Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: wallstreet:online AG - Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG (WKN 550714)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 14
Anzahl Aufrufe: 1.360
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 26.08.2009 20:48   ( 3.712 Beiträge | Status: ok )
wallstreet:online AG - Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG (WKN 550714)

26.08.2009 | 19:31

wallstreet:online AG (WKN 550714): Halbjahresergebnis

wallstreet:online AG / Halbjahresergebnis

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Berlin, 26. August 2009 - wallstreet:online AG mit deutlichem
Ergebnisrückgang aufgrund eines schwierigen Marktumfelds.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr
2009 um 1.239 TEUR auf 1.388 TEUR zurückgegangen.

Gegenüber dem durch positive Sondereffekte aus der Veräußerung von
Internetdomains geprägten Vorjahreszeitraum ist das Ergebnis nach Steuern
und Zinsen von 2.218 TEUR im ersten Halbjahr 2009 deutlich auf -1.503 TEUR
zurückgegangen. Neben operativen Verlusten wirkten sich dabei auch
außerplanmäßige Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände des
Anlagevermögens in Höhe von 540 TEUR negativ aus. Das EBITDA (Gewinn vor
Zinsen, Steuern und Abschreibungen) ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
um 1.656 TEUR auf -856 TEUR gesunken.

Bedingt durch die bestehenden Verlustvorträge ist bei der Gesellschaft ein
Bilanzverlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals eingetreten.

Der Vorstand wird entsprechend § 92 Abs. 1 AktG unverzüglich eine
außerordentliche Hauptversammlung einberufen und ihr dies anzeigen. Der
Termin wird mit der vollständigen Einladungsbekanntmachung veröffentlicht.

Die Zahlen für das 1. Halbjahr 2009 werden am heutigen Tage vorgelegt.

wallstreet:online AG

Der Vorstand



Pressekontakt:

wallstreet:online AG
Sophie Fischer
Tel: +49 (0)30 20 456 444
s.fischer@wallstreet-online.de




26.08.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Mit wallstreet:online gehts also auch finanziell richtig abwärts...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 26.08.2009 20:50   ( 3.712 Beiträge | Status: ok )
Chart

Der 5-Jahres-Chart:

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 26.08.2009 21:07   ( 3.712 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 26.08.2009 20:48

In diesem Zusammenhang weise ich auf den Thread "Marktanteile der größten deutschen Börsenportale" hin...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 13.03.2010 00:45   ( 3.712 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Geschäftsjahr 2009

12.03.2010 | 15:21

wallstreet:online AG: wallstreet:online AG: Umsatz und Ergebnis von schwierigem Marktumfeld geprägt

wallstreet:online AG / Jahresergebnis

12.03.2010 15:21

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Berlin, 18.März 2010 - Die wallstreet:online AG (WKN 550714 / ISIN
DE0005507149) hat heute die Zahlen für das Jahr 2009 vorgelegt. Die
anhaltende Weltwirtschaftskrise und ein verschärftes Marktumfeld führten in
2009 zu Umsatzrückgängen. Die wallstreet:online AG erlöste im letzten
Geschäftsjahr 3.091 TEUR gegenüber 4.507 TEUR im Vorjahreszeitraum. Der
Jahresüberschuss betrug -2.047 TEUR gegenüber 185 TEUR im
Vorjahreszeitraum.

Die leichte Erholung und positive Entwicklung an den Börsen hat sich im
Werbemarkt bislang kaum bemerkbar gemacht, die Werbeausgaben befinden sich
nach wie vor auf niedrigem Niveau. Weiterhin hat sich im Jahr 2009 der
Druck auf die Tausenderkontaktpreise gegenüber 2008 nochmals verschärft.
Hierzu hat auch ein anhaltender Trend hin zu performanceorientierter
Vermarktung beigetragen.

Vor diesem Hintergrund wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr beschlossen, die
Agenturvermarktung mit Wirkung zum 1. Januar 2010 an den spezialisierten
Vermarkter Business Advertising GmbH auszulagern und die Kostenstruktur
dadurch weiter zu optimieren. In diesem Zusammenhang wurde auch die
Vermarktung von Drittportalen eingestellt. Der Fokus der
Vertriebsaktivitäten wird zukünftig auf Direktkunden aus dem Finanzbereich
liegen.

Es ist davon auszugehen, dass das Marktumfeld auch 2010 weiterhin schwierig
bleibt. Vor diesem Hintergrund wird die wallstreet:online AG ihr
konsequentes Kostenmanagement fortsetzen. Produktseitig werden die
wesentlichen Bereiche von Deutschlands führender Finanz-Community mit hoher
Priorität erneuert, um die Marktposition dauerhaft abzusichern.



Über http://www.wallstreet-online.de

wallstreet-online.de ist mit 430.000 Unique Usern (AGOF 2009-III)
Deutschlands führende Finanz-Community. Kein anderes Börsenportal verfügt
über eine vergleichbare Vielzahl von Meinungen, Fakten, Gerüchten und
Hintergrundinformationen zu einzelnen Aktien. Die Nutzer von
wallstreet-online.de verfassen täglich bis zu 20.000 neue Beiträge in über
50 themenspezifischen Diskussionsforen. Aktuelle Finanznachrichten und
Analysen renommierter Börsenexperten runden das Angebot ab und machen
wallstreet-online.de zum kompetenten Berater in allen Fragen zu Börse &
Geldanlage.


wallstreet:online AG
Sophie Fischer
Tel: +49 (0 30) 20 45 64 44
s.fischer@wallstreet-online.de




12.03.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Der Umsatz ging also im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Drittel zurück. Und wenn bei 3 Mio. Euro Umsatz 2 Mio. Euro Miese gemacht werden, dann läuft da einiges ziemlich schief (wallstreet:online ist schließlich kein Forschungsunternehmen)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 14.05.2010 16:57   ( 3.712 Beiträge | Status: ok )
Axel Springer verkauft wallstreet:online

14.05.2010

Medienhaus will sich auf Finanzen.net konzentrieren

Springer verkauft Wallstreet:online

Seit Wochen häufen sich die Gerüchte, jetzt ist es offiziell: Die Axel Springer AG verkauft Wallstreet:online, die Wallstreet:online capital AG und die ZertifikateJournal AG an das jeweilige Management. Laut Firmenbericht war “das zurückliegende Jahr" für die "Wallstreet:online AG eines der schwierigsten der Firmengeschichte”. Die Finanz-Community soll ein Minus von zwei Millionen Euro erwirtschaftet haben. Springer will sich künftig auf sein reichweitenstarkes Spezial-Portal finanzen.net konzentrieren.

[...]

Quelle: Meedia

Den 75,01%-Anteil an der wallstreet:online AG übernimmt der Gründer und ehemalige Vorstand André Kolbinger.

Den 75,1%-Anteil an der wallstreet:online capital AG übernehmen der Vorstandsvorsitzende René Krüger und der Prokurist Ewald Brunen.

Den 33,3%-Anteil der der ZertifikateJournal AG übernehmen die bisherigen Vorstände und Gründer Christian Röhl und Werner Heussinger.


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von interpol am 08.10.2010 13:31   ( 19 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 14.05.2010 16:57

aha,

dann ist also Herr Kolbinger für die Behandlung und Zensur der Beiträge im WO Forum verantwortlich.

Die popup Abzockbanner gehen somit auch auf sein Konto -
herzlichen Glückwunsch!


WOllte schon immer einmal unzensiert und nicht Ariviert schreiben...

Beitrag #6 von LordofShares am 27.05.2011 00:24   ( 3.712 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Geschäftsjahr 2010

wallstreet:online hat auch das Jahr 2010 mit einem deutlichen Verlust abgeschlossen, wie die Gesellschaft heute via DGAP mitteilte:

[...]

Die wallstreet:online AG erlöste im Gesamtjahr 2010 TEUR 2.195 (Vorjahreszeitraum: TEUR 3.091). Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) verbesserte sich auf TEUR -386 (Vorjahr: TEUR -1.288). Das Ergebnis nach Steuern und Zinsen beträgt TEUR -649 und liegt damit ebenfalls deutlich über Vorjahresniveau (TEUR -2.047).

[...]

Quelle und vollständige Pressemitteilung: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von aktiensammler am 27.07.2011 00:38   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Erhöhung er Gewinnprognose

Kaum zu glauben aber wohl wahr, W O erhöht seine Gewinnprognose nachdem man einen Strategieschwenk durchführte. Quelle: http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_549080

Beitrag #8 von LordofShares am 18.07.2012 00:34   ( 3.712 Beiträge | Status: ok )
Kapitalrückzahlung geplant

Die wallstreet:online AG plant eine Kapitalrückzahlung in Höhe von ca. 10 Cent je Aktie. 2013 soll es eine weitere Kapitalrückzahlung geben...

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #9 von LordofShares am 04.12.2012 01:45   ( 3.712 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt (neue WKN 550715)

03.12.2012

wallstreet:online AG

Berlin

WKN 550 714 / ISIN DE0005507149

Bekanntmachung über die Herabsetzung des Grundkapitals zum Zwecke der teilweisen Einstellung
in die Rücklagen und teilweisen Rückzahlung eines Teils des Grundkapitals an die Aktionäre
nach den Vorschriften über die ordentliche Kapitalherabsetzung nach §§ 222 ff. AktG durch Zusammenlegung der Aktien


Die ordentliche Hauptversammlung der wallstreet:online AG vom 13. November 2012 hat u. a. beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 8.860.990,00, eingeteilt in 8.860.990 nennwertlose auf den Inhaber lautende Stückaktien, nach den Vorschriften der ordentlichen Kapitalherabsetzung gemäß §§ 222 ff. AktG im Verhältnis 10:9 um EUR 886.099,00 auf EUR 7.974.891,00 herabzusetzen. Die Kapitalherabsetzung wird in der Weise durchgeführt, dass je zehn auf den Inhaber lautende Stückaktien zu neun auf den Inhaber lautende Stückaktien zusammengelegt werden. Der frei werdende Betrag wird teilweise zur Einstellung in die Rücklagen und teilweise zur Rückzahlung eines Teils des Grundkapitals an die Aktionäre verwendet. Gemäß § 225 Abs. 2 AktG dürfen Zahlungen an die Aktionäre aufgrund einer Herabsetzung des Grundkapitals erst nach Ablauf einer Frist von sechs Monaten nach der Bekanntmachung der Eintragung des Herabsetzungsbeschlusses im Handelsregister erfolgen.

Der Beschluss über die Herabsetzung des Grundkapitals durch Zusammenlegung von Aktien wurde am 29. November 2012 in das Handelsregister beim Amtsgericht Charlottenburg eingetragen und ist damit wirksam geworden.

Die Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis 10:9 erfolgt mit Wirkung zum Ablauf des 3. Dezember 2012, soweit Aktionäre jedoch einen nicht durch zehn teilbaren Bestand an Aktien haben, gilt für die sich darauf ergebenden Teilrechte (Aktienspitzen) das unten Gesagte.

Die konvertierten Stückaktien der wallstreet:online AG sind in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Der Anspruch der Aktionäre auf Einzelverbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Demgemäß werden die Aktionäre der wallstreet:online AG an dem von der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an konvertierten Stückaktien entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer mit einer entsprechenden Depotgutschrift beteiligt.

Mit Wirkung zum

4. Dezember 2012

erfolgt die Umstellung der Notierung der Aktien der wallstreet:online AG im Verhältnis 10:9 an der Frankfurter Wertpapierbörse. Vorliegende Börsenaufträge erlöschen mit Ablauf des 3. Dezember 2012.

Entsprechend werden die Depotbanken die Depotbestände an Stückaktien der wallstreet:online AG nach dem Stand vom 3. Dezember 2012, abends, umbuchen. An die Stelle von je zehn (10) Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE0005507149) treten neun (9) konvertierte Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE0005507156).

Soweit ein Aktionär einen nicht durch zehn teilbaren Bestand an Stückaktien hält, werden ihm Aktienspitzen (ISIN DE000A1PG8A2) eingebucht.

Eine Arrondierung zu Vollrechten (so genannte Spitzenregulierung) setzt einen entsprechenden Kauf- oder Verkaufsauftrag voraus. Die Aktionäre der wallstreet:online AG werden zur Durchführung einer erforderlichen Spitzenregulierung gebeten, ihrer jeweiligen Depotbank möglichst umgehend,

spätestens jedoch bis zum 18. Dezember 2012

wegen der Behandlung der Aktienspitzen, insbesondere des Verkaufs der Aktienspitzen oder des Zukaufs weiterer Aktienspitzen zwecks Arrondierung zu einer Aktie, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Die Depotbanken werden sich entsprechend der Weisung ihrer Kunden um einen Ausgleich der Aktienspitzen bemühen.

Verbleibende Aktienspitzen, die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können oder für die keine fristgerechte Weisung erteilt wurde, werden von der Baader Bank AG, Unterschleißheim, mit anderen Aktienspitzen zusammengelegt und als Vollrechte für Rechnung der Depotbanken verwertet. Die Verwertung der Aktienspitzen kann nach Maßgabe von § 226 Abs. 3 AktG oder freihändig vorgenommen werden. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der wallstreet:online AG sind nicht vorgesehen.

Die Preisfeststellung der konvertierten Stückaktien aus der Kapitalherabsetzung (ISIN DE0005509156, Börsenkürzel WSO2) im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse wird am 4. Dezember 2012 aufgenommen.

Die Auszahlung des Kapitalrückzahlungsbetrags an die Aktionäre erfolgt aufgrund der aktienrechtlichen Bestimmungen erst nach Ablauf einer Frist von sechs Monaten nach der Bekanntmachung der Eintragung der Kapitalherabsetzung in das Handelsregister und nachdem die Forderungen der Gläubiger, die sich fristgerecht gemeldet haben, gesichert oder befriedigt worden sind. Die Aktionäre brauchen hierzu nichts zu veranlassen. Die Auszahlung erfolgt über die jeweilige Depotbank, bei der die Aktien zum relevanten Stichtag verwahrt werden. Die Auszahlung wird voraussichtlich im Juni 2013 erfolgen.

Berlin, im Dezember 2012

wallstreet:online AG

Der Vorstand

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von schwerti am 04.12.2012 12:31   ( 36 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 04.12.2012 01:45

Jedenfalls ist w:o wegen Providerproblemen nicht erreichbar..........Das kenne ich auch von anderen Seiten, die "vorübergehend" nicht erreichbar waren.


Beitrag #11 von aktiensammler am 17.12.2012 02:41   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Der neue Chart nach der Zusammenlegung in Frankfurt:

Chart

Beitrag #12 von LordofShares am 05.06.2013 01:46   ( 3.712 Beiträge | Status: ok )
Kapitalrückzahlung wird durchgeführt

04.06.2013

wallstreet:online AG

Berlin

WKN 550 715 / ISIN DE0005507156

Bekanntmachung über die Kapitalrückzahlung im Rahmen einer ordentlichen Kapitalherabsetzung


Die ordentliche Hauptversammlung der wallstreet:online AG vom 13. November 2012 hat u. a. beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 8.860.990,00, eingeteilt in 8.860.990 nennwertlose auf den Inhaber lautende Stückaktien, nach den Vorschriften der ordentlichen Kapitalherabsetzung gemäß §§ 222 ff. AktG um EUR 886.099,00 auf EUR 7.974.891,00 herabzusetzen.

Dieser Beschluss wurde am 29. November 2012 in das beim Amtsgericht Charlottenburg geführte Handelsregister unter HRB 96260 B eingetragen. Die gemäß § 225 AktG für die Kapitalrückzahlung maßgebliche Bekanntmachung wurde am 04. Dezember 2012 nach § 10 HGB veröffentlicht.

Die Kapitalrückzahlung von

EUR 0,11 je Stückaktie

erfolgt mit Valuta 05. Juni 2013 über die Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main. Anspruch auf die Zahlung haben diejenigen Aktionäre, die am 04. Juni 2013 nach Börsenschluss Aktien der wallstreet:online AG in ihrem Depot gehalten haben. Die Aktionäre brauchen für die Auszahlung nichts zu veranlassen.

Berlin, im Juni 2013

wallstreet:online AG

Der Vorstand

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #13 von aktiensammler am 16.02.2014 15:32   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

wallstreet:online AG: Hauptversammlung beschließt erneut Sonderausschüttung

Berlin, 21. August 2013 - Die wallstreet:online AG (WKN 550715 / ISIN DE0005507156), Deutschlands größte Finanz-Community, hielt heute die ordentliche Hauptversammlung 2013 ab.

Auch in diesem Jahr wurde auf der Hauptversammlung eine Kapitalherabsetzung - dieses Mal im Verhältnis 26 zu 25 beschlossen. Nach erfolgter Kapitalherabsetzung wird die wallstreet:online AG dann Teile der verfügbaren Cash-Reserven als Sonderzahlung in Höhe von 4 Cent je Aktie nach Ablauf einer sechsmonatigen Wartefrist für die Rückzahlung des herabgesetzten Grundkapitals ausschütten.

Das Vorstandsmitglied Felix Plog scheidet mit Wirkung Ende September aus der wallstreet:online AG aus persönlichen Gründen aus. Felix Plog: 'Ich habe die Möglichkeit, zukünftig in einem international agierenden, stark wachsenden Startup außerhalb der Finanzbranche als Geschäftsführer mitzuwirken. Nach einer spannenden Zeit bei wallstreet:online ist dies eine neue Herausforderung, der ich mich gerne stellen möchte.' Zur Nachfolge von Herrn Plog im Vorstand ist noch keine Entscheidung gefallen. Der Aufsichtsrat strebt eine interne Lösung an.
...

Quelle: dgap.de

Die neue ISIN lautet DE000A1TNN18.

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

wallstreet:online AG Inhaber-Aktien o.N.

Beitrag #14 von aktiensammler am 16.02.2014 15:33   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 3 / 2013

...
Die Gesellschaft erlöste im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 503 TEUR (Vorjahreszeitraum: 414 TEUR). Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) verbesserte sich auf 13 TEUR (Vorjahr: -18 TEUR). Das Ergebnis nach Steuern und Zinsen beträgt -42 TEUR und liegt damit auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums (-43 TEUR).
...

Quelle: dgap.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen