Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Knaus Tabbert AG (DE000A2YN504)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 0
Anzahl Aufrufe: 30
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 23.09.2020 19:04   ( 2.237 Beiträge | Status: ok )
Knaus Tabbert AG (DE000A2YN504)

Der Wohnmobilhersteller Knaus Tabbert AG ist an die Frankfurter Börse (Prime Standard) gegangen.

...
Das Unternehmen gab die Aktien am unteren Ende der Preisspanne aus und reduzierte angesichts einer schwachen Nachfrage das Volumen der Emission um fast ein Fünftel. Die Nummer drei auf dem europäischen Caravan-Markt legte den Ausgabepreis am Dienstagabend auf 58 Euro fest. Statt bis zu 4,945 Millionen Aktien werden aber maximal vier Millionen verkauft.

Insgesamt sammelt das Unternehmen aus Jandelsbrunn im Bayerischen Wald damit 232 Millionen Euro ein und kommt auf einen Börsenwert von 602 Millionen Euro. Knaus Tabbert will am Mittwoch sein Debüt an der Frankfurter Börse feiern.
...
Die Mindereinnahmen gehen zulasten des niederländischen Finanzinvestors HTP Investments, dem trotzdem der Löwenanteil des Erlöses zugutekommt.

HTP hatte Knaus Tabbert vor elf Jahren aus der Insolvenz heraus gekauft und nutzt den Camping-Boom in der Corona-Krise für einen Teilausstieg.
...
Knaus Tabbert selbst sollen aber wie geplant 20 Millionen Euro frisches Kapital zufließen, mit dem unter anderem eine Fabrik für Kastenwagen in Ungarn gebaut werden soll. Die Firma ist im Markt für Wohnmobile die Nummer drei in Europa hinter der schwäbischen Hymer, die dem US-Rivalen Thor Industries gehört, und der französischen Trigano.
...

Quelle: faz.net

...
Inklusive Mehrzuteilung gaben die Altaktionäre nun 3,65 Millionen Aktien ab. Dazu kommen noch 350.000 neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung. Damit beträgt der Erlös des Börsengangs 232 Millionen Euro.
...
HTP wird nach dem Börsengang zusammen mit Vorstandschef Wolfgang Speck 61,5 Prozent der Knaus-Tabbert-Anteile halten, der Streubesitz liegt dann bei 38,5 Prozent.
...

Quelle: boerse.ard.de

Kurz zur Geschichte:
Die KNAUS Aktiengesellschaft (AG Passau, HRB 3214) übernahm am 31.3.2006 per Squeeze-out zu 11,50 Euro je Aktie den Wettbewerber "TIAG TABBERT-Industrie AG" (AG Hanau, HRB 90641), welche mit ISIN DE0007482606 an der Börse notiert war. Am 11.04.2007 wurde die TIAG TABBERT-Industrie AG auf die KNAUS Aktiengesellschaft verschmolzen. Im Oktober 2008 musste die KNAUS Aktiengesellschaft Insolvenz anmelden, das Insolvenzverfahren der KNAUS Aktiengesellschaft (AG Passau, Az. IN 381/08) ist bis heute noch nicht abgeschlossen!

Das operative Geschäft wurde an den niederländischen Investor HTP Investments BV verkauft welcher es in die Vorratsgesellschaft "Marmor 235. V V GmbH" (AG Passau, HRB 7579) einbrachte und diese in "Knaus Tabbert GmbH" umfirmierte. Am 14.08.2020 wurde die GmbH in die "Knaus Tabbert AG" umgewandelt.

Emissionspreis: 58,00 Euro
Erstnotierung: 23.09.2020

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

Knaus Tabbert AG Inhaber-Aktien o.N.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz