Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: IPG Investment Partners Group AG - Insolvenz (WKN 505030)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 12
Anzahl Aufrufe: 1.006
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 04.06.2010 19:20   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
IPG Investment Partners Group AG - Insolvenz (WKN 505030)

04.06.2010 | 15:01

IPG Investment Partners Group AG: Eröffnung vorläufiges Insolvenzverfahren und Personalie

IPG Investment Partners Group AG / Insolvenz

04.06.2010 15:01

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

München, 04. Juni 2010. Wir geben bekannt, dass das Insolvenzgericht
München per 01. Juni 2010 das vorläufige Insolvenzverfahren über die IPG
Investment Partners Group AG eröffnet hat. Zum vorläufigen
Insolvenzverwalter wurde Dr. Michael Jaffé, München, bestellt und
beauftragt, als Sachverständiger zu prüfen, ob ein Grund für die Eröffnung
des Insolvenzverfahrens vorliegt und welche Aussichten für eine Fortführung
des Unternehmens bestehen. Zudem prüft er, ob das Vermögen der Gesellschaft
die Kosten des Verfahrens decken wird.

Anlass der Insolvenzanmeldung ist das Scheitern von Verhandlungen mit
Gläubigern unserer Gesellschaft, den Herren Michael Schmidt und Rüdiger
Sälzle, hinsichtlich eines Vereinbarungspakets, das die Ansprüche sowohl
aus Anstellungsvertrag als Vorstand und Dienstleistungsvertrag als Berater
als auch die Übernahme des 34%-Aktienpakets der Firma FondsConsult Holding
GmbH, die dem Interessenskreis der Herren Schmidt und Sälzle zuzurechnen
ist, enthält.

Wir sind weiterhin bestrebt, die vorstehend erwähnte Einigung in Abstimmung
mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter und dem Aufsichtsrat zeitnah
konstruktiv zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen und ein
Insolvenzverfahren damit zu erübrigen.

Die 100%-ige Tochtergesellschaft IPG Investment Partners AG, in der die
Vermögensverwaltungsaktivitäten gebündelt sind, ist von der vorläufigen
Insolvenzverwaltung der Konzernobergesellschaft nicht betroffen, da es sich
um zwei rechtlich eigenständige Unternehmen handelt. Insbesondere hat das
vorläufige Insolvenzverfahren, welches ausschließlich die
Konzernmuttergesellschaft IPG Investment Partners Group AG betrifft, keine
Auswirkungen auf das für Rechnung von Kunden der IPG Investment Partners AG
verwaltete Vermögen oder dessen Wertentwicklung.

Personalie

Der Aufsichtsrat der IPG Investment Partners AG hat vorbehaltlich der
Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ('BAFIN')
Herrn Dr. Stefan Stobbe (München) zum Vorstand der Tochtergesellschaft IPG
Investment Partners AG bestellt. Herr Dr. Stobbe wird das Unternehmen
gemeinschaftlich mit Herrn Hans Hermann Jakob führen, der bereits seit Juni
2009 zum Vorstand bestellt ist.

Herr Dr. Stobbe (48) war in der Vergangenheit u.a. als Vice President für
Credit Suisse Asset Management, Bereichsleiter und Vorstand in
Konzerngesellschaften der ERGO-Gruppe und als Vorstand für Kapitalwerk
Asset Management tätig. Zuletzt beriet er Unternehmen des
Finanzdienstleistungssektors mit Fokus auf Private Banking und Asset
Management.

Diese Personalie sieht der Vorstand der IPG Investment Partners Group AG
als einen wichtigen Meilenstein zur positiven Entwicklung der
Tochtergesellschaft und damit einhergehend zur Restrukturierung des
gesamten Konzerns an.


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über IPG INVESTMENT PARTNERS

Die IPG Investment Partners Group AG ist ein börsennotierter unabhängiger
Vermögensverwalter. Das Portfoliomanagement ist in der Tochtergesellschaft,
IPG INVESTMENT PARTNERS AG gebündelt.


Volker Deibert
Vorsitzender des Vorstands
IPG Investment Partners Group AG
Nymphenburger Str. 45
D-80335 München

Tel.: +49 89 242068-200
Fax: +49 89 242068-268

E-Mail: deibert@ipg-group.de
www.ipg-group.de



04.06.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: IPG Investment Partners Group AG
Nymphenburger Str. 45
80335 München
Deutschland
Telefon: 089-242068-200
Fax: 089-242068-268
E-Mail: kontakt@ipg-group.de
Internet: www.ipg-group.de
ISIN: DE0005050306, DE 0005050306,
WKN: 505030, 505030
Börsen: Freiverkehr in Berlin, München (m:access), Stuttgart; Open
Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 04.06.2010 19:21   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Chart

Edit: kein Chart mehr vorhanden wegen Delisting in Frankfurt

Beitrag bearbeitet von LordofShares am 27.07.2011 01:10


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 16.08.2010 20:52   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverfahren eröffnet

16.08.2010 | 19:32

IPG Investment Partners Group AG: Insolvenzverfahren eröffnet - Dr. Michael Jaffé zum Insolvenzverwalter bestellt

IPG Investment Partners Group AG / Insolvenz

16.08.2010 19:32

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Das Amtsgericht München - Insolvenzgericht - hat das Insolvenzverfahren
über das Vermögen der IPG Investment Partners Group AG eröffnet. Zum
Insolvenzverwalter bestellte das Gericht RA Dr. Michael Jaffé, der bereits
seit Insolvenzantragstellung Anfang Juni 2010 als vorläufiger
Insolvenzverwalter tätig war.



Sebastian Brunner
communications+consulting
e-Mail: FSBrunner@aol.com
Tel.: 0175 5604673









16.08.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: IPG Investment Partners Group AG
Nymphenburger Str. 45
80335 München
Deutschland
Telefon: 089-242068-200
Fax: 089-242068-268
E-Mail: kontakt@ipg-group.de
Internet: www.ipg-group.de
ISIN: DE0005050306, DE 0005050306,
WKN: 505030, 505030
Börsen: Freiverkehr in München (m:access), Berlin, Stuttgart; Open
Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von WSOP am 26.07.2011 21:01   ( 15 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 16.08.2010 20:52

Da ihr hier immer so viele Hintergrundinformationen besitzt, möchte ich gerne wissen, ob jemand weitere Details zu dem Unternehmen besitzt.
Die Marktkapitalisierung ist mit zuletzt 20k EUR sehr gering gewesen.Selbst mit dem heutigen Kursanstieg auf 0,03 EUR (lächerliche 10.000 Aktien) liegt die MK bei gerade mal 120k EUR.

Die Website ist jedenfalls seit dem 31.05.2011 in den Besitz eines Domain-Grabbers übergegangen (bei ebay für 10EUR zu haben).

Spannend ist natürlich die Frage, ob eine Neuausrichtung geplant ist. Der sehr geringe Freefloat spricht jedenfalls dafür.

Beitrag #4 von aktiensammler am 26.07.2011 22:48   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

IPG Investment Partners Group AG

Amtsgericht München, HRB 116771
Insolvenzgericht München, 1506 IN 1664/10

Alter Name (bis 11/2008: Gebhard & Co. Wertpapierhandelsbank AG, Gräfelfing

@ WSOP

Bevor man über eine Neuausrichtung reden kann müssen erstmal die Schulden bezahlt werden, gelingt das nicht wird die AG wegen Vermögenslosigkeit gelöscht und nichts geht mehr.

Warum sollte man eine insolvente Gesellschaft mit hohen Schuldenstand reaktivieren? "Gesunde" Mäntel für eine Neuausrichtung gibt es genug an der Börse.

Beitrag #5 von WSOP am 26.07.2011 23:31   ( 15 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 26.07.2011 22:48

Am 29.06.2011 wurde eine Bekanntmachung im Bundesanzeiger veröffentlicht. Leider bin ich dort nicht registriert und kann die Information nicht abrufen. Hat jemand die Möglichkeit die Information abzurufen und hier einzustellen?

Edit: Habe es gefunden. :-)


Veränderungen

28.06.2011


IPG Investment Partners Group AG, München, Nymphenburger Str. 45, 80335 München. Gelöscht gem. § 395 FamFG: Vorstandsvorsitzender: Deibert, Volker, München, *15.06.1970.

Was genau kann das bedeuten? Evtl. doch eine Umstrukturierung / Neuausrichtung?

Beitrag #6 von aktiensammler am 26.07.2011 23:53   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von WSOP am 26.07.2011 23:31

@ WSOP

Das FamFG ist das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

Hier ist der Paragraf zu finden: § 395 FamFG

Volker Deibert gehört nicht mehr dem Vorstand an, daher hat das Amtsgericht ihn aus dem HR gelöscht.

Wie bereits oben geschrieben: Ohne Schuldentilgung gibt es auch keine Neuausrichtung, das ist der wichtigste Punkt von allen. Ansonsten ist diese Aktie eine reine Zockeraktie.

Beitrag #7 von LordofShares am 27.07.2011 01:03   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von WSOP am 26.07.2011 21:01

Hallo WSOP,

die AG ist mausetot, und die Aktien sind auch nur noch in Berlin und Stuttgart gelistet (das Delisting in Frankfurt erfolgte am 08.04.2011).

Und wie kommst Du zu der Aussage "Der sehr geringe Freefloat" ? Nur weil irgendwo völlig veraltete Informationen zu früheren Großaktionären stehen ? Du darfst getrost davon ausgehen, dass diese ihre IPG-Aktien (zumindest größtenteils) längst auf den Markt geworfen haben (melden müssen sie das nicht, da IPG nur im Freiverkehr gelistet ist). Also nix mit geringer Freefloat, ganz im Gegenteil...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von WSOP am 28.07.2011 22:55   ( 15 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 27.07.2011 01:03

Hallo LoS!

So ganz kann ich deine Aussage, dass die Großaktionäre ihre Aktienpakete abgestoßen haben, nicht nachvollziehen. Leider habe ich keine Möglichkeit mir die historischen Kurse zu dem Wertpapier an der Börse Frankfurt abzurufen. Addiere ich jedoch alle Umsatz seit bekanntwerden der Insolvenz, so macht dies gerade mal 150k gehandelte Stücke aus (10k Berlin, 80k München und 60k Stuttgart).

Da fast 95% der Aktien durch Großaktionäre gehalten wurden / werden, müsste also an der Börse in Frankfurt im verkürzten Zeitraum bis 04/2011 die 25-fache Menge an Aktien gehandelt worden sein. Dies würde dann nur die gehandelte Menge an Aktien ausmachen, nicht jedoch die tatsächlichen Verkäufe durch die Großaktionäre.

Ist jemanden eine Seite bekannt, auf der ich die historischen Umsätze für Aktien in Frankfurt abrufen kann, welche nicht mehr gehandelt werden?

Beitrag #9 von LordofShares am 29.07.2011 00:18   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von WSOP am 28.07.2011 22:55

Hallo WSOP,

1. waren gerade Frankfurt und Xetra die Haupthandelsplätze für die IPG-Aktien, und
2. dürften die Großaktionäre schon lange vor der Insolvenz angefangen haben, ihre IPG-Aktienpakete zu liquidieren (das erkennt man meistens daran, dass der Aktienkurs scheinbar grundlos immer tiefer fällt)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von WSOP am 29.07.2011 14:51   ( 15 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 29.07.2011 00:18

Daher ist es ja gerade für mich so interessant die Umsätze aus Frankfurt in Erfahrung zu bringen. Wenn ich mitbekomme, welche Gesellschaften in letzter Zeit eine Neuausrichtung duchgeführt haben, fällt für mich IPG ganz klar unter die Kandidaten, die dafür in Frage kommen. Die Marktkapitalisierung ist ein Witz und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein entsprechend hoher Freefloat vorliegt. Sonst wären an den beiden verbliebenen Handelsplätzen viel mehr Aktien im Angebot.

Beitrag #11 von LordofShares am 01.09.2011 11:56   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von WSOP am 29.07.2011 14:51

Hallo WSOP,

inzwischen wurden die IPG-Aktien auch in Stuttgart und Berlin delisted (siehe den Thread "Notierungseinstellungen im Freiverkehr"). Das wars dann...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #12 von aktiensammler am 06.09.2011 00:35   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Geschäftszeichen: 1506 IN 1664/10

In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der
IPG Investment Partners Group AG, Nymphenburger Str. 45, 80335 München

hat der Insolvenzverwalter angezeigt, dass Masseunzulänglichkeit vorliegt, § 208 Abs. 1 Ins0.

Amtsgericht München - Insolvenzgericht -

Das war schon am 31.08.2010, Quelle: insolvenzbekanntmachungen.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen