Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: InflaRX N.V. (NL0012661870)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 1
Anzahl Aufrufe: 25
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 11.12.2020 02:01   ( 2.273 Beiträge | Status: ok )
InflaRX N.V. (NL0012661870)

Das deutche Biotechunternehmen "InflaRx GmbH" aus Jena ist an die US-Börse Nasdaq gegangen - aber nicht als deutsche AG sondern als die niederländische InflaRX N.V., wohl auch um Steuern zu sparen.

Die InflaRx GmbH forscht ebenfalls nach einem Impfstoff gegen COVID-19, jedoch mit dem C5a-Antikörper IFX-1. Haupsächlich aber entwickelt man "First-in-Class-Blocker" gegen Entzündungs- und Autoimmunkrankheiten!

Die NL-Holding ist im Handelsregister (KvK) unter Nr. 68904312 eingetragen und hält 100 % der Anteile der InflaRx GmbH.

...
Aktion geglückt: Das Jenaer Biotech Unternehmen Inflarx hat eine gute Börsenpremiere an der New Yorker Nasdaq hingelegt. InflaRx hat sich auf Therapien zur Regulierung des Komplementsystems spezialisiert.

Über 6,5 Mio. Stammaktien konnten veräußert werden. Zu Buche stand schlussendlich ein Erlös von rund 100 Mio. USD. Dies entsprach auch den Planungen des Unternehmens. Der Ausgabenpreis lag bei 15 USD.
...
Dabei erfolgte der IPO von Inflarx in Form eines indirekten Börsengangs. Zuvor war eine Holding mit Sitz in den Niederlanden gegründet worden. Zusätzlich hatte InflaRx den Emissionsbanken eine 30-tägige Option zum Kauf von bis zu 1 Mio. weiteren Stammaktien zum Preis der Erstemission garantiert.
...

Quelle: goingpublic.de

Auch dieser Artikel ist interessant: "Börse brutal" von laborjournal.de

Emissionspreis: 15,00 USD
Erstnotierung: 13.11.2017

Der Chart an der NASDAQ in USD:

Chart
Provided by finanzen.net

InflaRX N.V. Aandelen op naam EO 0,12

Der Chart in Frankfurt:

Chart

Beitrag #1 von aktiensammler am 11.12.2020 02:01   ( 2.273 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

...
Im Gespräch mit dem AKTIONÄR vor einigen Wochen zeigte sich InflaRx-CEO Prof. Niels Riedemann zuversichtlich: "Wir sind sehr froh über die ermutigenden Ergebnisse aus dieser kontrollierten Studie, da sie den Wirkmechanismus unserer Anti-C5a-Therapie unterstreichen. Wir haben die Rolle des Komplementfaktors C5a in dem Gebiet Sepsis und auch virale Lungenschädigung seit vielen Jahren untersucht, sodass eine Anwendung unseres C5a blockierenden Antikörpers IFX-1 eine logische Konsequenz für uns war."
...
"Um die Verfügbarkeit von IFX-1 für die Behandlung von schwer kranken Covid-19 Patienten schnellstmöglich zu gewährleisten, müssten wir zusätzlich zu den Studien nun auf eigenes Risiko bereits anfangen zu produzieren – also vor Beendigung der Studien – und somit in erhebliche finanzielle Vorleistung gehen, was unsere aktuellen Möglichkeiten übersteigt", gab Riedemann im AKTIONÄR-Gespräch zu.
...
InflaRx publizierte im Juni letzten Jahres die lang ersehnten Phase-2b-Daten von IFX-1 in der Indikation Hidradenitis Suppurativa (HS), einer schwerwiegenden Hauterkrankung. Leider konnte InflaRx nicht die gewünschten Ergebnisse vorlegen.
...
Die Gesellschaft befindet sich nun im regen Austausch mit den Behörden, um doch noch irgendwie das HS-Programm fortsetzen zu können.
...

Quelle: deraktionaer.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz