Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Ausverkauf bei DÜBAG Düsseldorfer Beteiligungen (jetzt getgoods.de AG) (WKN 556060)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 21
Anzahl Aufrufe: 5.730
Sortierung: normal
Seiten: 1 | 2 [nächste Seite »]
Beitrag #0 von LordofShares am 11.09.2010 00:40   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
Ausverkauf bei DÜBAG Düsseldorfer Beteiligungen (jetzt getgoods.de AG) (WKN 556060)

Heute nachmittag kam ordentlich Schwung in den Handel mit den Aktien der DÜBAG Düsseldorfer Beteiligungen AG. Ein oder mehrere Großaktionäre liquidierten offenbar ihre Beteiligung, was den Aktienkurs zunächst bis auf 0,8 Cent herunterbrachte, nachdem er zuvor monatelang zwischen 2 und 4 Cent pendelte. Danach stieg der Kurs - getrieben von großen Kaufaufträgen - wieder bis auf 2,5 Cent. Insgesamt wurden heute ca. 2,75 Mio. DÜBAG-Aktien gehandelt, soviele wie noch nie zuvor. Dabei ist auch zu bedenken, dass es insgesamt nur 4 Mio. DÜBAG-Aktien gibt ! [eek]

Hier die heutigen Umsätze im Einzelnen:

Zeit		Kurs		Vol.		Vol. Euro	Vol.(kum.)	Vol.(kum.) Euro

19:24:58 0.025 100.000 2.500 2,746 Mio. 36.356
19:24:20 0.021 100.000 2.100 2,646 Mio. 33.856
19:16:23 0.02 100.000 2.000 2,546 Mio. 31.756
19:14:31 0.018 200.000 3.600 2,446 Mio. 29.756
19:11:30 0.016 150.000 2.400 2,246 Mio. 26.156
19:10:27 0.015 150.000 2.250 2,096 Mio. 23.756
19:08:49 0.015 230.000 3.450 1,946 Mio. 21.506
19:07:38 0.014 100.000 1.400 1,716 Mio. 18.056
19:02:36 0.012 150.000 1.800 1,616 Mio. 16.656
19:01:31 0.011 50.000 550 1,466 Mio. 14.856
19:00:07 0.01 150.000 1.500 1,416 Mio. 14.306
18:57:05 0.009 100.000 900 1,266 Mio. 12.806
18:50:31 0.009 100.000 900 1,166 Mio. 11.906
18:48:32 0.009 100.000 900 1,066 Mio. 11.006
18:44:28 0.009 100.000 900 966.000 10.106
18:38:18 0.008 100.000 800 866.000 9.206
18:32:43 0.009 50.000 450 766.000 8.406
18:28:36 0.008 150.000 1.200 716.000 7.956
18:21:05 0.009 100.000 900 566.000 6.756
18:09:54 0.009 100.000 900 466.000 5.856
18:04:58 0.01 100.000 1.000 366.000 4.956
17:51:13 0.013 100.000 1.300 266.000 3.956
17:37:19 0.016 100.000 1.600 166.000 2.656
16:11:32 0.016 66.000 1.056 66.000 1.056
09:07:59 0.021G 0 0 0 0


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 11.09.2010 00:47   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
Chart

Der 10-Jahres-Chart:

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 19.11.2010 20:04   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
perverse Kurstreiberei

Offenbar wurde ein Großteil der DÜBAG-Aktien, die am 11.09. ohne Rücksicht auf Verluste auf den Markt geworfen wurden, von "pump&dump"-Abzockern aufgekauft. Denn bereits wenige Tage nach diesem brutalen Ausverkauf wurde damit begonnen, den Aktienkurs gezielt hochzutreiben. Die Kurstreiberei dauert immernoch an (d.h. sie läuft bereits 2 Monate!) und führte heute bis auf knapp 50 Cent ! [eek]

Chart

Die DÜBAG hat damit aktuell eine Marktkapitalisierung von ca. 2 Mio. Euro ! Dabei ist die Gesellschaft ein komplett leerer Mantel (d.h. keinerlei Aktiva!), dessen Aktien nur im Frankfurter Freiverkehr gelistet sind. Man darf also gespannt sein, wann hier die Abzocke losgeht - und wer dahintersteckt (ich habe da schon so einen Verdacht)... [rolleyes]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 24.11.2010 01:29   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
neuer Vorstand

Die DÜBAG hat einen neuen Vorstand: Armin Schulz aus Kaarst. Am 18.11.2010 erfolgte eine diesbezügliche Eintragung ins Handelsregister. Es dürfte sich dabei um diesen Armin Schulz handeln: http://www.ebcas.de/impressum.php. Bleibt noch die Frage, was das zu bedeuten hat...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 04.04.2011 15:50   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
weitere Kurstreiberei

Nachdem der Kurs der DÜBAG-Aktien von interessierten Kreisen mehrere Monate lang bei knapp 50 Cent gehalten wurde, begann am 25.03.2011 eine weitere extreme Kurstreiberei bis auf aktuell über 5 Euro ! [eek] Vermutlich ging es den Kurstreibern darum, einen "short squeeze" zu provozieren, da inzwischen kaum noch jemand - außer natürlich den Kurstreibern - DÜBAG-Aktien halten dürfte. Hier der zugehörige Chart ab September 2010:

Chart


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von Braggo am 07.04.2011 10:38   ( 35 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 04.04.2011 15:50

HV-Bericht von GSC Research [lach]

Beitrag bearbeitet von LordofShares am 07.04.2011 11:20

Beitrag #6 von LordofShares am 13.04.2011 00:56   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
neuer Mehrheitsaktionär

Heute wurde im eBundesanzeiger eine Beteiligungsbekanntmachung gemäß § 20 Abs. 6 AktG veröffentlicht, derzufolge die SONEVA S.A., Schweiz, eine Mehrheitsbeteiligung an der DÜBAG Düsseldorfer Beteiligungen AG hält. Die SONEVA S.A. wird von einem gewissen Claude Laurent geführt (seit 2005)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von LordofShares am 05.05.2011 21:56   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
neuer Aufsichtsrat

05.05.2011

DÜBAG
Düsseldorfer Beteiligungen AG

Düsseldorf


Der Aufsichtsrat setzt sich seit dem 05. April 2011 wie folgt zusammen:

- Florian Hoertlehner, Privatier, Horgen, Schweiz
Vorsitzender des Aufsichtsrates

- Florian Bauer, Investor, Zuoz, Schweiz
Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates

- Helene Kautz, Geographin, Wien, Österreich

Düsseldorf, im April 2011

DÜBAG Düsseldorfer Beteiligungen AG

Der Vorstand

Quelle: elektronischer Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von LordofShares am 14.05.2011 23:42   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
Einbringung der "HTM GmbH Handy-Trends + More" geplant

Gestern wurde im eBundesanzeiger die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der DÜBAG Düsseldorfer Beteiligungen AG für das Geschäftsjahr 2010 veröffentlicht (Termin: 24.06.2011). Auf der Tagesordnung steht dabei insbesondere der Beschluss einer Sachkapitalerhöhung von aktuell 4 Mio. Euro auf 14 Mio. Euro durch Ausgabe von 10 Mio. neuen DÜBAG-Aktien an die "TM Investment GmbH". Diese soll dafür im Gegenzug die "HTM GmbH Handy-Trends + More" in die DÜBAG AG einbringen. Darüberhinaus soll die DÜBAG AG in "getgoods AG" umbenannt werden.

Aktuell kosten die DÜBAG-Aktien an der Börse knapp 5 Euro, d.h. die DÜBAG AG hat bereits jetzt eine gigantische Marktkapitalisierung von 20 Mio. Euro ! [eek] Durch die Einbringung der genannten GmbH kommen nochmal 10 Mio. neue DÜBAG-Aktien hinzu, d.h. beim aktuellen Kurs wäre die DÜBAG dann mit sage und schreibe 70 Mio. Euro bewertet ! [crazy] Es stellt sich die Frage, ob diese HTM GmbH tatsächlich derart wertvoll ist...

Außerdem stellt sich die Frage, ob die DÜBAG die ordentliche Hauptversammlung überhaupt in dieser Form einberufen darf, da laut der Tagesordnung lediglich das Geschäftsjahr 2010 behandelt wird. Die DÜBAG hat jedoch bereits seit vielen Jahren keine ordentliche Hauptversammlung mehr einberufen (zuletzt 2001?), d.h. eigentlich müssten auf der jetzt stattfindenden HV auch alle Geschäftsjahre vor 2010 mit abgearbeitet werden...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #9 von LordofShares am 15.05.2011 20:30   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
Bilanz der "HTM GmbH Handy-Trends + More" zum 31.12.2009

Zur Frage, ob die "HTM GmbH Handy-Trends + More" tatsächlich so wertvoll ist, wie der aktuelle Börsenkurs der DÜBAG-Aktien wohl suggerieren soll:

Am 11.02.2011 wurde im eBundesanzeiger die Bilanz der HTM GmbH zum 31.12.2009 veröffentlicht. Gemäß dieser verfügte die HTM GmbH zum 31.12.2009 über Aktiva im Wert von ca. 6,3 Mio. Euro, die vor allem aus Vorräten (ca. 2,3 Mio. Euro) und "Forderungen und sonstigen Vermögensgegenständen" (ca. 3,2 Mio. Euro) bestanden. Demgegenüber standen jedoch Verbindlichkeiten und Rückstellungen in Höhe von über 5,7 Mio. Euro, d.h. das Eigenkapital der HTM GmbH lag zum 31.12.2009 bei nur ca. 0,6 Mio. Euro. Dies ist weniger als 1/100 der aktuellen rechnerischen Marktkapitalisierung inklusive der 10 Mio. neu hinzukommenden DÜBAG-Aktien... [eek]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von LordofShares am 04.07.2011 00:28   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
aktuelle Zahlen der HTM GmbH

Zitat aus der DGAP-Pressemitteilung der DÜBAG vom Donnerstag (anlässlich der Ergebnisse der HV vom 24.06.2011):

[...]

Im ersten Quartal 2011 hat die HTM GmbH Handy-Trends + More bei einem
Umsatz von EUR 59 Mio. ein EBIT von EUR 0,99 Mio. erwirtschaftet. Im
Vergleich zum ersten Quartal 2010 wurden dabei der Umsatz um 207% und das
EBIT um 219% gesteigert. [...]


Hierzu stellen sich mir vor allem 2 Fragen:

1. Den Internet-Einzelhandel gibts ja nun schon seit vielen Jahren (das Geschäftsmodell ist also quasi schon ein alter Hut). Der Markt wird daher längst von zahllosen Unternehmen abgedeckt, insbesondere natürlich vom Marktführer amazon. Wie kann ein neues Unternehmen in diesem hart umkämpften Markt scheinbar derart schnell derart erfolgreich sein ?

2. Warum wählt ein scheinbar derart erfolgreiches Unternehmen den Weg über einen Börsenmantel mit einer derart unrühmlichen Historie, um an ein Börsenlisting zu kommen ? Ein Unternehmen, das 1 Mio. Euro pro Quartal verdient, könnte in jede beliebige unbelastete (Vorrats-)AG schlüpfen, oder auch ganz locker einen normalen Börsengang durchführen (meinetwegen im Entry Standard, es muss ja nicht gleich der Prime oder General Standard sein)...

[confused]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #11 von Coldfire am 05.07.2011 23:05   ( 2 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 04.07.2011 00:28

Hallo,
interessant ist vielleich in diesem Zusammenhang, dass es bei der DÜBAG zu Leerverkäufen im größeren Umfang gekommen ist. Zumindest stößt man bei im Internet auf einige Hinweise.

Ich kann mir jedoch nicht erklären welches Puzzelstück die HTM dort spielt. Eins ist klar, dass es irgendwann einen dicken Knall bei der DÜBAG geben wird.

Meine Einschätzung dazu.

Beitrag #12 von LordofShares am 28.09.2011 00:44   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
Umbenennung vollzogen

Am 19.09.2011 wurde die neue Firma "getgoods.de AG" ins Handelsregister eingetragen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #13 von aktiensammler am 22.12.2012 23:26   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Unternehmensanleihe

Der Chart der Aktie in Frankfurt:

Chart


Es wurde am 02.10.2012 eine Unternehmensanleihe über 30.000.000 Euro begeben.

Der Chart der Anleihe in Frankfurt:

Chart

7,750% getgoods.de AG Anleihe 2012 (02.10.2017) EO 1000,- DE000A1PGVS9

Beitrag #14 von aktiensammler am 25.09.2013 12:47   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das GJ 2012

Die getgoods.de AG ist auch Gegenstand eines Artikels in der AnlegerPlus News 19/2013 ab Seite 12.

2012 konnte getgoods den Umsatz, teils organisch, teils durch die Zukäufe, auf 403 Mio. Euro (Vj. 194 Mio. Euro) mehr als verdoppeln. Rein organisch lag das Wachstum mit 27 % in etwa gleichauf mit dem Markt. Im ersten Halbjahr 2013 setzte sich der Aufwärtstrend mit Erlösen von 224 Mio. Euro (Vj. 173 Mio. Euro) fort. Im Gesamtjahr sollte sich die Marke von 500 Mio. Euro erreichen lassen. Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen der Branche arbeitet getgoods auch profitabel. Im Jahr 2012 war das Ergebnis allerdings belastet durch Einmalkosten von rund 3 Mio. Euro aus einer Anleiheemission und einer Kapitalerhöhung. Das Jahresergebnis rutschte deshalb auf 1 Mio. Euro (Vj. 2,1 Mio. Euro) ab.

Beitrag #15 von Mittachmahl am 14.11.2013 11:12   ( 140 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 25.09.2013 12:47

getgoods.de zahlungsunfähig


getgoods.de AG / Schlagwort(e): Insolvenz

14.11.2013 09:27

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

getgoods.de zahlungsunfähig

- Investorengespräche gescheitert

- Eröffnung von Insolvenzverfahren für die getgoods.de Vertriebs GmbH
sowie die getgoods.de AG soll kurzfristig beantragt werden

Frankfurt (Oder), 14. November 2013 - Die getgoods.de AG (ISIN
DE0005560601), Betreiber eines Onlinehandelshaus, erklärt, dass die
Rettungsversuche zur Abwendung der Insolvenz gescheitert sind. Deshalb
folgt die kurzfristige Stellung von Insolvenzanträgen.

Die Geschäftsführer der getgoods.de Vertriebs GmbH haben die getgoods.de AG
über den Verlust des hälftigen Stammkapitals sowie die Zahlungsunfähigkeit
ihrer Gesellschaft informiert. Darüber hinaus ist durch diese Tatsache die
getgoods.de AG als Holding des Konzerns unmittelbar betroffen. Die
geführten Investorengespräche konnten zu keinem positiven Ergebnis gebracht
werden. Im Rahmen des Insolvenzverfahrens werden die Gespräche fortgeführt.
Die Aktionäre der getgoods.de AG sollen entsprechend informiert werden.

Für die übrigen Gesellschaften des getgoods-Konzerns wird aktuell die
Insolvenzsituation noch abschließend geprüft.

Der Geschäftsbetrieb soll aufrechterhalten werden.


14.11.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Beitrag #16 von LordofShares am 15.11.2013 01:47   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Mittachmahl am 14.11.2013 11:12

Na das ging ja sogar noch schneller als gedacht - wobei allerdings schon der an den Vortagen stattgefundene Ausverkauf deutlich zeigte, dass die Insolvenz unmittelbar bevorstehen muss.

Der Thread wird nun ins Forum "Insolvenz-AGs" verschoben...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #17 von LordofShares am 16.11.2013 01:48   ( 3.726 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzantrag gestellt

15.11.2013 | 20:43

getgoods.de AG hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt

getgoods.de AG  / Schlagwort(e): Insolvenz

15.11.2013 20:43

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

getgoods.de AG hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt

Frankfurt (Oder), 15. November 2013 - Die getgoods.de AG (ISIN
DE0005560601), Betreiber eines deutschen Onlinehandelshauses, hat am 15.
November 2013 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim
zuständigen Amtsgericht Frankfurt (Oder) gestellt.

Es wurde die vorläufige Verwaltung des Vermögens gemäß § 21 Abs. 2 Nr. 1,
2 (2. HS) InsO angeordnet.

Herr Rechtsanwalt Christian Graf Brockdorff, Potsdam wurde zum vorläufigen
Insolvenzverwalter bestellt.


15.11.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #18 von Mittachmahl am 05.12.2013 09:37   ( 140 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 16.11.2013 01:48

Amtsgericht Frankfurt (Oder), 3 IN 563/13
In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der Firma getgoods.de AG,
Josef-Gesing-Str. 10, 15234 Frankfurt (Oder), vertreten durch den Vorstand,
Amtsgericht Frankfurt (Oder), HRB 14281 FF
ist am 15. November 2013 um 15.30 Uhr die vorläufige Verwaltung des Vermögens gem. §
21 Abs. 2 Nr. 1, 2 (2. HS) InsO angeordnet worden. Rechtsanwalt Christian Graf
Brockdorff, Friedrich-Ebert-Straße 36, 14469 Potsdam wird zum vorläufigen
Insolvenz-verwalter bestellt. Verfügungen der Schuldnerin über alle
Vermögensgegenstände ein-schließlich Vermögenswerten oder Rechten, die außerhalb der
Bundesrepublik Deutsch-land belegen sind, sind nur noch mit Zustimmung des
vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam (§ 21 Abs. 2 Nr. 2 InsO). Den Schuldnern der
Schuldnerin (Drittschuldnern) wird verboten, an die Schuldnerin zu zahlen. Der
vorläufige Insolvenzverwalter wird ermächtigt, Bankguthaben und sonstige Forderungen
der Schuldnerin einzuziehen sowie eingehende Gelder entgegenzunehmen. Die
Drittschuldner werden aufgefordert, nur noch unter Beachtung dieser Anordnung zu
leisten (§ 23 Abs. 1 Satz 3 InsO).

Beitrag #19 von Mittachmahl am 02.01.2014 06:50   ( 140 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Mittachmahl am 05.12.2013 09:37

Exklusives Öffentliches Kaufangebot
an die Wertpapierinhaber der zahlungsunfaehigen
getgoods.de AG


WKN:a1pgvs ISIN: DE000a1pgvs9
zum Erwerb ihrer Wertpapiere gegen Zahlung eines Erwerbspreises
in Höhe von 2,21% des Nominalwertes.


Die getgoods.de AG hat im Dezember 2013 Insolvenz angemeldet.

Hiermit wird den Wertpapierinhabern angeboten, ihre Wertpapiere gegen Zahlung eines Kaufpreises in Höhe von 2,21% des Nominalbetrages zu erwerben.

Das Angebot gilt bis zum 20.2.2014 20 Uhr.

Das Angebot ist auf maximal 14,154 Millionen Nominal begrenzt.

Die Annahme erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Annahmeerklärungen.

Die Vertragsvorlage, der Tender und der Abwicklungsablaufplan sind per email abrufbar.

Das Angebot ist exklusiv und das einzige alternative Rueckkaufangebot im Markt.

Wir beabsichtigen Schadensersatzklage zu erheben. Im Fall einer erfolgreich geführten Klage berechnen wir 25 % Performance Fee der erstrittenen Schadenssumme (netto nach Anwaltskosten). 75% der erklagten Summe und das eingereichte Wertpapier erhält der Anleiheinhaber nach Prozessende zum ursprünglichen Verkaufspreis zurück.

Bankberatern wird aktiv empfohlen, Ihre Kunden ueber die Dringlichkeit dieses Angebots zu informieren.

tender@olivia-investments.com


Dezember 2013

Olivia Investments Dubai VAE


Quelle: Bundesanzeiger (31.12.2013)
Veröffentlicher: Frank Scheunert

Seiten: 1 | 2 [nächste Seite »]
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen