Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: KIMON Beteiligungen AG (jetzt GxP German Properties AG) - Umfirmierung (alte WKN A1YCNN, neue WKN A2E4L0)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 24
Anzahl Aufrufe: 2.342
Sortierung: normal
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Beitrag #20 von HH-1977 am 25.05.2016 19:45   ( 7 Beiträge | Status: ok )
Übernahme

http://www.ariva.de/news/Cleanventure-AG...ng-GmbH-5762220

Hamburg, 25. Mai 2016. Vorstand und Aufsichtsrat der Cleanventure AG (ISIN
DE00A1YCNN8, WKN A1YCNN) planen der kommenden ordentlichen Hauptversammlung
eine kombinierte Bar- und Sachkapitalerhöhung in Höhe von bis zu rund EUR
80 Mio. vorzuschlagen. Hintergrund ist der geplante Erwerb der German
Investment Management Holding GmbH mit dem Sitz in Berlin, der im Rahmen
der Sachkapitalerhöhung vollzogen werden soll. Im Zusammenhang damit planen
Vorstand und Aufsichtsrat auch eine Umfirmierung der Cleanventure AG.

Im Rahmen der geplanten kombinierten Bar- und Sachkapitalerhöhung sollen
die neuen Aktien zu einem Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Aktie ausgegeben
und zunächst den Aktionären im Verhältnis 1:[35] zum Bezug angeboten
werden. Nicht im Rahmen der Bezugsfrist gezeichnete Aktien sollen dann
gegen Sacheinlage ihrer sämtlichen Geschäftsanteilen an die Gesellschafter
der German Investment Management Holding GmbH ausgegeben werden. Die German
Investment Management Holding GmbH fokussiert sich auf den Handel und die
Verwaltung von Gewerbeimmobilien und plant den Aufbau eines
Bestandsportfolios von Gewerbe- und Einzelhandelsimmobilien.

Zudem wird der Vorstand der Cleanventure AG zur Verbesserung der Finanzlage
der Gesellschaft bestehende Verbindlichkeiten der Gesellschaft in
Eigenkapital wandeln im Wege der Erhöhung des Grundkapitals der
Gesellschaft durch Ausgabe von 732.000 neuen Aktien gegen Sacheinlage von
Darlehensverbindlichkeiten.


Beitrag #21 von LordofShares am 07.08.2016 19:33   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
Philip Moffat kauft und verkauft Cleanventure-Aktien

Die Cleanventure AG teilte am 27.07.2016 mit, dass die von Philip Moffat geführte Cobalt AG, Kükels, am 22.07.2016 genau 15.388 Cleanventure-Aktien zum Preis von je 2,20 Euro außerbörslich gekauft hat.

Desweiteren teilte die Cleanventure AG am 29.07.2016 mit, dass Philip Moffat am 27.07.2016 genau 10.500 Cleanventure-Aktien zum Preis von je 0,95 Euro und genau 10.000 Cleanventure-Aktien zum Preis von je 1,125 Euro an der Börse Stuttgart verkauft hat...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #22 von aktiensammler am 27.12.2016 23:43   ( 1.631 Beiträge | Status: ok )
Umfirmierung

Zu den zahlreichen Umfirmierungen und Sitzverlegungen (siehe Beitrag 12) kommt nun noch ein weiterer. Man zieht um nach Berlin:

Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB 179604 B

Neueintragungen 29.08.2016

HRB 179604 B: GxP German Properties AG, Berlin, Tauentzienstraße 9, 10789 Berlin.
Firma: GxP German Properties AG; Sitz / Zweigniederlassung: Berlin; Geschäftsanschrift: Tauentzienstraße 9, 10789 Berlin;

Gegenstand: Die Beratung von Unternehmen, insbesondere in den Bereichen Eigenkapitalausstattung, Börseneinführung, Management- Buy-Out bzw. Management- Buy-in, strategische Partnerschaften, Unternehmenskauf und Unternehmensverkauf sowie Finanzierung. Geschäfte, die einer besonderen behördlichen Genehmigung bedürfen (wie beispielsweise einer Genehmigung des Bundesaufsichtsamtes für Kreditwesen), sind nicht Gegenstand des Unternehmens. Weiterer Gegenstand ist der Erwerb und die Veräußerung von Beteiligungen an Unternehmen aller Art im In- und Ausland; ferner die Verwaltung eigenen Vermögens.

Stamm- bzw. Grundkapital: 2.296.500,00 EUR;

Vertretungsregelung: Ist ein Vorstandsmitglied bestellt, so vertritt es die Gesellschaft allein. Sind mehrere Vorstandsmitglieder bestellt, wird die Gesellschaft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft kann einzelnen Vorstandsmitgliedern das Recht zur alleinigen Vertretung erteilen. Vorstand: 1. Lewandowski, Andreas, *30.11.1962, Lich; mit der Befugnis die Gesellschaft allein zu vertreten mit der Befugnis Rechtsgeschäfte als Vertreter Dritter abzuschließen; Vorstand: 2. Meran, Johannes, *22.02.1972, Wien/Österreich; mit der Befugnis die Gesellschaft allein zu vertreten mit der Befugnis Rechtsgeschäfte als Vertreter Dritter abzuschließen;

Rechtsform: Aktiengesellschaft; Satzung vom: 10.06.1950 zuletzt geändert durch Beschluss vom 24.05.2016

Durch Beschluss der Hauptversammlung vom 22.07.2016 ist der Sitz der Gesellschaft von Hamburg (Amtsgericht Hamburg, HRB 98253) nach Berlin verlegt und die Satzung geändert in § 1 (Firma, Sitz).

Rechtsverhaeltnis: Die Haftung der Gesellschaft für die in dem Betrieb der Gesellschaft WEA Waste Energie AG, Hamburg (Amtsgericht Hamburg HRB 104204, bis zum 22.11.2011 eingetragen unter der Firma Cleanventure AG) begründeten Verbindlichkeiten ist ausgeschlossen. Bemerkung: Tag der ersten Eintragung: 04.07.1950

Quelle: unternehmensregister.de

Gliederung zum besseren lesen durch mich.

Beitrag #23 von LordofShares am 04.04.2017 22:14   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung geplant

Heute wurde im Bundesanzeiger die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der GxP German Properties AG für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht (Termin: 17.05.2017). Nach den üblichen Punkten steht insbesondere auch der Beschluss einer Kapitalherabsetzung auf der Tagesordnung: Das Grundkapital soll im Verhältnis 8:1 - von aktuell ca. 69,3 Mio. Euro um ca. 60,6 Mio. Euro auf ca. 8,7 Mio. Euro - durch Zusammenlegung der Aktien im selben Verhältnis herabgesetzt werden...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #24 von LordofShares am 24.08.2017 02:03   ( 3.804 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt (neue WKN A2E4L0)

23.08.2017

GxP German Properties AG

Frankfurt am Main


WKN: A1YCNN
ISIN: DE000A1YCNN8

Bekanntmachung über die Herabsetzung des Grundkapitals über eine ordentliche Kapitalherabsetzung nach §§ 222 ff. AktG

Die Hauptversammlung der GxP Properties AG (nachfolgend auch die „Gesellschaft“) hat am 17. Mai 2017 u. a. folgende Beschlüsse gefasst:

1. Beschlussfassung über die Herabsetzung des Grundkapitals der GxP German Properties AG durch Einziehung von Aktien im Wege des vereinfachten Einziehungsverfahrens

Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 69.304.574,00, eingeteilt in 69.304.574 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von EUR 1,00 je Stückaktie, wird um EUR 6,00 auf EUR 69.304.568,00 herabgesetzt im Wege der Kapitalherabsetzung durch Einziehung von Aktien im vereinfachten Einziehungsverfahren nach § 237 Absatz 1 Satz 1 2. Fall i.V.m. Absatz 3 Nr. 1 AktG. Diese Herabsetzung wird durch die Einziehung von sechs Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von EUR 1,00 je Stückaktie, insgesamt somit EUR 6,00, vorgenommen, auf die der Ausgabebetrag voll geleistet ist und die der Gesellschaft von einem Aktionär unentgeltlich zur Verfügung gestellt und damit erworben werden. Diese Kapitalherabsetzung dient ausschließlich dem Zweck, eine Grundkapitalziffer zu schaffen, welche bei Durchführung der unter Tagesordnungspunkt 9 der Hauptversammlung vom 17. Mai 2017 vorgeschlagenen Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien ein glattes Zusammenlegungsverhältnis ermöglicht. Der auf die eingezogenen Aktien entfallende Betrag des Grundkapitals in Höhe von insgesamt EUR 6,00 wird in die Kapitalrücklage der Gesellschaft nach § 266 Absatz 3 A II HGB eingestellt.

2. Ordentliche Herabsetzung des Grundkapitals durch die Zusammenlegung von Aktien zum Zwecke der Einstellung eines Teils des Grundkapitals in die Kapitalrücklage nach §§ 222 ff. AktG und entsprechende Satzungsänderung

Das nach vorheriger Einziehung von sechs Aktien bestehende Grundkapital der Gesellschaft von EUR 69.304.568,00, eingeteilt in 69.304.568 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von EUR 1,00 je Stückaktie, wird nach den Vorschriften über die ordentliche Kapitalherabsetzung nach §§ 222 ff. AktG zum Zwecke der Einstellung eines Teils des Grundkapitals in die Kapitalrücklage der Gesellschaft sowie zum Zwecke der Erreichung eines Börsenkurses der einzelnen Aktie, der über dem Mindestausgabebetrag nach § 9 Abs. 1 AktG liegt, um etwaige Kapitalerhöhungen zu ermöglichen, um EUR 60.641.497,00 auf EUR 8.663.071,00 in der Weise herabgesetzt, dass je acht Stückaktien zu je einer Stückaktie zusammengelegt werden

Der Herabsetzungsbetrag von EUR 60.641.497,00 wird in die Kapitalrücklage der Gesellschaft nach § 266 Absatz 3 A II HGB eingestellt.

Der Vorstand wird ermächtigt, über die weiteren Einzelheiten der Durchführung des Beschlusses mit Zustimmung des Aufsichtsrats zu entscheiden Der Beschluss über die Kapitalherabsetzung nach Ziffern 1 und 2 sowie die entsprechende Satzungsänderung wurden am 23.08.2017 in das Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt eingetragen.

Die konvertierten Stückaktien der GxP German Properties AG sind in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Der Anspruch der Aktionäre auf Verbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Demgemäß werden die Aktionäre der GxP German Properties AG an dem von der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an konvertierten Stückaktien entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer mit einer entsprechenden Depotgutschrift beteiligt.

Mit Wirkung zum

30.08.2017

erfolgt die Umstellung der Notierung der Aktien der GxP German Properties AG im Verhältnis 8:1 im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse. Vorliegende, noch nicht ausgeführte Börsenaufträge erlöschen mit Ablauf des 29.08.2017.

Entsprechend werden die Depotbanken die Depotbestände an Stückaktien (DE000A1YCNN8) der GxP German Properties AG nach dem Stand vom 31.08.2017, abends, Teilrechte in gleicher Höhe (DE000A2ELX9) umbuchen. An die Stelle von je acht (8) Teilrechten tritt eine 1 konvertierte Stückaktie (ISIN DE000A2E4L00) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00.

Eine Zusammenlegung zu Vollrechten (so genannte Spitzenregulierung) setzt einen entsprechenden Kauf- oder Verkaufsauftrag voraus. Die Aktionäre der GxP German Properties AG werden zur Durchführung einer erforderlichen Spitzenregulierung gebeten, ihrer jeweiligen Depotbank möglichst umgehend,

spätestens jedoch bis zum 15.09.2017

wegen der Behandlung der Aktienspitzen, insbesondere des Verkaufs der Aktienspitzen oder des Zukaufs weiterer Aktienspitzen zwecks Zusammenlegung zu einer Aktie, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Die Depotbanken werden sich entsprechend der Weisung ihrer Kunden um einen Ausgleich der Aktienspitzen (ISIN DE000A2E4LX9) bemühen.

Verbleibende Aktienspitzen, die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können, werden von der Bankhaus Gebr. Martin AG, Göppingen, mit anderen Aktienspitzen zusammengelegt und als Vollrechte für Rechnung der Depotbanken verwertet. Die Verwertung der Aktienspitzen kann nach Maßgabe von § 226 Abs. 3 AktG oder freihändig vorgenommen werden. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der Gesellschaft sind nicht vorgesehen.

Die Preisfeststellung der konvertierten Stückaktien aus der Kapitalherabsetzung (ISIN DE000A2E4L00) im Freiverkehr (Segment Basic Board) der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 30.08.2017 vorgesehen.

Die technische Abwicklung wird durch die ODDO BHF Aktiengesellschaft durchgeführt.

Frankfurt am Main, im August 2017

GxP German Properties AG

Der Vorstand

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen