Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Akasol AG (DE000A2JNWZ9)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 2
Anzahl Aufrufe: 51
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 07.06.2018 01:45   ( 1.777 Beiträge | Status: ok )
Akasol AG (DE000A2JNWZ9)

Der Anbieter von Batteriesystemen, Akasol GmbH, will an die Frankfurter Börse gehen. Zuvor muss die GmbH aber noch in eine AG umgewandelt werden.

...
Das Unternehmen werde "zeitnah" in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und bereite den Gang aufs Parkett an der Frankfurter Börse vor, teilte Akasol am Dienstag in Darmstadt mit. Banken seien bereits mit den Planungen beauftragt. Wie viel Geld Akasol aufnehmen will, wurde nicht mitgeteilt.
...
Akasol will mit dem Geld seine Produktionskapazitäten am Standort Langen ausbauen, ein Werk in den USA errichten und auch Übernahmen stemmen. Das Unternehmen mit 110 Mitarbeitern, das mehrheitlich dem baden-württembergischen Maschinenbauer und Autozulieferer Schulz Gruppe gehört, stellt Batteriesysteme für Busse, Bahnen, Lkws, Industriefahrzeuge und Boote her.
...
Auch Unternehmen rüsten ihre Fuhrparks mit Elektro-Fahrzeugen auf. Mit den ersten Fahrverboten für Diesel-Autos wie im Hamburg bekommt der Markt weiter Auftrieb.

Das treibt die Hessen an: Akasol, 1990 als gemeinnütziger Verein von Professoren und Studenten der Technischen Universität Darmstadt gegründet, peilt 2018 einen Umsatz von 22 bis 24 Millionen Euro an. Binnen vier bis fünf Jahren soll der Erlös auf über 300 Millionen Euro hochschießen.
...
Beim Börsengang sollen auch Aktien aus dem Bestand der Schulz-Gruppe, die gut drei Viertel der Anteile am Unternehmen hält, an Investoren gehen. Mehrheitseigner Sven Schulz hatte 2008 Akasol als GmbH ins Leben gerufen. Auch die Mitgründer Felix von Borck und Björn Eberleh sowie Mitgesellschafter Stephen Raiser geben Papiere ab.
...

Quelle: onvista.de

Beitrag bearbeitet von aktiensammler am 21.06.2018 11:58 (Formwechsel GmbH -> AG und ISIN ergänzt)

Beitrag #1 von aktiensammler am 22.06.2018 11:55   ( 1.777 Beiträge | Status: ok )
formwechselnde Umwandlung

Die AKASOL GmbH wurde am 08.06.2018 in die AKASOL AG umgewandelt (AG Darmstadt, HRB 97834). Die ISIN lautet DE000A2JNWZ9.

Beitrag #2 von aktiensammler am 30.06.2018 00:37   ( 1.777 Beiträge | Status: ok )
Börsengang

Der Börsengang ist geglückt.

...
Die Akasol-Aktie startet heute Morgen durch. Zwar liegt der erste Kurs nur bei 48,80 Euro und damit lediglich leicht über dem Ausgabepreis. Diesen hatte der Batteriesystem-Anbieter bei 48,50 Euro am unteren Ende der Preisspanne festgelegt.
...
Insgesamt brachte der Börsengang 118 Millionen Euro ein. Akasol fließen 100 Millionen Euro zu, der Rest geht an Altaktionäre um Firmenchef Sven Schulz.
...

Quelle: boerse.ard.de

Emissionspreis: 48,50 Euro
Erstnotierung: 29.06.2018

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

Akasol AG Inhaber-Aktien o.N.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen