Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: OAB wird saniert (WKN 686410)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 22
Anzahl Aufrufe: 2.663
Sortierung: normal
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Beitrag #20 von aktiensammler am 18.01.2022 02:25   ( 2.455 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Der Chart in Hamburg:

Chart
Provided by finanzen.net

OAB Osnabrücker Anlagen- und Beteiligungs-AG konvertierte Inhaber-Aktien o.N. - DE000A3E5D80

Beitrag #21 von Aktionator am 26.02.2022 20:06   ( 70 Beiträge | Status: ok )
OAB: Hausdurchsuchung bei Gesellschaft und Vorstand

Hamburg, 23. Februar 2022 - Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat heute während des ganzen Tages Hausdurchsuchungen in den Privaträumen des Vorstands sowie den Geschäftsräumen der OAB Osnabrücker Anlagen- und Beteiligungs-Aktiengesellschaft ("OAB AG"; "Gesellschaft") durchgeführt. Die Durchsuchungen basieren auf der Ausweitung der staatsanwaltschaftlichen Untersuchungen betreffend die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe um den Tatbestand der Geldwäsche gemäß § 261 StGB bei der OAB AG. Beschuldigt ist in diesem Zusammenhang der Vorstand sowie der seinerzeitige Vorsitzende und jetzige stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats, Herr Roman Teufl.

Ausgangspunkt der strafrechtlichen Ermittlungen ist der Umstand, dass eine Gesellschaft bei den beiden letzten Kapitalerhöhungen insgesamt rd. 4,2 Mio. EUR in die OAB AG auf Rechnung von vier Privatpersonen als Aktionäre eingezahlt hat, die Beschuldigte im Zusammenhang mit Vorgängen bei der die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe sind.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Oldenburg zudem in dieser Höhe einen Vermögensarrest in das Vermögen der OAB AG beschlossen. Der Vermögensarrest enthält die Möglichkeit, gegen Hinterlegung eines Betrages in gleicher Höhe die Vollziehung des Restes abzuwenden und die Aufhebung der Vollziehung des Restes zu verlangen. Aktuell belaufen sich die Bankguthaben der Gesellschaft auf rd. 5,48 Mio. EUR, woraus die Hinterlegung finanziert werden kann und soll, um die finanzielle Handlungsfähigkeit der OAB AG sogleich wieder herzustellen.

Die Gesellschaft weist die Vorwürfe der Geldwäsche entschieden zurück und wird die Staatsanwaltschaft bei der Aufklärung unterstützen.

Mitteilende Person: Jana Retsch, Vorstand der OAB

dgap.de/dgap/News/adhoc/oab-osnabruecker...?newsID=1518723

Beitrag #22 von aktiensammler am 21.03.2022 21:51   ( 2.455 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Die Hauptversammlung vom 15.06.2021 hat u.a. die Sitzverlegung von Osnabrück (bisher: AG Osnabrück, HRB 1027) nach Hamburg (AG Hamburg, HRB 170173) beschlossen.

...
Hamburg, 18. November 2021 - Die im Rahmen einer Bezugsrechtskapitalerhöhung der OAB Osnabrücker Anlagen- und Beteiligungs-Aktiengesellschaft („OAB AG") angebotenen 1.723.011 Neuen Aktien zum Bezugspreis von EUR 1,50 je Aktie wurden vollständig von Aktionären bezogen bzw. im Wege der Privatplatzierung gezeichnet. Das entspricht einem Bruttoemissionserlös von TEUR 2.585. Die Neuen Aktien sind ab dem 01. Juli 2020 gewinnberechtigt.

Jana Retsch, Vorstand der OAB AG, freut sich über den erfolgreich abgeschlossenen Verlauf der vorgenommenen Kapitalerhöhung: „Die Vollplatzierung der neuen Aktien ist ein starker Vertrauensbeweis der Aktionäre in eine erfolgreiche Zukunft der OAB AG.
...
Nach der bis zum Ende November 2021 zu erwartenden Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister beträgt das Grundkapital der OAB Osnabrücker Anlagen- und Beteiligungs-Aktiengesellschaft EUR 4.738.281,00, eingeteilt in 4.738.281 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00. Zusammen mit der Anmeldung der Durchführung der Erhöhung des Grundkapitals wird der Vorstand das Genehmigte Kapital 2021 II zur Eintragung ins Handelsregister anmelden. Die zugrundeliegende Ermächtigung wurde ebenso wie die aktuelle Barkapitalerhöhung von der außerordentlichen Hauptversammlung am 15. Juni 2021 beschlossen und ermächtigt den Vorstand der Gesellschaft, das Grundkapital bis zum 14. Juni 2026 durch die Ausgabe von bis zu 861.505 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien zu erhöhen; sie tritt neben diejenige des bereits im Handelsregister eingetragenen Genehmigten Kapitals 2021 I mit der Ermächtigung zur Ausgabe von bis zu 1.507.635 Aktien.
...

Quelle: dgap.de

OAB-Vorstand Jana Retsch ist gleichzeitig auch Vertriebsassistentin bei der Deutsche Lichtmiete AG!

...
Hamburg, 3. März 2022 - Frau Jana Retsch, Alleinvorstand der OAB Osnabrücker Anlagen- und Beteiligungs-Aktiengesellschaft ("OAB AG"), hat heute erklärt, dass sie ihr Mandat im Einverständnis mit dem Aufsichtsrat mit Wirkung zum 15. April 2022 vorzeitig niederlegen wird; ebenfalls auf diesen Zeitpunkt wir der Anstellungsvertrag aufgelöst. Dies erfolgt vor dem Hintergrund der aktuellen strafrechtlichen Ermittlungen. Der Aufsichtsrat wird den Vorstand rechtzeitig neu besetzen. Der Aufsichtsrat spricht Frau Retsch seinen Dank für die bisher bereits geleistete Arbeit aus.

Mitteilende Person: Jana Retsch, Vorstand der OAB AG
...

Quelle: dgap.de

...
Hamburg, 14. März 2022 - Die von der Staatsanwaltschaft Oldenburg am 23. Februar 2022 vollzogene Pfändung von Bankkonten aufgrund des Vermögensarrests in das Vermögen der OAB Osnabrücker Anlagen- und Beteiligungs-Aktiengesellschaft („OAB AG"; „Gesellschaft") ist mit dem heutigen Tage vollständig aufgehoben. Die Gesellschaft hat mit Überweisung von rd. 4,2 Mio. EUR an das Amtsgericht Hamburg die Kontenpfändungen aus dem Vermögensarrest abgewendet. Somit hat die OAB AG ab sofort wieder die uneingeschränkte Verfügungsmacht über ihre nach der Hinterlegung verbliebenen liquiden Mittel in Höhe von rd. 1,2 Mio. EUR.

Die OAB AG wird die gesetzlich vorgesehenen Rechtsmittel gegen den ihrer Meinung nach unberechtigten Vermögensarrest einlegen, um die Freigabe des hinterlegten Betrages zu erlangen.
...

Quelle: dgap.de

[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz