Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: 24.06.2009 - EZB teilt bei Jahrestender 442 Milliarden Euro zu

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 0
Anzahl Aufrufe: 418
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 25.06.2009 23:59   ( 3.723 Beiträge | Status: ok )
24.06.2009 - EZB teilt bei Jahrestender 442 Milliarden Euro zu

24.06.2009 13:22

UPDATE: EZB teilt bei Jahrestender 442,241 Mrd EUR zu

DJ UPDATE: EZB teilt bei Jahrestender 442,241 Mrd EUR zu

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Europäische Zentralbank (EZB) hat bei ihrem ersten Refinanzierungsgeschäft mit einer Laufzeit von 371 Tagen 442,241 Mrd EUR zugeteilt. Damit wurden die Gebote von 1.121 Instituten voll bedient, wie die EZB am Mittwoch mitteilte. Der Tender hat einen Festzins von 1,00%. Das Geschäft wird am 25. Juni 2009 valutiert und am 1. Juli 2010 fällig.

Mit dem ersten Refinanzierungsgeschäft mit einjähriger Laufzeit verstärkt die EZB ihre Bemühungen, den Interbankenmarkt wieder in Gang zu bringen. Der Geldmarkt im Euroraum funktioniert derzeit nur eingeschränkt, da sich die Banken wegen der Finanzkrise untereinander wenig trauen und Kreditausfälle befürchten.

Beobachter hatten im Vorfeld mit einer hohen Nachfrage der Banken gerechnet, weil die meisten Marktakteure davon ausgehen, dass die EZB den Leitzins nicht weiter senken wird. Vermutlich werden die Bankhäuser für Monate nicht mehr so günstige Bedingungen für eine Geldleihe bei der EZB erhalten.

Die Schätzungen am Markt hatten auf Gebote der Banken zwischen 300 Mrd und 400 Mrd EUR gelautet, vereinzelt waren aber auch Schätzungen von 1.000 Mrd EUR genannt worden. Bereits in den vergangenen Monaten hat die EZB die Geldmärkte mit Liquidität geflutet. Seit Ende 2007 ist die Summe der längerfristigen Refinanzierungsgeschäfte von rund 150 Mrd EUR auf bis zu 615 Mrd EUR hochgeschnellt.

"Jenseits meiner Vorstellungskraft", kommentierte ein Händler die Zuteilung des mit Spannung erwarteten Jahrestenders der EZB. "Hinter einem Großteil der Gebote dürfte allerdings der Trading-Gedanke gesteckt haben", vermutet der Marktakteur.

Tagesgeld stellt der Händler mit Sätzen von 1,25% zu 1,50% und damit deutlich über dem Vortagsniveau. Beobachter hatten angesichts der zurückhaltenden Gebote für das Hauptrefinanzierungsgeschäft der EZB allerdings mit diesem deutlichen Anstieg gerechnet. "Die Kreditinstitute haben am Vortag ihre Sicherheiten trocken gehalten, damit sie um so kräftiger für den Jahrestender bieten können." Dies habe zu einem Liquiditätsmangel geführt, was die Sätze nach oben getrieben habe.

Am Dienstag hatten Beobachter noch darüber spekuliert, dass die EZB versuchen könne, das kräftige Anziehen des Tagesgeldes mit einem Schnelltender zu verhindern. "Die Währungshüter haben aber gewusst, dass dieser Zustand nur einen Tag andauern wird und wohl deshalb den Markt sich selbst überlassen", sagte ein Händler. Denn nach der "sehr, sehr heftigen" Zuteilung beim Jahrestender sei klar, dass Tagesgeld am Donnerstag auf 0,25% zurückfallen und die Einlagefazilität auf 250 Mrd EUR in die Höhe schnellen werde.

Der Euro hat auf den Jahrestender zunächst mit Wechselkursverlusten zum Dollar reagiert, sich anschließend jedoch wieder sehr schnell von seinem zuvor markierten Tagestief erholt. "Offenbar sind an den Devisenmärkten Befürchtungen umgegangen, dass diese Summe lange im System bleiben und die Teuerung befeuern wird", sagte ein Marktteilnehmer.

DJG/apo/sgs
Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de


(END) Dow Jones Newswires

June 24, 2009 06:21 ET (10:21 GMT)

Copyright (c) 2009 Dow Jones&Company, Inc.

Quelle: Dow Jones Deutschland


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen