Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: JK Wohnbau AG (jetzt ISARIA Wohnbau) - ab 11.11.2010 im Prime Standard (WKN A1E8H3)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 6
Anzahl Aufrufe: 568
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 27.10.2010 19:20   ( 3.708 Beiträge | Status: ok )
JK Wohnbau AG (jetzt ISARIA Wohnbau) - ab 11.11.2010 im Prime Standard (WKN A1E8H3)

26.10.2010 | 21:42

JK Wohnbau AG: Münchner Projektentwickler JK Wohnbau AG strebt im November 2010 an die Börse

JK Wohnbau AG  / Schlagwort(e): Börsengang

26.10.2010 21:42
---------------------------------------------------------------------------

- Öffentliches Angebot von bis zu 11 Mio. Stückaktien vollständig aus
Kapitalerhöhung
- Preisspanne der Aktien auf 7,00 EUR bis 8,00 EUR festgelegt
- Zeichnungsfrist voraussichtlich vom 27. Oktober bis zum 4. November 2010
- Geplante Erstnotiz am 11. November 2010 im Prime Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse


München, 26. Oktober 2010 - Die JK Wohnbau AG, erfolgreicher und langjährig
etablierter Münchner Projektentwickler von Wohnimmobilien, plant am 11.
November 2010 den Börsengang im Prime Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse. Das Unternehmen gehört zu den Top 3 Projektentwicklern für
Wohnimmobilien in München und blickt seit seiner Gründung im Jahr 1995 auf
über 1.400 realisierte und verkaufte Wohneinheiten zurück. Die
Geschäftsbereiche der Gesellschaft gliedern sich in den Neubau von
Wohnimmobilien und die Wohnungsprivatisierung, bei der bestehende Objekte
gekauft, modernisiert und in einzelnen Wohneinheiten veräußert werden.

Im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und einer
Privatplatzierung in weiteren ausgewählten Ländern werden insgesamt bis zu
11.000.000 auf den Inhaber lautende Stammaktien zur Zeichnung angeboten.
Davon stammen bis zu 10.000.000 Stückaktien aus einer Kapitalerhöhung gegen
Bareinlagen sowie weitere bis zu 1.000.000 Stückaktien aus einer ggf. noch
zu beschließenden Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital, die im Rahmen
einer Mehrzuteilung (Greenshoe) angeboten werden sollen. Mit erfolgreichem
Abschluss der Transaktion würde sich das Grundkapital der JK Wohnbau AG von
10.764.000 EUR auf bis zu 21.764.000 EUR erhöhen. Die Aktien können
voraussichtlich zwischen dem 27. Oktober und 4. November 2010 gezeichnet
werden. Die Preisspanne liegt zwischen 7,00 EUR und 8,00 EUR. Somit
summiert sich das Bruttoemissionsvolumen des Börsengangs auf bis zu 88,0
Mio. EUR, welches nach Abzug der Emissionskosten vollständig dem
Unternehmen zufließt. Sämtliche Aktien sollen am 11. November 2010 zum
Handel im Prime Standard zugelassen werden. Begleitet wird die Transaktion
von der quirin bank AG.

Der Vorstandsvorsitzende und Gründer des Unternehmens, Dr. Josef L.
Kastenberger, sieht in dem Börsengang die logische Weiterentwicklung der
Wachstumsstory der JK Wohnbau AG: 'Der Erlös des Börsengangs wird
vollständig in das operative Geschäft und das weitere Wachstum investiert.
Momentan entwickeln wir ca. 1.700 Neubau-Wohneinheiten mit einem
Umsatzvolumen im mittleren dreistelligen Millionenbereich. Die Mittel aus
dem Börsengang wollen wir vor allem für das Wachstum unseres Kerngeschäfts
mit dem Kauf weiterer Grundstücke für die Projektentwicklung nutzen.
Daneben sollen die Erlöse für den Erwerb von Objekten für die
Modernisierung und anschließende Privatisierung dienen', erläutert der
langjährige Immobilienspezialist. Ebenso plant die Gesellschaft, mit den
Erlösen aus dem Börsengang die Finanzierungsstruktur bestehender Projekte
zu verbessern. 'Durch die Stärkung der Eigenkapitalbasis können wir
künftige Projekte eigenständig umsetzen und damit attraktive Renditen
realisieren. Anleger haben daher die Chance, an einem etablierten und
zugleich wachstumsstarken Geschäftsmodell im attraktiven Münchener
Wohnungsmarkt zu partizipieren', so Dr. Josef L. Kastenberger.

Die Käufergruppen der Wohnimmobilien von JK Wohnbau setzen sich aus
institutionellen Immobilienanlegern, privaten Kapitalanlegern und
Eigennutzern zusammen. Die Gesellschaft profitiert insbesondere durch die
gute Positionierung in München, dem am stärksten wachsenden
Wohnimmobilienmarkt in Deutschland. Aufgrund eines ausgeprägten
Nachfrageüberhangs nach Wohnungen in Folge einer niedrigen Neubautätigkeit,
einer stetig steigenden Bevölkerungszahl durch Zuzug und damit einer
wachsenden Anzahl der Haushalte weist der Münchner Immobilienmarkt bei
gleichzeitig leicht steigenden Kaufpreisen eine Leerstandsquote von
lediglich ca. 1 Prozent auf.

Im Geschäftsjahr 2009 erreichte die notarielle Verkaufsleistung (Wert der
notariell beurkundeten Kaufverträge) mit 125 Mio. EUR den höchsten Stand
der Unternehmensgeschichte (Vorjahr: 60 Mio. EUR). Aufgrund von
IFRS-Rechnungslegungsvorschriften realisieren Projektentwickler Umsätze
erst mit Übergabe der Immobilie an den Käufer. Da ein Projekt rund drei
Jahre bis zur Fertigstellung und Übergabe in Anspruch nimmt, ist die
notarielle Verkaufsleistung somit der leistungsbezogen relevanteste
Indikator, der zugleich die Entwicklung künftiger Umsätze aufzeigt. Im Jahr
2009 erwirtschaftete die Gesellschaft eine Gesamtleistung (IFRS) von 44,6
Mio. EUR und ein Konzernjahresergebnis von 5,8 Mio. EUR.


Disclaimer:

Diese Pressemitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen dürfen
nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) gebracht oder
übermittelt werden oder an US-Personen (i.S.d. unter dem Securities Act von
1933 erlassenen Regulation S, somit einschließlich juristischer Personen)
sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA
verteilt oder übertragen werden. Jede Verletzung dieser Beschränkung kann
einen Verstoß gegen US-amerikanische wertpapierrechtliche Vorschriften
begründen. Aktien der JK Wohnbau AG sind und werden nicht unter den US
Wertpapierrechtsvorschriften registriert und werden ohne solch eine
Registrierung oder einer Befreiung von der Registrierungspflicht nicht
US-Personen oder in den USA zum Kauf angeboten, verkauft oder ausgegeben.
Diese Pressemitteilung ist kein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von
Aktien. Eine Investitionsentscheidung betreffend die Aktien der JK Wohnbau
AG muss ausschließlich auf der Grundlage des jeweils in Deutschland
gültigen Wertpapierprospekts erfolgen, der unter www.JKWohnbau.de
veröffentlicht wurde.


Unternehmensprofil:

Die 1995 gegründete JK Unternehmensgruppe hat sich zu einer der führenden
Immobiliengesellschaften in München entwickelt. Mit einer notariellen
Verkaufsleistung von rd. 125 Mio. EUR in 2009 gehört die Gesellschaft zu
den Top 3 der Münchner Wohnungsbau-Projektentwickler. Durch die klare
Fokussierung auf qualitativ hochwertige Objekte in guten Lagen mit
Konzepten für gehobene Zielgruppenansprüche konnte sie sich auf dem
Münchner Wohnimmobilienmarkt positionieren. Die JK Wohnbau AG fokussiert
sich auf die Geschäftsbereiche Neubau von Wohnimmobilien sowie
Wohnungsprivatisierung, bei der bestehende Objekte gekauft, modernisiert
und in einzelnen Wohneinheiten veräußert werden.




Investor Relations:

cometis AG | Ulrich Wiehle | Tobias Eberle
Unter den Eichen 7 | 65195 Wiesbaden
Telefon: +49 (0)611 20 58 55-11
Telefax: +49 (0)611 20 58 55-66
E-Mail: wiehle@cometis.de
Web: www.cometis.de


Unternehmen:

JK Wohnbau AG | Eva Romstätter
Leopoldstraße 8 | 80802 München
Telefon: +49 (0)89 38 99 84-0
Telefax: +49 (0)89 38 99 84-76055-66
E-Mail: e.romstaetter@jkwohnbau.de
Web: www.JKWohnbau.de








26.10.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: JK Wohnbau AG
Leopoldstraße 8
80802 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 38 99 84-0
Fax: +49 (0)89 38 99 84-760
E-Mail: info@JKWohnbau.de
Internet: www.JKWohnbau.de
ISIN: DE000A1E8H38
WKN: A1E8H3
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard)

Notierung vorgesehen / intended to be listed

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 14.12.2011 00:42   ( 3.708 Beiträge | Status: ok )
massiver Verlust im Geschäftsjahr 2010

13.12.2011 | 09:35

JK Wohnbau AG: * Erheblich negatives Jahresergebnis 2010 * Abschlussprüfer kündigt Versagungsvermerk an* Dr. Kastenberger erachtet Nachfolgeregelung als sinnvoll

JK Wohnbau AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

13.12.2011 09:35

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

München, 13. Dezember 2011 - Das Konzernjahresergebnis der JK Wohnbau AG
nach IFRS wird sich für das Geschäftsjahr 2010 voraussichtlich auf rund EUR
-75,4 Mio. belaufen und liegt damit deutlich unter dem Vorjahresergebnis.
Dieses Ergebnis ist vor allem Sondereffekten geschuldet. So resultieren
Aufwendungen von rund EUR -43,0 Mio. aus IFRS 2-relevanten
Geschäftsvorfällen. Dabei handelt es sich um Leistungen, die Dritte
gegenüber der Gesellschaft erbracht haben und die durch Gesellschafter mit
Aktien der JK Wohnbau AG vergütet wurden. Weitere Effekte von rund EUR
-18,1 Mio. ergeben sich aus den nicht im Eigenkapital zu erfassenden
IPO-Kosten sowie aus den erheblichen Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit
der Erstellung und Prüfung des Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2010
sowie aus nachlaufenden Kosten aus den Projekten die nach Fertigstellung
anfielen und aus dem Impairment der Immobilie Viktoriastraße.
Ergebnisbelastend in Höhe von rund EUR -14,3 Mio. wirkten sich auch erhöhte
Finanzierungskosten aus, die sich aus erhöhten Projektzukäufen im Verlauf
des Geschäftsjahres 2010 erklären.

Der Vorstand hat heute beschlossen, dem Abschlussprüfer keine weiteren
Informationen mehr zur Verfügung zu stellen. Daraufhin hat der
Abschlussprüfer einen Versagungsvermerk für den Jahres- und
Konzernabschluss zum 31. Dezember 2010 aufgrund von verschiedenen
Prüfungshemmnissen und Einwendungen angekündigt.
Der Vorstand hält diese
Feststellungen für unbegründet. Vorstand und Aufsichtsrat haben eine
unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit einer freiwilligen Prüfung
des Quartalsabschlusses zum 30. September 2011 beauftragt, um Investoren
verlässlich über die aktuelle wirtschaftliche Lage der Gesellschaft zu
informieren. Dieser Quartalsabschluss soll Ende Januar 2012 vorliegen.


Der Gründer der JK Wohnbau AG, Dr. Josef L. Kastenberger, hat das
Unternehmen aufgebaut, an die Börse gebracht und gestaltet nun die von ihm
für sinnvoll erachtete Nachfolgeregelung, indem er die Fortführung des
Unternehmens einem erfahrenen Immobilienmanagement zum 31.12.2011
überträgt.

Ende der ad hoc Mitteilung


Unternehmenskontakt
JK Wohnbau AG
Leopoldstraße 8 | 80802 München
Telefon: +49 (0)89 38 99 84-0 | Telefax: +49 (0)89 38 99 84-760
E-Mail: ir@jkwohnbau.de | Web: www.JKWohnbau.de


13.12.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: JK Wohnbau AG
Leopoldstraße 8
80802 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 38 99 84-0
Fax: +49 (0)89 38 99 84-760
E-Mail: info@JKWohnbau.de
Internet: www.JKWohnbau.de
ISIN: DE000A1E8H38
WKN: A1E8H3
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 14.12.2011 00:51   ( 3.708 Beiträge | Status: ok )
Chart

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 25.03.2012 23:06   ( 3.708 Beiträge | Status: ok )
vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2011

23.03.2012 | 08:39

JK Wohnbau erzielt im vierten Quartal 2011 ein positives Ergebnis und gibt auf der heutigen Hauptversammlung vorläufige Zahlen für 2011 bekannt

JK Wohnbau AG  / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Vorläufiges Ergebnis

23.03.2012 08:39

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung

JK Wohnbau erzielt im vierten Quartal 2011 ein positives Ergebnis und gibt
auf der heutigen Hauptversammlung vorläufige Zahlen für 2011 bekannt

München, 23. März 2012 - Die JK Wohnbau AG hat im vierten Quartal 2011 nach
vorläufigen und noch nicht testierten Zahlen auf konsolidierter Basis
Umsatzerlöse von rund 70 Millionen Euro erzielt. Im gesamten Geschäftsjahr
2011 summierten sich die Umsatzerlöse auf rund 156 Millionen Euro (Vorjahr:
77 Millionen Euro).

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich im vierten Quartal
2011 auf rund 11 Millionen Euro; im Gesamtjahr 2011 wurde ein EBIT von rund
13 Millionen Euro
erzielt. Durch den im vierten Quartal 2011 erzielten
Gewinn ergibt sich im IFRS-Konzernabschluss zum Jahresende 2011 wieder ein
positives Eigenkapital.

- Ende der Ad-hoc-Mitteilung -

Über JK Wohnbau
Die JK Wohnbau AG ist einer der führenden Projektentwickler für Wohnungsbau
in München. Das 1995 gegründete Unternehmen ist seit 2010 im Prime Standard
der Deutschen Börse notiert. Das Spektrum der realisierten Projekte reicht
von Geschosswohnungen über Reihenhäuser bis hin zu Revitalisierung von
Bestandsgebäuden, so dass JK Wohnbau Wohnimmobilien für die Ansprüche
unterschiedlicher Kundenzielgruppen zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage
anbietet. Mehr Informationen unter: www.jkwohnbau.de

Unternehmenskontakt
JK Wohnbau AG
Leopoldstraße 8 | 80802 München
Telefon: +49 (0)89 38 99 84-0 | Telefax: +49 (0)89 38 99 84-770

E-Mail: info@jkwohnbau.de | Web: www.JKWohnbau.de


23.03.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: JK Wohnbau AG
Leopoldstraße 8
80802 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 38 99 84-0
Fax: +49 (0)89 38 99 84-760
E-Mail: info@JKWohnbau.de
Internet: www.JKWohnbau.de
ISIN: DE000A1E8H38
WKN: A1E8H3
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von aktiensammler am 22.04.2013 22:30   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 3 / 2012

Rückkehr in die Gewinnzone.

09.11.2012 – Die JK Wohnbau AG, ein führender Projektentwickler für privaten Wohnungsbau in München, hat nach einem relativ umsatzschwachen ersten Halbjahr die Profitabilität deutlich gesteigert und kehrt in die Gewinnzone zurück. Im 3. Quartal 2012 konnte das Unternehmen mit 1,3 Millionen Euro ein positives Ergebnis nach Steuern erzielen. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) beläuft sich im gleichen Zeitraum auf 5,1 Millionen Euro (3. Quartal 2011: -2,2 Millionen Euro). Somit stieg die EBIT-Marge bis 30. September 2012 auf 26 Prozent (Vorjahr unter fünf Prozent), im 3. Quartal dieses Jahres liegt die Marge bei 28 Prozent. In den ersten neun Monaten 2012 erhöhte sich das EBIT von 2,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf insgesamt 10,6 Millionen Euro, das Ergebnis nach Steuern belief sich auf -2,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: -13,8 Millionen Euro).

Verkaufsleistung legt gegen den Markttrend weiter zu
In den ersten neun Monaten 2012 erzielte JK Wohnbau im Einzelverkauf von Wohnungen eine Verkaufsleistung von 72,4 Millionen Euro. Damit konnten die notariellen Verkäufe um rund 19 Prozent im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Vorjahres (61 Millionen Euro) gesteigert werden. „Beim Vertrieb an private Käufer konnten wir gegen den Markttrend weiter zulegen“, erklärt Michael Haupt, Vorstandssprecher des Unternehmens. So sei der Gesamtmarkt in München im 1. Halbjahr 2012 erstmals wieder leicht rückläufig gewesen, da der Wettbewerb zunehmend „ausverkauft“ sei. „Mit unserer großen Projektpipeline sehen wir uns gut positioniert, um im positiven Marktumfeld am Münchener Wohnimmobilienmarkt weiterhin attraktive Produkte liefern zu können“, erklärt Haupt.

Finanzergebnis verbessert
Im bisherigen Geschäftsjahr konnte die Finanzierungsstruktur deutlich verbessert werden. „Wir haben Finanzaufwendungen reduziert und das Finanzergebnis der JK Wohnbau verbessert“, erklärt Haupt. So konnten neben einer Verlängerung und Verbesserung bestehender Finanzierungen im bisherigen Geschäftsjahr auch zinstragende Verbindlichkeiten von über 39,3 Millionen Euro, das entspricht knapp 24 Prozent des Bestands zum Jahresanfang, zurückgeführt werden. Die Finanzaufwendungen liegen nun 40 Prozent unter dem Wert des letzten Quartals 2011.

Eigenkapital wieder positiv
Das Konzerneigenkapital ist zum 30. September 2012 mit 0,646 Millionen Euro wieder positiv. „Das anhaltend gute Marktumfeld, die hohen stillen Reserven der bereits in den Büchern befindlichen Immobilien und eine EBIT-Marge von über 25 Prozent zeigen, dass wir in den kommenden Jahren überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen werden“, erklärt Haupt. „Die hohen Wertsteigerungen können wir dann nach Fertigstellung zugunsten des Eigenkapitals ausweisen“, so Haupt. Die Projektpipeline der JK Wohnbau sei mit rund 800 Millionen außerordentlich gut gefüllt.
...

Quelle: investoren.jkwohnbau.de

Der Chart in Frankfurt:

Chart

Beitrag #5 von aktiensammler am 29.07.2013 19:44   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Umfirmierung

Die Gesellschaft hat einen neuen Namen: ISARIA Wohnbau AG.

Amtsgericht München HRB 187909

Veränderungen 13.06.2013

JK Wohnbau AG, München, Leopoldstr. 8, 80802 München.

Die Hauptversammlung vom 06.06.2013 hat die Änderung des § 1 (Firma) der Satzung beschlossen. Neue Firma: ISARIA Wohnbau AG.

Quelle: unternehmensregister.de

Beitrag #6 von aktiensammler am 23.05.2014 18:45   ( 1.530 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Die Staatsanwaltschaft München hat gegen ex-Vorstand Josef Kastenberger Anklage wegen Betrugs vor dem LG München I erhoben! Quelle: sueddeutsche.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen