Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Smart Grids AG, kommt ebenfalls von Advantec, seit dieser Woche erstmals mit Umsätzen

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 19
Anzahl Aufrufe: 5.602
Sortierung: normal
Beitrag #0 von Braggo am 08.06.2010 10:02   ( 35 Beiträge | Status: ok )
Smart Grids AG, kommt ebenfalls von Advantec, seit dieser Woche erstmals mit Umsätzen

Die BRG Vermögensverwaltung AG in Berlin beteiligt sich an Unternehmen und verwaltet eigenes Vermögen. Hauptgesellschafter ist die advantec Beteiligungskapital AG & Co. KGaA mit 71,25%.

Unternehmen BRG Vermögensverwaltung AG
Dekoration Strasse Grunewaldstr. 22
Dekoration PLZ, Stadt DE-12165 Berlin
Dekoration Land DE
Dekoration Telefon +49 (0) 30-2190-880
Dekoration Fax +49 (0) 30-2190-8890

Ende Geschäftsjahr 31.12.
Dekoration Gezeichnetes Kapital 400.000 EUR
Dekoration 400.000 Stück
Dekoration Rechnerischer Nennwert 1,00

Dekoration Stammaktien
Dekoration DE000A0CBDT6 400.000 EUR
Dekoration 400.000 Stück
Dekoration advantec Beteiligungskapital AG & Co. KGaA 71,00 % Anteil am Grundkapital
GB 30.09.2008 S.20

Beitrag #1 von Braggo am 08.06.2010 10:09   ( 35 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Braggo am 08.06.2010 10:02

25.05.2010
Smart Grids AG
(Amtsgericht Charlottenburg (Berlin), HRB 114407)
Veränderungen vom 25.05.2010
Smart Grids AG, Berlin, Fasanenstraße 68, 10719 Berlin. Stamm- bzw. Grundkapital:
2.000.000 EUR Rechtsform: Durch Beschluss der Hauptversammlung vom
11.03.2010 ist das Grundkapital um 1.600.000 EUR auf 2.000.000 EUR erhöht und
die Satzung geändert in § 3 (Höhe und Einteilung des Grundkapitals). Die
Kapitalerhöhung ist durchgeführt. Rechtsverhaeltnis: Der Vorstand ist durch
Beschluss der Hauptversammlung vom 11.03.2010 ermächtigt, mit Zustimmung des
Aufsichtsrates das Grundkapital bis zum 10.03.2015 um einen Betrag bis zu
1.000.000 EUR zu erhöhen (Genehmigtes Kapital 2010/I).

23.04.2010
Smart Grids AG (Berlin)
Anzeige einer Sachkapitalerhöhung gemäß § 183a Absatz (2) AktG
Das Grundkapital der Gesellschaft ist durch Beschluss der Hauptversammlung vom
11.03.2010 von € 400.000,00 um € 1.600.000,00 auf € 2.000.000,00 durch Ausgabe
von 1.600.000 auf den Inhaber lautenden Stückaktien erhöht worden. Die Ausgabe
der neuen Aktien erfolgt gegen Sacheinlagen zum geringsten Ausgabebetrag von €
1,00 je Aktie ohne Aufgeld, also zum Gesamtausgabebetrag vom € 1,00 je Aktie.
Die Sacheinlage des Zeichners advantec Geschäftsführungs GmbH erfolgte durch
Einbringung von 4.000.000 Inhaberaktien im Nennwert von CHF 0,10 an der Naxus
AG mit dem Sitz in CH - 6342 Baar, Aegeristraße 35, eingetragen mit einem
Grundkapital in Höhe von CHF 500.000,00 im Handelsregister des Kantons Zug
unter der Registernummer CH-170.3.031.820-5, in die Gesellschaft. Die Einbringung
der Aktien erfolgte zum Gesamteinbringungswert von € 1.600.000,00 basierend auf
dem derzeitigen Mindestverkehrswert von € 0,40 je Aktie.
Es wurde nach § 33a Absatz (1) Nr. 1 AktG von einer externen Gründungsprüfung
abgesehen. Der Wert der Sacheinlagen erreicht den geringsten Ausgabebetrag der
dafür zu gewährenden Aktien oder den Wert der dafür zu gewährenden Leistungen.
Der Mindestverkehrswert beträgt € 0,40 je Aktie der Naxus AG, insgesamt €
1.600.000,00, die Quelle der Bewertung ist ein schriftliches Gutachten des
Wirtschaftsprüfers Werner Braig, Frankenallee 2,14052 Berlin, vom 09.04.2010. Die
angewandte Bewertungsmethode ist das Substanzwertverfahren.
Die Sacheinlagen sind durch den schriftlichen Einbringungsvertrag vom 05.03.2010
rechtsgültig und entsprechend dem Kapitalerhöhungsbeschluss der
Hauptversammlung an die Gesellschaft geleistet worden.
Die eingebrachten Sacheinlagen haben den im Hauptversammlungsbeschluss
ausgewiesenen Mindesteinbringungswert von € 1.600.000,00 und stehen unter der
aufschiebenden Bedingung der Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung im
Handelsregister endgültig zur freien Verfügung des Vorstands der Gesellschaft.
Es sind außergewöhnliche Umstände, die darauf hindeuten, dass der beizulegende
Zeitwert der Vermögensgegenstände im Sinne von § 33a Abs. 1 Nr. 2 am Tag ihrer
tatsächlichen Einbringung auf Grund neuer oder neu bekannt gewordener Umstände
erheblich niedriger ist als der von dem Sachverständigen angenommene Wert, nicht
bekannt.
Berlin, im April 2010
Der Vorstand

Beitrag #2 von Braggo am 08.06.2010 10:10   ( 35 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Braggo am 08.06.2010 10:09

Smart Grids AG (ehem. BRG Vermögensverwaltung AG)


Stammdaten:

Adresse: Fasanenstr. 68, 10719 Berlin
www.
Telefon: +49 (0) 21 9088-0
ISIN: DE000A0CBDT6
Freiverkehr (Open Market)
Aktien: 2.000.000
Aktionärsstruktur: advantec-Gruppe 71.25 %
Vorstand: Bernd Henke
Aufsichtsrat: Winfried Brammer, Christiane Schmidt, Christiane Iliades


31.03.2010
BRG Vermögensverwaltung AG
(Amtsgericht Charlottenburg (Berlin), HRB 114407 B)
Veränderungen vom 29.03.2010
BRG Vermögensverwaltung AG, Berlin, Fasanenstraße 68, 10719 Berlin. Firma:
Smart Grids AG Sitz / Zweigniederlassung: Geschäftsanschrift:; Fasanenstraße 68,
10719 Berlin Gegenstand: Ferner: Die Konzeption, die Verwaltung und der Vertrieb
von Publikumsfonds, insbesondere aus dem Bereich der erneuerbaren Energien. Die
Gesellschaft betreibt keine Bankgeschäfte im Sinne von § 1 KWG. Vorstand: 4.
Göttlich, Stefan, *09.04.1968, Berlin Rechtsform: Durch Beschluss der
Hauptversammlung vom 11.03.2010 ist die Satzung geändert in §§ 1 (Firma), 2
(Gegenstand des Unternehmens), 8 (Einberufung und Beschlüsse), 12 (Einberufung
der Hauptversammlung), 13 (Voraussetzungen für die Teilnahme), 14 (Stimmrecht).

Beitrag #3 von Braggo am 08.06.2010 10:41   ( 35 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Braggo am 08.06.2010 10:10

Grad mal den Namen Bernd Henke bei Google eingegeben. Der ist/war auch bei ES!, DGH Deutsche Grundwert, Innovativ Capital und Protektus AG mit dabei. Der muss ziemlich im Streß sein :D

Zusätzlich noch bei http.net und Nau Real Estate (lol, da hab ich schon vor zwei Jahren bei w:o geschrieben, dass das nach Abzocke riecht).

Einen Bruder hat er auch noch, Florian Henke, heißt der.

Interessant sind wieder mal die Zusammenhänge: In Frankfurt ist ja noch die Grüezi Real Estate börsennotiert, Sitz natürlich auch in Berlin, Kursverlauf spricht für sich.

Grüezi Real Estate ist Tochter der Grüezi Invest, und jetzt kommts:

Smart Grids geht auf Naxus zurück, ein Schweizer Mantel, natürlich Sitz in Zug http://www.moneyhouse.ch/u/naxus_ag_CH-170.3.031.820-5.htm

Und wie ist NAXUS entstanden?
Die Gesellschaft übernimmt bei der ordentlichen Kapitalerhöhung vom 20.03.2009 gemäss Vertrag vom 20.03.2009 400'000 Inhaberaktien zu CHF 1.00 der GRÜEZI Invest AG, Zug (CH-170.3.011.962-0), wofür 4'000'000 Inhaberaktien zu CHF 0.10 ausgegeben werden.

Übrigens der Vorgänger von Smart Grids hatte zum Geschäftsgegenstand: Die Konzeption, die Verwaltung und der Vertrieb
von Publikumsfonds, insbesondere aus dem Bereich der erneuerbaren Energien.
Erinnert mich alles irgendwie an Solarvalue, einer weiteren Berlin-Perle [grins]

Beitrag #4 von hton am 04.10.2010 21:31   ( 1 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Braggo am 08.06.2010 10:41

http://www.finews.ch/news/finanzplatz/14...hweizer-anleger

^^sagt da auch was interressantes zu


Beitrag #5 von LordofShares am 05.10.2010 11:42   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
GRÜEZI Real Estate AG

Soviel gibts dazu eigentlich garnicht zu sagen. Die Grüezi-Aktien wurden im Mai 2007 zu einem völlig utopischen Preis (25,50 Euro, bei einem damaligen Buchwert von nur ca. 1,50 Euro) in den Freiverkehr eingeführt. Danach wurde der Kurs von den Strippenziehern noch ca. 1 Jahr lang in der Region zwischen 15 und 20 Euro gehalten. Ab Mitte 2008 gings dann runter bis auf ca. 5 Euro, wo der Kurs nocheinmal ca. 1 Jahr lang gehalten wurde (zwecks Abverkauf der Aktien über Telefondrücker). Heute kosten die Aktien noch ca. 1,50 Euro...

Chart


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #6 von LordofShares am 15.10.2010 19:29   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
neuer Mehrheitsaktionär

Heute wurde im eBundesanzeiger eine Beteiligungsbekanntmachung gemäß § 20 Abs. 6 AktG veröffentlicht, derzufolge die iEnergy AG, Zug, eine Mehrheitsbeteiligung an der Smart Grids AG hält. Die iEnergy AG wurde erst Anfang 2010 gegründet, das Grundkapital beträgt 100.000 CHF. Mitglied des Verwaltungsrates ist ein gewisser Roland Döbele aus Berlin (Quelle: moneyhouse)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von LordofShares am 25.07.2011 22:43   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
Smart Grids AG will Geothermie-Kraftwerk bauen

Hierzu ein Auszug aus der heutigen DGAP-Pressemitteilung des Unternehmens:

[...]

-Projektierung eines grundlastfähigen Geothermie-Kraftwerks in Deutschland
und Auflage des damit verbundenen Kapitalfonds in Höhe von ca. 75 Mio Euro.

[...]

Zum Projekt des grundlastfähigen Geothermie-Kraftwerks wurden die
technischen und geologischen Abläufe den Aktionären anhand eines Films
erläutert. Dieses Vorhaben wird ein Investitionsvolumen von ca. 75 Mio. EUR
umfassen. Die Finanzmittel hierfür sollen über einen Eigenkapitalfonds
eingesammelt werden. [...]

Quelle: DGAP

Hm, ich dachte, Geothermie in Deutschland wäre tot (wegen der massiven "Nebenwirkungen")... [confused]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von Alufoliengriller am 26.07.2011 21:01   ( 18 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 25.07.2011 22:43

Aktionäre von Yingli Green (Chinesische Solaraktie WKN: A0MR90) haben letze Woche von der Bank ein "freiwilliges öffentliches Umtauchangebot" zugeschickt bekommen? Tausch 6 Yingli in 7 Smart Grids AG (WKN A0CBDT)

sieht nach Abzocke aus... [jubel]

Beitrag #9 von Alufoliengriller am 26.07.2011 21:36   ( 18 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Alufoliengriller am 26.07.2011 21:01

ebenfalls gabs für BYD Aktionäre (chin. Autobatteriehersteller, WKN: A0M4W9) ein Angebot 4:9 gegen Smart Grids umzutauschen.

Beitrag #10 von LordofShares am 27.07.2011 00:34   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Alufoliengriller am 26.07.2011 21:36

Solche Umtauschangebote sind grundsätzlich für den Anbieter vorteilhaft (wäre es nicht so, würde das Umtauschangebot natürlich nicht unterbreitet werden). Aber jeden Tag stehen ein paar Dumme auf, und die gilt es zu fangen... [rolleyes]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #11 von LordofShares am 02.02.2012 01:44   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
Übernahmeangebot der Sarchem AG

Wie die Smart Grids AG heute via DGAP mitteilte, will die Sarchem AG, Baar, Schweiz, angeblich eine Mehrheitsbeteiligung an der Gesellschaft übernehmen. Zu diesem Zweck soll sich die Sarchem AG bereits "in fortgeschrittenen Verhandlungen mit der iEnergy AG" befinden. Auch den übrigen Aktionären der Smart Grids AG will die Sarchem AG angeblich ein Übernahmeangebot unterbreiten - diese sollen ihre Aktien für je 6,50 Euro an die Sarchem AG verkaufen können...

Was ist von diesem angeblichen Übernahmeangebot zu halten ? Die iEnergy AG hat monatelang versucht, ihre "Smart Grids"-Aktien mittels unzähliger Umtauschangebote loszuwerden, offenbar mit geringem Erfolg. Und nun will angeblich jemand das ganze Paket auf einmal kaufen und die übrigen Aktien gleich auch noch dazu ? Das erscheint mir wenig glaubhaft...

Ein weiterer Punkt ist die Kursentwicklung der Aktien:

An der Börse kosteten die "Smart Grids"-Aktien an den Vortagen etwas über 4 Euro, heute stieg der Kurs aufgrund der Meldung bis auf knapp 6,40 Euro, fiel danach aber wieder deutlich auf ca. 5,50 Euro zurück - bei erstaunlich hohen Umsätzen. Wer verkauft die Aktien jetzt für weniger als 6 Euro, wenn man doch angeblich von der Sarchem AG 6,50 Euro dafür bekommt ? Und warum kauft die Sarchem AG die Aktien nicht einfach anonym und still an der Börse (was sie deutlich billiger käme) ? Auch aus diesem Blickwinkel erscheint das angebliche Übernahmeangebot also höchst zweifelhaft...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #12 von LordofShares am 03.02.2012 00:43   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 02.02.2012 01:44

Kleine Anmerkung zum gestrigen Beitrag:

Die Sarchem AG ist zuvor praktisch nicht öffentlich in Erscheinung getreten. Warum ich nur "praktisch nicht" und nicht einfach "nicht" schreibe ? Nun, es gibt da ein paar Veröffentlichungen der Sarchem AG im eBundesanzeiger... und zwar ausgerechnet freiwillige öffentliche Umtauschangebote ! Letztes Jahr hat die Sarchem AG auf diesem Weg versucht, Aktien der GRÜEZI Real Estate AG (siehe die Beiträge #3, #4 und #5 in diesem Thread!) loszuwerden. Deren Kurs ist inzwischen bis auf wenige Cent zusammengebrochen...
[keks]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #13 von LordofShares am 07.02.2012 01:23   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 02.02.2012 01:44

Nachtrag zum sog. "Offerendum" der Sarchem AG:

Wie in der Pressemitteilung der Smart Grids AG vom 01.02.2012 angegeben, wurden die "Unterlagen des Offerendums" auf der Internet-Seite http://smartgrids.sarchem.eu/smartgrids.html veröffentlicht. Dort sind auch alle Bedingungen des "Offerendums" zu finden. Und wer hätts gedacht, die Sarchem AG entbindet sich darin von jeglicher Verpflichtung zur Annahme der angebotenen Aktien. Konkret heißt es unter "Annahmebedingungen":

[...]unabh&aumlngig [sic] hiervon ist sie berechtigt, die Annahme des Angebots ohne Angabe von Gr&uumlnden [sic] ganz oder teilweise zu verweigern. Es besteht seitens des Aktion&aumlrs [sic] kein Anspruch auf den Erwerb von Smart Grids AG Aktien durch die Angebotsempf&aumlngerin. [sic] [...]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #14 von LordofShares am 25.05.2012 22:14   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
GRÜEZI Real Estate AG

Es gibt Neuigkeiten zur GRÜEZI Real Estate AG, erwartungsgemäß keine guten:

Die Notierung der Aktien im Frankfurter Freiverkehr wurde mit Ablauf des 23.05.2012 eingestellt.
In Stuttgart soll die Notierungseinstellung am 15.06.2012 erfolgen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #15 von darnok am 03.07.2012 18:55   ( 4 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 25.05.2012 22:14

Folgenden Thread habe ich unter
http://www.ariva.de/forum/neueste-Pressemeldung-452725?page=0#jumppos24 gefunden:

Das Geschäftsmodell kannst Du erkennen, wenn Du die beiden Internetseiten öffnest. Auf der ersten Adresse siehst Du den WP-Prospekt (bitte komplett genau durchlesen!)
http://ww2.bafin.de/database/VPInfo/...d...EmittentenSuche

und auf der zweiten Seite siehst Du die Aktionen von/zu Smart Grids AG. (Auch die Aktionen von iErnergy und der Sarchem AG.)

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/....m.currentpage=1

Bezogen auf den Aktienkurs in den letzten Wochen wirst auch Du am Ende zu dem Resultat kommen, dass die Aktienkurse (von der iEnergy ?) durch sehr geringe Umsätze gepusht und gebasht werden. Du wirst feststellen, dass die SG AG auf ihrer HP nur positive Meldungen verbreitet, Meldungen z.B. was aus dem Offerendum der Sarchem AG geworden ist, werden konsequent unterdrückt.

Ich habe die früheren Meldungen von/zu SG AG vor Ort überprüft. Für das Objekt in Rossau sollte im Nov. 2011 im Beisein von Vertretern der Behörde, der Banken, der SG AG Geschäftleitung und Bauunternehmen der Grundstein gelegt worden sein und mit den Arbeiten begonnen worden sein.

Nichts dergleichen habe ich dort vorgefunden!

Bei dem Gelände handelt es sich um brachliegendes Agrarland am Rande der Gemeinde Rossau, keine Erschließung des Objektes ist vorhanden, eine Bautätigkeit ist nicht zu erkennen. Die vorher beschriebenen Abnehmerverträge mit EDEKA und NORMA bestehen nicht, es gibt auch keine ausländischen Investoren, die hier über 50tsd. m² Gewächshäuser mit PV-Bedachung errichten wollen. Alle Meldungen hierzu sind erlogen!

Das gleiche gilt auch für die ehemaligen Junkerswerke in Dessau-Roßlau. Ich habe hier einen Rundflug gebucht, um mir das ausgedehnte Gelände der ehemaligen Junkerswerke von oben aus der Luft anzusehen. Die auf der HP von der SG AG veröffentlichte Grafik ist eine Fälschung! Die beschriebenen Gebäude gibt es nicht, die vorhandenen Gebäude sind leere Ruinen, auf denen keine PV-Anlagen errichtet werden können. Nach meinen Recherchen gibt es auch hier keine Gebäude, die der SG AG gehören und von ihr selbst genutzt werden oder an Dritte vermietet wurden. Alle Meldungen hierzu sind ebenfalls erlogen.

Nach meiner Erkenntnis, ist das Geschäftsmodell gesamtgesehen ein langfristig angelegter Betrug!


Beitrag #16 von darnok am 17.07.2012 10:55   ( 4 Beiträge | Status: ok )
Interessanter Beitrag im ariva-Forum v. 14.07.2012 zu Smart Grids AG

Interessengemeinschaft von Smart Grids Geschädigten

14.07.12 14:40
#37
An alle Kleinaktionäre die sich angesprochen fühlen:

Ende 2011 hatte ich auf Grund der sehr intensiven Bearbeitung der aggressiven Verkäufer von Swissmarkets 2 größere Posten Smart Grids Aktien mit 6 monatiger Bindungsfrist zu unterschiedlichen Zeitpunkten gekauft.
In den Vorgeprächen zum ersten Kauf wurde ich auf die Veröffentlichungen von der Smart Grids AG hinsichtlich der Grundsteinlegung der Gewächshäuser in Rossau hingewiesen, auch auf das kommende Offerendum von der Sarchem und auf eine Neubewertung des Firmenwertes durch eine deutsche Großbank. Durch das Offerendum würde die Bindungsfrist aufgehoben. Meine Zweifel an der Durchführung des Offerendum wurde mit der Begründung zerstreut, die Swissmarkets hätte derartige Aktionen schon in anderen Fällen durchgeführt, alles würde gut gehen, ich brauche keine Zweifel zu haben, alles war bisher geschehen und veröffentlicht worden sei, ist nach dem Gesetz notwendig. Spätestens zum Ablauf des Offerendum würde die Sarchem die Übernahme der Aktien bestätigen.
Wie Ihr wisst, kam alles anders, sämtliche Versprechungen der Swissmarkets verpufften. Darauf besichtigte ich die Smart Grids Projekte in Rossau und in Dessau-Roßlau (s. #28). Nichts vomn dem was die Smart Grids AG veröffentlichte ist wahr.

Durch die Aussagen von SwissMarkets und von der SG AG fühle ich mich betrogen und werde gegen diese Firmen gerichtlich vorgehen. Sollten sich noch andere Kleinaktionäre mir anschließen wollen, bitte ich um Nachrichten über Boardmail.

Zu Swissmarkets sollte man wissen, dass diese GmbH von einem Mitglied des Aufsichtsrates der Smart Grids AG ausschließlich zum Zweck der Vermarktung der SG- Aktien gegründet wurde. Durch dieses Mitglied (Patrik Wittke) besteht zwischen der SG AG und der Swissmarkets ein Interessenkonflikt.


Beitrag #17 von darnok am 21.07.2012 19:22   ( 4 Beiträge | Status: ok )
JHV 2012 am 29.8.2012 in Berlin

Die Einladung bezieht sich natürlich auf die JHV 2012 von Smart Grids!


Beitrag #18 von darnok am 21.07.2012 19:28   ( 4 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von darnok am 21.07.2012 19:22

Jahres-Hauptversammlung 2012

Die Einladung zur JHV 2012 sind auf der HP von Smart Grids AG unter dem Button: Investor Rel. zu finden. Im Text auf dieser Seite unten über weiter auf Corporate News gehen. Hier steht am Anfang folgender Satz:
Bericht des Aufsichtsrats Geschäftsjahr 2011 und Jahresabschluss 2011 können hier heruntergeladen werden.
Das Wort hier anklicken, dann öffnet sich die die entsprechende Seite mit dem Bericht des AR zum Geschäftsjahr 2011, der Bilanz 2011 und der Einladung zur JHV 2012.


Beitrag #19 von aktiensammler am 22.12.2012 22:31   ( 1.631 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Nachdem die Aktie mit der Schliessung des Frankfurter "First Quotation Board" am 17.12.2012 delistet wurde da die Anforderungen an das neue "Quotation Board" nicht erfüllt wurden (letzter Kurs: 0,521 Euro in Frankfurt) geht es nun in Hamburg weiter.

Chart

DE000A0CBDT6

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen