Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Groupon, Inc. (US3994731079)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 5
Anzahl Aufrufe: 264
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 25.07.2011 01:08   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Groupon, Inc. (US3994731079)

Das Schnäppchen-Portal Groupon, Inc. geht an die Börse und will bis zu 750 Mio. Dollar einsammeln.

Quelle: sueddeutsche.de

Die ISIN ist mir noch nicht bekannt und wird nachgereicht.

Beitrag #1 von aktiensammler am 03.11.2011 23:12   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Groupon macht nun Ernst, schon am 03.11.2011 soll die Aktie an der Nasdaq notiert werden.

Bislang war ein Preis zwischen von 16 bis 18 Dollar angepeilt. Konsortialführer sind Morgan Stanley, Goldman Sachs und Credit Suisse. Vielleicht um das Interesse der Anleger zu steigern, wagten sich nun zwei mit der Emission vertraute Investoren aus der Deckung: Die Nachfrage sei gut, die Dividendenpapiere sollen ein bis zwei Dollar über der bisher angepeilten Preisspanne verkauft werden, lautete die gestreute Botschaft.

Bei einem Ausgabepreis von 19 Dollar je Anteilsschein wäre Groupon mit 12,02 Milliarden Dollar bewertet. Sollten die Anleger die Aktie für 20 Dollar erwerben, würde die Bewertung Groupons damit auf 12,7 Milliarden Dollar steigen. Nicht übel für ein Unternehmen, das rund drei Jahre alt ist und nach Reuters-Angaben im dritten Quartal einen Betriebsverlust von zwei Millionen Dollar eingefahren hat.

Quelle: boerse.ard.de

Auch die ISIN ist nun bekannt, es kann also losgehen

WKN A1JMC2 / ISIN US3994731079

GROUPON INC. Class A DL -,01

Beitrag #2 von aktiensammler am 04.11.2011 22:58   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Heute war der Handesstart an der Nasdaq.

Emissionspreis: 20,00 USD
Erstnotierung: 04.11.2011

Weitere Infos auf http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_570279

Der Chart in Frankfurt:

Chart

Beitrag #3 von aktiensammler am 13.11.2012 04:10   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das dritte Quartal

Die Zahlen für das dritte Quartal sind auch schwach:

...
Das Wachstum von Groupon, das Rabattgutscheine von Firmen über das Internet vertreibt, schwächte sich weiter ab. Nach 89 Prozent Umsatzplus im ersten und 45 Prozent Zuwachs im zweiten Quartal lag es in Q3 nur noch bei 32 Prozent. Groupon setzte 569 Millionen Dollar um, weniger auch als die Analysten erwartet hatte. Vor allem die internationale Expansion scheint gestoppt zu sein, während das Unternehmen in den USA und Kanada noch Wachstum verzeichnete, stagnierte es bereits in Europa.

...
Unter dem Strich konnte der Quartalsverlust des Vorjahres zwar von 54 auf drei Millionen Dollar eingedämmt werden. Dass Groupon profitabel arbeiten kann, dürfte danach aber weiter bezweifelt werden, schließlich hatte das Unternehmen im ersten und auch im zweiten Quartal schon einmal Gewinne geschrieben.
...

Quelle: boerse.ard.de

Beitrag #4 von aktiensammler am 02.03.2013 14:56   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 4 / 2012

...
Im Schlussquartal betrug das Umsatzplus gegenüber dem Vorjahreszeitraum indes 30 Prozent auf 638 Millionen Dollar. Gleichzeitig erhöhte sich allerdings der Verlust wegen gestiegener Kosten um 24 Prozent auf unterm Strich 81 Millionen Dollar.

Vorstandschef Andrew Mason fand positive Worte. Das Rekordwachstum der Abrechnungen in diesem Quartal zeige, dass die "Kunden Groupon lieben". Groupon werde auch 2013 in Wachstum investieren, unterstreicht er.
Zweifel am Geschäftsmodell

Für das erste Quartal 2013 sagt das Management um Gründer Andrew Mason nun einen Umsatz von 560 bis 610 Millionen Dollar voraus. Das wäre gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Zuwachs von null bis neun Prozent. Erschwerend hinzu kommt, dass Groupon ein fallendes operatives Ergebnis erwartet. Die Prognose kann als relativ sicher gelten, schließlich ist das Quartal großteils schon um.
...

Quelle: boerse.ard.de

Beitrag #5 von aktiensammler am 09.05.2013 23:08   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 1 / 2013

...
Der Umsatz mag ja zünden: Er stieg im ersten Quartal um 8 Prozent auf 601 Millionen Dollar, also umgerechnet rund 457 Millionen Euro, womit der Branchenprimus die Erwartungen von im Schnitt 590 Millionen Dollar übertraf. Gute Geschäfte in Nordamerika halfen dabei, vor allem über Smartphones. In Nordamerika kam im März schon beinahe jedes zweite Geschäft über ein mobiles Gerät zustande.
Schreibt der Konzern dauerhaft schwarze Zahlen?

Das erste Quartal schnitt Groupon mit einem Verlust von 4 Millionen Dollar ab, ein Fortschritt gegenüber dem Minus von 12 Millionen vor einem Jahr. Doch es ist fraglich, ob das Unternehmen seine hohen Kosten für die Verwaltung der Schnäppchen sowie die Werbung in den Griff bekommt. Die haben in der Vergangenheit immer wieder zu roten Zahlen geführt.
...
Die Zahl aktiver Kunden stieg in Nordamerika binnen drei Monaten um eine Million auf 18,2 Millionen. Im internationalen Geschäft ging sie um 300 000 auf 23,5 Millionen zurück. Auch beim Umsatz zeigt sich die Schwäche außerhalb der USA: Die internationalen Erlöse schrumpften um fast ein Fünftel, nur das Umsatzplus von 40 Prozent in Amerika sorgte für den Umsatzschub im Gesamtkonzern.
...
Einige Hoffnungen legen Anleger in den Führungswechsel. Groupon feuerte im Februar Firmenchef und Mitbegründer Andrew Mason, der für den starken Kursverlust und die anhaltenden Verluste verantwortlich gemacht wurde. Es gab zudem eine Reihe von Patzern. So hatte die Börsenaufsicht SEC eine allzu kreative Buchführung bemängelt.

Noch ist kein neuer Chef gefunden worden. Vorläufig haben Co-Gründer Eric Lefkofsky und Verwaltungsrat Ted Leonsis das Ruder übernommen.

Quelle: boerse.ard.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen