Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Sears Holdings Corp. (US8123501061) vormals Sears, Roebuck and Company

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 1
Anzahl Aufrufe: 58
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 31.12.2018 02:53   ( 1.858 Beiträge | Status: ok )
Sears Holdings Corp. (US8123501061) vormals Sears, Roebuck and Company

Der US-Einzelhändler Sears Holdings Corp. hat Insolvenz nach Chapter 11 des US-Konkursrechts angemeldet! Die per Spin-off im Oktober 2012 an die Börse gebrachte Tochter "Sears Hometown & Outlet Stores Inc." (ISIN US8123621018) ist davon nicht betroffen.

...
Der US-Einzelhandelskonzern Sears Holdings hat einen Antrag auf Gläubigerschutz eingereicht. Das Traditionsunternehmen verständigte sich mit seinen Gläubigern auf eine Restrukturierung, mit der mehrere hundert Läden geöffnet bleiben können, zumindest vorerst. Zudem kündigte Konzernchef Edward Lampert seinen Rücktritt an.

Informierte Kreise sagten allerdings auch, dass mindestens 150 Geschäfte geschlossen werden müssten. Derzeit verfügt Sears zusammen mit Kmart über etwa 700 Filialen und beschäftigt insgesamt etwa 70.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hatte bereits in den vergangenen Jahren wegen hoher Verluste Hunderte Geschäfte geschlossen. Seit 2011 hat Sears Verluste von 11 Milliarden Dollar angehäuft - in der gleichen Zeit sackte der Umsatz um 60 Prozent auf zuletzt 16,7 Milliarden Dollar ab.

Sears-Chef Lampert zeigte sich im Zuge des Antrags auf Gläubigerschutz nach Chapter 11 überzeugt, dass das Unternehmen eine Zukunft habe.
...
Der Hedgefondsmanager, der sich selbst 2013 als CEO bei Sears einsetzte, arbeitet schon lange an einem Umbau des Unternehmens. Nach dem Zusammenschluss mit der insolventen Kmart schloss Lampert hunderte Geschäfte und verkaufte Sparten.
...

Quelle: n-tv.de


Der Chart an der NYSE in USD:

Chart
Provided by finanzen.net

Sears Holdings Corp. Registered Shares DL -,01


Der Chart in Frankfurt:

Chart

Beitrag #1 von aktiensammler am 31.12.2018 02:58   ( 1.858 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

...
Der Konzernchef von Sears will mit einem milliardenschweren Übernahmeangebot das US-Traditionskaufhaus vor der Pleite bewahren. Der Milliardär Eddie Lampert - zugleich größter Aktionär und Gläubiger - sei bereit, etwa 4,4 Milliarden Dollar in die Hand nehmen, sagte ein Sprecher von Lamperts Hedgefonds ESL Investments. Der Plan sehe vor, etwa 425 der Läden zu bewahren und damit die Arbeitsplätze von etwa 50.000 der 68.000 Angestellten zu retten.
...
Teil von Lamperts Offerte sei die Unterstützung durch 1,3 Milliarden Dollar an Finanzierungen von drei verschiedenen Banken. Sears wird das Angebot Insidern zufolge nun prüfen. Es bleibe aber die Möglichkeit, dass die Offerte abgelehnt werde, hieß es.
...
Lamperts Vorstoß gilt als letzte Möglichkeit, Sears vor der Schließung zu bewahren. Der Konzern wurde Ende der 1880er Jahre gegründet und dominierte mit seinem Bestellkatalog lange Zeit die Kaufhausbranche in den USA.
...
Bisher liegen nur Angebote zum Kauf von Teilen von Sears vor, einzig Lamperts ESL will die Kette als Ganzes übernehmen. Lampert will Sears Insidern zufolge Schulden über 1,8 Milliarden Dollar erlassen. Teil des Plans sei eine Finanzierung über die Sears-Kreditgeber Bank of America und Citigroup sowie die Royal Bank of Canada, die vorher noch kein Kreditgeber gewesen sei. Die Institute wollen demnach 950 Millionen Dollar über ein sogenanntes Asset-basiertes Darlehen und 350 Millionen Dollar über eine revolvierende Kreditlinie bereitstellen.
...

Quelle: n-tv.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen