Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: SAF-Holland - operatives Geschäft soll verkauft werden (WKN A0MU70)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 3
Anzahl Aufrufe: 479
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 12.08.2009 12:12   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
SAF-Holland - operatives Geschäft soll verkauft werden (WKN A0MU70)

12.08.2009

Lkw-Zulieferer SAF-Holland
Kurssturz ins Bodenlose


12. August 2009 Eine böses Erwachen beschert der Mittwoch den Aktionären des Lkw-Zulieferers SAF-Holland. Denn möglicherweise werden ihre Aktien wertlos. Das Unternehmen war aufgrund des Einbruchs des Lkw-Markts und wegen seiner hohen Verschuldung infolge der Übernahme durch Finanzinvestoren in die Krise geraten und arbeitete gemeinsam mit den finanzierenden Banken an einem Rettungsplan.

Nun schlagen die Gläubigerbanken vor, das operative Geschäft des Herstellers von Achsen und Kupplungen auszugliedern und auf einen Treuhänder zu übertragen, teilte SAF-Holland in der Nacht zum Mittwoch mit. Nur dann seien sie bereit, den Betrieb zu unterstützen und auf gesunde Beine zu stellen. Die Aktionäre der SAF-Holland SA müssten diesem Modell auf einer Hauptversammlung zwar mit Dreiviertelmehrheit zustimmen. Ihnen bliebe dann womöglich nur eine leere Unternehmenshülle. Der Kurs der Aktie stürzte am Morgen um knapp 60 Prozent auf 1,51 Euro ab.

[...]

Quelle: FAZ.net


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 12.08.2009 12:19   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Chart

Der 3-Jahres-Chart:

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 20.11.2009 00:20   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 12.08.2009 12:12

19.11.2009 | 07:08

SAF-HOLLAND S.A.: SAF-HOLLAND wieder in der Gewinnzone

SAF-HOLLAND S.A. / Quartalsergebnis

19.11.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

* September umsatzstärkster Monat des Jahres 2009
* Umsatz in den ersten neun Monaten: 316,4 Mio. Euro
* Bereinigtes EBIT wieder positiv: 1,2 Mio. Euro
* Starke Entwicklung beim Cashflow

Luxemburg, 19. November 2009 - Die SAF-HOLLAND S.A. hat im 3. Quartal
ergebnisseitig die Trendwende geschafft und wieder ein positives
bereinigtes operatives Ergebnis (EBIT) erzielt. Das Unternehmen profitierte
von der erfolgreichen Restrukturierung des operativen Geschäfts mit einem
umfassenden Kostensenkungsprogramm sowie von einer Umsatzstabilisierung und
ersten Erholungsanzeichen in den Absatzmärkten. SAF-HOLLAND hat
dementsprechend seine operative und finanzielle Aufstellung erfolgreich den
neuen Marktgegebenheiten angepasst und eine solide Grundlage geschaffen, um
seine Effizienz stetig zu verbessern.

Dr. Reiner Beutel, CEO der SAF-HOLLAND Gruppe: 'SAF-HOLLAND profitiert von
der konzernweiten Restrukturierung des operativen Geschäfts. Wir sind
schlanker und schlagkräftiger. Damit sind wir als weltweiter Zulieferer von
Qualitätssystemen und -komponenten für die Nutzfahrzeugindustrie bestens
positioniert, um am zu erwartenden Aufschwung überdurchschnittlich zu
partizipieren. Wir sehen bereits erste Signale der Erholung.'

Das Unternehmen hat zudem wichtige Fortschritte in den Verhandlungen mit
den kreditgebenden Banken erreicht, um die vorhandene Finanzierung neu zu
strukturieren und zu verlängern. Nach dem erst kürzlich verlängerten
Stillhalteabkommen zum 25. November, erwartet SAF-HOLLAND in Kürze den
Abschluss der Verhandlungen. Ziele der neuen Finanzierungsvereinbarung
sind, das Unternehmen langfristig auf eine solide Basis zu stellen und
ausreichend finanzielle Flexibilität für den Abschluss der operativen
Restrukturierung und die Rückkehr auf den Wachstumspfad zu schaffen.

[...]

Unternehmensportrait:
Die SAF-HOLLAND S.A. zählt mit rund 800 Mio. Euro Umsatz in 2008 und über
2000 Mitarbeitern zu einem der führenden Hersteller und Anbieter von
hochwertigen Produktsystemen und Bauteilen vorrangig für Trailer sowie für
Lkw, Busse und Wohnmobile. Die Produktpalette umfasst Achs- und
Federungssysteme, Sattel- und Anhängerkupplungen, Königszapfen und
Stützwinden. SAF-HOLLAND beliefert die Mehrzahl der weltweit namhaften
Anhänger- und Lkw-Produzenten. Über ein weltweites Service- und
Distributionsnetzwerk werden die Produkte an Original Equipment
Manufacturer (OEM), an Original Equipment Supplier (OES) und über den
Ersatzteilmarkt direkt an Endnutzer und Servicewerkstätten verkauft. Damit
hat sich SAF-HOLLAND als einer der wenigen Hersteller in seiner Branche
etabliert, der mit einer umfangreichen Produktpalette und einem weiten
Servicenetz international aufgestellt ist. SAF-HOLLAND S.A. ist seit Juli
2007 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.


Kontakt:
SAF-HOLLAND Group GmbH
Barbara Zanzinger
Hauptstraße 26
63856 Bessenbach

Phone +49 6095 301-617
barbara.zanzinger@safholland.de




19.11.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv
unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: SAF-HOLLAND S.A.
68-70, boulevard de la Pétrusse
L-2320 Luxembourg
Luxemburg
Telefon: +49 6095 301 - 0
Fax: +49 6095 301 - 260
E-Mail: info@safholland.de
Internet: http://www.safholland.com
ISIN: LU0307018795
WKN: A0MU70
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 30.11.2009 11:54   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Kreditlinie bis 2014 verlängert

29.11.2009 | 18:17

SAF-HOLLAND S.A.: Finanzierung bis 2014 gesichert

SAF-HOLLAND S.A. / Bankenkonsortium

29.11.2009

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

SAF-HOLLAND hat sich mit den kreditgebenden Banken auf eine
Restrukturierung und Verlängerung der bestehenden Kreditlinie von 316 Mio.
Euro bis zum Jahr 2014 geeinigt. Die Verhandlungen wurden erfolgreich
abgeschlossen. Der Konzern verbessert mit der neuen Vereinbarung seine
Finanzkraft und sichert sich Flexibilität und ausreichend Liquidität für
seinen langfristigen Wachstumsplan. SAF-HOLLAND ist nun gerüstet, um am
erwarteten Marktaufschwung im Truck- und Trailermarkt zu partizipieren. Die
Finanzierung berücksichtigt die seit Mitte 2008 deutlich veränderten
Rahmenbedingungen und schafft die Grundlage für eine gesicherte finanzielle
Zukunft.

Die neue Finanzierung beinhaltet folgende Kernpunkte:

Die seit Februar 2008 bestehende Finanzierung mit einer Kreditlinie von 316
Mio. Euro wird bis September 2014 verlängert. Die erste Tilgung erfolgt im
Februar 2012. Die neuen Konditionen berücksichtigen die veränderte Markt-
und Risikosituation. Die ursprünglich von den Banken geforderte
Treuhand-Struktur entfällt. Der Vertrag räumt dem Unternehmen zusätzliche
Liquidität und Flexibilität ein. Dafür erhalten die Banken eine leichtere
Sicherheitenverwertung im Fall einer bevorstehenen Zahlungsunfähigkeit oder
einer drohenden Insolvenz. Der neue Vertrag steht unter dem Vorbehalt der
Zustimmung einer außerordentlichen Hauptversammlung der SAF-HOLLAND S.A.

Die neue Finanzierung ist Teil einer umfassenden Restrukturierung. Bereits
frühzeitig hatte SAF-HOLLAND auf den deutlichen Markteinbruch in Folge der
weltweiten Wirtschaftskrise reagiert. Die Nachfrage im Truck- und
Trailer-Segment ist erheblich gesunken, auch wenn sich nunmehr die
Trailer-Märkte stabilisieren und im Truck-Markt erste Anzeichen einer
Erholung erkennbar sind. Ziel der operativen Restrukturierung sind
Einsparungen bei Lohn- und Sachkosten von 62 Mio. Euro bis Ende 2009. Dazu
wurden Standorte konsolidiert und Kapazitäten gesenkt. Durch Vorratsabbau
sank überdies der Net-Working-Capital-Bedarf erheblich.

Im Rahmen des Restrukturierungsprozesses hat das Board of Directors der
SAF-HOLLAND S.A entschieden, ihr Gremium zu verkleinern. Im Zuge dessen
wird Martin Schwab mit Abschluss der Finanzierungsvereinbarung als Mitglied
des Boards zurücktreten.


Luxemburg, der 29. November 2009
Das Board of Directors


Kontakt:
SAF-HOLLAND Group GmbH
Barbara Zanzinger
Hauptstraße 26
63856 Bessenbach

Phone +49 6095 301-617
barbara.zanzinger@safholland.de




29.11.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv
unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: SAF-HOLLAND S.A.
68-70, boulevard de la Pétrusse
L-2320 Luxembourg
Luxemburg
Telefon: +49 6095 301 - 0
Fax: +49 6095 301 - 260
E-Mail: info@safholland.de
Internet: http://www.safholland.com
ISIN: LU0307018795
WKN: A0MU70
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen