Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: H5 B5 Media AG (jetzt FD Group AG) - Kurstreiberei (alte WKN 555540, neue WKN A1A6WB)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 55
Anzahl Aufrufe: 4.776
Sortierung: normal
Seiten: 1 | 2 | 3 [nächste Seite »]
Beitrag #0 von LordofShares am 02.10.2009 13:24   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
H5 B5 Media AG (jetzt FD Group AG) - Kurstreiberei (alte WKN 555540, neue WKN A1A6WB)

Vorsicht Abzocke: Der Kurs der H5B5-Aktien wird seit einigen Tagen gezielt hochgetrieben - von knapp 4 Cent Anfang September auf 15 Cent in der Spitze (aktuell ca. 12 Cent):

Chart

Quelle: BigCharts.com

Fundamental gerechtfertigt ist dieser Kursanstieg in keinster Weise - im Gegenteil: Die außerordentliche Hauptversammlung vom 18.04.2008 hat eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis 100:1 beschlossen, im Zuge derer die Aktien im selben Verhältnis zusammengelegt werden. Dadurch reduziert sich das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 5,1 Mio. Euro (eingeteilt in ebensoviele Aktien) auf nur noch 51.000 Euro. Anschließend wird eine große Barkapitalerhöhung im Verhältnis 1:40 (!) durchgeführt, um die Gesellschaft mit frischem Geld auszustatten. Dieses Geld soll (natürlich) von den Altaktionären eingezahlt werden, die also, um eine Verwässerung ihres Anteils zu verhindern, für je 2,5 alte Aktien eine neue zum Preis von 1 bis 1,5 Euro nachkaufen müssen (d.h., mit 2.500 alten Aktien müsste man bereits 1.000 bis 1.500 Euro nachschießen). Diese harten Kapitalmaßnahmen dienen wohlgemerkt nur der Rekapitalisierung der Gesellschaft, ihre spätere Verwendung ist bisher völlig ungewiss. Vermutlich wird H5B5 aber ähnlich enden wie Helio Biotech - als Beteiligungsgesellschaft (siehe den Thread "HELIO Biotech AG (jetzt Aureum Realwert) - Neuausrichtung als Beteiligungsgesellschaft")... [rolleyes]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 04.12.2009 22:38   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Dummenfänger wieder aktiv

Heute waren die Dummenfänger mal wieder in den Aktien der H5 B5 Media AG aktiv. Als Grundlage diente die nachfolgende Adhoc:

04.12.2009 | 17:33

EANS-Adhoc: H5 B5 Media AG
Fortsetzung der Gesellschaft nach Beendigung des Insolvenzverfahrens


--------------------------------------------------------------------------------
Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------


04.12.2009

Die H5 B5 Media AG (WKN 555540, ISIN DE0005555403) hat das Insolvenzplanverfahren erfolgreich abgeschlossen. Heute wurde die Eintragung der Fortsetzung der Gesellschaft vom Amtsgericht München mitgeteilt. Die H5 B5 Media AG hat damit die letzte Hürde zur Neuausrichtung der Gesellschaft genommen und wird zum Jahresanfang 2010 die beschlossene Kapitalerhöhung mit einem Volumen von bis zu Euro 3 Mio. umsetzen.

Über das Vermögen der H5 B5 Media AG wurde am 1. September 2002 vom Amtsgericht München das Insolvenzverfahren eröffnet. Die werthaltigen Vermögenswerte hatte der Insolvenzverwalter rasch veräußert, womit ein Großteil der Arbeitsplätze beim Erwerber erhalten werden konnte. Nachdem in den Folgejahren die Verwertung der übrigen Vermögensgegenstände weiter voranschritt, fasste die Hauptversammlung am 18. April 2008 weitgehende Beschlüsse zur Sanierung der Gesellschaft. Nach Verhandlungen mit den Gläubigern bezüglich ihrer Restforderungen wurde am 2. September 2008 ein Insolvenzplan mit dem Ziel der Entschuldung und der Fortsetzung der Gesellschaft bei Gericht eingereicht. Die Gläubiger gaben am 26. November 2008 hierfür ihre Zustimmung.

Das Insolvenzverfahren wurde mit Beschluss des Insolvenzgerichts München vom 10. Juli 2009 nach rechtskräftiger Bestätigung des Insolvenzplans aufgehoben. Die H5 B5 Media AG ist seitdem von ihren Altlasten aus Zeiten vor der Insolvenz entschuldet. Zur Fortsetzung der Gesellschaft war jedoch noch ein formaler Beschluss des Amtsgerichts München erforderlich. Dieser wurde nach umfangreicher Dokumentation der Vergangenheit und Bestätigung durch einen Wirtschaftsprüfer schließlich am 1. Dezember 2009 erteilt.

Der im letzten Jahr neu besetzte Aufsichtsrat und Vorstand der Gesellschaft hat sämtliche Vorbereitungen zur Umsetzung der in 2008 beschlossenen Kapitalmaßnahmen getroffen. Voraussichtlich ab 11. Januar 2010 werden ausschließlich den bestehenden Aktionären junge Aktien im Verhältnis 5 : 2 zum Ausgabepreis von Euro 1,50 über ihre jeweiligen Depotbanken zum Bezug angeboten. Das heißt für jeweils 5 alte Aktien kann ein Aktionär 2 junge Aktien durch Zuzahlung von Euro 1,50 je Aktie erwerben. Ein Bezugsrechthandel wird aus Kostengründen nicht stattfinden, von anderen Aktionären nicht bezogene Aktien können jedoch im Rahmen eines Überbezugs erworben werden.

Die Gesellschaft hat in den letzten Monaten eine Vielzahl von Projekten zur Wiederaufnahme des Geschäfts geprüft. Hierunter befanden sich beispielsweise der Kompletterwerb eines DVD-Rechtepakets mit Oscar prämierten Filmen oder auch eine Beteiligung an einem innovativen Musik- / Plattenlabel sowie vieles mehr. Die Prüfungstätigkeiten und Verhandlungen werden weitergeführt, um das bestmögliche Ergebnis für die H5 B5 Media AG (künftig firmierend unter Omiris AG) zu erzielen.

Die Website unter den Adressen http://www.h5b5-ag.de und http://www.omiris.de wird in den nächsten Wochen komplett erneuert. Künftig erhalten die Aktionäre hier jeweils aktuelle Informationen über die Neuausrichtung der Gesellschaft.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Rückfragehinweis:

Robert Zeiss
Telefon: +49(0)89 5457 8550
E-Mail: zeiss@h5b5-ag.de

Branche: Medien
ISIN: DE0005555403
WKN: 555540
Börsen: Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard

Quelle: na-presseportal

Das ist viel Text mit wenig Neuem. Die Eintragung des Fortsetzungsbeschlusses ins Handelsregister war nach der erfolgreichen Entschuldung der AG, die bereits am 15.07.2009 mit der Aufhebung des Insolvenzverfahrens abgeschlossen wurde, reine Formsache. Trotzdem nutzten gewisse Dummenfänger diese eigentlich völlig belanglose Nachricht, um den Aktienkurs massiv hochzutreiben (siehe Chart).

Den Dummenfängern zusätzlich in die Karten spielte der Umstand, dass die vor der Kapitalerhöhung anstehende Kapitalherabsetzung im Verhältnis 100:1 in der Adhoc nicht explizit erwähnt wurde. Im wallstreet:online-Forum wird deshalb jetzt sogar gemutmaßt, die Kapitalherabsetzung wäre einfach abgeblasen worden. Das ist jedoch vollkommener Blödsinn. Ohne vorherige Kapitalherabsetzung würde niemand auch nur eine einzige neue Aktie kaufen (nichtmal Carthago!), da diese je 1,5 Euro kosten werden (ein Mindestpreis von 1 Euro ist sogar gesetzlich vorgeschrieben). Und ohne neue Aktien kommt kein Geld in die Kasse, d.h. die Gesellschaft könnte gleich wieder Insolvenz anmelden... [rolleyes]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 07.12.2009 10:50   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 04.12.2009 22:38

Wer hätts gedacht: Die Kapitalherabsetzung im Verhältnis 100:1 wurde sogar schon durchgeführt ! Die Eintragung derselben ins Handelsregister erfolgte am 01.12.2009. Das Grundkapital der H5 B5 Media AG beträgt damit aktuell 51.000 Euro. Anzumerken ist hierbei jedoch, dass die Kapitalherabsetzung noch nicht börsentechnisch umgesetzt wurde, d.h. es gibt nach wie vor 5,1 Mio. H5B5-Aktien. Damit befindet sich H5 B5 Media im Moment in derselben Situation wie die Amictus AG (siehe den Thread "Kuriose Situation bei der Amictus AG, früher BinTec Comm.")...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 06.01.2010 16:38   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt, Kapitalerhöhung steht an

06.01.2010

H5 B5 Media AG

München

ISIN: DE0005555403 und DE000A1CRQL9

Bekanntmachung über die Herabsetzung des Grundkapitals mit gleichzeitiger Bezugsaufforderung zur Zeichnung neuer Aktien der H5 B5 Media AG (nachfolgend „Gesellschaft“ genannt).

I. Kapitalherabsetzung


In der außerordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am 18. April 2008 wurde unter anderem beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 5.100.000,--, eingeteilt in 5.100.000 Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,-- je Stückaktie um EUR 5.049.000 auf EUR 51.000,-- herabzusetzen. Die Herabsetzung des Grundkapitals erfolgt nach den Vorschriften der vereinfachten Kapitalherabsetzung (§§ 229 ff. AktG) zum Zweck, Wertminderungen auszugleichen und sonstige Verluste zu decken. Der Vorstand ist ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats die weiteren Einzelheiten der Kapitalherabsetzung sowie der Durchführung festzulegen.

Am 8. Januar 2010 nach Börsenschluss werden die 5.100.000 Stückaktien durch die Depotbanken und die Clearstream Banking AG im Verhältnis 100 zu 1 zusammengelegt. Für je einhundert Stückaktien (ISIN: DE0005555403 bzw. DE000A1CRQL9) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,-- je Stückaktie erhalten unsere Aktionäre eine konvertierte Stückaktie (ISIN DE000A1A6WB2 für zusammengelegte börsennotierte Aktien der vorherigen ISIN DE0005555403 und DE000A1CRRL7 für zusammengelegte nicht börsennotierte Aktien der vorherigen ISIN DE000A1CRQL9) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,-- je Stückaktie.

Soweit sich aufgrund des Zusammenlegungsverhältnisses Aktienspitzen (ISIN: DE000A1A6WA4) ergeben, werden sich die Depotbanken üblicherweise auf Weisung ihrer Kunden um einen Spitzenausgleich bemühen. Aktienspitzen, die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden, werden von der Bezugsstelle mit anderen Spitzen zusammengelegt und von ihr für Rechnung der Beteiligten verwertet.

Erstattungen von Seiten der Gesellschaft für von Depotbanken etwaig erhobene Gebühren sind nicht vorgesehen.

Vorliegende Börsenaufträge verlieren mit Ablauf des 8. Januar 2010 ihre Gültigkeit.

II. Kapitalerhöhung

Gleichzeitig wurde auf der oben genannten Hauptversammlung beschlossen, das herabgesetzte Grundkapital durch eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen im Verhältnis 1 zu 40 (nach Kapitalherabsetzung) von EUR 51.000,-- um bis zu EUR 2.040.000,-- auf bis zu EUR 2.091.000,-- durch Ausgabe von bis zu 2.040.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,-- je Aktie zu erhöhen. Die neuen Aktien sind mit voller Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2010 ausgestattet. Der Ausgabepreis der Aktien beträgt EUR 1,50 je Aktie. Der Vorstand wurde ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats weitere Einzelheiten der Kapitalerhöhung sowie der Durchführung festzulegen.

Die neuen Stückaktien werden den Aktionären der Gesellschaft im Wege des mittelbaren Bezugsrechts gem. § 186 Abs. 5 AktG über die Bankhaus Neelmeyer AG, Bremen, in der Zeit

vom 11. bis zum 29. Januar 2010 (12:00 Uhr)

zum Bezugspreis von EUR 1,50 je Stückaktie im Verhältnis 5 zu 2 (vor Kapitalherabsetzung) zum Bezug angeboten. Aufgrund ihres Bestandes an H5 B5 Media AG Aktien am 8. Januar 2010 nach Börsenschluss, werden den Aktionären Bezugsrechte im Verhältnis 1 zu 1 (vor Kapitalherabsetzung) eingebucht, wobei 5 Bezugsrechte zum Bezug von 2 neuen Aktien berechtigen. Der Bezug einer Aktie ist möglich.

Vom Beginn der Bezugsfrist an werden die alten Aktien „ex-Bezugsrecht“ notiert.

Die Aktionäre sind aufgefordert, ihr Bezugsrecht (ISIN: DE000A1A6WC0) auf die neuen Aktien zur Vermeidung des Ausschlusses innerhalb der genannten Frist bei ihrer Depotbank oder bei der Gesellschaft während der üblichen Geschäftsstunden geltend zu machen.

Die neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung erhalten die ISIN: DE000A1A6WD8. Der Bezugspreis ist bei Ausübung der Bezugsrechte, spätestens jedoch am 29. Januar 2010, auf das Konto Nr.: 141629, BLZ: 29020000; IBAN: DE86290200000000141629, BIC: NEELDE22, bei der Bankhaus Neelmeyer AG, Bremen, „wg. Kapitalerhöhung H5 B5 Media AG“ einzuzahlen. Ein Bezugsrechtshandel findet nicht statt. Nicht ausgenutzte Bezugsrechte verfallen nach Ablauf der Bezugsfrist ersatzlos. Für den Bezug kann die übliche Bankprovision des depotführenden Instituts berechnet werden.

Soweit der Gesellschaft neue Aktien aus nicht ausgeübten Bezugsrechten zur Verfügung stehen, wird ausschließlich den Altaktionären ein Bezug weiterer Aktien - ohne die Garantie der Zuteilung - zu gleichen Ausgabebedingungen angeboten. Zeichnungen über das gesetzliche Bezugsrecht hinaus sind ebenfalls bis spätestens zum 29. Januar 2010 (12:00 Uhr) und über die jeweilige Depotbank des Aktionärs anzumelden.

Die Zuteilung von Zeichnungsaufträgen wird unter Wahrung des Gleichbehandlungsgrundsatzes erfolgen, d. h. die Zuteilung dieser Aktien erfolgt im Verhältnis auf den Altbestand der Aktionäre. Bezugserklärungen für den ordentlichen sowie für den optionalen Bezug können nur berücksichtigt werden, wenn bis spätestens 29. Januar 2010 der Bezugspreis auf dem genannten Konto bei der Bankhaus Neelmeyer AG gutgeschrieben ist. Entscheidend für die Einhaltung der Frist ist jeweils der Eingang der Bezugsanmeldung, der benötigten Bezugsrechte für den ordentlichen Bezug sowie der Bezugspreise bei der genannten Stelle. Erfolgt innerhalb der Frist nur eine Teilzahlung, so ist die Zuteilung der neuen Aktien auf die Höhe der Teilzahlung beschränkt.

Die gezeichneten Aktien werden unmittelbar nach Ablauf der Bezugsfrist zur Eintragung in das Handelsregister angemeldet. Nach erfolgter Eintragung werden die neuen Aktien durch Hinterlegung einer Globalurkunde bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt, verbrieft. Die Lieferung der neuen Aktien ist abhängig von der Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister und kann sich daher möglicherweise erheblich verzögern. Bis zu einer endgültigen Gutschrift der Globalurkunde sind die aus der Kapitalerhöhung resultierenden Aktien daher nicht lieferbar. Die Zeichnung ist unverbindlich, wenn die Durchführung der Kapitalerhöhung nicht spätestens bis zum 30. Juni 2010 in das Handelsregister eingetragen worden ist. Sollten vor Einbuchung der neuen Aktien in die Depots der jeweiligen Erwerber bereits Leerverkäufe erfolgt sein, trägt allein der Verkäufer das Risiko, seine durch einen Leerverkauf eingegangenen Verpflichtungen nicht durch rechtzeitige Lieferung von neuen Aktien erfüllen zu können.

Nach Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister und nach Herstellung der Verbriefung ist eine Handelsaufnahme der neuen Aktien im Freiverkehr einer deutschen Wertpapierbörse vorgesehen. Die Gesellschaft wird innerhalb der gesetzlichen Frist über einen Antrag auf Zulassung der neuen Aktien zum Börsenhandel im Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse entscheiden.

München, im Januar 2010

H5 B5 Media AG

Der Vorstand

Quelle: elektronischer Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 13.01.2010 01:32   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 06.01.2010 16:38

Die Kurstreiber scheinen immernoch nicht aufzugeben: Auch heute wurde der Aktienkurs wieder hochgekauft (zuletzt 2,00 Euro Geld), obwohl die Kapitalherabsetzung / Aktienzusammenlegung inzwischen umgesetzt ist und die Bezugsrechte für die anstehende Kapitalerhöhung bereits abgespalten wurden. Der Buchwert pro Aktie wird nach der Kapitalerhöhung bei knapp 1,50 Euro liegen (derzeit noch bei 0), und dort wird sich mittelfristig auch der Aktienkurs einpendeln (falls die Kurstreiber nicht ständig dazwischenfunken)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von LordofShares am 27.01.2010 01:01   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Option auf Rechtevermarkter für Filmmusik

Wie vermutet, soll die H5 B5 Media AG (zumindest vorerst) eine Beteiligungsgesellschaft werden:

26.01.2010 | 06:00

Adhoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

H5 B5 Media AG erhält Option auf Rechtevermarkter für Filmmusik

München (pta/26.01.2010/06:00) - Die H5 B5 Media AG, München (künftig: Omiris AG) hat heute eine Option auf ein Musik- / Plattenlabel unterzeichnet. Inhalt dieser Option ist das Recht zum Erwerb einer Beteiligung an einem innovativen Rechtevermarkter für Filmmusik. Der Wert der Investition wird von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer noch ermittelt. Bei einem positiven Prüfungsergebnis wird die H5 B5 Media AG die Option ausüben und damit zeitnah nach Beendigung der aktuell laufenden Kapitalerhöhung ihre erste Beteiligung erwerben. Im Falle der Nichtausübung der Option nach Beendigung der Prüfungsphase entstehen keine Kosten.

[...]

Quelle: pressetext


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #6 von LordofShares am 02.02.2010 21:23   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Kapitalerhöhung durchgeführt

02.02.2010 | 11:15

Adhoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

H5 B5 Media AG erhöht Eigenkapital um Euro 627.000 / Umfirmierung in Omiris AG

München (pta/02.02.2010/11:15) - Die H5 B5 Media AG hat mit erfolgreicher Durchführung ihrer Kapitalmaßnahmen den letzten Schritt der Sanierung umgesetzt. Im Kreise der bestehenden Aktionäre wurden 417.708 junge Aktien (ISIN DE000A1A6WD8) zu einem Ausgabepreis von jeweils Euro 1,50 platziert. Die Gesellschaft erhält damit Euro 626.562,00 an neuen Eigenmitteln. Zusammen mit den 51.000 konvertierten Altaktien (ISIN DE000A1A6WB2 sowie ISIN DE000A1CRRL7) wird sich die Gesamtzahl der stimmberechtigten Stückaktien künftig auf 468.708 belaufen.

Die gezeichneten Aktien werden nun gemeinsam mit der beschlossenen Umfirmierung in Omiris AG sowie weiteren Satzungsänderungen dem Handelsregister zur Eintragung angemeldet. Nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister und Herstellung der Verbriefung erfolgt die Lieferung der neuen Aktien. Die alten und neuen Aktien können erst nach der ordentlichen Hauptversammlung, die über die Gewinnverwendung für das Rumpfgeschäftsjahr 2009-II beschließt, zusammengelegt werden. Die zwischenzeitliche Einbeziehung der jungen Aktien in den Freiverkehr einer deutschen Wertpapierbörse ist vorgesehen.

Vor dem Hintergrund der Höhe der eingesammelten Finanzmittel werden die Prüfungstätigkeiten und Verhandlungen zum Erwerb einer Beteiligung nun weitergeführt. Eine Entscheidung wird jedoch nicht vor der Eintragung der Kapitalerhöhung und damit voraussichtlich erst im März 2010 erfolgen. Die nächste ordentliche Hauptversammlung ist für Sommer 2010 geplant, es werden die Jahresabschlüsse sämtlicher vergangener Geschäftsjahre seit der Insolvenzeröffnung vorgelegt. Weitere Informationen zur Gesellschaft finden sich auf der neu gestalteten Internetseite unter http://www.omiris.de.

Aussender: 	H5 B5 Media AG
Ansprechpartner: Robert Zeiss
Tel.: 089 - 5457 8550
E-Mail: zeiss@omiris.de
Website: http://www.omiris.de
ISIN(s): DE000A1A6WB2
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart


(Ende)

Quelle: pressetext

Statt über 2 Mio. neuer Aktien wurden nun also nur knapp 420.000 Stück platziert, der maximale Umfang der Kapitalerhöhung mithin nur zu ca. 21% ausgeschöpft. Dass Carthago sich nicht den ganzen Rest geholt hat, liegt wohl an der geplanten Neuausrichtung als Beteiligungsgesellschaft (dafür braucht man keine Mehrheitsbeteiligung, sondern nur soviele Aktien, um auf den Hauptversammlungen das Sagen zu haben). Vielleicht wollte (oder konnte?) Carthago aber auch nicht mehr Geld in diese AG stecken...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von LordofShares am 01.04.2010 00:44   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Umbenennung vollzogen

Die neue Firma "Omiris AG" wurde zusammen mit der kürzlich durchgeführten Kapitalerhöhung am 24.03.2010 ins Handelsregister des Amtsgerichts München eingetragen. Das Grundkapital beträgt nun 469.078 Euro (eingeteilt in ebensoviele Aktien)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von LordofShares am 17.06.2010 14:17   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 02.02.2010 21:23

17.06.2010

Zulassungsbeschluss

Zum regulierten Markt wurden

Stück 1.000
(Euro 1.000,00)
auf den Inhaber lautende Stammaktien
in Form von nennwertlosen Stückaktien
aus der Kapitalerhöhung vom März 2002 aus genehmigtem Kapital
- mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je Euro 1,00 -
und Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2001

- ISIN: DE000A1CRRL7 -
(bzw. ab Notierungsaufnahme: ISIN: DE000A1A6WB2)

sowie

Stück 418.078
(Euro 418.078,00)
junge, auf den Inhaber lautende Stammaktien
in Form von nennwertlosen Stückaktien
aus der Kapitalerhöhung vom März 2010 aus genehmigtem Kapital
- mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je Euro 1,00 -
und Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2010

- ISIN: DE000A1A6WD8 -
(bzw. ab Dividendengleichstellung: ISIN: DE000A1A6WB2)

- jeweils dauerhaft globalverbrieft -

der

Omiris AG, München,

zugelassen.

Frankfurt am Main, 17.06.2010

Frankfurter Wertpapierbörse
Geschäftsführung

Quelle: Deutsche Börse


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #9 von LordofShares am 15.09.2010 00:24   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Börsenmantel Convertis AG von Carthago übernommen

14.09.2010

Convertis AG

München


Die Omiris AG, München, hat uns gemäß § 20 AktG mitgeteilt, dass ihr eine Mehrheitsbeteiligung an unserer Gesellschaft gehört.

Die Carthago Capital AG hat uns gemäß § 20 AktG mitgeteilt, dass ihr keine meldepflichtige Beteiligung an unserer Gesellschaft mehr gehört.

Die Carthago Value Invest SE hat uns gemäß § 20 AktG mitgeteilt, dass ihr keine meldepflichtige Beteiligung an unserer Gesellschaft mehr gehört.

Der Vorstand

Quelle: elektronischer Bundesanzeiger

Offenbar war die im Thread zur B.A.U.M. AG geäußerte Vermutung, dass die Omiris AG von Carthago bis auf weiteres als Sammellager für Beteiligungen an (potentiellen) Börsenmänteln verwendet wird, garnicht so falsch. So kommt das Geld zurück zur Mutter, während das Risiko in die von ihr kontrollierten Beteiligungsgesellschaften verlagert wird...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von LordofShares am 07.10.2010 01:13   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Listing Partner der Deutschen Börse

06.10.2010 | 17:00

Adhoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

Omiris AG: Listing Partner der Deutsche Börse AG / Gründung der Omiris Consult Ltd.
Neuer Geschäftsbereich: Corporate Finance Beratung für den Mittelstand

München (pta/06.10.2010/17:00) - Die Omiris AG wird seit dieser Woche von der Deutsche Börse AG als Listing Partner geführt. Listing Partner sind ausgewählte Kapitalmarktspezialisten für Börsenaspiranten und bereits gelistete Unternehmen. Für Gesellschaften, die eine Notierungsaufnahme im Entry Standard anstreben, ist die vorangehende Mandatierung eines Deutsche Börse Listing Partners obligatorisch.

Bei der Prüfung eigener Investments im Laufe des letzten Jahres wurde ein umfangreiches Kontaktnetzwerk aufgebaut und es wurden bereits vereinzelt börsennahe Beratungsdienstleistungen für den Mittelstand erbracht. Im August 2010 beschloss die Hauptversammlung der Omiris AG daraufhin eine Erweiterung des Unternehmensgegenstands. Neben Beteiligungen aus der Medienbranche kann seitdem in Gesellschaften weiterer Branchen investiert werden. Zusätzlich zur Beratung eigener Beteiligungen bietet die Omiris AG ihre Expertise im Finanzbereich nun auch externen Gesellschaften an. Die Dienstleistungen reichen von der Organisation von Börsengängen (IPO) und Handelsaufnahmen (Listings) über die Durchführung von Kapitalmaßnahmen und Unternehmensbewertungen bis hin zu innovativen Kapitalmarktservices. Hierfür wurde in den vergangenen Wochen ein Team zur Corporate Finance Beratung zusammengestellt und Kontakte zu nationalen und internationalen Mandanten aufgebaut. Der deutsche Mittelstand wird aus den Büros in München und Bremen betreut, internationale Mandanten werden über die neu gegründete Omiris Consult Ltd., London, angesprochen.

Aufgrund prosperierender Kapitalmärkte, erfolgreich durchgeführter Kapitalmaßnahmen im Milliardenvolumen und vereinzelter Börsengänge wird für das kommende Jahr ein gesteigertes Interesse an IPOs und Listings erwartet. Hierfür sprechen aus Investorensicht der Mangel an vernünftigen Anlagealternativen sowie umfangreiche Liquiditätsreserven. Auf Emittentenseite entstand zuletzt eine gut gefüllte "IPO-Pipeline", aus der die Kapitalmärkte nun die erfolgversprechendsten Unternehmen herausselektieren können. Voraussichtlich noch im laufenden Kalenderjahr wird die Omiris AG zumindest ein Listing begleiten sowie eine Investorenkonferenz ausrichten.

Weitere Informationen zur künftigen Unternehmensausrichtung finden sich auf der neu gestalteten Website http://consult.omiris.de.

(Ende)

Aussender: 	Omiris AG
Ansprechpartner: Robert Zeiss
Tel.: +49 (0) 89 / 5457 8550
E-Mail: zeiss@omiris.de
Website: www.omiris.de
ISIN(s): DE000A1A6WB2 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Düsseldorf

Quelle: pressetext


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #11 von LordofShares am 24.03.2011 12:29   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Daniel Kühn überschreitet 5%-Meldeschwelle

Die Omiris AG teilte gestern mit, dass Daniel Kühn, Deutschland, seinen Stimmrechtsanteil an der Omiris AG am 17.03.2011 auf 7,35% erhöht hat (Überschreitung der 5%-Meldeschwelle).

Die 3%-Meldeschwelle hat Daniel Kühn bereits am 13.01.2011 überschritten, sein Stimmrechtsanteil betrug an diesem Tag 4,16% (siehe die diesbezügliche Stimmrechtsmitteilung der Omiris AG vom 17.01.2011)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #12 von LordofShares am 17.06.2011 00:32   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Herr Frank überschreitet 5%-Meldeschwelle

Die Omiris AG teilte heute mit, dass ein gewisser Herr Frank, Deutschland, seinen Stimmrechtsanteil an der Omiris AG am 06.05.2011 auf 5,2% erhöht hat (Überschreitung der 5%-Meldeschwelle)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #13 von LordofShares am 09.07.2011 00:56   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 17.06.2011 00:32

Aha, der Herr Frank hat also auch einen Vornamen: Wie die Omiris AG heute als Korrektur / Ergänzung zur Stimmrechtsmitteilung vom 16.06.2011 mitteilte, handelt es sich um Herrn Matthias Frank. Außerdem hat er am 06.05.2011 nicht nur die 5%- sondern auch die 3%-Meldeschwelle überschritten...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #14 von LordofShares am 08.10.2011 01:17   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Thomas Moroder überschreitet 5%-Meldeschwelle

Die Omiris AG teilte heute mit, dass Thomas Moroder, Deutschland, seinen Stimmrechtsanteil an der Omiris AG am 04.10.2011 auf 7,24% erhöht hat (Überschreitung der 5%-Meldeschwelle).

Die 3%-Meldeschwelle hat Thomas Moroder bereits am 09.05.2011 überschritten, sein Stimmrechtsanteil betrug an diesem Tag 3,43% (siehe die diesbezügliche Stimmrechtsmitteilung der Omiris AG vom 11.05.2011)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #15 von LordofShares am 10.04.2012 22:53   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
my brunswick plus AG überschreitet 3%-Meldeschwelle

Die Omiris AG teilte heute mit, dass die "my brunswick plus AG", Braunschweig, ihren Stimmrechtsanteil an der Omiris AG am 04.04.2012 auf 3,31% erhöht hat (Überschreitung der 3%-Meldeschwelle)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #16 von LordofShares am 11.06.2012 22:46   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
my brunswick plus AG unterschreitet 3%-Meldeschwelle

Die Omiris AG teilte heute mit, dass die "my brunswick plus AG" ihren Stimmrechtsanteil an der Omiris AG am 04.05.2012 auf 0% gesenkt hat (Unterschreitung der 3%-Meldeschwelle)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #17 von LordofShares am 16.07.2014 01:54   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Vanessa Beuttenmüller überschreitet 3%-Meldeschwelle

Die Omiris AG teilte heute mit, dass Vanessa Beuttenmüller ihren Stimmrechtsanteil an der Omiris AG am 11.07.2014 auf 3,36% erhöht hat (Überschreitung der 3%-Meldeschwelle). Die diesen Stimmrechtsanteil verbriefenden Aktien werden vollständig von der von ihr kontrollierten Nordwert Beteiligungs GmbH gehalten. Wir wissen aber inzwischen (siehe den Thread zur F.A.M.E. AG), dass hinter der Nordwert Beteiligungs GmbH eigentlich Rüdiger Beuttenmüller steckt. Der dreht ja nun offenbar wieder so richtig auf...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #18 von LordofShares am 23.07.2014 01:44   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Vanessa Beuttenmüller überschreitet 5%-Meldeschwelle

Die Omiris AG teilte heute mit, dass Vanessa Beuttenmüller ihren Stimmrechtsanteil an der Omiris AG am 17.07.2014 auf 5,33% erhöht hat (Überschreitung der 5%-Meldeschwelle). Die diesen Stimmrechtsanteil verbriefenden Aktien werden vollständig von der von ihr kontrollierten Nordwert Beteiligungs GmbH gehalten...

Was im Vergleich zur F.A.M.E.-Abzocke noch fehlt, ist die Dumm-Pusherei in den Zocker-Börsenforen. Aber das wird sicherlich noch kommen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #19 von LordofShares am 26.07.2014 02:00   ( 3.674 Beiträge | Status: ok )
Rocco Ciano überschreitet 5%-Meldeschwelle

Die Omiris AG teilte heute mit, dass ein gewisser Rocco Ciano, Deutschland, seinen Stimmrechtsanteil an der Omiris AG am 22.07.2014 auf 9,51% erhöht hat (Überschreitung der 3%- und der 5%-Meldeschwelle). Die diesen Stimmrechtsanteil verbriefenden Aktien werden vollständig von der von ihm kontrollierten "ABT Terrain- u. Beteiligungsgesellschaft mbH", Wattenheim, gehalten...

Da am 22.07.2014 in Frankfurt nichtmal 7.000 Omiris-Aktien gehandelt wurden, muss der Erwerb (zumindest größtenteils) außerbörslich erfolgt sein. Wer war der Abgeber ?


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Seiten: 1 | 2 | 3 [nächste Seite »]
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen