Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Cineworld Group PLC (GB00B15FWH70)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 0
Anzahl Aufrufe: 36
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 05.10.2020 23:41   ( 2.237 Beiträge | Status: ok )
Cineworld Group PLC (GB00B15FWH70)

Der britische Kinocenterbetreiber Cineworld Group PLC hat aufgrund der COVID-19 Pandemie massive Probleme. Die Kinos waren geschlossen und nach der Wiedereröffnung kommen kaum noch Zuschauer - auch weil die grossen Kassenschlager fehlen! In Deutschland ist das Unternehmen nicht vertreten.

...
Die Corona-Pandemie führt zu einem Kahlschlag in der Kinobranche: Die vorübergehende Schließung aller Cineworld-Kinos in Großbritannien und den USA kostet rund 45.000 Mitarbeiter ihre Jobs. Ab Donnerstag zieht der weltweit zweitgrößte Kinobetreiber nach AMC die Vorhänge in 536 Lichtspielhäusern in den USA und 127 in Großbritannien zu. Es gehe darum, Kosten zu sparen und das noch vorhandene Geld zusammenzuhalten, teilte das Unternehmen mit.
...
Seit der langsamen Wiedereröffnung im Sommer können die Häuser aufgrund der Hygiene- und Abstandsauflagen deutlich weniger Besucher empfangen, was es schwer macht, überhaupt kostendeckend zu operieren. Hinzu kommt, dass Premieren wie der neue James-Bond-Film "No time to Die" oder Marvels "Black Widow" verschoben werden und damit Kassenschlager fehlen, die besonders viele Zuschauer anziehen.
...
Cineworld beschäftigt direkt rund 37.500 Menschen in den USA, Großbritannien und Mitteleuropa. Von den Schließungen sind allerdings auch Reinigungskräfte und das Sicherheitspersonal betroffen. Bisher ist unklar, wann Cineworld die Kinos wieder öffnet.
...
Einer der wenigen möglichen Kassenschlager in diesem Jahr ist nun noch "Wonder Woman 1984", der an Heiligabend in die Kinos kommen soll. Fortsetzungen von "Top Gun" mit Tom Cruise oder der erfolgreichen Reihe "Fast & Furious" wurden ebenfalls auf Frühjahr verlegt. Auch "West Side Story" von Steven Spielberg oder die Comic-Verfilmung "Black Widow" mit Scarlett Johansson sollen erst 2021 in die Kinos kommen.
...

Quelle: n-tv.de

Der Chart an der LSE in London in GBP:

Chart
Provided by finanzen.net

Cineworld Group PLC Registered Shares LS -,01


Der Chart in Frankfurt:

Chart

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz