Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Beate Uhse AG (DE0007551400)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 0
Anzahl Aufrufe: 37
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 15.12.2017 18:07   ( 1.647 Beiträge | Status: ok )
Beate Uhse AG (DE0007551400)

Der Erotikhändler Beate Uhse AG meldet Insolvenz in Eigenverwaltung an!

...
Wegen drohender Zahlungsunfähigkeit hat der Erotikhändler Beate Uhse am Freitag beim Amtsgericht Flensburg die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für die Holding beantragt. Die operativen Tochtergesellschaften arbeiten unverändert weiter und der Vorstand sei zuversichtlich, das Unternehmen in Eigenverwaltung sanieren zu können, teilte der Konzern in Flensburg mit.
...
Unmittelbar betroffen sind damit zunächst nur zehn Mitarbeiter in der Holding, für die Insolvenzgeld beantragt werde. Insgesamt beschäftigt Beate Uhse 345 Mitarbeiter (Vollzeitstellen).
...
Auslöser waren letztlich gescheiterte Bemühungen, frisches Geld für den Konzern zu mobilisieren und eine hochverzinste Anleihe über 30 Millionen Euro umzuschulden.

Die tatsächliche finanzielle Lage des Unternehmens ist intransparent, weil kein Jahresabschluss für das Jahr 2016 und keine Zwischenberichte für 2017 vorliegen. Der Vorstand hatte die Veröffentlichung der Zahlen mehrfach aufgeschoben und vorläufige Zahlen und Prognosen korrigiert. Zuletzt hieß es, der Verlust (Ebit) habe für 2016 bei 6,2 Millionen Euro gelegen, bei einem Umsatz von 103 Millionen Euro. Den Geldbedarf für die nächsten Monate bezifferte der Vorstand im Oktober auf den "oberen einstelligen Millionenbereich", also fast zehn Millionen Euro.
...
Schonungslos analysiert der heutige Vorstand die Vergangenheit: "Die Gruppe hat in den letzten Jahren unter zahlreichen Managementwechseln und strategischen Fehlentscheidungen gelitten. Der Ausbau des Online-Handels wurde zögerlich und unsystematisch betrieben, wichtige Entwicklungen im stationären Handel wurden verpasst, die Produktpolitik war nicht strategisch, sondern zufällig und reaktiv." Zudem hätten die Online-Verkaufskanäle und die Filialen jeweils ein Eigenleben geführt und kein nahtlos übergreifendes Einkaufserlebnis geboten.
...
Nach Ansicht von Branchenexperten hat Beate Uhse vor allem zu spät das Ruder herumgeworfen in Richtung E-Commerce. Newcomer wie Eis.de und Amorelie holten mit einem frischeren Auftritt und modernerer Ansprache die Kunden im Internet ab.
...
Das Internet hat auch einen zuvor sicheren Umsatzträger bei Beate Uhse vernichtet: Pornofilme, die schon zu Zeiten der Super-8-Filme zum Beate-Uhse-Sortiment gehörten, sind heute gratis und unbegrenzt im Internet verfügbar. Mit Video-Kassetten und DVDs ist kein Geschäft mehr zu machen.
...
Die Zukunft hängt nun vom Erfolg des Vorstandschefs Specht ab, aber vor allem von den Eigentümern, vorneweg dem niederländischen Unternehmer Gerard Cok und den schleswig-holsteinischen Sparkassen.
...

Quelle: n-tv.de

Die HV vom 29.06.2015 beschloss die Sitzverlegung von Flensburg nach Hamburg. Gegründet wurde die AG am 18.08.1998 durch formwechselnde Umwandlung der Beate Uhse Holding GmbH, Flensburg (AG Flensburg, HRB 1568 FL).


Der Chart der Aktie in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

Beate Uhse AG Inhaber-Aktien EO 1,-



Der Chart der Anleihe in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

7,75 % Beate Uhse AG Anleihe 2014 (09.07.2019) EO 1000 - DE000A12T1W6

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen