Gesellschaft heute die LEI beantragt, die von der Börse als weitere Voraussetzung für eine positive Entscheidung über die Wiederaufnahme des Handels genannt wurde. Die LEI wird in der Regel innerhalb weniger Stunden zugeteilt.

Die Gesellschaft ist unverschuldet und ohne die Möglichkeit, vorab zu reagieren, mit dieser Entwicklung konfrontiert worden. Mit den heute erzielten Ergebnissen aber ist die Verwaltung der Auffassung, dass die Börse den Antrag auf Wiederaufnahme positiv bescheiden kann und diese Entscheidung auch in der kommenden Woche bekanntgeben wird.
...

Quelle: adhoc.pressetext.com

Beitrag #2 von aktiensammler am 03.10.2017 19:23   ( 1.617 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Die Löschung aus dem österr. Firmenbuch (Handelsregister) wurde wohl in letzter Minute verhindert!

...
Salzburg (pta025/21.09.2017/11:30) - Das Landesgericht Salzburg hat beschlossen, dass den Einwendungen der Cannabrands AG gegen die beabsichtigte amtswegige Löschung der Gesellschaft wegen Vermögenslosigkeit stattgegeben und von der amtswegigen Löschung Abstand genommen wird.

Die Gesellschaft befindet sich somit zum jetzigen Zeitpunkt in Abwicklung, da sie wegen der Nichteröffnung des Insolvenzverfahrens von Gesetzes wegen aufgelöst wurde.

Ziel ist es nun, in einer in Kürze einzuberufenden außerordentlichen Hauptversammlung einen Beschluss über die Fortführung der Gesellschaft gem. § 215 AktG zu herbeizuführen.

Dieser zu fassende Beschluss bildet die Grundlage für die operative Neuausrichtung der Gesellschaft.
...

Quelle: adhoc.pressetext.com

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen