Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: SEE Real Estate AG - neuer Mehrheitsaktionär (WKN A0KEZW)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 5
Anzahl Aufrufe: 382
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 26.11.2009 00:20   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
SEE Real Estate AG - neuer Mehrheitsaktionär (WKN A0KEZW)

25.11.2009 | 12:34

RCM Beteiligungs AG: Mehrheitserwerb an der SEE Real Estate AG, Stuttgart

RCM Beteiligungs AG / Firmenübernahme

25.11.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

RCM Beteiligungs AG: Mehrheitserwerb an der SEE Real Estate AG, Stuttgart

Sindelfingen, 25. November 2009

Die RCM Beteiligungs AG hat als führende Gesellschaft zusammen mit ihrem
Konzerntochterunternehmen, der SM Wirtschaftsberatungs AG, mehr als 50 %
der Aktien der SEE Real Estate AG übernommen.

Die SEE Real Estate AG mit Sitz in Stuttgart hat sich mit ihrem
Immobilien-Geschäftsmodell in Südosteuropa positioniert. Ausschlaggebend
für die Mehrheitsübernahme war jedoch vor allem die Möglichkeit eines
Erwerbs zu unter dem Substanzwert der SEE Real Estate AG liegenden
Konditionen. Dabei lag der von der RCM Beteiligungs AG gezahlte Kaufpreis
pro Aktie sogar noch unter dem Anteil des Cashbestands der SEE Real Estate
AG pro Aktie. Für die weiteren Aktiva der SEE Real Estate AG, die vor allem
aus deren Geschäftstätigkeit in Rumänien stammen, wurde daher kein
zusätzlicher Kaufpreis, der über den Wert in der Gesellschaft vorhandenen
Barliquidität hinausgeht, bezahlt.

Die RCM Beteiligungs AG hat mit diesem Schritt ihre angekündigte
Akquisitionsstrategie im Beteiligungsgeschäft- den Erwerb von
unterbewerteten Immobilienunternehmen - konsequent realisiert. Mit diesem
Erwerb wird jedoch in keiner Weise eine Änderung der Ausrichtung der
Immobiliengeschäftstätigkeit der RCM Beteiligungs AG vollzogen. Die
Immobilieninvestitionstätigkeit der RCM Beteiligungs AG wird auch zukünftig
auf Wohnimmobilien in Sachsen mit dem Schwerpunkt Großraum Dresden, dem
Großraum Erfurt und über die Konzerntochtergesellschaft SM
Wirtschaftsberatungs AG auch auf Baden-Württemberg mit dem Schwerpunkt
Stuttgart ausgerichtet sein.

Das Eigenkapital der SEE Real Estate AG lag zum 31.12.2008 bei ca. 11 Mio.
Euro, womit eine Eigenkapitalquote von mehr als 95 % erreicht wurde. Zum
31.12.2008 wurden von der bei ca. 11,5 Mio. Euro liegenden Bilanzsumme mehr
als 8 Mio. Euro in Form von Bankguthaben gehalten. Die RCM Beteiligungs AG
erwartet, dass die SEE Real Estate AG schon im Geschäftsjahr 2010 mit einem
positiven Ergebnisbeitrag zum gesamten Konzernergebnis beitragen wird.

Die SEE Real Estate AG wird zum 31.12.2009 erstmals vollumfänglich in den
konsolidierten Konzernabschluss der RCM Beteiligungs AG integriert. Die per
30.09.2009 bei ca. 76 Mio. Euro liegende Konzernbilanzsumme der RCM
Beteiligungs AG erfährt mit dieser Akquisition einen kräftigen
Wachstumsschub und wächst damit in den über 80 Mio. Euro liegenden Bereich
hinein. Die RCM Beteiligungs AG erwartet parallel eine spürbare
Verbesserung ihrer Konzernbilanzkennziffern. So wird sich beispielsweise
die Eigenkapitalquote im Konzern der RCM Beteiligungs AG deutlich in
Richtung 40 % erhöhen. Mit einer zukünftig in die Gesamtstrategie des
Konzerns der Gesellschaft integrierten Geschäftstätigkeit der SEE Real
Estate AG sollen deutliche Synergieeffekte realisiert werden. Dies soll
sich z.B. in einem strafferen Kostenmanagement, aber auch in spürbaren
Vorteilen bei der Refinanzierung im Konzern der RCM Beteiligungs AG positiv
auswirken.

RCM Beteiligungs AG
Vorstand


25.11.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv
unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 26.11.2009 00:24   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Chart

Der 5-Jahres-Chart:

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 09.03.2010 12:18   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Verkauf der rumänischen Tochtergesellschaft

Die RCM Beteiligungs AG teilte gestern mit, dass die SEE Real Estate AG ihre rumänische Tochtergesellschaft, "die das rumänische Gewerbeentwicklungsobjekt der SEE Real Estate AG, den sog. Timisoara Airport Park, hält" (Zitat aus der DGAP-Pressemitteilung), verkauft hat. Hierfür soll die SEE Real Estate AG 2,1 Mio. Euro "in Form einer Barzahlung" erhalten, zusätzlich zu der im Jahr 2008 von der SEE Real Estate AG "einbehaltene[n] Zahlung in Höhe von 3,3 Mio. Euro". Die SEE Real Estate AG verfügt damit über eine "umfangreiche Barliquidität", die nach der kommenden Hauptversammlung teilweise an die Aktionäre ausgeschüttet werden soll...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 19.03.2010 22:19   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Kapitalrückzahlung in Höhe von 4,1 Mio. Euro geplant

Heute wurde im eBundesanzeiger die Einladung zu der im vorigen Beitrag erwähnten ordentlichen Hauptversammlung für die Geschäftsjahre 2008 und 2009 veröffentlicht. Diese soll nun die geplante Ausschüttung eines Teils der liquiden Mittel an die Aktionäre beschließen. Konkret wird vorgeschlagen, die Kapitalrücklage in Höhe von ca. 7,3 Mio. Euro in einem Umfang von ca. 4,1 Mio. Euro aufzulösen und damit eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln (von ca. 1,4 Mio. Euro auf ca. 5,5 Mio. Euro) durchzuführen. Anschließend soll das um 4,1 Mio. Euro erhöhte Grundkapital wieder um denselben Betrag herabgesetzt werden, indem 3 Euro je Aktie an die Aktionäre ausbezahlt wird. Die Anzahl der Aktien ändert sich bei dieser Prozedur nicht...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 03.12.2010 01:13   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Kapitalrückzahlung wird umgesetzt

02.12.2010

SEE Real Estate Aktiengesellschaft

Stuttgart


Wertpapierkennnummer: A0KEZW
ISIN: DE000A0KEZW0

Die ordentliche Hauptversammlung der SEE Real Estate AG (nachfolgend auch „die Gesellschaft“ oder „Gesellschaft“) vom 28. April 2010 hat unter anderem die folgenden Beschlüsse gefasst:

Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln

Das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 1.364.700, eingeteilt in 1.364.700 Stückaktien wird nach den Vorschriften des Aktiengesetzes über die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln (§§ 207 ff. AktG) um EUR 4.094.100,00 auf EUR 5.458.800,00 erhöht durch Umwandlung eines Teilbetrages in Höhe von EUR 4.094.100,00 der in der Bilanz der Gesellschaft zum 31. Dezember 2009 ausgewiesenen Kapitalrücklage. Die Kapitalerhöhung erfolgt ohne Ausgabe neuer Aktien. Der auf jede Stückaktie anteilig entfallende Betrag am Grundkapital der Gesellschaft erhöht sich im gleichen Verhältnis wie das Grundkapital vom rechnerischen Nennwert € 1,00 auf € 4,00.

Der Kapitalerhöhung wird der vom Vorstand und Aufsichtsrat festgestellte Jahresabschluss zum 31. Dezember 2009 zugrunde gelegt, welcher mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk des gerichtlich bestellten Abschlussprüfers der Gesellschaft, der BW Revision Jakobus & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Holzmaden, versehen ist.

Ordentliche Kapitalherabsetzung

Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 5.458.800,00, eingeteilt in 1.364.700 Stückaktien, wird um EUR 4.094.100,00 auf EUR 1.364.700,00 herabgesetzt. Die Herabsetzung um EUR 4.094.100,00 erfolgt gemäß den Vorschriften des Aktiengesetzes über die ordentliche Kapitalherabsetzung (§ 222 ff. AktG) durch Herabsetzung des auf jede Aktie entfallenden Anteils am Grundkapital [von € 4,00 auf € 1,00] zum Zwecke der Rückzahlung eines Teils des Grundkapitals (EUR 3,00 je Stückaktie) an die Aktionäre. Eine Zusammenlegung oder Einziehung der Aktien erfolgt nicht. Der auf jede Stückaktie entfallende anteilige Betrag am Grundkapital verringert sich in demselben Verhältnis wie das Grundkapital.

Die vorstehenden Beschlüsse sind am 28. Mai 2010 in das Handelsregister eingetragen worden. Die Veröffentlichung der Eintragung in das Handelsregister ist am 31. Mai 2010 erfolgt, die Beschlüsse sind damit wirksam geworden.

Die Rückzahlung eines Teils des Grundkapitals in Höhe von EUR 3,00 je Stückaktie (ISIN DE000A0KEZW0) soll am 08. Dezember 2010 erfolgen, maßgeblich für den Erhalt der Rückzahlung ist der Depotbestand an Stückaktien der Gesellschaft mit Stand 07.Dezember 2010, abends nach Börsenschluss. Eine Weisung des Kunden ist nicht erforderlich, am 07. Dezember 2010 noch vorhandene Wertpapieraufträge erlöschen. Etwaige Gebührenerstattungen durch die Gesellschaft sind nicht vorgesehen. Die Kursnotierung wird am 08. Dezember 2010 „ex Kapitalmaßnahme“ erfolgen.

Der Vorstand

Quelle: elektronischer Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von LordofShares am 10.02.2011 18:55   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Auflösung geplant

10.02.2011 | 17:31

SEE Real Estate AG: Erfreulicher Jahresgewinn in 2010

SEE Real Estate AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

10.02.2011 / 17:31

Die SEE Real Estate AG hat im Geschäftsjahr 2010 einen Jahresüberschuss in
Höhe von TEUR 325 erzielt, nachdem das Geschäftsjahr 2009 noch mit einem
Verlust von TEUR 2.316 abgeschlossen hatte. Die Konsolidierung der
Gesellschaft ist im Geschäftsjahr 2010 mit der vollständigen Abwicklung des
Vertrags zum Verkauf des Timisoara Airport Park (TAP) abgeschlossen worden,
nachdem der vereinbarte Kaufpreis in Höhe von 2,1 Mio. Euro der
Gesellschaft in voller Höhe zugeflossen ist.

Die Unternehmenszahlen für das Geschäftsjahr 2010:
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit: + TEUR 325 (Vorjahr - TEUR
2.316)
Jahresergebnis nach Steuern: + TEUR 325 (Vorjahr - TEUR 2.317)
Eigenkapitalquote der Bilanzsumme: 96,2 % (Vorjahr 90,23 %)
Eigenkapital per 31.12.2010: TEUR 4.488 entsprechend ca. 3,65 Euro pro
Aktie.

Das sich durch die Auswirkungen der im Geschäftsjahr 2010 realisierten
Maßnahmen zur Auszahlung eines Eigenkapitalanteils von 3,00 Euro pro Aktie
sowie durch den Rückkauf von 134.700 eigenen Aktien mit anschließendem
Einzug ergebende Bilanzergebnis von - TEUR 77 soll auf neue Rechnung
vorgetragen werden.

Nachdem die Aktionäre der Gesellschaft bereits im vergangenen Geschäftsjahr
an der positiven Entwicklung der SEE Real Estate AG in Form der Rückzahlung
eines Eigenkapitalanteils von 3,00 Euro pro Aktie teilnehmen konnten, haben
Aufsichtsrat und Vorstand der SEE Real Estate AG beschlossen, den
Aktionären der Gesellschaft den Rückerhalt des Gesellschaftsvermögens (der
Eigenkapitalanteil der Gesellschaft pro Aktie liegt derzeit mehr als 10 %
über dem aktuellen Börsenkurs) zu ermöglichen. Dazu soll der für den 8.
April 2011 vorgesehenen ordentlichen Hauptversammlung die Liquidation der
Gesellschaft vorgeschlagen werden.
Aufsichtsrat und Vorstand sind
übereinstimmend der Ansicht, dass mit diesem Schritt alle Aktionäre
gleichermaßen an der erfreulichen Entwicklung der Gesellschaft seit dem
Jahr 2009 teilhaben.

Nachdem die Auswirkungen der weltweiten Immobilien- und Wirtschaftskrise
die hohe Anfälligkeit der südosteuropäischen Immobilienmärkte gezeigt hat,
sehen Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft nach dem erfolgreichen
Verkauf des Timisoara Airport Park, der das einzige Immobilienasset der
Gesellschaft in dieser Region darstellte, in der Rückzahlung des Vermögens
der Gesellschaft an deren Aktionäre die geeigneteste Möglichkeit zur
Verwendung des Gesellschaftsvermögens im Sinne der Aktionäre, zumal der aus
heutiger Sicht zu erwartende Liquidationserlös deutlich über dem aktuellen
Aktienkurs der Gesellschaft liegen dürfte.

Stuttgart, 10. Februar 2011
SEE Real Estate AG

Reinhard Voss Jochen Fritz


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

10.02.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen