Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Derby Cycle AG - ab 04.02.2011 im Prime Standard (WKN A1H6HN)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 1
Anzahl Aufrufe: 286
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 25.01.2011 01:32   ( 3.792 Beiträge | Status: ok )
Derby Cycle AG - ab 04.02.2011 im Prime Standard (WKN A1H6HN)

24.01.2011 | 10:01

EANS-News: Derby Cycle veröffentlicht Details zum Börsengang: Aktien können ab heute gezeichnet werden

--------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------


Finanzierung, Aktienemissionen (IPO)

Cloppenburg (euro adhoc) - NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, KANADA, JAPAN UND AUSTRALIEN

- Öffentliches Angebot von 6,84 Mio. Stückaktien - Preisspanne der Aktien auf EUR 11,50 - EUR 15,50 festgelegt - Zeichnungsfrist vom 24. Januar 2011 bis zum 2. Februar 2011 - Geplante Erstnotiz am 4. Februar 2011 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

Cloppenburg, 24. Januar 2011 - Die Derby Cycle AG plant die Erstnotiz im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse für den 4. Februar 2011. Das Unternehmen ist, gemessen am Umsatz, der größte Fahrradhersteller in Deutschland und einer der führenden Hersteller in Europa. Im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und einer Privatplatzierung in weiteren ausgewählten europäischen Ländern werden insgesamt 6.840.000 auf den Inhaber lautende Stammaktien ohne Nennbetrag zur Zeichnung angeboten. Davon stammen 1.500.000 Stückaktien aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlage, 4.450.000 Stückaktien aus dem Eigentum der verkaufenden Altaktionäre sowie weitere 890.000 Stückaktien aus dem Eigentum der verkaufenden Aktionäre im Hinblick auf eine eventuelle Mehrzuteilung (Greenshoe).

Mit erfolgreichem Abschluss der Transaktion würde sich das Grundkapital der Derby Cycle AG von EUR 6.000.000 auf EUR 7.500.000 erhöhen. Das Angebot, in dessen Rahmen die Anleger die Möglichkeit erhalten, Kaufangebote für die Aktie abzugeben, beginnt am 24. Januar 2011 und endet voraussichtlich am 2. Februar 2011. Am letzten Tag des Angebotszeitraums wird die Abgabe von Kaufangeboten voraussichtlich bis 11:00 Uhr (MEZ) für Privatanleger und bis 12:00 Uhr (MEZ) für institutionelle Investoren möglich sein. Die Preisspanne liegt zwischen EUR 11,50 und EUR 15,50. Somit summiert sich der der Gesellschaft aus der Kapitalerhöhung zufließende Bruttoemissionserlös bei vollständiger Platzierung auf rund EUR 20,3 Mio. (Mittelwert der Preisspanne). Der Bruttoerlös aus dem Verkauf der Altaktien sowie gegebenenfalls aus dem Verkauf der Greenshoe-Aktien fließt den verkaufenden Aktionären zu. Begleitet wird die Transaktion von der equinet Bank und der BHF-BANK als Joint Lead Managers und Joint Bookrunners, von M.M.Warburg als Co-Manager sowie von comdirect als Selling Agent.

Mit dem Emissionserlös aus dem geplanten Börsengang will die Gesellschaft in erster Linie ihr weiteres Wachstum finanzieren. Strategische Schwerpunkte bilden dabei die weitere Internationalisierung sowie der Ausbau der guten Position von Derby Cycle bei Elektrorädern. Dies soll durch organisches Wachstum, bei sich bietender Gelegenheit aber auch durch selektive Akquisitionen erfolgen. Der Vorstandsvorsitzende Mathias Seidler sieht den Börsengang als eine logische Fortsetzung der erfolgreichen Unternehmensstrategie: "Mit unseren qualitativ hochwertigen Fahrrädern und unserem klaren Fokus auf den Fachhandel konnten wir uns am Umsatz gemessen zum Marktführer in Deutschland entwickeln. Wir haben unseren Umsatz in den vergangenen fünf Jahren nahezu verdoppelt und sind profitabel. Unsere Räder verkaufen sich bereits in mehr als 40 Ländern. In vielen Ländern, sowohl in Europa als auch in Übersee, sehen wir noch Wachstumspotenzial. Auch im jungen Markt für Elektroräder sind wir nach eigenen Erhebungen die Nr. 1 in Deutschland mit einem Marktanteil von über 20%. Und das Thema entwickelt sich äußerst dynamisch - da kann uns der Börsengang jetzt zusätzlichen Rückenwind verleihen, um die Chancen zu nutzen, die sich uns bieten." Im Jahr 2009/10 (per 30. September) verzeichnete die Derby Cycle Gruppe mit einem Umsatz von rund EUR 173 Mio. ihr bislang bestes Geschäftsjahr. Dabei lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bei rund EUR 12 Mio. bzw. bei über 7% bezogen auf den Umsatz (EBIT-Marge). Für das laufende Geschäftsjahr zeigt sich Derby Cycle optimistisch. So lagen zum Geschäftsjahresende am 30. September 2010 die eingegangenen Vororders um rund 36,1 % über dem Vorjahr, wobei wiederum eine starke Nachfrage nach E Bikes zu verzeichnen war.

Disclaimer Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Derby Cycle AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des US-amerikanischen Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Aktien sind nicht und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert oder außerhalb Deutschlands öffentlich angeboten.

Das Angebot in Deutschland erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines Wertpapierprospekts. Der Wertpapierprospekt ist auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.derby-cycle.com erhältlich.

Diese Mitteilung wird nur an (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreichs befinden, (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19 (5) des Financial Services and Markets Act 2000 (financial promotion) Order 2005 in der geltenden Fassung (die "Verordnung") fallen, oder (iii) "high networth companies" sowie an andere Personen, an die sie in gesetzlich zulässiger Weise und im Einklang mit Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Verordnung gerichtet werden darf, verteilt und ist nur an diese gerichtet (wobei diese Personen zusammen als "qualifizierte Personen" bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung, und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, zu kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.

Unternehmensprofil: Die Gesellschaft ist, gemessen am Umsatz, der größte Fahrradhersteller in Deutschland und einer der führenden Hersteller in Europa. Das qualitativ hochwertige Sortiment von Derby Cycle umfasst Elektroräder, Sporträder für die Freizeit und den Wettkampf sowie Komforträder für den Alltags- und Reisegebrauch. Diese werden unter den eingeführten Marken Kalkhoff, Focus, Raleigh, Univega und Rixe vertrieben. Unter jeder ihrer Marken vertreibt Derby Cycle jeweils Modelle, die auf unterschiedliche Zielgruppen zugeschnitten sind. Sämtliche Modelle werden in Deutschland entwickelt, die Rahmen werden in Asien von Auftragsfertigern hergestellt, die weiteren Komponenten wie z.B. Gabel, Akku und Schaltung werden zugekauft und in Cloppenburg montiert. Dabei legt Derby Cycle besonderen Wert auf eine hohe Qualität der Fahrräder und einen differenzierten Markenauftritt. Dies ermöglicht es Derby Cycle, ihre Produkte über Fachhändler zu vertreiben, die ihren Kunden eine professionelle Beratung und einen umfangreichen Service bieten und dadurch der wichtigste Vertriebsweg für normale Fahrräder und Elektroräder sind.

Im Geschäftsjahr 2009/2010 erzielte Derby Cycle mit durchschnittlich rund 550 Mitarbeitern Umsatzerlöse von EUR 173 Mio., davon 72,6% in Deutschland und 27,4% im Ausland. Dabei verkaufte Derby Cycle insgesamt rund 430.000 Fahrräder, davon rund 44.000 Elektroräder.

Im Internet unter: www.derby-cycle.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Rückfragehinweis:

cometis AG
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden

Henryk Deter			        Susanne Gremmler
Telefon: +49 (0)611-20 58 55-13 Telefon: +49 (0)611-20 58 55-23
E-Mail: deter@cometis.de E-Mail: gremmler@cometis.de

Branche: Maschinenbau
ISIN: DE000A1H6HN1
WKN: A1H6HN
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard

Quelle: na-presseportal


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von aktiensammler am 01.07.2012 21:08   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Ad-hoc-Mitteilungen
Pon Holding Germany GmbH übermittelt Squeeze-Out Verlangen an die Derby Cycle AG
29.05.2012

Cloppenburg – Die Pon Holding Germany GmbH hat dem Vorstand der Derby Cycle AG heute mitgeteilt, dass ihr seit heute mehr als 95% der Aktien der Derby Cycle AG gehören und sie das Verlangen nach § 327a AktG stellt, die Hauptversammlung über die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf die Pon Holding Germany GmbH gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung beschließen zu lassen.

Zusatzinformationen:

ISIN: DE000A1H6HN1 WKN: A1H6HN Marktsegment: Regulierter Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse

Derby Cycle AG
Siemensstraße 1-3
49661 Cloppenburg

< Ende der Ad-hoc-Mitteilung >

Quelle: Gesellschaft

Vorausgegangen war ein freiw. Übernahmeangebot vom 21.09.2011 der Pon Holding Germany GmbH zu 28 Euro je Aktie.

Der Chart in Frankfurt:

Chart

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen