Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Majorel Group Luxembourg S.A. (LU2382956378)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 0
Anzahl Aufrufe: 92
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 16.05.2022 18:56   ( 2.594 Beiträge | Status: ok )
Majorel Group Luxembourg S.A. (LU2382956378)

Der Callcenterbetreiber Majorel Group Luxembourg S.A. ist an die Börse Amsterdam gegangen.
Die Gesellschaft ist im lux. Handelsregister "Registre du commerce et des sociétés RCS" (lbr.lu) unter Nr. B227626 eingetragen und wurde am 18.09.2018 gegründet.

...
Der Bertelsmann-Konzern bereitet einen milliardenschweren Börsengang seines Callcenter-Dienstleisters Majorel vor. Ein genaues Datum steht noch nicht fest, aber schon im September oder Oktober könnte es laut Handelsblatt-Informationen so weit sein.
...
Seinen Sitz hat Majorel in Luxemburg. Das Unternehmen betreibt Callcenter und Online-Kundenbetreuung für Großkonzerne und ist mit mehr als 60.000 Mitarbeitern in 31 Ländern präsent. Der Umsatz stieg nach 1,2 Milliarden Euro im Jahr 2019 auf knapp 1,38 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2020.

Dem Geschäftsbericht von Bertelsmann zufolge wurden etwa die Geschäfte mit Kunden aus der IT- und Hightech-Branche weiter ausgebaut und Gesundheitsbehörden und Institutionen der öffentlichen Hand in Deutschland und Marokko bei der Bewältigung der Corona-Pandemie unterstützt. Zudem sei in Deutschland ein innovatives Kommunikationsprojekt für einen Kunden aus der Automobilbranche erfolgreich realisiert worden.
...

Quelle: handelsblatt.com

Der Börsengang ist geglückt.

...
Allerdings muss sich das Management bei dem IPO (initial public offering - Erstnotiz) mit weniger Einnahmen begnügen als erhofft. Inklusive der Mehrzuteilungsoption fliessen an Bertelsmann für 23 Millionen Papiere nun 380 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstagabend nach Börsenschluss mitteilte. Grund dafür ist, dass der Ausgabepreis für eine Majorel-Aktie auf 33 Euro festgelegt wurde. Damit erreichte das Papier nur einen Preis nahe des unteren Endes der Spanne von 32 bis 39 Euro. Bertelsmann bleibe strategischer Aktionär von Majorel, hiess es weiter.

Am Freitag startete Majorel an der EURNOEXT in Amsterdam zu je 33 Euro. Damit lag der Kurs zu Beginn auf Höhe des Ausgabepreises.
...
Bertelsmann und der Investor Saham halten nach der gesamten Platzierung jeweils 38,1 Prozent des ausstehenden Kapitals an Majorel. Früheren Angaben zufolge hatten Bertelsmann und Saham jeweils die Hälfte der Anteile besessen.

Majorel entstand Anfang 2019. Bertelsmann und Saham gingen dazu eine Partnerschaft ein und legten einige ihrer Geschäftsbereiche zusammen, um einen Anbieter von Kundenservice-Leistungen für Unternehmen aufzubauen. Unter anderem gehören Callcenter dazu.

Majorel ist in rund 30 Ländern mit mehr als 60 000 Beschäftigten aktiv. Der Umsatz lag laut Bertelsmann-Bilanz 2019 bei 1,2 Milliarden Euro und 2020 bei rund 1,38 Milliarden Euro. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wuchs der Majorel-Umsatz laut Bertelsmann-Chef Thomas Rabe um 35 Prozent.
...

Quelle: finanzen.ch

Emissionspreis: 33,00 Euro
Erstnotierung: 24.09.2021


Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

Majorel Group Luxembourg S.A. Actions Nominatives EO 1

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz