Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Fiat Chrysler Automobiles N.V. (NL0010877643)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 0
Anzahl Aufrufe: 138
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 21.12.2020 23:26   ( 2.273 Beiträge | Status: ok )
Fiat Chrysler Automobiles N.V. (NL0010877643)

Die beiden europäischen Automobilhersteller Fiat Chrysler Automobiles N.V. (FCA) und Peugeot S.A. (ISIN FR0000121501) wollen fusionieren. Dazu wird die frz. Peugeot S.A. auf die niederl. Fiat Chrysler Automobiles N.V. verschmolzen und diese anschliessend in Stellantis N.V. umbenannt. Die Peugeot-Aktionäre erhalten je Aktie 1,742 FCA-Aktien (Verhältnis 1:1,742). Quelle: sec.gov (Prospekt)

Fiat Chrysler Automobiles N.V. ist im Handelsregister (KvK) Amsterdam, Nr. 60372958 und Peugeot S.A. beim Handelsregister (RCS) Paris, Nr. B 552 100 554 eingetragen.

Fiat Chrysler Automobiles N.V. entstand durch die Übernahme der "Chrysler Group LLC" und die Verschmelzung der "Fiat S.p.A." auf die "Fiat Investments N.V." und anschliessende Umfirmierung. am 12.10.2014.

...
Die Wettbewerbshüter der EU haben die geplante Megafusion zwischen dem Opel-Mutterkonzern PSA und Fiat Chrysler (FCA) genehmigt. Die Zustimmung ist aber an die Bedingung geknüpft, dass die Unternehmen Verpflichtungszusagen vollständig umsetzen, wie die EU-Kommission mitteilte. Die Übernahme werde zum viertgrößten Autokonzern der Welt führen.
...
PSA mit den Marken Opel, Peugeot, DS und Citroën und FCA hatten ihre Fusionspläne im Dezember 2019 beschlossen. Sie sollen nach früheren Angaben bis spätestens Ende März kommenden Jahres umgesetzt sein. Fiat Chrysler und PSA setzten vor der Corona-Krise zusammen rund 8,7 Millionen Fahrzeuge pro Jahr ab und hatten einen Umsatz von 170 Milliarden Euro.
...
Der künftige Konzern soll vom lateinischen Wort für Stern ("Stella") abgeleitet "Stellantis" heißen. Die einzelnen Markennamen wie Opel, Peugeot, Citroën, Chrysler, Jeep, Alfa Romeo, Lancia, Abarth oder Dodge sollen aber weiter Bestand haben.
...
Nun müssen die Unternehmen im Wesentlichen zwei Zusagen einhalten. Zum einen soll eine bereits bestehende Kooperation zwischen PSA und Toyota erweitert werden, wonach PSA für Toyota leichte Nutzfahrzeuge für den Verkauf in der EU fertigt. Zum anderen sollen die Reparatur- und Wartungsverträge von PSA und FCA mit ihren Werkstätten geändert werden. So soll etwa nicht mehr vorgeschrieben werden, dass es für FCA-/PSA-Nutzfahrzeuge reservierte Empfangs- oder Wartebereiche gibt. Auch die Verwendung von Werkzeug der beiden Hersteller für die Reparatur leichter Nutzfahrzeuge anderer Marken soll erlaubt werden.

Quelle: n-tv.de


Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

Fiat Chrysler Automobiles N.V. Aandelen op naam EO 0,01

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz