Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Youbisheng Green Paper AG (neue WKN A2BPG1)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 22
Anzahl Aufrufe: 1.418
Sortierung: normal
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Beitrag #20 von Aktionator am 28.12.2017 20:44   ( 6 Beiträge | Status: ok )
Kapitalerhöhung

Quelle: www.bundesanzeiger.de

Youbisheng Green Paper AG i. I.
Köln
ISIN DE000A2BPG14 / WKN A2BPG1
Mitteilung gemäß § 30b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG

Im Prüfungs-, Erörterungs- und Abstimmungstermin vom 24. November 2017 über den vom Insolvenzverwalter vorgelegten Insolvenzplan ist die Erhöhung des Grundkapitals der Youbisheng Green Paper AG (nachfolgend die „Gesellschaft“) beschlossen worden. Das Grundkapital der Gesellschaft, welches gegenwärtig 295.791,00 Euro beträgt und welches in 295.791 Inhaber-Stückaktien eingeteilt ist, wird um bis zu 1.281.761,00 Euro auf bis zu 1.577.552,00 Euro durch Ausgabe von bis zu 1.281.761 auf den Namen lautenden Stückaktien erhöht. Die Barkapitalerhöhung erfolgt durch Ausgabe von bis zu 1.281.761 Namens-Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital der Youbisheng Green Paper AG i. I. von 1,00 Euro je Namens-Stückaktie. Der Ausgabebetrag je neuer Aktie beträgt 1,00 Euro. Den Aktionären wird das Bezugsrecht auf die neuen Aktien entsprechend ihrem Anteil am Grundkapital gewährt, entsprechend einem Bezugsverhältnis von 3:13. Die neuen Aktien sind ab Beginn des bei Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister laufenden Geschäftsjahres gewinnberechtigt. Zur Zeichnung werden ausschließlich Aktionäre der Youbisheng Green Paper AG zugelassen. Die Bezugsrechte erhalten keine eigene Wertpapierkennnummer, ein börsenmäßiger Bezugsrechtshandel findet nicht statt und wird von der Gesellschaft nicht beantragt werden. Der Vorstand ist ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats und solange das Insolvenzverfahren nicht aufgehoben ist, mit Zustimmung des Insolvenzverwalters, die weiteren Einzelheiten der Kapitalerhöhung und ihrer Durchführung, insbesondere die Bedingungen für die Ausgabe der Aktien, festzulegen. Dazu gehört auch die Festlegung der Bedingungen, zu denen nach Ablauf der für alle Aktionäre geltenden Bezugsfrist Aktionäre über ihr Bezugsrecht hinaus die nicht gezeichneten Aktien mindestens zum beschlossenen Ausgabebetrag zeichnen und beziehen können.

Das Amtsgericht Köln hat mit Beschluss vom 28. November 2017 den Insolvenzplan bestätigt.

Die Veröffentlichung des Bezugsangebots wird demnächst, voraussichtlich Anfang 2018, erfolgen.

Der vollständige Text des Insolvenzplans und des darin enthaltenen Beschlusses über die Kapitalerhöhung sind auf der Internetseite der Youbisheng Green Paper AG i. I. unter
www.youbisheng-greenpaper.de


in der Rubrik „Investor Relations“ unter „Insolvenz“ zugänglich.



Bad Vilbel, im Dezember 2017

Youbisheng Green Paper AG i. I.

Der Vorstand


Beitrag #21 von Aktionator am 01.01.2018 11:58   ( 6 Beiträge | Status: ok )
Ist hier demnächst noch eine größere Zahlung für die Aktionäre mit der WKN A2BPG1 zu erwarten?

Eine überaus seltene und spannende Konstellation, die da von der Deutschen Balaton im Zuge des Insolvenzplans der Youbisheng Green Paper AG konstruiert wurde.

Die Altaktionäre mit der AKN A2BPG1 (295.791 Aktien) haben gem. dem mittlerweile rechtskräftigen Insolvenzplan Anspruch auf einen möglichen Verwertungserlös der Beteiligung an der unmittelbaren Tochtergesellschaft in Hong Kong, die Gui Xiang Industry Co. Ltd.
Ein etwaiger Verwertungserlös wird nach Abzug von Kosten zunächst an die Insolvenzgläubiger (hier sind lediglich noch ca, TEUR 17 offen) und soweit diese vollständig befriedigt werden konnten, danach an die Inhaber der Stückaktien mit der gegenwärtigen ISIN DE000A2BPG14 ausgekehrt werden.

Die neuen Aktien, die im Rahmen der Anfang 2018 anstehenden Kapitalerhöhung ausgegeben werden, sind Namensaktien mit einer anderen WKN und verbriefen keinerlei Ansprüche auf einen möglichen Verwertungserlös. Hier wird also eine klare Trennung zwischen Aktien mit und ohne Ansprüchen auf einen möglichen Verwertungserlös vorgenommen.

Da der Free Float bei den Inhaberaktien der Gesellschaft nur ca. 15% beträgt, fließen die Verwertungserlöse zu großen Teilen den Großaktionären, die im Insolvenzplan (abrufbar unter www.youbisheng-greenpaper.de) genannt sind, zu:

Bekannte Aktionäre:
Deutsche Balaton Aktiengesellschaft mit Sitz in Heidelberg „Deutsche Balaton“), 134.216 Stimmrechte (entsprechend 45,38% am Grundkapital);
Scherzer & Co. AG mit Sitz in Köln, 65.000 Stimmrechte(entsprechend 21,97% am Grundkapital);
Isabella de Krassny, Wien, 40.000 Stimmrechte (entsprechend 13,52% am Grundkapital);
Kingstone Europe Aktiengesellschaft mit Sitz in Königstein am Taunus, 13.501 Stimmrechte entsprechend 4,56% am Grundkapital)
Streubesitz: 43.074 Aktien

Die Deutsche Balaton, die die Youbisheng Green Paper AG gem. Insolvenzplan als Beteiligungsgesellschaft weiter führen möchte, wird sich bei dieser Konstruktion etwas gedacht haben, da sie gem. Insolvenzplan zudem noch einmal bis zu 58.852,65 € zur Verwertung der Beteiligung an der Gui Xiang Industry Ltd., Hong Kong, einsetzt. Insofern ist davon auszugehen, dass den Aktionären auf Sicht noch ein Verwertungserlös je Aktie ins Haus steht, der den aktuellen Aktienkurs (Bewertung beim aktuellen Aktienkurs von EUR 3,70 gerade einmal ca. 1,1 Mio. EUR) je nach Verkaufspreis der Beteiligung in Hong Kong deutlich übersteigen kann.


Beitrag #22 von LordofShares am 01.01.2018 21:07   ( 3.823 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Aktionator am 01.01.2018 11:58

Oder auch nicht...

Meiner Ansicht nach ist das reines Glücksspiel. Aufgrund der langen Zeit, die inzwischen vergangen ist, würde ich davon ausgehen, dass alles von Wert beiseite geschafft wurde und somit nichts mehr zu holen ist...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen