Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: WIGE MEDIA - Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG (alte WKN 634770, neue WKN A1EMG5)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 9
Anzahl Aufrufe: 445
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 09.12.2009 18:46   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
WIGE MEDIA - Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG (alte WKN 634770, neue WKN A1EMG5)

09.12.2009 | 17:17

WIGE MEDIA AG: Verlustanzeige nach $ 92 Abs. 1 AktG

WIGE MEDIA AG / Sonstiges

09.12.2009

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG vom 09. Dezember 2009

WIGE MEDIA AG, ISIN: DE0006347701


WIGE MEDIA AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG

- Grundkapital zur Hälfte aufgebraucht

- Sanierungskonzept soll auf außerordentlicher Hauptversammlung
vorgestellt werden


Köln, 09. Dezember 2009: Die WIGE MEDIA AG (ISIN: DE0006347701; WKN:
634770) gibt heute bekannt, dass ein Verlust von mehr als der Hälfte des
Grundkapitals (EUR 6 Mio.) eingetreten ist.

Der Vorstand wird gemäß § 92 Abs. 1 AktG unverzüglich eine außerordentliche
Hauptversammlung einberufen, in der der Verlust gemäß § 92 Abs. 1 AktG
angezeigt wird und über eine Veränderung des Grundkapitals beschlossen
werden soll. Die Einladung zu der a.o. Hauptversammlung, auf der auch das
von Vorstand und Aufsichtsrat erarbeitete Sanierungskonzept detailliert
vorgestellt werden soll, wird in den nächsten Tagen folgen.

Vorstand und Aufsichtsrat

WIGE MEDIA AG





Unternehmenskontakt:

WIGE MEDIA AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
http://www.wige.de
Tel: +49 [0] 221_7 88 77_ 140
Fax: +49 [0] 221_7 88 77_ 189
info@wige.de

Investor Relations Kontakt:
GFEI Aktiengesellschaft
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
http://www.gfei.de
Tel : +49 [0] 69_74 30 37_00
Fax: +49 [0] 69_74 30 37_22
wige-media@gfei.de





09.12.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv
unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: WIGE MEDIA AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 7 88 77 0
Fax: +49 (0)221 7 88 77 199
E-Mail: info@wige.de
Internet: http://www.wige.de
ISIN: DE0006347701
WKN: 634770
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 09.12.2009 18:49   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Chart

Der 10-Jahres-Chart:

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 03.01.2010 17:18   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung und Kapitalerhöhung geplant

Am 31.12.2009 wurde im eBundesanzeiger die Einladung zur bereits angekündigten außerordentlichen Hauptversammlung veröffentlicht (sie soll am 10.02.2010 stattfinden). Erster Tagesordnungspunkt ist (natürlich) die Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG. Darüberhinaus soll die Durchführung einer Kapitalherabsetzung im Verhältnis 6:1 - von aktuell 6 Mio. Euro auf 1 Mio. Euro (durch Zusammenlegung der Aktien im selben Verhältnis) - sowie einer Barkapitalerhöhung um bis zu 3 Mio. Euro beschlossen werden, bei der die Aktionäre die Gesellschaft mit frischem Geld ausstatten sollen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 28.04.2010 22:01   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Constantin Medien verkauft Beteiligung

Die Constantin Medien AG hat ihren Stimmrechtsanteil an der WIGE MEDIA AG am 27.04.2010 auf 0% gesenkt (Unterschreitung der 15%-, 10%-, 5%- und 3%-Meldeschwelle)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 03.05.2010 23:07   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung eingetragen

Die auf der HV vom 10.02.2010 beschlossene Kapitalherabsetzung im Verhältnis 6:1 - von 6 Mio. Euro auf 1 Mio. Euro - wurde heute ins Handelsregister eingetragen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von LordofShares am 12.05.2010 13:02   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Eigenkapital negativ

Am 29.04.2010 veröffentlichte die WIGE MEDIA AG auf ihrer Homepage den Geschäftsbericht 2009. Demzufolge war das Konzern-Eigenkapital zum 31.12.2009 mit ca. -1,9 Mio. Euro deutlich negativ ! [eek] Diese Tatsache hat die Gesellschaft in der Adhoc vom 27.04.2010, in der die "Zahlen für das Geschäftsjahr 2009" veröffentlicht wurden, offensichtlich ganz bewusst verschwiegen:

27.04.2010 | 17:55

WIGE MEDIA AG: Veröffentlichung der Zahlen für das Geschäftsjahr 2009

WIGE MEDIA AG / Jahresergebnis

27.04.2010 17:55

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG vom 27. April 2010

WIGE MEDIA AG, ISIN: DE0006347701

Veröffentlichung der Zahlen für das Geschäftsjahr 2009

- Konzernumsatz in Höhe von EUR 28,5 Mio. (Vorjahr: EUR 34,2 Mio.)

- EBITDA von minus EUR 0,3 Mio. (Vorjahr EUR 2,9 Mio.); EBT von minus EUR
7,1 Mio.

- Sanierungsprogramm und interne Umstrukturierungen nahezu abgeschlossen

- Im Jahresverlauf wird der profitable Geschäftsverlauf aller Segmente
erwartet

Köln, 27. April 2010: Die WIGE MEDIA AG (WKN: 634770) veröffentlicht heute
die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2009. Das Zahlenwerk war durch
wesentliche Einmalaufwendungen und Abschreibungen in Höhe von EUR 1,9 Mio.
durch das im Herbst 2009 durch den Vorstand und den neuen Aufsichtsrat
initiierte Sanierungskonzept deutlich belastet.

Im Berichtszeitraum 2009 lagen die Umsätze auf Konzernebene mit EUR 28,5
Mio. um EUR 5,7 Mio. oder rund 17 Prozent unter dem Vorjahresumsatz von EUR
34,2 Mio. Das EBITDA lag mit minus EUR 0,3 Mio. im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum 2008 von EUR 2,9 Mio. ebenfalls unter dem Vorjahreswert.
Das EBT belief sich nach minus EUR 2,8 Mio. zum 31.Dezember 2008 auf minus
EUR 7,1 Mio. zum 31. Dezember 2009. Das Konzernergebnis nach Steuern und
Minderheiten betrug minus EUR 6,4 Mio. (Vorjahr: minus EUR 4,7 Mio.)
Dementsprechend erreichte das Ergebnis je Aktie einen Wert von minus 1,07
Euro nach minus 0,79 Euro im Vorjahr.

In den letzten Monaten wurden eine Reihe der angekündigten
Umstrukturierungsmaßnahmen umgesetzt und bis März nahezu abgeschlossen.
Neben dem deutlichen Abbau der Holdingkosten, der Zentralisierung
klassischer Verwaltungsaufgaben, der Verbesserung der internen
Ablaufprozesse und einer weiteren Personalreduktion um 27 auf 148
Mitarbeiter wurden auch die operativen Einheiten in fünf neue
Geschäftsbereiche gegliedert. Innerhalb dieser neuen Struktur konnten durch
eine erhöhte Kundennähe bereits erste Neuaufträge akquiriert werden. Nach
den derzeitigen Planungen werden die fünf Segmente im Jahresverlauf 2010
isoliert profitabel operieren können. Ein letzter Schritt des
Sanierungskonzepts sieht die Umsetzung der auf der außerordentlichen
Hauptversammlung beschlossenen Kapitalmaßnahmen zur Bilanz- und
Liquiditätsstärkung vor.

Der Geschäftsbericht wird am Donnerstag unter
http://www.wige.de/finanzberichte.html einzusehen sein.

Vorstand und Aufsichtsrat

WIGE MEDIA AG




Unternehmenskontakt:

WIGE MEDIA AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
http://www.wige.de
Tel: +49 [0] 221_7 88 77_ 140
Fax: +49 [0] 221_7 88 77_ 189
info@wige.de


Investor Relations Kontakt:

GFEI Aktiengesellschaft
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
http://www.gfei.de
Tel.: +49 [0] 69_74 30 37_00
Fax: +49 [0] 69_74 30 37_22
wige-media@gfei.de





27.04.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: WIGE MEDIA AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 7 88 77 0
Fax: +49 (0)221 7 88 77 199
E-Mail: info@wige.de
Internet: http://www.wige.de
ISIN: DE0006347701
WKN: 634770
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #6 von LordofShares am 13.05.2010 01:05   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
weiterer Millionenverlust im 1. Quartal 2010

Am Abend, kurz vor Börsenschluss, veröffentlichte die WIGE MEDIA AG in einer DGAP-Adhoc die Zahlen für das 1. Quartal 2010. Der Konzern hat in der Zeit vom 01.01.2010 bis zum 31.03.2010 einen Verlust in Höhe von ca. 2 Mio. Euro erwirtschaftet (-0,34 Euro je Aktie)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von LordofShares am 25.05.2010 18:44   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt, Kapitalerhöhung steht an

25.05.2010

[...]

WIGE MEDIA AG

Köln


(ISIN DE0006347701 / WKN 634770)

Bekanntmachung über die beschlossene Herabsetzung des Grundkapitals im Verhältnis 6:1
und ein Bezugsangebot an die Aktionäre der WIGE MEDIA AG

I. Kapitalherabsetzung


Die außerordentliche Hauptversammlung der WIGE MEDIA AG (nachfolgend auch die „Gesellschaft“) hat am 10. Februar 2010 u.a. die Herabsetzung des Grundkapitals von EUR 6.000.000,00 um EUR 5.000.000,00 auf EUR 1.000.000,00 im Wege einer vereinfachten Kapitalherabsetzung gemäß §§ 229 ff. AktG durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 6:1 beschlossen. Der Vorstand wurde ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Einzelheiten der Durchführung der Kapitalherabsetzung zu regeln. Der Beschluss über die Kapitalherabsetzung und die entsprechende Satzungsänderung wurden am 3. Mai 2010 in das Handelsregister des Amtsgerichts Köln eingetragen und sind damit wirksam geworden. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt nunmehr EUR 1.000.000,00 und ist eingeteilt in Stück 1.000.000 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie.

Am 26. Mai 2010 nach Börsenschluss werden die Stück 6.000.000 girosammelverwahrten Aktien durch die depotführenden Institute und die Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, im Verhältnis 6:1 zusammengelegt. Für je sechs alte Aktien (ISIN DE0006347701) erhalten die Aktionäre je eine neue „konvertierte“ Aktie (ISIN DE000A1EMG56) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie. Für etwaige Aktienspitzen, die sich dadurch ergeben, dass ein Aktionär eine nicht durch sechs teilbare Anzahl von Aktien hält, werden sich die depotführenden Institute auf Weisung ihrer Kunden um einen Spitzenausgleich durch Zu- oder Verkauf bemühen. Die Aktienspitzen werden für den benötigten Zeitraum unter der (ISIN DE000A1CRNT9) geführt. Aktienspitzen, für die von Kunden keine Weisungen zur Handhabung erteilt werden und die von den depotführenden Instituten nicht ausgeglichen werden können, werden von der Gesellschaft zusammengelegt und für Rechnung der Beteiligten verwertet. Die Verwertung der Aktienspitzen erfolgt nach Maßgabe von § 226 Abs. 3 AktG. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der Gesellschaft sind nicht vorgesehen. Vorliegende Börsenaufträge erlöschen mit Ablauf des 26. Mai 2010.

Ab dem 27. Mai 2010 werden die „konvertierten“ Aktien der WIGE MEDIA AG im General Standard des regulierten Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse mit der ISIN DE000A1EMG56 lieferbar sein und wird die Preisfeststellung in diesen Aktien aufgenommen werden. Der Anspruch der Aktionäre auf Verbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Das herabgesetzte Grundkapital ist in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Der bisherige Anteil eines Aktionärs am Grundkapital der WIGE MEDIA AG bleibt unverändert.

II. Bezugsangebot

Die außerordentliche Hauptversammlung der WIGE MEDIA AG vom 10. Februar 2010 hat ferner beschlossen, das herabgesetzte Grundkapital der Gesellschaft gegen Bareinlagen von EUR 1.000.000,00 um bis zu EUR 3.000.000,00 auf bis zu EUR 4.000.000,00 durch Ausgabe von bis zu Stück 3.000.000 neuen auf den Inhaber lautenden Stammaktien (Stückaktien) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie (die „Neuen Aktien“) zu erhöhen. Der Beschluss über die Kapitalerhöhung wurde am 14. Mai 2010 in das Handelsregister des Amtsgerichts Köln eingetragen. Die Neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2009 gewinnberechtigt.

Der Vorstand hat am 21. Mai 2010 mit Zustimmung des Aufsichtsrats vom gleichen Tag den Bezugspreis je Neuer Aktie auf EUR 1,80 festgesetzt. Die Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am Main, wurde nach Maßgabe eines Übernahmevertrages vom 7./10. Mai 2010 mit der Gesellschaft zur Zeichnung und Übernahme der Neuen Aktien zum Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Aktie mit der Verpflichtung zugelassen, (i) die Neuen Aktien den Aktionären der WIGE MEDIA AG, vorbehaltlich der nachstehenden unter dem Abschnitt „Wichtige Hinweise“ genannten Bedingungen, im Wege des mittelbaren Bezugsrechts zum Bezug anzubieten, (ii) die gezeichneten Neuen Aktien den Aktionären entsprechend ihrer Bezugsrechtsausübung nach vollzogener Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung im Handelsregister zu übertragen und (iii) den Mehrerlös - nach Abzug der von der Gesellschaft zu tragenden banküblichen Provision und Kosten - an die Gesellschaft abzuführen. Auf jede alte Aktie der WIGE MEDIA AG (bezogen auf das Grundkapital der Gesellschaft nach Durchführung der Kapitalherabsetzung) entfallen drei Bezugsrechte. Das Bezugsrecht für Spitzenbeträge ist ausgeschlossen.

Etwaige aufgrund des Bezugsangebots nicht bezogene Neue Aktien können ausschließlich von den bezugsberechtigten Aktionären erworben werden. Jeder bezugsberechtigte Aktionär kann dazu über seine Depotbank innerhalb der nachfolgend genannten Bezugsfrist bei der Bezugsstelle ein verbindliches Angebot zum Erwerb weiterer Neuer Aktien aus der Kapitalerhöhung zum Bezugspreis abgeben („Überbezug“). Ein Überbezugsangebot kann nur berücksichtigt werden, wenn spätestens bis zum Ablauf der Bezugsfrist, das heißt dem 10. Juni 2010 (einschließlich), sowohl die diesbezügliche Überbezugsanmeldung von der Depotbank als auch der vollständige Bezugspreis für den Überbezug bei der Bezugsstelle eingegangen ist.

Unsere Aktionäre werden aufgefordert, ihr Bezugsrecht auf die Neuen Aktien, einschließlich eines etwaigen Überbezugs, zur Vermeidung des Ausschlusses von der Ausübung ihres Bezugsrechts in der Zeit vom

27. Mai 2010 bis zum 10. Juni 2010 (jeweils einschließlich)

bei der für die Close Brothers Seydler Bank AG als Bezugsstelle tätig werdenden Bankhaus Gebr. Martin AG, Göppingen, während der üblichen Geschäftszeiten auszuüben. Nicht fristgemäß ausgeübte Bezugsrechte verfallen ersatzlos.


Entsprechend dem Bezugsverhältnis (bezogen auf das Grundkapital der Gesellschaft nach Durchführung der Kapitalherabsetzung) können für eine auf den Inhaber lautende Stückaktie drei Neue Aktien zum Bezugspreis von EUR 1,80 je Neuer Aktie bezogen werden. Aus abwicklungstechnischen Gründen wird die Anzahl der den Aktionären zustehenden Bezugsrechte nach der Anzahl der alten, nicht konvertierten Aktien vor Durchführung der Kapitalherabsetzung berechnet. Somit ergibt sich ein Bezugsverhältnis von 6:3 bzw. gekürzt von 2:1 bezogen auf das Grundkapital der Gesellschaft vor der Durchführung der Kapitalherabsetzung, das heißt für jeweils zwei alte Aktien vor Durchführung der Kapitalherabsetzung kann eine Neue Aktie zum Bezugspreis von EUR 1,80 je Neuer Aktie bezogen werden.

Maßgeblich für die Berechnung der Anzahl der den Aktionären jeweils zustehenden Bezugsrechte ist deren jeweiliger Bestand an Aktien mit Ablauf des 26. Mai 2010 (Trenntag). Zu diesem Zeitpunkt werden die Bezugsrechte (ISIN DE000A1CRNS1) von den Aktienbeständen im Umfang des bestehenden Bezugsrechts abgetrennt und den Aktionären durch die Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, über ihre Depotbank automatisch eingebucht. Vom Beginn der Bezugsfrist an werden die alten Aktien „ex-Bezugsrecht“ notiert. Als Bezugsrechtsnachweis für die Neuen Aktien gelten die Bezugsrechte.

Zur Ausübung des Bezugsrechts bitten wir unsere Aktionäre, ihrer Depotbank eine entsprechende Weisung unter Verwendung der über die Depotbanken zur Verfügung gestellten Bezugserklärung zu erteilen. Aktionäre, die von der Möglichkeit des Überbezugs Gebrauch machen möchten, werden zudem gebeten, die von ihnen über ihr Bezugsrecht hinausgehende gewünschte Aktienanzahl in dem in der Bezugserklärung hierfür vorgesehenem Feld gesondert anzugeben.

Bezugsrechtsinhaber, die ihr Bezugsrecht ausüben möchten, müssen zudem den Bezugspreis von EUR 1,80 je Neuer Aktie (einschließlich des Bezugspreises für Neue Aktien im Hinblick auf einen etwaigen Überbezug) bei Ausübung des Bezugsrechts, spätestens jedoch am letzten Tag der Bezugsfrist, dem 10. Juni 2010, über ihre Depotbank an die Bezugsstelle entrichten.

Für den Bezug der Neuen Aktien wird die übliche Bankprovision berechnet. Entscheidend für die Einhaltung der Bezugsfrist ist jeweils der Eingang der Bezugsanmeldung bzw. des Bezugspreises bei der Bezugsstelle.

Kein börslicher Bezugsrechtshandel, Verfall von Bezugsrechten

Die Bezugsrechte sind frei übertragbar. Ein börslicher Bezugsrechtshandel für die Bezugsrechte findet jedoch nicht statt. Auch ein Handel von Bezugsrechten ausschließlich im Aktionärskreis findet nicht statt.

Nicht ausgeübte Bezugsrechte (ohne Berücksichtigung eines etwaigen Überbezugs) werden nach Ablauf der Bezugsfrist wertlos ausgebucht.

Zuteilung im Rahmen des Überbezugs

Sofern die Anzahl der Zeichnungsaufträge im Rahmen des Überbezugs die Anzahl der zur Bedienung des Überbezugs (nach Ausübung der Bezugsrechte) verbleibenden Neuen Aktien übersteigt, werden Angebote zum Erwerb weiterer Neuer Aktien aus dem Überbezug unter Beachtung des aktienrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatzes berücksichtigt. Ein Überbezug ist nur bezüglich ganzer Aktien oder einem Vielfachen davon möglich.

Für den Fall, dass das zur Bedienung des Überbezugs verbleibende Aktienkontingent nicht ausreicht, um sämtliche Überbezugswünsche zu bedienen, erhalten die Aktionäre den überschüssigen Zeichnungsbetrag unverzüglich zurückerstattet.

Die Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung im Handelsregister erfolgt voraussichtlich am 15. Juni 2010. Die Neuen Aktien werden nach der Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung im Handelsregister in einer Globalurkunde verbrieft und bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt. Der Anspruch der Aktionäre auf Verbriefung ihres Anteils ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Die bezogenen Neuen Aktien werden baldmöglichst nach deren Verbriefung in die Depots der Aktionäre eingebucht.

Zulassung der Neuen Aktien zum Börsenhandel

Die Zulassung der Neuen Aktien zum regulierten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse ist bis zum 18. Juni 2010 vorgesehen. Es ist vorgesehen, sämtliche Neuen Aktien bis zum 21. Juni 2010 in die bestehende Notierung für die börsennotierten Aktien der Gesellschaft (ISIN DE000A1EMG56) an der Frankfurter Wertpapierbörse einbeziehen zu lassen.

Entsprechend der derzeitigen Auslegungspraxis des Wertpapierprospektgesetzes durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) und die Frankfurter Wertpapierbörse wird für die Durchführung des Bezugsangebots und die Zulassung der Neuen Aktien zum Börsenhandel kein Wertpapierprospekt erstellt. Sollte die BaFin oder die Frankfurter Wertpapierbörse zu einem späteren Zeitpunkt dennoch die Erstellung eines Wertpapierprospekts fordern, wird die Gesellschaft einen solchen Prospekt erstellen und die Zulassung innerhalb der geltenden Fristen betreiben. Die Neuen Aktien würden in einem solchen Fall zunächst unter einer separaten ISIN zugebucht werden, die nicht handelbar ist.

[...]

Wichtige Hinweise zu den besonderen Risiken der Zeichnung der Neuen Aktien

Bei der Entscheidung über die Ausübung ihres Bezugsrechts und einen etwaigen Überbezug sollten die Aktionäre berücksichtigen, dass die Finanzlage der WIGE MEDIA AG und ihrer verbundenen Unternehmen (die „WIGE MEDIA-Gruppe“) aktuell stark angespannt ist und die WIGE MEDIA-Gruppe in Folge dessen in ihrem Bestand akut gefährdet ist.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2009 hat die WIGE MEDIA-Gruppe einen erheblichen Jahresfehlbetrag erzielt und hatte zum 31. Dezember 2009 ein negatives Eigenkapital in Höhe von rund EUR 1,9 Mio. Die WIGE MEDIA-Gruppe befindet sich daher in einem Sanierungs- und Rekapitalisierungsprozess und ist dringend auf die Erzielung eines ausreichenden Erlöses aus der Kapitalerhöhung angewiesen.

Auch nach der Kapitalerhöhung ist der dauerhafte Fortbestand der WIGE MEDIA-Gruppe nicht garantiert. Die WIGE MEDIA-Gruppe ist insbesondere auf die erfolgreiche Umsetzung ihres Sanierungskonzepts und eine deutliche Verbesserung ihrer Finanz- und Ertragslage angewiesen. Es kann zudem nicht ausgeschlossen werden, dass die WIGE MEDIA-Gruppe kurz- oder mittelfristig weiteren Kapitalbedarf hat.

Den bezugsberechtigten Aktionären wird daher empfohlen, sich vor der Entscheidung zur Ausübung ihrer Bezugsrechte im Rahmen dieses Angebots eingehend über die Gesellschaft zu informieren. Es wird insbesondere empfohlen, den Geschäftsbericht 2009 und die Pressemitteilungen, die auf der Internetseite der Gesellschaft (http://www.wige.de) abrufbar sind, zu lesen. Im Falle einer Insolvenz der Gesellschaft könnten die Aktionäre einen Totalverlust ihres Investments erleiden.

Klarstellend sei darauf hingewiesen, dass die Close Brothers Seydler Bank AG im Falle einer Insolvenz der Gesellschaft für die geleisteten Einzahlungen keinerlei Ausfall- oder Insolvenzrisiko trägt.


[...]

Köln, im Mai 2010

WIGE MEDIA AG

Der Vorstand

Quelle: elektronischer Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von LordofShares am 10.06.2010 01:19   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Bezugsfrist verlängert

Offenbar gibt es Probleme bei der Platzierung der neuen Aktien. Wen wunderts, bei DER bilanziellen und betriebswirtschaftlichen Situation...

09.06.2010 | 12:25

WIGE MEDIA AG verlängert Bezugsfrist für neue Aktien aus der Kapitalerhöhung 2010

WIGE MEDIA AG / Sonstiges

09.06.2010 12:25

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG vom 9. Juni 2010

WIGE MEDIA AG, ISIN: DE000A1EMG56 / WKN: A1EMG5

WIGE MEDIA AG verlängert Bezugsfrist für neue Aktien aus der
Kapitalerhöhung 2010

Köln, 9. Juni 2010: Der Vorstand der WIGE MEDIA AG (ISIN: DE000A1EMG56 /
WKN: A1EMG5) hat durch Beschluss vom 9. Juni 2010 mit Zustimmung des
Aufsichtsrats vom gleichen Tage die Bezugsfrist für das Bezugsangebot von
neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung 2010 verlängert.

Das Bezugsangebot, welches am 25. Mai 2010 im elektronischen Bundesanzeiger
veröffentlicht wurde, sah eine Bezugfrist von zwei Wochen vor, die am 27.
Mai 2010 begonnen hat und am 10. Juni 2010 (jeweils einschließlich) enden
sollte. Diese Bezugsfrist wurde nunmehr um eine Woche, d. h. bis zum 17.
Juni 2010 (einschließlich) verlängert.

Die Einzelheiten sind der am 10. Juni 2010 im elektronischen Bundesanzeiger
zu veröffentlichenden Bekanntmachung über die Verlängerung der Bezugsfrist
zu entnehmen.

WIGE MEDIA AG







Unternehmenskontakt:

WIGE MEDIA AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
http://www.wige.de

Tel: +49 [0] 221_7 88 77_ 140
Fax: +49 [0] 221_7 88 77_ 189
info@wige.de

Investor Relations Kontakt:

GFEI Aktiengesellschaft
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
http://www.gfei.de

Tel.: +49 [0] 69_74 30 37_00
Fax: +49 [0] 69_74 30 37_22
wige-media@gfei.de




09.06.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: WIGE MEDIA AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 7 88 77 0
Fax: +49 (0)221 7 88 77 199
E-Mail: info@wige.de
Internet: http://www.wige.de
ISIN: DE000A1EMG56
WKN: A1EMG5
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #9 von LordofShares am 18.06.2010 22:55   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Alle neuen Aktien platziert

Nun haben Sies also doch noch geschafft, durchaus erstaunlich...

18.06.2010 | 18:34

Kapitalerhöhung 2010 erfolgreich

WIGE MEDIA AG / Kapitalerhöhung

18.06.2010 18:34

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG vom 18. Juni 2010

WIGE MEDIA AG, ISIN: DE000A1EMG56 / WKN: A1EMG5

WIGE MEDIA AG: Kapitalerhöhung 2010 erfolgreich

Köln, 18. Juni 2010: Der Vorstand der WIGE MEDIA AG (ISIN: DE000A1EMG56 /
WKN: A1EMG5) gibt hiermit bekannt, dass aus der am 10. Februar 2010 von der
außerordentlichen Hauptversammlung der WIGE MEDIA AG beschlossenen
Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen 3.000.000 Stück neue Aktien mit einem
anteiligen Betrag am Grundkapital in Höhe von EUR 1,00 je Aktie zu je EUR
1,80 bei bestehenden Aktionären der WIGE MEDIA AG platziert wurden. Damit
fließt der WIGE MEDIA AG ein Emissionserlös in Höhe von rund EUR
5.100.000,00 zu.

Die Anmeldung der Durchführung der Kapitalerhöhung zur Eintragung in das
Handelsregister wird derzeit vorbereitet. Das Grundkapital der WIGE MEDIA
AG wird nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung EUR
4.000.000,00 betragen. Ferner wird derzeit die Zulassung der aus der
Kapitalerhöhung 2010 hervorgehenden neuen Aktien zum Handel an der
Frankfurter Wertpapierbörse sowie deren Einbeziehung in die bestehende
Notierung der börsennotierten alten Aktien vorbereitet.

Mit der Durchführung der Kapitalerhöhung wird die Eigenkapitalbasis
gestärkt und die Liquiditätslage der WIGE MEDIA AG verbessert. Zudem wird
die letzte Phase des Gesamtsanierungskonzepts der WIGE MEDIA AG erfolgreich
abgeschlossen werden.

Die Transaktion wurde von der auf mittelständische Unternehmen fokussierten
Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am Main, als Sole Lead Manager
begleitet.

WIGE MEDIA AG



Unternehmenskontakt:

WIGE MEDIA AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
http://www.wige.de

Tel: +49 [0] 221_7 88 77_ 140
Fax: +49 [0] 221_7 88 77_ 189
info@wige.de


Investor Relations Kontakt:

GFEI Aktiengesellschaft
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
http://www.gfei.de

Tel.: +49 [0] 69_74 30 37_00
Fax: +49 [0] 69_74 30 37_22
wige-media@gfei.de


18.06.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: WIGE MEDIA AG
Am Coloneum 2
50829 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 7 88 77 0
Fax: +49 (0)221 7 88 77 199
E-Mail: info@wige.de
Internet: http://www.wige.de
ISIN: DE000A1EMG56
WKN: A1EMG5
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen