Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: DF Dt. Forfait (alte WKN 548879, neue WKN A2AA20)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 27
Anzahl Aufrufe: 1.808
Sortierung: normal
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Beitrag #20 von LordofShares am 06.01.2016 02:00   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverfahren eröffnet

05.01.2016 | 10:15

DF Deutsche Forfait AG: Insolvenzverfahren planmäßig eröffnet

DF Deutsche Forfait AG  / Schlagwort(e):
Unternehmensrestrukturierung/Insolvenz

05.01.2016 10:15

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

DF Deutsche Forfait AG: Insolvenzverfahren planmäßig eröffnet

- Eigenverwaltung bleibt bestehen

Köln, 05.01.2016 - Das Amtsgericht Köln hat mit Beschluss vom 1. Januar
2016 planmäßig das Insolvenzverfahren für die DF Deutsche Forfait AG (Prime
Standard ISIN: DE000A14KN88) eröffnet und gleichzeitig angeordnet, dass die
Eigenverwaltung bestehen bleibt. Die DF Deutsche Forfait AG hatte am 29.
September 2015 ein Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung beantragt, dem
das Gericht wegen der bestehenden Sanierungsaussichten folgte. In den
darauf folgenden drei Monaten hat der Vorstand, gemeinsam mit dem
vorläufigen Sachwalter und dem eingesetzten Gläubigerausschuss, den
Sanierungsweg weiter vorangetrieben. Die einstimmige Zustimmung des
Gläubigerausschusses, das Verfahren auch weiterhin in Eigenverwaltung
fortzuführen, zeigt deutlich das Vertrauen, das die Gläubiger mit dem
weiteren Sanierungsweg verbinden. Der Vorstand der DF Deutsche Forfait AG
wird auf dieser Grundlage den Insolvenzplan mit den bestehenden
Gläubigergruppen abstimmen und sobald möglich bei Gericht einreichen.


DF Deutsche Forfait AG

Christoph Charpentier
Kattenbug 18 - 24
50667 Cologne
T +49 221 97376-37
F +49 221 97376-60
E investor.relations@dfag.de
http://www.dfag.de


05.01.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: DF Deutsche Forfait AG
Kattenbug 18-24
50667 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 - 973 76 0
Fax:
E-Mail: dfag@dfag.de
Internet: www.dfag.de
ISIN: DE000A14KN88, DE000A1R1CC4,
WKN: A14KN8, A1R1CC
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #21 von LordofShares am 26.02.2016 01:51   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung und Kapitalerhöhungen geplant

25.02.2016 | 20:42

DF Deutsche Forfait AG: Gläubigerversammlung erfolgreich durchgeführt

DF Deutsche Forfait AG  / Schlagwort(e): Insolvenz

25.02.2016 20:42

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



DF Deutsche Forfait AG: Gläubigerversammlung erfolgreich durchgeführt

- Eigenverwaltung, Sachwalter und Gläubigerausschuss bestätigt

- Eckdaten eines möglichen Insolvenzplans vorgestellt: Sanierung durch
teilweisen Forderungsverzicht der Gläubiger, Kapitalherabsetzung und
anschließende Sach- sowie Barkapitalerhöhung unter Beibehaltung der
Börsennotierung

Köln, 25.02.2016 - Im Insolvenzverfahren über das Vermögen der DF Deutsche
Forfait AG (Prime Standard ISIN: DE000A14KN88) ("Gesellschaft") hat heute
die erste Gläubigerversammlung stattgefunden, in der die Eigenverwaltung,
der Sachwalter sowie der Gläubigerausschuss bestätigt wurden und die
Eckdaten eines möglichen Insolvenzplans vorgestellt wurde.

Die Eckdaten des Insolvenzplans sehen vor, dass die Gesellschaft unter
Beibehaltung der Börsennotierung fortgeführt und ihre Kapitalstruktur durch
einen teilweisen Forderungsverzicht der Gläubiger, eine Kapitalherabsetzung
sowie eine sich anschließende Sach- und Barkapitalerhöhung umgestaltet
wird. Auf diese Weise soll ein Ausgleich der Interessen der Anteilseigner
und der Gesellschaft am Fortbestand und am Kapitalmarktzugang des
Unternehmens sowie der Gläubiger an der bestmöglichen Befriedigung ihrer
Forderungen geschaffen werden.

Der Forderungsverzicht der Gläubiger soll in einem ersten Schritt ca. 61 %
umfassen. Demnach können Beträge ausgezahlt werden, die einer
Insolvenzquote von bis zu rund 39 % entsprechen. Im Falle der
Zerschlagung/Liquidation der Gesellschaft wäre hingegen mit einer Quote von
ca. 20 % zu rechnen. Das Grundkapital der Gesellschaft, das derzeit EUR
6.800.000,00 beträgt und in ebenso viele auf den Namen lautende Stückaktien
eingeteilt ist, soll in einem ersten Schritt durch Zusammenlegung im
Verhältnis von zehn zu eins um EUR 6.120.000,00 auf EUR 680.000,00
herabgesetzt werden (Kapitalschnitt). In einem zweiten und dritten Schritt
sollen anschließend eine Sachkapitalerhöhung um bis zu EUR 4.022.000,00
sowie eine Barkapitalerhöhung um bis zu EUR 7.500.000,00 durchgeführt
werden.
Die Sachkapitalerhöhung soll durch Sacheinlage der aus der
gescheiterten Barkapitalerhöhung 2015 resultierenden
Rückforderungsansprüche erfolgen. Die Teilnehmer der Barkapitalerhöhung
2015 sind aufgerufen, sich mit der Gesellschaft unter
barkapitalerhoehung@dfag.de in Verbindung zu setzen, wenn sie an der
geplanten Sachkapitalerhöhung teilnehmen möchten.

Für die geplante Barkapitalerhöhung konnte ein Investor gewonnen werden,
der vorbehaltlich des zufriedenstellenden Abschlusses einer
Due-Diligence-Prüfung bereit ist, an der Barkapitalerhöhung teilzunehmen
und bis zu 7.500.000 neue Aktien an der Gesellschaft zu zeichnen.

Die Einreichung des Insolvenzplans ist für den Beginn der kommenden Woche,
29. Februar 2016, geplant.

DF Deutsche Forfait AG

Christoph Charpentier
Kattenbug 18 - 24
50667 Cologne
T +49 221 97376-37
F +49 221 97376-60
E investor.relations@dfag.de
http://www.dfag.de


25.02.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: DF Deutsche Forfait AG
Kattenbug 18-24
50667 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 - 973 76 0
Fax: +49 (0)221 - 973 76 76
E-Mail: dfag@dfag.de
Internet: www.dfag.de
ISIN: DE000A14KN88, DE000A1R1CC4,
WKN: A14KN8, A1R1CC
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #22 von LordofShares am 17.04.2016 23:59   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Erörterungs- und Abstimmungstermin festgesetzt

Am 29.04.2016 soll die Gläubigerversammlung über den Insolvenzplan abstimmen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #23 von LordofShares am 01.05.2016 01:57   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Gläubigerversammlung stimmt dem Insolvenzplan zu

Die DF Deutsche Forfait AG teilte am Freitag (29.04.2016) mit, dass die Gläubiger den "am 8. April 2016 eingereichten und am 28. und 29. April 2016 geänderten Insolvenzplan" angenommen haben.

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #24 von Mittachmahl am 24.05.2016 13:24   ( 139 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 01.05.2016 01:57

DF Deutsche Forfait AG: Bestätigung des Insolvenzplans rechtskräftig


DF Deutsche Forfait AG / Schlagwort(e): Insolvenz

24.05.2016 12:14

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



DF Deutsche Forfait AG: Bestätigung des Insolvenzplans rechtskräftig

Köln, 24. Mai 2016 - In dem Insolvenzverfahren DF Deutsche Forfait AG
(Prime Standard, ISIN: DE000A14KN88) hat das Amtsgericht Köln den
Insolvenzplan am 29. April 2016 bestätigt. Die Bestätigung des Gerichts ist
rechtskräftig geworden. Der Rechtskraftvermerk ist durch das Gericht am 20.
Mai 2016 erteilt und der Gesellschaft am 24. Mai 2016 zugestellt worden.


DF Deutsche Forfait AG
Christoph Charpentier
Kattenbug 18 - 24
50667 Köln
T +49 221 97376-37
F +49 221 97376-60
E investor.relations@dfag.de
http://www.dfag.de


24.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de

Beitrag #25 von LordofShares am 09.06.2016 01:49   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt (neue WKN A2AA20)

08.06.2016

DF Deutsche Forfait AG

Köln


alte: ISIN DE000A14KN88 / neue ISIN: DE000A2AA204
alte WKN: A14KN8 / neue WKN: A2AA20

Bekanntmachung über die Herabsetzung des Grundkapitals im Wege der vereinfachten Kapitalherabsetzung nach §§ 229 ff. AktG

Im Insolvenzverfahren über das Vermögen der DF Deutsche Forfait AG („Gesellschaft“) hat die Gesellschaft beim zuständigen Amtsgericht Köln – Insolvenzgericht – am 29. Februar 2016 einen jeweils am 8. April 2016 sowie 28. und 29. April 2016 geänderten Insolvenzplan vorgelegt, den die beteiligten Gläubiger und die Anteilsinhaber in einem Erörterungs- und Abstimmungstermin am 29. April 2016 mit der erforderlichen Mehrheit angenommen haben und der durch gerichtlichen Beschluss vom 29. April 2016 bestätigt worden ist („Insolvenzplan“). Der Insolvenzplan ist rechtskräftig.

Im Insolvenzplan wurde unter anderem beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft, das EUR 6.800.000,00 beträgt und in 6.800.000 auf den Namen lautende Stückaktien eingeteilt ist, um EUR 6.120.000,00 auf EUR 680.000,00 herabzusetzen. Die Kapitalherabsetzung erfolgt nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung gemäß §§ 229 ff. AktG, d.h. nachdem der Teil der gesetzlichen Rücklage und der Kapitalrücklage, um den diese zusammen über zehn vom Hundert des nach Herabsetzung verbleibenden Grundkapitals hinausgehen, sowie die Gewinnrücklagen vorweg aufgelöst sind (§ 229 Abs. 2 S. 1 AktG; ein Gewinnvortrag iSd § 229 Abs. 2 S. 2 AktG ist nicht vorhanden), in Höhe von 90 % zum Zwecke des Ausgleichs von Wertminderungen und zur Deckung sonstiger Verluste.

Die Kapitalherabsetzung erfolgt durch Zusammenlegung von zehn (10) alten Aktien zu einer (1) neuen Aktie.

Der Beschluss über die Herabsetzung des Grundkapitals durch Zusammenlegung von Aktien wurde am 25.05.2016 in das Handelsregister beim Amtsgericht Köln eingetragen.

Mit Wirkung zum

10.06.2016

erfolgt die Umstellung der Notierung der Aktien der Gesellschaft im Verhältnis 10:1 an der Frankfurter Wertpapierbörse. Vorliegende Börsenaufträge erlöschen mit Ablauf des 09.06.2016.

Entsprechend werden die Depotbanken die Depotbestände an Stückaktien der Gesellschaft nach dem Stand vom 09.06.2016, abends, umbuchen. An die Stelle von je zehn (10) Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE000A14KN88) tritt eine (1) konvertierte Stückaktie mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE000A2AA204).

Die konvertierten Stückaktien der Gesellschaft sind in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Der Anspruch der Aktionäre auf Einzelverbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Demgemäß werden die Aktionäre der Gesellschaft an dem von der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an konvertierten Stückaktien entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer mit einer entsprechenden Depotgutschrift beteiligt.

Soweit ein Aktionär einen nicht durch zehn (10) teilbaren Bestand an Stückaktien hält, werden ihm Aktienspitzen (ISIN DE000A2BPXT2) eingebucht.

Eine Arrondierung zu Vollrechten (so genannte Spitzenregulierung) setzt einen entsprechenden Kauf- oder Verkaufsauftrag voraus. Die Aktionäre der Gesellschaft werden zur Durchführung einer erforderlichen Spitzenregulierung gebeten, ihrer jeweiligen Depotbank möglichst umgehend,

spätestens jedoch bis zum 24.06.2016

wegen der Behandlung der Aktienspitzen, insbesondere des Verkaufs der Aktienspitzen oder des Zukaufs weiterer Aktienspitzen zwecks Arrondierung zu einer Aktie, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Die Depotbanken werden sich entsprechend der Weisung ihrer Kunden um einen Ausgleich der Aktienspitzen (ISIN DE000A2BPXT2) bemühen.

Verbleibende Aktienspitzen, die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können, werden von der KAS Bank N.V. – German Branch, Frankfurt am Main, mit anderen Aktienspitzen zusammengelegt und als Vollrechte für Rechnung der Depotbanken verwertet. Die Verwertung der Aktienspitzen kann nach Maßgabe von § 226 Abs. 3 AktG oder freihändig vorgenommen werden. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der Gesellschaft sind nicht vorgesehen.

Die Preisfeststellung der konvertierten Stückaktien aus der Kapitalherabsetzung (ISIN DE000A2AA204) an der Frankfurter Wertpapierbörse wird am 10.06.2016 aufgenommen.

Köln, im Juni 2016

DF Deutsche Forfait AG

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #26 von aktiensammler am 21.06.2016 12:04   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

DF Deutsche Forfait AG konvertierte Namens-Aktien o.N. - DE000A2AA204

Beitrag #27 von LordofShares am 04.07.2016 01:46   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverfahren aufgehoben

01.07.2016 | 17:16

DF Deutsche Forfait AG: Aufhebung des Insolvenzverfahrens

DF Deutsche Forfait AG  / Schlagwort(e): Insolvenz/Kapitalerhöhung

01.07.2016 17:16

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Ad hoc-Meldung nach § 15 WpHG
Insolvenz

DF Deutsche Forfait AG: Aufhebung des Insolvenzverfahrens

Köln, 1. Juli 2016 - In dem Insolvenzverfahren DF Deutsche Forfait AG
(Prime Standard, ISIN: DE000A2AA204) hat das Amtsgericht Köln am 1. Juli
2016 das Insolvenzverfahren aufgehoben. Damit können die im Insolvenzplan
vorgesehene Sach- und Barkapitalerhöhung im Volumen von insgesamt EUR 11,2
Mio. nunmehr kurzfristig umgesetzt werden.


DF Deutsche Forfait AG
Christoph Charpentier
Kattenbug 18 - 24
50667 Köln
T +49 221 97376-37
F +49 221 97376-60
E investor.relations@dfag.de
http://www.dfag.de


01.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: DF Deutsche Forfait AG
Kattenbug 18-24
50667 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 - 973 76 0
Fax: +49 (0)221 - 973 76 76
E-Mail: dfag@dfag.de
Internet: www.dfag.de
ISIN: DE000A2AA204, DE000A1R1CC4,
WKN: A2AA20, A1R1CC
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart,
Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen