Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Uber Technologies Inc. (US90353T1007)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 3
Anzahl Aufrufe: 79
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 28.04.2019 14:04   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Uber Technologies Inc. (US90353T1007)

US-Fahrdienstvermittler Uber Technologies Inc. will an die US-Börse NYSE gehen.

...
Der US-Fahrdienstvermittler Uber will mit seinem Börsengang rund zehn Milliarden Dollar (knapp neun Milliarden Euro) einnehmen. Ausgeben wolle das Unternehmen 207 Millionen Aktien zum Preis von 44 bis 50 Dollar, heißt es in den bei der Börsenaufsicht SEC eingereichten Dokumenten. Uber wäre damit an der Börse 74 bis 90 Milliarden Dollar wert - weniger als die ursprünglich erhofften 100 Milliarden Dollar.
...
Uber wurde erst 2009 gegründet und gilt als das größte der sogenannten Einhörner-Startups, die mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet werden.
...
Das Unternehmen strebt eine Führungsrolle bei der Entwicklung selbstfahrender Autos an. Hauptaktivität von Uber ist aber nach wie vor die Vermittlung von Fahrangeboten über Smartphone-Apps. Das Unternehmen ist damit in mehr als 60 Ländern aktiv und zu einer Konkurrenz für die etablierten Taxiunternehmen geworden.
...
Der Ruf des Unternehmens hat in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Berichte über Sexismus und Aggressionen am Arbeitsplatz allerdings gelitten.
...

Quelle: n-tv.de

Der Prospekt ist hier zu finden. Der Nennwert einer Aktie lautet über 0,00001 USD, man müsste also 100.000 Aktien besitzen um mit 1 USD an dem Unternehmen beteiligt zu sein.

Beitrag #1 von aktiensammler am 01.06.2019 14:57   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Börsengang

Der Börsengang ist geglückt.

...
So hatte es vor einigen Wochen von den den Börsengang begleitenden Banken Morgan Stanley und Goldman Sachs noch geheißen, Uber könnte am Aktienmarkt mit bis zu 120 Milliarden Dollar bewertet werden. Die Anteile wurden dann tatsächlich mit einem Ausgabepreis von 45 Dollar ausgegeben, was einem Börsenwert von rund 82 Milliarden Dollar entsprach. Aktuell sind davon nun weniger als 70 Milliarden Dollar übrig.

Uber hat seit seiner Gründung im Jahr 2009 noch kein Geld verdient. Investoren überzeugte das Unternehmen bislang mit seinem schnellen weltweiten Wachstum.
...

Quelle: n-tv.de

Emissionspreis: 45,00 US-Dollar
Erstnotierung: 10.05.2019


Der Chart an der NYSE in USD:

Chart
Provided by finanzen.net

Uber Technologies Inc. Registered Shares DL-,00001



Der Chart in Frankfurt:

Chart

Beitrag #2 von aktiensammler am 01.06.2019 15:03   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 1 / 2019

...
Der US-Fahrdienstvermittler Uber hat zu Jahresbeginn tiefrote Zahlen geschrieben, aber einen kräftigen Umsatzanstieg verbucht. Im ersten Quartal fiel ein Verlust über eine Milliarde Dollar an, was etwa 0,9 Milliarden Euro entspricht.
...
Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte es einen Gewinn von 3,8 Milliarden Dollar gegeben, was allerdings an hohen Sondererlösen durch Verkäufe von Auslandsbeteiligungen lag.

Das operative Geschäft ist chronisch unprofitabel und im vergangenen Quartal drückten hohe Kosten für die Vorbereitung des Börsengangs die Bilanz noch tiefer ins Minus.
...
Immerhin konnte das Unternehmen den Umsatz im Auftaktquartal im Jahresvergleich um deutliche 20 Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar steigern und damit die Prognosen der Analysten leicht übertreffen. Auch der hohe Verlust lag im Rahmen der Markterwartungen. Uber hatte Investoren vor dem Börsengang gewarnt, möglicherweise nie die Gewinnzone zu erreichen.
...
Uber dominiert den "Ride Sharing"-Markt für Fahrtenvermittlungen über Smartphone-Apps. Hier flaute das Wachstum jedoch schon deutlich ab. Und Geld zu verdienen, gibt es in diesem Geschäft bislang ohnehin nicht.
...
Uber betreibt zudem Services etwa für Essenslieferungen und Frachtvermittlung. Als Schlüssel zum Profit gelten auf Dauer vor allem Roboterautos, die Fahrer als Kostenfaktor beseitigen.
...

Quelle: n-tv.de

Beitrag #3 von aktiensammler am 15.09.2019 22:47   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 2 / 2019

...
Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat in seinem ersten Quartal an der Börse einen Verlust von 5,2 Milliarden Dollar erlitten. Ein Großteil des Verlusts kam durch die Startup-Praxis zustande, Mitarbeiter mit Aktien zu bezahlen. Allein auf diese mit dem Börsengang verbuchte Aktienvergütung entfielen 3,9 Milliarden Dollar der roten Zahlen.
...
Zugleich gab es aber auch ein Alarmsignal aus dem Kerngeschäft: Der Umsatz mit Fahrdiensten wuchs im Jahresvergleich lediglich um zwei Prozent auf 2,29 Milliarden Dollar.
...
Ein Lichtblick war das Geschäft mit der Essenszustellung. Die Erlöse bei Uber Eats sprangen im Jahresvergleich um 72 Prozent auf 595 Millionen Dollar hoch. Das half, den Konzernumsatz um 14 Prozent auf knapp 3,2 Milliarden Dollar zu steigern. Für Uber-Verhältnisse war das allerdings ein sehr langsames Wachstum.
...
Bei Uber stieg die Zahl der Nutzer binnen drei Monaten von 93 auf 99 Millionen.
...

Quelle: n-tv.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz