Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: German Brokers AG (jetzt Sino-German United AG) - Aktuelle Bilanz veröffentlicht (neue WKN SGU888)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 27
Anzahl Aufrufe: 1.947
Sortierung: normal
Seiten: 1 | 2 [nächste Seite »]
Beitrag #0 von LordofShares am 02.11.2010 19:28   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
German Brokers AG (jetzt Sino-German United AG) - Aktuelle Bilanz veröffentlicht (neue WKN SGU888)

Gestern hat die German Brokers AG den Halbjahresfinanzbericht zum 30.06.2010, der auch die Bilanz zu diesem Stichtag enthält, auf ihrer Homepage (http://www.germanbrokers-ag.de/) veröffentlicht. Demzufolge verfügt die Gesellschaft zum 30.06.2010 über Aktiva in Höhe von ca. 222.000 Euro, denen Verbindlichkeiten und Rückstellungen in Höhe von ca. 167.000 Euro gegenüberstehen. Das Eigenkapital der German Brokers AG beträgt somit aktuell nur ca. 55.000 Euro. Bei ca. 3,0 Mio. ausgegebenen Aktien ergibt dies einen Buchwert von nur ca. 1,8 Cent je Aktie...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 02.11.2010 19:31   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Chart

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 27.06.2012 19:19   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Sitzverlegung geplant

Heute wurde im Bundesanzeiger die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der German Brokers AG für die Geschäftsjahre 2006 bis 2010 (wobei das Geschäftsjahr 2007 wegen des Anfang 2007 beendeten Insolvenzverfahrens sogar noch in 2 Rumpfgeschäftsjahre aufgeteilt ist) veröffentlicht (Termin: 06.08.2012). Entscheidungen von besonderer Wichtigkeit stehen nicht auf der Tagesordnung, erwähnenswert ist allenfalls Punkt 5, der eine Beschlussfassung über die Sitzverlegung von Frankfurt nach Eisenach vorsieht...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von aktiensammler am 10.11.2012 16:10   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Sitzverlegung nach Eisenach

Die Sitzverlegung wurde durchgeführt:

Amtsgericht Jena HRB 508461

Neueintragungen 01.11.2012

German Brokers AG, Eisenach, Ernst-Böckel-Straße 17, 99817 Eisenach.
Aktiengesellschaft. Satzung vom 28.10.1998, zuletzt geändert am 20.11.2006.

Die Hauptversammlung vom 06.08.2012 hat die Änderung der §§ 1 (Sitz, bisher Frankfurt am Main, Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 46619), 3 (Bekanntmachungen), 16 (Ort und Einberufung) und 17 (Teilnahmerecht und Stimmrecht) der Satzung beschlossen.

Geschäftsanschrift: Ernst-Böckel-Straße 17, 99817 Eisenach.

Gegenstand des Unternehmens:
- die Anlagevermittlung nach § 1 Abs. 1 a Satz 2 Nr. 1 KWG
- die Abschlussvermittlung nach § 1 Abs. 1 a Satz 2 Nr. 2 KWG
- die Finanzportfolioverwaltung nach § 1 Abs. 1 a Satz 2 Nr. 3 KWG - der Eigenhandel nach § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 4 KWG - das Finanzkommissionsgeschäft nach § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 KWG
- das Emissionsgeschäft nach § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 10 KWG.

Grundkapital: 3.044.882,00 EUR.

Ist nur ein Vorstandsmitglied bestellt, so vertritt es die Gesellschaft allein. Sind mehrere Vorstandsmitglieder bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Jedes Vorstandsmitglied ist befugt, im Namen der Gesellschaft mit sich als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen.

Vorstand: Lantzsch, Heiko, Eisenach, *06.10.1973, einzelvertretungsberechtigt mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Entstanden durch formwechselnde Umwandlung der Horst Stelzel GmbH mit dem Sitz in Offenbach am Main (Amtsgericht Offenbach am Main HRB 8601).

Quelle: unternehmensregister.de Aufteilung des Textes durch mich.

Beitrag #4 von aktiensammler am 10.11.2012 17:21   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Bericht zum ersten HJ 2012

Im Halbjahresfinanzbericht 2012 zum 30.06.2012 stehen 182.974,40 Euro auf der Aktiva, 264.075,64 Euro Verbindlichkeiten und 29618,50 Euro Rückstellungen. Die Gesellschaft wird derzeit über Darlehen mit Rangrücktritt am Leben gehalten. Laut Zwischenmitteilung zum Q 3/2012 hat sich daran nichts geändert.

Beitrag #5 von LordofShares am 12.11.2012 02:07   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Jürgen Ruchti verkauft Aktienpaket

Die German Brokers AG teilte am Freitag (09.11.2012) mit, dass Jürgen Ruchti am 02.11.2012 fast 500.000 German-Brokers-Aktien zum Preis von knapp 150.000 Euro (bzw. 30 Cent je Aktie) außerbörslich verkauft hat ! [eek]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #6 von LordofShares am 12.11.2012 02:13   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Kontrollerwerb

09.11.2012 | 15:53

Kontrollerwerb; <DE0005801807 >

Zielgesellschaft: German Brokers AG; Bieter: David L. Deck / Gilbert Schöni und Weitere

WpÜG-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Veröffentlichung der Erlangung der Kontrolle gemäß § 35 Abs. (1) Satz 1
i.V. § 10 Abs. (3) Satz 1 und 2 des Wertpapiererwerbs- und
Übernahmegesetzes (WpÜG)

Von Herrn David L. Deck und Herrn Gilbert Schöni sowie weiteren
kontrollierenden Personen

Kontrollerwerber und weitere kontrollierende Personen:

1.) Herr David L. Deck
47 rue Plati, 98000 Monaco, Monaco

2.) Herr Gilbert Schöni
c/o Dardo Investments Partners FZE, Level 41, Emirates Towers, Sheikh
Zayed Road, P. O. Box 31303, UAE-Dubai

(gemeinsam nachfolgend die 'Kontrollerwerber')

gemeinsam mit

3.) Herrn Gerd Nitschmann
130 Terrapin Trail, Savannah, GA, 31406, USA

4.) Herrn Hans Nitschmann
Prinseneiland 579, NL-1013 EC Amsterdam, Holland

5.) Herrn Heiko Lantzsch
Ernst-Böckel-Str. 17, 99817 Eisenach, Deutschland

6.) Herrn Jürgen Ruchti
Klosterweg 1B, 99817 Eisenach, Deutschland

7.) MatGa Beteiligungs GmbH
Schluttenbacherstr. 25, 76275 Ettlingen, Deutschland
eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Mannheim unter HRB 362414
vertreten durch den Geschäftsführer Bernd Hamma

8.) Bernd Hamma
Schluttenbacherstr. 25, 76275 Ettlingen, Deutschland

9.) Herrn Frank Rost
Königgrätzstrasse 13, 22609 Hamburg, Deutschland

10.) Herrn Ingolf Bendrich
Dorfstr. 14, 99817 Eisenach, Deutschland

11.) Frau Esther Deck
Obere Höhenweg 4, 5708 Stetten, Schweiz

12.) Dardo Investment Partners FZE
Level 41, Emirates Towers, Sheikh Zayed Road, P. O. Box 31303, UAE-Dubai

13.) Herrn Hanspeter Tschirren
Vorderdorfstrasse 5, 8112 Otelfingen, Schweiz

14.) Herrn Heinz Müller
Sandbuckstrasse 8, 8173 Neerach, Schweiz

15.) Herrn Martin Furer
Furtbachstrasse 2, 8107 Buchs, Schweiz

16.) Albin Koch AG
Furtbachstr. 2, 8107 Buchs, Schweiz
eingetragen im Handelsregister des Kanton Zürich unter der Nr.
CH-020.3.915.047-3
vertreten durch den Verwaltungsrat Martin Furer

17.) Frau Franziska Winzeler
Furtbachstrasse 2, 8107 Buchs, Schweiz

(gemeinsam nachfolgend die 'weiteren kontrollierenden Personen')

Zielgesellschaft:

German Brokers AG
Ernst-Böckel-Str. 17
99817 Eisenach

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Jena unter HRB 508461
Inhaberaktien: ISIN DE0005801807 / WKN 580180

Angaben zum Kontrollerwerb:

Die Kontrollerwerber (Herr David L. Deck und Herr Gilbert Schöni)

haben sich am 02. November 2012 mit

den weiteren kontrollierenden Personen (Herrn Gerd Nitschmann, Herrn Hans
Nitschmann, Herrn Heiko Lantzsch, Herrn Jürgen Ruchti, der MatGa
Beteiligungs GmbH, Herrn Bernd Hamma, Herrn Frank Rost, Herrn Ingolf
Bendrich, Frau Esther Deck, der Dardo Investment Partners FZE, Herrn
Hanspeter Tschirren, Herrn Heinz Müller, Herrn Martin Furer, der Albin Koch
AG und Frau Franziska Winzeler)

darauf verständigt, sich betreffend der Ausübung ihrer Stimmrechte aus den
im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard)
notierten Aktien der German Brokers AG, Eisenach, zukünftig untereinander
abzustimmen. Die Kontrollerwerber und die weiteren kontrollierenden
Personen müssen sich daher gem. § 30 Abs. 2 WpÜG ihre jeweiligen
Stimmrechte aus ihren Anteile an der German Brokers AG wechselseitig
zurechnen lassen.

Am 02. November 2012 hielten die Kontrollerwerber und die weiteren
kontrollierenden Personen unter Berücksichtigung der vorstehend
beschriebenen Zurechnungen insgesamt 1.354.483 auf den Inhaber lautende
Stückaktien der German Brokers AG (44,48 % der Stimmrechte und des
Grundkapitals).

Seitdem beträgt der den Kontrollerwerbern zugerechnete Stimmrechtsanteil an
der German Brokers AG 44,48 %. Die Kontrollerwerber haben damit am 02.
November 2012 die Kontrolle gemäß §§ 29 Abs. 2, 30 Abs. 2, 35 Abs. 1 WpÜG
über die German Brokers AG erlangt.

Mit den Kontrollerwerben haben am 02. November 2012 auch die weiteren
kontrollierenden Personen in Folge der wechselseitigen Zurechnung der
jeweiligen Anteile an der German Brokers AG nach § 30 Abs. 2 WpÜG die
Kontrolle über die German Brokers AG gemäß §§ 29 Abs. 2, 30 Abs. 2, 35 Abs.
1 WpÜG erlangt. Diese Veröffentlichung erfolgt daher auch zugleich im Namen
der vorgenannten weiteren kontrollierenden Personen.

a) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn David L. Deck an der
Zielgesellschaft:
Herr David L. Deck hält 2.423 Aktien an der Zielgesellschaft. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 0,08%.
Herrn David L. Deck sind sämtliche von dem weiteren Kontrollerwerber und
den kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.352.050 Aktien
an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies entspricht
einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der Stimmrechte der
Zielgesellschaft von 44,40%.

b) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Gilbert Schöni an der
Zielgesellschaft:
Herr Gilbert Schöni hält 2.000 Aktien an der Zielgesellschaft. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 0,07%.
Herrn Gilbert Schöni sind sämtliche von dem weiteren Kontrollerwerber und
den kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.352.483 Aktien
an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies entspricht
einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der Stimmrechte der
Zielgesellschaft von 44,42%.

c) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Gerd Nitschmann an der
Zielgesellschaft:
Herr Gerd Nitschmann hält 339.690 Aktien an der Zielgesellschaft. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 11,16%.
Herrn Gerd Nitschmann sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den
übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.014.793
Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 33,33%.

d) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Hans Nitschmann an der
Zielgesellschaft:
Herr Hans Nitschmann hält 178.650 Aktien an der Zielgesellschaft. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 5,87%.
Herrn Hans Nitschmann sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den
übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.175.833
Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 38,62%.

e) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Heiko Lantzsch an der
Zielgesellschaft:
Herr Heiko Lantzsch hält 55.300 Aktien an der Zielgesellschaft. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 1,82%.
Herrn Heiko Lantzsch sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den
übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.299.183
Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 42,67%.

f) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Jürgen Ruchti an der
Zielgesellschaft:
Herr Jürgen Ruchti hält 272.730 Aktien an der Zielgesellschaft. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 8,96%.
Herrn Jürgen Ruchti sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den
übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.081.753
Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 35,53%.

g) Beteiligung und Stimmrecht von der MatGa Beteiligungs GmbH an der
Zielgesellschaft:
Die MatGa Beteiligungs GmbH hält 233.690 Aktien an der Zielgesellschaft.
Dies entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 7,67%.
Der MatGa Beteiligungs GmbH sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und
den übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind
1.120.793 Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG
zuzurechnen. Dies entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der
Gesamtzahl der Stimmrechte der Zielgesellschaft von 36,81%.

h) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Bernd Hamma an der
Zielgesellschaft:
Herr Bernd Hamma hält keine Aktien an der Zielgesellschaft.
Herrn Bernd Hamma sind sämtliche Aktien der von ihm kontrollierten MatGa
Beteiligungs GmbH, dies sind 233.690 Aktien an der Zielgesellschaft, gem. §
30 Abs. 1 Satz Ziffer 1 zuzurechnen. Dies entspricht einem Anteil am
Grundkapital und an der Gesamtzahl der Stimmrechte der Zielgesellschaft von
7,67%.
Herrn Bernd Hamma sind weiter sämtliche von den Kontrollerwerbern und den
übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.354.483
Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 44,48%.

i) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Frank Rost an der Zielgesellschaft:
Herr Frank Rost hält 180.000 Aktien an der Zielgesellschaft. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 5,91%.
Herrn Frank Rost sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den übrigen
kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.174.483 Aktien an
der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies entspricht
einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der Stimmrechte der
Zielgesellschaft von 38,57%.

j) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Ingolf Bendrich an der
Zielgesellschaft:
Herr Ingolf Bendrich hält 90.000 Aktien an der Zielgesellschaft. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 2,96%.
Herrn Ingolf Bendrich sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den
übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.264.483
Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 41,53%.

k) Beteiligung und Stimmrecht von Frau Esther Deck an der Zielgesellschaft:
Frau Esther Deck hält keine Aktien an der Zielgesellschaft.
Frau Esther Deck sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den übrigen
kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.354.483 Aktien an
der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies entspricht
einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der Stimmrechte der
Zielgesellschaft von 44,48%.

l) Beteiligung und Stimmrecht der Dardo Investment Partners FZE an der
Zielgesellschaft:
Die Dardo Investment Partners FZE hält keine Aktien an der
Zielgesellschaft.
Der Dardo Investment Partners FZE sind sämtliche von den Kontrollerwerbern
und den übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind
1.354.483 Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG
zuzurechnen. Dies entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der
Gesamtzahl der Stimmrechte der Zielgesellschaft von 44,48%.

m) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Hanspeter Tschirren an der
Zielgesellschaft:
Herr Hanspeter Tschirren hält keine Aktien an der Zielgesellschaft.
Herrn Hanspeter Tschirren sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den
übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.354.483
Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 44,48%.

n) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Heinz Müller an der
Zielgesellschaft:
Herr Heinz Müller hält keine Aktien an der Zielgesellschaft.
Herrn Heinz Müller sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den übrigen
kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.354.483 Aktien an
der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies entspricht
einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der Stimmrechte der
Zielgesellschaft von 44,48%.

o) Beteiligung und Stimmrecht von Herrn Martin Furer an der
Zielgesellschaft:
Herr Martin Furer hält keine Aktien an der Zielgesellschaft.
Herrn Martin Furer sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den übrigen
kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.354.483 Aktien an
der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies entspricht
einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der Stimmrechte der
Zielgesellschaft von 44,48%.

p) Beteiligung und Stimmrecht der Albin Koch AG an der Zielgesellschaft:
Die Albin Koch AG hält keine Aktien an der Zielgesellschaft.
Der Albin Koch AG sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den übrigen
kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.354.483 Aktien an
der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies entspricht
einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der Stimmrechte der
Zielgesellschaft von 44,48%.

q) Beteiligung und Stimmrecht von Frau Franziska Winzeler an der
Zielgesellschaft:
Frau Franziska Winzeler hält keine Aktien an der Zielgesellschaft.
Frau Franziska Winzeler sind sämtliche von den Kontrollerwerbern und den
übrigen kontrollierenden Personen gehaltenen Aktien, dies sind 1.354.483
Aktien an der Zielgesellschaft, gem. § 30 Abs. 2 WpÜG zuzurechnen. Dies
entspricht einem Anteil am Grundkapital und an der Gesamtzahl der
Stimmrechte der Zielgesellschaft von 44,48%.

Die Kontrollerwerber werden gemäß § 35 Abs. 2 WpÜG nach Gestattung der
Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht ein Pflichtangebot auf den Erwerb sämtlicher
Inhaberaktien der German Brokers AG gegenüber allen Aktionären der German
Brokers AG abgeben und veröffentlichen. Das Pflichtangebot wird im Wege
eines Barangebots erfolgen.

Das Pflichtangebot ergeht im Übrigen zu den in der Angebotsunterlage
mitzuteilenden Bestimmungen.

Die Kontrollerwerber werden mit der Durchführung des Pflichtangebots auch
die aus § 35 WpÜG resultierenden Verpflichtungen der weiteren
kontrollierenden Personen erfüllen. Diese werden kein gesondertes
Pflichtangebot für die Aktien der German Brokers AG veröffentlichen.

Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage für das Pflichtangebot und
weiterer das Pflichtangebot betreffender Informationen erfolgt im Internet
unter

http://www.germanbrokers-angebot.de

Wichtige Informationen:
Diese Bekanntmachung stellt weder ein Angebot zum Kauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der German
Brokers AG dar. Die endgültigen Bedingungen und weitere das Pflichtangebot
betreffende Bestimmungen werden nach Gestattung der Veröffentlichung durch
die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in der
Angebotsunterlage mitgeteilt. Investoren und Inhabern von Aktien der German
Brokers AG wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle
sonstigen im Zusammenhang mit dem Pflichtangebot stehenden Dokumente zu
lesen, sobald diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige
Informationen enthalten werden.

Berlin, den 09. November 2012

Herr David L. Deck, Herr Gilbert Schöni, Herr Gerd Nitschmann, Herr Hans
Nitschmann, Herr Heiko Lantzsch, Herr Jürgen Ruchti, MatGa Beteiligungs
GmbH, Herr Bernd Hamma, Herr Frank Rost, Herr Ingolf Bendrich, Frau Esther
Deck, Dardo Investment Partners FZE, Herr Hanspeter Tschirren, Herr Heinz
Müller, Herr Martin Furer, Albin Koch AG, Frau Franziska Winzeler

Ende der WpÜG-Meldung

09.11.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Notiert: Regulierter Markt Frankfurt (General Standard); Freiverkehr
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von LordofShares am 22.12.2012 01:57   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
BaFin untersagt Pflichtangebot

21.12.2012 | 20:30

Kontrollerwerb; <DE0005801807 >

Zielgesellschaft: German Brokers AG; Bieter: Herr David L. Deck / Herr Gilbert Schöni

WpÜG-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Bescheid der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vom 21.
Dezember 2012 über die Untersagung eines Pflichtangebots gemäß § 15 Abs. 1
Nr. 1 WpÜG

---------------------------------------------------------------------------


Veröffentlichung der Untersagung eines Pflichtangebots gemäß § 15 Abs. (1)
Satz 1 i.V. § 10 Abs. (3) Satz 1 und 2 des Wertpapiererwerbs- und
Übernahmegesetzes (WpÜG)

Bieter:

1.) Herr David L. Deck, 47 rue Plati, 98000 Monaco, Monaco

2.) Herr Gilbert Schöni, c/o Dardo Investments Partners FZE, Level 41,
Emirates Towers, Sheikh Zayed Road, P. O. Box 31303, UAE-Dubai

(gemeinsam nachfolgend die 'Bieter')

Zielgesellschaft:

German Brokers AG, Ernst-Böckel-Str. 17, 99817 Eisenach

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Jena unter HRB 508461

Inhaberaktien: ISIN DE0005801807 / WKN 580180

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat mit Bescheid vom
21. Dezember 2012 das infolge der Veröffentlichung gemäß § 35 Abs. 1 Satz 1
WpÜG vom 09.11.2012 zu unterbreitende Pflichtangebot an die Aktionäre der
German Brokers AG nach § 15 Abs. 1 Nr. 1 WpÜG untersagt.

Der Tenor und die wesentlichen Gründe des Bescheides lauten wie folgt:

'Bescheid:

Das infolge der Veröffentlichung gemäß § 35 Abs. 1 Satz 1 WpÜG vom
09.11.2012 zu unterbreitende Pflichtangebot der vertretenen Herren David L.
Deck, 47 rue Plati, 98000 Monaco, Monaco und Gilbert Schöni, c/o Dardo
Investments Partners FZE, Level 41, Emirates Towers, SheikhZayed Road, P.O.
Box 31303, UAE-Dubai, an die Aktionäre der German Brokers AG mit Sitz in
Eisenach, Geschäftsadresse Ernst-Böckel-Str. 17, 99817 Eisenach, wird nach
§ 15 Abs. 1 Nr. 1 WpÜG untersagt.

Gründe:

1.

Die Bieter sowie verschiedene weitere Kontrollerwerber veröffentlichten am
09.11.2012 gemäß § 35 Abs. 1 Satz 1 WpÜG über das
Informationsverbreitungssystem Reuters die Kontrollerlangung über die
German Brokers AG mit Sitz in Eisenach, Geschäftsadresse Ernst-Böckel-Str.
17, 99817 Eisenach (im Folgenden 'Zielgesellschaft').

Am 07.12.2012 übermittelten die Bieter der Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (nachfolgend die 'BaFin') gemäß § 35 Abs. 2
Satz 1 WpÜG die Angebotsunterlage für ein Pflichtangebot, deren Eingang die
BaFin am 11.12.2012 bestätigte (§ 14 Abs. 1 Satz 2 WpÜG).

Am 11.12.2012 wurde der anwaltliche Vertreter der Bieter erstmalig
telefonisch darauf hingewiesen, dass die als 'Finanzierungsbestätigung der
LGT Bank in Liechtenstein AG, Vaduz, Fürstentum Liechtenstein'
überschriebene Anlage 2 zur eingereichten Angebotsunterlage tatsächlich die
Kopie eines an die ACON Actienbank AG, München, gerichteten Schreibens der
LGT Bank in Liechtenstein AG vom 7. Dezember 2012 enthält, welches
inhaltlich eine vielfach beschränkte Zahlungsgarantie darstellt und somit
nicht die Voraussetzungen einer Bestätigung im Sinne des § 11 Abs. 2 Satz 3
Nr. 4 i.V.m. § 13 Abs. 1 Satz 2 WpÜG erfüllt. In Anbetracht dessen wurde
der anwaltliche Vertreter der Bieter aufgefordert, unverzüglich eine den
gesetzlichen Anforderungen genügende Finanzierungsbestätigung vorzulegen.
Diese Aufforderung haben die Vertreter der BaFin anschließend im Rahmen der
gemeinsamen Besprechung in den Räumen der BaFin am 14.12.2012 sowie in
Telefonaten vom 18., 19., 30. Und 21.12.2012 wiederholt und bekräftigt. [.]

Vor diesem Hintergrund hat die BaFin mit Bescheid vom 19.12.2012
(zugegangen an diesem Tag) die Frist des § 14 Abs. 2 Satz 1 WpÜG gemäß § 14
Abs. 2 Satz 3 WpÜG um zwei Werktage bis Freitag, den 21.12.2012 mit der
Maßgabe verlängert, dass das Pflichtangebot gemäß § 15 Abs. 1 Nr. 1 WpÜG
untersagt wird, sofern die Neufassung der Angebotsunterlage im Original
einschließlich des Originals der Finanzierungsbestätigung nicht bis
Freitag, den 21.12.2012, 10:00 Uhr, bei der BaFin eingegangen ist.

[.]

In dem am Freitag, den 21.12.2012 gegen 9:15 von den Vertretern der BaFin
mit dem anwaltlichen Vertreter der Bieter geführten Telefonat ging dieser
davon aus, dass die Finanzierungsbestätigung nicht mehr vorgelegt werde,
das Pflichtangebot vielmehr zu untersagen sei.

Die geänderte Fassung der Angebotsunterlage ging bei der BaFin am
21.12.2012 im Original ein. Als Anlage 2 war dieser wieder lediglich eine
Kopie des vorgenannten, an die ACON Actienbank AG, München, gerichteten
Schreibens der LGT Bank in Liechtenstein AG vom 7. Dezember 2012 beigefügt.

2.

Das Angebot ist nach § 15 Abs. 1 Nr. 1 WpÜG zu untersagen. Dabei steht der
BaFin kein Ermessen zu.

Die Angebotsunterlage enthält keine Bestätigung eines unabhängigen
Wertpapierdienstleistungsunternehmens nach § 13 Abs. 1 Satz 2 WpÜG und
entspricht somit nicht den Vorgaben von § 11 Abs. 1 Satz 3 i.V.m. Abs. 2
Satz 3 Nr. 4 WpÜG.

[.]

Dementsprechend ging bei der BaFin am 21.12.2012 eine geänderte Fassung der
Angebotsunterlage vom 20.12.2012 ein, deren Anlage 2 weder formell noch
inhaltlich die Voraussetzungen einer Bestätigung im Sinne des § 11 Abs. 2
Satz 3 Nr. 4 i.V.m. § 13 Abs. 1 Satz 2 WpÜG erfüllt.

Das Angebotsverfahren ist somit nach § 15 Abs. 1 Nr. 1 WpÜG durch den
Erlass einer Untersagungsverfügung zu beenden; die mit der Veröffentlichung
gemäß § 35 Abs. 1 Satz 1 WpÜG für die Bieter ausgelösten Pflichten gemäß §
35 Abs. 2 Satz 1 i.V.m. § 14 Abs. 2 Satz 1 WpÜG bestehen damit zwar fort,
sind aber infolge dieser Untersagung nicht mehr durch Veröffentlichung der
Angebotsunterlage vom 07.12.2012 in der geänderten Fassung vom 20.12.2012
zu erfüllen.'

Die Veröffentlichung des Untersagungsbescheids für das Pflichtangebot mit
Tenor und den wesentlichen Gründen erfolgt ab dem 22. Dezember 2012 im
Internet unter

http://www.germanbrokers-angebot.de

Berlin, den 21. Dezember 2012

Herr David L. Deck, Herr Gilbert Schöni

Ende der WpÜG-Meldung

21.12.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Notiert: Regulierter Markt Frankfurt (General Standard); Freiverkehr
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Quelle: DGAP

Sowas hab ich auch noch nicht erlebt, unfassbar. Die Frage ist, wie es nun weitergeht. Da die Pflichten der Kontrollerwerber gemäß WpÜG nach wie vor bestehen, müssten sie eigentlich eine neue Angebotsunterlage erstellen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von LordofShares am 11.02.2013 01:02   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Pflichtangebot veröffentlicht

Die Kontrollerwerber haben es nun offensichtlich doch noch geschafft, eine den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Angebotsunterlage zu erstellen. Laut dieser hat die BaFin ihre Veröffentlichung am 04.02.2013 gestattet.

Direkt-Link zum Pflichtangebot: http://www.germanbrokers-angebot.de/fileadmin/angebote/ANGEBOTSUNTERLAGE_Pflichtangebot_GERMAN_BROKERS_AG_vom_FEB2013.pdf

Geboten werden 31 Cent je German-Brokers-Aktie, die Annahmefrist läuft bis zum 06.03.2013...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #9 von LordofShares am 19.02.2013 01:13   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Beteiligung an Schweizer Biotechnologieunternehmen geplant

18.02.2013 | 15:11

German Brokers Aktiengesellschaft: Verhandlungen mit dem Ziel einer strategischen Neuausrichtung der Gesellschaft

German Brokers Aktiengesellschaft  / Schlagwort(e): Strategische
Unternehmensentscheidung/Unternehmensrestrukturierung

18.02.2013 15:11

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Der Vorstand der German Brokers AG gibt bekannt, dass er derzeit konkrete
Verhandlungen zur strategischen Neuausrichtung der Gesellschaft mit
Großaktionären der in der Schweiz ansässigen Euroderm AG führt. Ziel dieser
Verhandlungen ist es, einen Vorvertrag auszuhandeln, auf dessen Grundlage
die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der German Brokers
AG stattfinden kann. Auf dieser außerordentlichen Hauptversammlung soll den
Aktionären der German Brokers AG Gelegenheit gegeben werden, über die
Neuausrichtung der German Brokers AG abzustimmen. Wesentlicher Bestandteil
dieser Neuausrichtung soll dabei die Einlage von etwa 40% der Anteile an
der Euroderm AG in die German Brokers AG im Rahmen einer
Sachkapitalerhöhung sein. Die Geschäftstätigkeit der German Brokers AG soll
sich dann künftig auf die üblichen Tätigkeiten einer Holding-Gesellschaft
erstrecken.
Die Euroderm AG ist ein Schweizer Biotechnologieunternehmen, dessen
Unternehmensschwerpunkte die Entwicklung und Vermarktung
zelltherapeutischer Produkte zur Behandlung chronischer Wunden und
Pigmentierungsstörungen sowie die Bereitstellung von humanen Testmodellen
als Alternative zum Tierversuch sind.
Sobald die derzeit geführten Verhandlungen einen Abschluss gefunden haben,
wird die Gesellschaft weitere Einzelheiten zur Neuausrichtung bekanntgeben
und ggf. eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen.


18.02.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: German Brokers Aktiengesellschaft
Ernst-Böckel-Str.17
99817 Eisenach
Deutschland
Telefon: +49 (0)36920 70 745
Fax: +49 (0)36920 70 745
E-Mail: info@germanbrokers-ag.de
Internet: www.germanbrokers-ag.de
ISIN: DE0005801807
WKN: 580180
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin,
Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von LordofShares am 26.04.2013 01:35   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Jürgen Ruchti kauft Aktien

Die German Brokers AG veröffentlichte am 23.04.2013 eine Directors'-Dealings-Mitteilung, derzufolge Jürgen Ruchti am 17.04.2013 außerbörslich 54.000 German-Brokers-Aktien zum Preis von je 31 Cent erworben hat. Dieser Kauf erfolgte höchstwahrscheinlich im Rahmen des kürzlich durchgeführten Pflichtangebots...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #11 von LordofShares am 09.09.2013 01:59   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Ergebnis des Pflichtangebots

Laut Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2013 wurde das Pflichtangebot für insgesamt 108.005 German-Brokers-Aktien angenommen.


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #12 von LordofShares am 06.05.2015 02:02   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
neuer Großaktionär

05.05.2015 | 16:05

German Brokers Aktiengesellschaft: Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH erwirbt Aktienpaket der German Brokers AG in Höhe von 28,16 %

German Brokers Aktiengesellschaft  / Schlagwort(e): Sonstiges

05.05.2015 16:05

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

5. Mai 2015. Die Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH, München,
hat am 5. Mai 2015 eine Minderheitsbeteiligung von 28,16 % an der German
Brokers AG (WKN580180, ISIN DE0005801807) von den Verkäufern Gerd
Nitschmann (USA), Hans Nitschmann (Niederlande), Heiko Lantzsch
(Deutschland), Jürgen Ruchti (Deutschland), MatGa Beteiligungs GmbH
(Deutschland), Frank Rost (Deutschland) und Ingolf Bendrich (Deutschland)
zum Preis von insgesamt EUR 201.283 gekauft. Der Vollzug der Transaktion
erfolgt unverzüglich.

Zusätzlich zu der Minderheitsbeteiligung erhält die Sino-German Ecopark
Handels- und Beratungs GmbH die schuldrechtliche Kaufoption, ein weiteres
Aktienpaket in Höhe von 19,23 % zum Preis von insgesamt EUR 134.188 von den
Verkäufern zu erwerben oder die Übertragung dieses Aktienpakets auf einen
von ihr bestimmten Dritten zu verlangen. Diese Option kann bis acht Monate
nach Vollzug des Kaufvertrags vom 5. Mai 2015 ausgeübt werden.

Gleichzeitig erhalten die Verkäufer eine Verkaufsoption. Sie können
gemeinsam das weitere Aktienpaket in Höhe von 19,23 % zum Preis von EUR
134.188 an die Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH veräußern,
wenn diese nicht von ihrer Kaufoption innerhalb der Ausübungsfrist Gebrauch
gemacht hat. Diese Verkaufsoption erlischt zwölf Monate nach Vollzug des
Kaufvertrags vom 5. Mai 2015.


05.05.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: German Brokers Aktiengesellschaft
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
Deutschland
Telefon: +49 89 5999 3616
Fax: +49 89 5999 3618
E-Mail: info@germanbrokers-ag.de
Internet: www.germanbrokers-ag.de
ISIN: DE0005801807
WKN: 580180
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin,
Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Anmerkung: 28,16% von insgesamt ca. 3,045 Mio. ausgegebenen German-Brokers-Aktien sind ca. 857.000 Aktien, d.h. der Käufer hat ca. 23,5 Cent pro Aktie bezahlt. 19,23% sind ca. 586.000 Aktien, d.h. der Kaufoption liegt ein Preis von ca. 22,9 Cent pro Aktie zugrunde...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #13 von LordofShares am 06.05.2015 02:07   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
neuer Vorstand

05.05.2015 | 16:01

German Brokers Aktiengesellschaft: Vorstandswechsel und Rücktritt des Aufsichtsrats

German Brokers Aktiengesellschaft  / Schlagwort(e): Personalie

05.05.2015 16:01

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

5. Mai 2015. Die German Brokers AG WKN580180, ISIN DE0005801807 gibt
bekannt, dass Herr Heiko Lantzsch, Eisenach, Deutschland, sein Amt als
Vorstand der German Brokers AG mit Wirkung zum 5. Mai 2015 niedergelegt
hat. Der Aufsichtsrat hat Frau Peng Pan, Qingdao, P.R.China, mit Wirkung
zum 5. Mai 2015 zum neuen Vorstand bestellt.

Die German Brokers AG gibt weiter bekannt, dass die Mitglieder des
Aufsichtsrats der German Brokers AG Jan Weiser und Jürgen Ruchti ihr
Aufsichtsratsmandat jeweils unter Wahrung der satzungsmäßigen Frist zum 3.
Juni 2015 niederlegen.

Die German Brokers AG gibt schließlich bekannt, dass der
Aufsichtsratsvorsitzende der German Brokers AG, Herr Dr. Walter Blancke,
sein Aufsichtsratsmandat unter Wahrung der satzungsmäßigen Frist zum 4.
Juni 2015 niederlegt.


05.05.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: German Brokers Aktiengesellschaft
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
Deutschland
Telefon: +49 89 5999 3616
Fax: +49 89 5999 3618
E-Mail: info@germanbrokers-ag.de
Internet: www.germanbrokers-ag.de
ISIN: DE0005801807
WKN: 580180
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin,
Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #14 von LordofShares am 22.07.2015 02:14   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Freiwilliges öffentliches Kaufangebot der Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH

21.07.2015 | 07:30

Übernahmeangebot; <DE0005801807>

Zielgesellschaft: German Brokers AG; Bieter: Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines freiwilligen
öffentlichen Übernahmeangebots gemäß § 10 Abs. 1 und Abs. 3 in Verbindung
mit §§ 29 Abs. 1, 34 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)

Bieterin:
Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH
Max-Joseph-Straße 5
80333 München
Deutschland

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 211069.

Zielgesellschaft:
German Brokers AG
Theresienhöhe 30
80339 München
Deutschland

ISIN: DE0005801807

WKN: 580180

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Jena unter HRB 508461.

Angaben der Bieterin:

Die Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH (die 'Bieterin') hat
heute entschieden, den Aktionären der German Brokers AG ('GBAG') im Wege
eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots anzubieten, ihre im
regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard)
zugelassenen und an den Wertpapierbörsen in Berlin, Düsseldorf und
Stuttgart in den Freiverkehr einbezogenen, nennwertlosen, auf den Inhaber
lautenden Stückaktien der GBAG (die 'GBAG-Aktie(n)') zu erwerben.

Die Bieterin beabsichtigt, den Aktionären der GBAG als Gegenleistung für
ihre GBAG-Aktien einen Preis von EUR 0,24 je GBAG-Aktie anzubieten.


Das Übernahmeangebot wird zu den in der Angebotsunterlage noch
mitzuteilenden Bedingungen und Bestimmungen abgegeben.

Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage in deutscher Sprache erfolgt im
Internet unter

http://www.sge-consulting.de

Wichtige Hinweise:

Diese Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines Übernahmeangebots
stellt weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines
Angebots zum Verkauf von GBAG-Aktien dar. Ein Angebot zum Erwerb der
GBAG-Aktien erfolgt ausschließlich auf Grundlage der Angebotsunterlage und
wird sich ausschließlich nach deren Bedingungen und Bestimmungen richten.
Die Bieterin wird die endgültigen Bedingungen und Bestimmungen des Angebots
unverzüglich nach Gestattung der Veröffentlichung durch die Bundesanstalt
für Finanzdienstleistungsaufsicht in der Angebotsunterlage veröffentlichen.
Die Bedingungen in der Angebotsunterlage können von den allgemeinen
Informationen, die in dieser Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe
eines Übernahmeangebots beschrieben sind, abweichen. Investoren und Inhaber
von GBAG-Aktien wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle
sonstigen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot stehenden Dokumente
sorgfältig zu lesen, sobald diese bekannt gemacht worden sind, da diese
wichtige Informationen enthalten werden.

München, 21. Juli 2015

Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH

Die Geschäftsführung

Ende der WpÜG-Meldung

21.07.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Notiert: Zielgesellschaft: Regulierter Markt (General Standard) in
Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #15 von LordofShares am 29.07.2015 01:49   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH erhöht Angebotspreis

28.07.2015 | 18:05

Übernahmeangebot; <DE0005801807>

Zielgesellschaft: German Brokers AG; Bieter: Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Korrektur der Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines
freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots gemäß § 10 Abs. 1 und Abs. 3 in
Verbindung mit §§ 29 Abs. 1, 34 des Wertpapiererwerbs- und
Übernahmegesetzes (WpÜG)

Bieterin:

Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH
Max-Joseph-Straße 5
80333 München
Deutschland

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 211069.

Zielgesellschaft:

German Brokers AG
Theresienhöhe 30
80339 München
Deutschland

ISIN: DE0005801807

WKN: 580180

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Jena unter HRB 508461.

Angaben der Bieterin:

Die Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH (die 'Bieterin') hat am
21. Juli 2015 ihre Entscheidung zur Abgabe eines Übernahmeangebots an die
Aktionäre der German Brokers AG ('GBAG') gemäß § 10 Abs. 1, 3, §§ 29 Abs.
1, 34 WpÜG veröffentlicht (die 'Ursprüngliche Veröffentlichung').

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat der Bieterin am 28.
Juli 2015 mitgeteilt, dass der gewichtete durchschnittliche inländische
Börsenkurs der Aktie der German Brokers AG (DE0005801807) ('GBAG-Aktie')
während der letzten drei Monate vor der Ursprünglichen Veröffentlichung für
den maßgeblichen Stichtag 20. Juli 2015 EUR 0,28 beträgt. Der Angebotspreis
muss unter anderem gemäß § 5 Abs. 1 WpÜG-Angebotsverordnung mindestens
diesem Börsenkurs entsprechen.

Die Bieterin beabsichtigt daher nun entgegen den Angaben in der
Ursprünglichen Veröffentlichung, den Aktionären der GBAG als Gegenleistung
für ihre GBAG-Aktien einen Preis von EUR 0,28 je GBAG-Aktie anzubieten.


Die Ursprüngliche Veröffentlichung bleibt im Übrigen unberührt.

Wichtige Hinweise:

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Kauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von GBAG-Aktien dar. Ein
Angebot zum Erwerb der GBAG-Aktien erfolgt ausschließlich auf Grundlage der
Angebotsunterlage und wird sich ausschließlich nach deren Bedingungen und
Bestimmungen richten. Die Bieterin wird die endgültigen Bedingungen und
Bestimmungen des Angebots unverzüglich nach Gestattung der Veröffentlichung
durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in der
Angebotsunterlage veröffentlichen. Die Bedingungen in der Angebotsunterlage
können von den allgemeinen Informationen, die in dieser Veröffentlichung
der Entscheidung zur Abgabe eines Übernahmeangebots beschrieben sind,
abweichen. Investoren und Inhaber von GBAG-Aktien wird dringend empfohlen,
die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit dem
Übernahmeangebot stehenden Dokumente sorgfältig zu lesen, sobald diese
bekannt gemacht worden sind, da diese wichtige Informationen enthalten
werden.

München, 28. Juli 2015

Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH

Die Geschäftsführung

Ende der WpÜG-Meldung

28.07.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Notiert: Zielgesellschaft: Regulierter Markt (General Standard) in
Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #16 von LordofShares am 12.08.2015 02:01   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH übt Kaufoption aus

11.08.2015 | 11:15

German Brokers AG: Änderung der Beteiligungsstruktur

German Brokers Aktiengesellschaft  / Schlagwort(e): Sonstiges

11.08.2015 11:15

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

11. August 2015. Die German Brokers AG WKN580180, ISIN DE0005801807 gibt
bekannt, dass die Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH, München,
am 11. August 2015 beschlossen hat, ihre schuldrechtliche Kaufoption über
ein weiteres Aktienpaket in Höhe von 19,23 % an der German Brokers AG
(WKN580180, ISIN DE0005801807) zum Preis von insgesamt EUR 134.188,
eingeräumt am 5. Mai 2015 von den Aktionären Gerd Nitschmann (USA), Hans
Nitschmann (Niederlande), Heiko Lantzsch (Deutschland), Jürgen Ruchti
(Deutschland), MatGa Beteiligungs GmbH (Deutschland), Frank Rost
(Deutschland) und Ingolf Bendrich (Deutschland) zu ziehen und dies der
Gesellschaft mitgeteilt hat.

Der Vollzug der Transaktion erfolgt kurzfristig mit Abschluss eines
Vertrages über den Ankauf und die Übereignung des Aktienpakets in Höhe von
19,23 % an der German Brokers AG zum Preis von insgesamt EUR 134.188.

Mit dem bevorstehenden Vollzug der Transaktion wird sich die
Beteiligungsstruktur der German Brokers AG ändern. Aufgrund des bestehenden
Streubesitzes an den Aktien der German Brokers AG wird die Sino-German
Ecopark Handels- und Beratungs GmbH mit einer Beteiligung von dann 47,39 %
eine faktische Hauptversammlungsmehrheit an der German Brokers AG halten.


11.08.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: German Brokers Aktiengesellschaft
Theresienhöhe 30
80339 München
Deutschland
Telefon: +49 89 5999 3616
Fax: +49 89 5999 3618
E-Mail: info@germanbrokers-ag.de
Internet: www.germanbrokers-ag.de
ISIN: DE0005801807
WKN: 580180
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin,
Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #17 von LordofShares am 26.08.2015 02:14   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Angebotsunterlage veröffentlicht

Inzwischen wurde unter http://www.sge-consulting.de/ die Unterlage für das freiwillige öffentliche Kaufangebot der Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH veröffentlicht.

Geboten werden, wie bereits mitgeteilt, 28 Cent je German-Brokers-Aktie, die Annahmefrist läuft bis zum 21.09.2015...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #18 von LordofShares am 21.10.2015 02:06   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH überschreitet 50%-Meldeschwelle

Die German Brokers AG teilte heute mit, dass die Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH ihren Stimmrechtsanteil an der German Brokers AG am 16.10.2015 auf 53,80% erhöht hat (Überschreitung der 50%-Meldeschwelle)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #19 von LordofShares am 17.11.2015 02:01   ( 3.686 Beiträge | Status: ok )
Ergebnis des freiwilligen öffentlichen Kaufangebots

Laut Zwischenmitteilung für das 3. Quartal 2015 wurde das freiwillige öffentliche Kaufangebot der Sino-German Ecopark Handels- und Beratungs GmbH für insgesamt 194.978 German-Brokers-Aktien (6,40%) angenommen. Die Übertragung der angebotenen Aktien wurde am 16.10.2015 vollzogen.


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Seiten: 1 | 2 [nächste Seite »]
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen