Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: informica real invest AG - ACM verkauft Mehrheitsbeteiligung (WKN 526620)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 22
Anzahl Aufrufe: 1.774
Sortierung: normal
Seiten: 1 | 2 [nächste Seite »]
Beitrag #0 von LordofShares am 02.04.2009 10:43   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
informica real invest AG - ACM verkauft Mehrheitsbeteiligung (WKN 526620)

02.04.2009 | 10:10

EANS-News: InCity Immobilien AG
Incity Immobilien AG erwirbt Mehrheitsbeteiligung an informica real invest AG


- Übernahme von 66% der Anteile gemeinsam mit Finanzinvestor - Aussichtsreiches und unterbewertetes Immobilieninvestment - Hohe Synergiepotentiale - Vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2008 bestätigt

--------------------------------------------------------------------------------
ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------


Beteiligungen

Köln (euro adhoc) - 2. April 2009 - Die auf konzeptionelle Entwicklung und Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisierte InCity Immobilien AG hat sich mehrheitlich an der börsennotierten Immobiliengesellschaft informica real invest AG beteiligt. Gemeinsam mit einem privaten Finanzinvestor hat InCity die vom bisherigen Großaktionär Absolute European Catalyst Fund gehaltenen Anteile in Höhe von 66 Prozent an informica erworben.

Die informica real invest AG konzentriert sich auf den Ankauf renditestarker, entwicklungsfähiger Wohn- und Gewerbeimmobilien, Immobilienbrokerage sowie Immobilienmanagement und -verwaltung. Zum 31. Dezember 2008 verwaltete informica ein Immobilienportfolio von 30 Bestandsobjekten mit 683 Wohn- und Gewerbeeinheiten in innerstädtischen und zentral gut vermarktbaren Lagen an unterschiedlichen Standorten in Deutschland, unter anderen in Berlin, Erfurt, Weimar und Würzburg. Das Investitionsvolumen des Portfolios belief sich auf rund 54 Mio. EUR bei einer Gesamtnutzfläche von 58.273 Quadratmetern (65% Wohnen, 35% Gewerbe). Zudem verfügt die Gesellschaft über eine attraktive Projektentwicklungs-Pipeline.

Die stark komplementäre Ausrichtung der beiden Unternehmen, der gemeinsame Fokus auf Immobilien in zentraler Lage sowie Überschneidungen bei den regionalen Schwerpunkten versprechen hohe Synergiepotentiale. Mit der Spezialisierung auf die Projektentwicklung bringt InCity seine Expertise und sein Netzwerk in den Bereichen Finanzierung, Realisierung und Vertrieb ein, während informica mit der Konzentration auf Immobilienbestandshaltung seine Asset Management Kompetenz beisteuert.

InCity Vorstand André Peto: "Die Mehrheitsbeteiligung an informica stellt für uns ein attraktives Immobilieninvestment zu einem deutlich unter Marktwert liegenden Anschaffungspreis dar. Im Falle einer Teilkonsolidierung von informica erhöht sich unser Eigenkapital um 11 bis 13 Mio. EUR. Unser Ziel ist es, den Wert des Eigenkapitals von informica nachhaltig weiter zu entwickeln, indem wir vor allem im Bereich der Konzeption und Realisierung von Entwicklungsprojekten im bestehenden Portfolio verstärkt kooperieren. Mittelfristig halten wir auch eine vollständige Integration von informica in unsere Unternehmensgruppe für denkbar."

Konzernzahlen 2008 bestätigt

Zudem hat die InCity Immobilien AG ihre am 23. März veröffentlichten vorläufigen Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2008 bestätigt. Die Unternehmensgruppe verzeichnete trotz eines stark eingetrübten Marktumfelds im abgelaufenen Geschäftsjahr ein weiterhin starkes Wachstum. Der Umsatz der Gesellschaft erreichte 60,2 Mio. EUR, die Gesamtleistung inklusive sonstige betriebliche Erträge lag bei 77,8 Mio. EUR. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich auf 9,1 Mio. EUR. Nach Zinsen und Steuern ergab sich ein Jahresüberschuss in Höhe von 5,1 Mio. EUR, ein Plus von rund 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (3,0 Mio. EUR). Die Bilanzsumme der Unternehmensgruppe zum 31. Dezember 2008 lag mit 93,5 Mio. EUR deutlich über dem Vorjahreswert von 58,2 Mio. EUR. Vorstand und Aufsichtsrat der InCity Immobilien AG werden der Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende in Höhe von 0,35 EUR je Aktie auszuschütten.

Der Konzernabschluss der InCity Immobilien AG wird in Kürze auf der Website der Gesellschaft unter http://www.incity.ag veröffentlicht.

Über die InCity Immobilien AG: Die InCity Immobilien AG ist auf die Konzeption und Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisiert. Die Gesellschaft entwickelt und vermarktet sowohl Wohn- als auch Einzelhandelsobjekte mit hoher Wertschöpfungstiefe und in möglichst kurzen Durchlaufzeiten. InCity bündelt die Erfahrung aus rund 250 realisierten, hochwertigen Altbausanierungen und Neubauten für anspruchsvolle Eigennutzer und Kapitalanleger. Das Unternehmen schafft exklusive, werthaltige sowie auf die Kundenwünsche maßgeschneiderte Räume in den Bestlagen deutscher Metropolen. Ihrer unternehmerischen Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt verleiht InCity durch die Teilnahme am UN Global Compact, der internationalen Initiative der Vereinten Nationen zur Förderung von Sozial- und Umweltprinzipien, Ausdruck. Weitere Informationen unter: http://www.incity.ag

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Rückfragehinweis:

InCity Immobilien AG
André Peto
Tel.: +49 (0) 221 95 27 57 55
a.peto@incity.ag

Investor Relations
Dariusch Manssuri
Tel.: +49 (0) 221 91 40 970
dariusch.manssuri@ir-on.com

Branche: Immobilien
ISIN: DE000A0HNF96
WKN: A0HNF9
Börsen: Börse Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard
Börse Berlin / Freiverkehr

Quelle: na-presseportal


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 02.04.2009 10:56   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Chart

Der 5-Jahres-Chart von informica real invest:

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 08.04.2009 13:15   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 02.04.2009 10:43

08.04.2009 | 07:45

informica real invest AG gibt Beteiligungsänderungen gemäß § 20 AktG und § 20 AktG i.V.m. § 16 AktG bekannt

informica real invest AG / Sonstiges

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Corporate News vom 8. April 2009

informica real invest AG gibt Beteiligungsänderungen gemäß § 20 AktG und §
20 AktG i.V.m. § 16 AktG bekannt

- Mehrheitsbeteiligung nicht mehr bei Absolute Capital Management und deren
zugehörigen Fonds
- DYVA Holding Ltd., Schweiz, gibt Mehrheitsbeteiligung bekannt

Gemäß § 20 AktG i.V.m. § 16 Abs. 4 AktG wurde der informica real invest AG
(ISIN: DE0005266209 / WKN: 526620) mitgeteilt, dass Absolute Capital
Management Holdings Limited, Grand Cayman Cayman Islands, ACM Equity
Limited, Grand Cayman Cayman Islands, Absolute Activist Value Fund Limited,
Grand Cayman Cayman Islands und Absolute Activist Value Master Fund
Limited, Grand Cayman Cayman Islands, nicht mehr eine Mehrheitsbeteiligung
und nicht mehr als der vierte Teil der Aktien der informica real invest AG
gehören.

Gemäß § 20 AktG hat uns die Absolute European Catalyst Fund Limited, Grand
Cayman Cayman Islands, mitgeteilt, dass ihr nicht mehr als der vierte Teil
der Aktien an der informica real invest AG gehört.

Die DYVA Holding Ltd., Schweiz, hat uns gemäß § 20 Abs. 4 AktG mitgeteilt,
dass ihr eine Mehrheitsbeteiligung an der informica real invest AG gehört.
Den Personen Jörg Richard Lemberg, Erftstadt, Rene Müller, Cham (Schweiz)
und Myriam Müller, Cham (Schweiz) beziehungsweise den Gesellschaften JRL
Verwaltung GmbH & CO.KG, Berlin, IPG Verwaltung und Beteiligungen Eins
GmbH, Erftstadt und Swiss Citrus Holding AG, Zug (Schweiz) ist die von der
DYVA Holding Limited, Schweiz, gehaltene Mehrheitsbeteiligung an der
informica real invest AG gem. § 16 Abs. 4 AktG zuzurechnen.

Die zugrundeliegenden Bekanntmachungen sind im elektronischen
Bundesanzeiger einzusehen.

'Die Änderung der Aktionärsstruktur hat nach unserem heutigen Kenntnisstand
keine Auswirkungen auf das operative Geschäft der informica real invest AG.
Sofern sich Neuerungen ergeben sollten, werden wir diese zeitnah
veröffentlichen', so Friedrich Schwab, CEO der informica real invest AG.


Über informica real invest AG
Die informica real invest AG mit Sitz in Reichenberg bei Würzburg
konzentriert
sich auf den Ankauf renditestarker, entwicklungsfähiger Immobilien,
Immobilienmanagement und -verwaltung sowie Immobilienbrokerage. Die 9,13
Mio. Stückaktien der informica real invest AG werden im Open Market (Entry
Standard) der Börsen zu Frankfurt, Berlin-Bremen und Stuttgart gehandelt.


Unternehmenskontakt
informica real invest AG
Kirchgasse 1a
D-97234 Reichenberg
Fon +49 (0)931.3221575
Fax +49 (0)931.3221585
E-Mail info@informica-real-invest.ag
Internet http://www.informica-real-invest.ag

Investor Relations
GFEI mbH
Hamburger Allee 26-28
D-60486 Frankfurt
Fon +49 (0)69.74303700
Fax +49 (0)69.74303722
E-Mail ir-informica@gfei.de
Internet http://www.gfei.de


08.04.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Ok, damit ist nun klar, welcher private Finanzinvestor gemeinsam mit der InCity Immobilien AG die Mehrheitsbeteiligung an der informica real invest erworben hat: Wiederum die DYVA Holding Ltd., wie schon bei Reality Capital Partners und caatoosee. Klar ist nun auch, dass die InCity Immobilien AG nur einen relativ kleinen Anteil des ACM-Aktienpakets erworben hat, nämlich weniger als 16% der informica-Aktien. Neuer Mehrheitsaktionär der informica real invest AG ist daher die DYVA Holding Ltd. ...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 30.04.2009 16:12   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 08.04.2009 13:15

Heute wurden einige Beteiligungsbekanntmachungen der informica real invest im eBundesanzeiger veröffentlicht. Denen zufolge wurde die Mehrheitsbeteiligung an der informica real invest von der DYVA Holding Ltd. auf die Mauritius 37 Vermögensverwaltungs GmbH, Köln, übertragen. Diese wiederum wird sowohl von der DYVA Holding Ltd. als auch von der InCity Immobilien AG kontrolliert. Daher kann sich nun auch die InCity Immobilien AG als indirekter Mehrheitsaktionär der informica real invest bezeichnen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 08.09.2009 10:00   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2008/2009

08.09.2009 | 09:30

informica real invest AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2008/2009

informica real invest AG / Vorläufiges Ergebnis

08.09.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Corporate News vom 8. September 2009

informica real invest AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das
Geschäftsjahr 2008/2009

Würzburg, 8. September 2009. Die informica real invest AG (ISIN / WKN:
DE0005266209 / 526620) veröffentlicht ihre vorläufigen Zahlen für das
Geschäftsjahr 2008/2009 (Geschäftsjahresende: 31. März 2009) gemäß dem
international anerkannten Rechnungslegungsstandard IFRS.

So erzielte der Bestandshalter von Wohn- und Gewerbeimmobilien Einnahmen
aus der Vermietung von als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien in Höhe
von EUR 5,5 Millionen. Diese konnten somit gegenüber dem Vorjahr von EUR
4,1 Millionen um 32 Prozent gesteigert werden. Abzüglich der bezogenen
Leistungen im Zusammenhang mit der Erzielung von Mieteinnahmen in Höhe von
EUR 2,0 Millionen (Vorjahr: EUR 1,9 Millionen) wurde ein Ergebnis aus der
Vermietung von als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien in Höhe von EUR
3,5 Millionen erzielt (Vorjahr: EUR 2,2 Millionen). Das Ergebnis aus der
Bewertung zum beizulegenden Wert belief sich auf EUR -1,4 Millionen
(Vorjahr: EUR 2,6 Millionen). Die Gesamtleistung bezifferte sich auf EUR
6,4 Millionen (Vorjahr: EUR 9,6 Millionen). Das vorläufige Ergebnis vor
Zinsen und Steuern (EBIT) betrug für das Geschäftsjahr 2008/2009 EUR 0,3
Millionen (Vorjahr: EUR 3,4 Millionen). Das vorläufige Jahresergebnis
betrug EUR -2,3 Millionen (Vorjahr: EUR 2,2 Millionen). Somit bezifferte
sich das vorläufige Ergebnis je Aktie, bei 9,13 Millionen
Inhaberstückaktien, auf EUR -0,25 (Vorjahr: EUR 0,24).

Ausschlaggebend für das Ergebnis der informica real invest AG im
Geschäftsjahr 2008/2009 gegenüber dem investitions- und aufwertungsstarken
Vorjahr 2007/2008 war die langwierige Situation um den ehemaligen
Großaktionär Absolute Capital Management und die damit verbundene
Investitionsblockierung der informica real invest AG. Das abgelaufene
Geschäftsjahr war außerdem von der Komplexität der Refinanzierbarkeit in
der schweren wirtschaftlichen Allgemeinsituation geprägt. Durch die
Beteiligung des neuen Hauptaktionärs InCity Immobilien AG, mit dem die
informica real invest AG bereits in der Vergangenheit über Joint Ventures
beziehungsweise Dienstleistungsverträge Immobiliengeschäfte abwickeln
konnte, wurden wieder klare Verhältnisse in der Aktionärsstruktur
geschaffen.

'Im abgelaufenen Geschäftsjahr stand die Nutzung von Projektopportunitäten
und die Entwicklung einzelner informica-Bestandsimmobilien im Fokus. Der
Kapitalengpaß ließ keine nennenswerten Neuakquisitionen in attraktive
Bestandsimmobilien mit günstigen Einkaufsmultiplikatoren zu. Für die
Zukunft erhoffen wir uns durch die mittelbare Mehrheitsbeteiligung der auf
die Projektentwicklung spezialisierten InCity Immobilien AG auf operativer
Ebene deutliche Impulse und aussichtsreiche Synergieeffekte. Zudem werden
wir massive Kosteneinsparungen insbesondere im Bereich der
Kapitalmarktkommunikation umsetzen', so Friedrich Schwab, CEO der informica
real invest AG.

Der Geschäftsbericht 2008/2009 der informica real invest AG wird
voraussichtlich Ende September 2009 veröffentlicht.


Über informica real invest AG
Die informica real invest AG mit Sitz in Reichenberg bei Würzburg
konzentriert sich auf den Ankauf renditestarker, entwicklungsfähiger
Immobilien, Immobilienmanagement und -verwaltung sowie Immobilienbrokerage


Unternehmenskontakt
informica real invest AG
Kirchgasse 1a
D-97234 Reichenberg
Fon +49 (0)931.3221575
Fax +49 (0)931.3221585
E-Mail info@informica-real-invest.ag
Internet www.informica-real-invest.ag

Investor Relations Kontakt
GFEI Aktiengesellschaft
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt
Fon +49 (0)69.74303700
Fax +49 (0)69.74303722
E-Mail ir-informica@gfei.de
Internet www.gfei.de





08.09.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von LordofShares am 10.09.2009 14:23   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Vorläufige Zahlen der InCity Immobilien AG für das 1. Halbjahr 2009

Mit Bezug auf die informica real invest AG:

10.09.2009 | 12:21

Vorläufige Zahlen InCity Immobilien AG: Halbjahr 2009 mit Rekord abgeschlossen

InCity Immobilien AG  / Vorläufiges Ergebnis/Halbjahresergebnis

10.09.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Vorläufige Zahlen InCity Immobilien AG: Halbjahr 2009 mit Rekord
abgeschlossen

- Positiver Sondereffekt durch Integration der informica real invest AG
- EBIT auf 14,7 Mio. EUR verbessert
- Deutliche Steigerung des Periodenüberschuss auf 12,1 Mio. EUR

Köln, 10. September 2009 - Die auf die konzeptionelle Entwicklung und die
Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisierte
InCity Immobilien AG hat heute ihre vorläufigen Geschäftszahlen für das
erste Halbjahr 2009 veröffentlicht.

Die InCity-Gruppe hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres aufgrund
eines steuerlich nicht belasteten Einmaleffekts, resultierend aus der
Integration der informica real invest AG, ein Rekordergebnis erzielt. Auf
Basis der vorläufigen Zahlen verbesserte sich das operative Ergebnis (EBIT)
im ersten Halbjahr 2009 auf rund 14,7 Mio. EUR (Vorjahr: 5,6 Mio. EUR).
Nach Zinsen und Steuern ergibt sich für diesen Zeitraum ein
Periodenüberschuss vor Minderheiten in Höhe von rund 12,1 Mio. EUR
(Vorjahr: 2,9 Mio. EUR).

Die Mehrheitsbeteiligung an der informica real invest AG wurde zum 1. April
2009 erstmals in der InCity-Gruppe vollständig konsolidiert. Durch die
informica Integration erhöhte sich die Anzahl der Immobilien von 24 auf 58
Objekte, darunter 19 Projektentwicklungen und 39 Bestandsimmobilien. Die in
Bearbeitung befindliche Gesamtfläche stieg so von rund 94.000 qm auf rund
170.000 qm.

InCity Vorstand André Peto: 'Die Integration von informica verläuft
erfolgreich. Die Erweiterung des InCity Vorstands und begleitende
organisatorische Maßnahmen werden eine zügige Hebung der im Vorfeld
identifizierten Synergien ermöglichen. Wir gehen davon aus, dass das zweite
Halbjahr 2009 planmäßig verläuft und erste Kostensenkungsmaßnahmen bei
informica greifen. Darüber hinaus erwarten wir ab dem Geschäftsjahr 2010
erste operative Ergebnisbeiträge durch informica.'

Die Veröffentlichung der endgültigen Zahlen zum ersten Halbjahr 2009 wird,
so die Planung, im September 2009 auf der Website der Gesellschaft unter
www.incity.ag erfolgen.


Über die InCity Immobilien AG:
Die InCity Immobilien AG ist auf die Konzeption und Realisierung von
hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisiert. Die Gesellschaft
entwickelt und vermarktet sowohl Wohn- als auch Einzelhandelsobjekte mit
hoher Wertschöpfungstiefe und in möglichst kurzen Durchlaufzeiten. InCity
bündelt die Erfahrung aus rund 250 realisierten, hochwertigen
Altbausanierungen und Neubauten für anspruchsvolle Eigennutzer und
Kapitalanleger. Das Unternehmen schafft exklusive, werthaltige sowie auf
die Kundenwünsche maßgeschneiderte Räume in den Bestlagen deutscher
Metropolen. Ihrer unternehmerischen Verantwortung für Gesellschaft und
Umwelt verleiht InCity durch die Teilnahme am UN Global Compact, der
internationalen Initiative der Vereinten Nationen zur Förderung von Sozial-
und Umweltprinzipien, Ausdruck. Weitere Informationen unter:
www.incity.ag




InCity Immobilien AG
André Peto
Tel.: +49 (0) 221 95 27 57 55
a.peto@incity.ag

Investor Relations
Dariusch Manssuri
Tel.: +49 (0) 221 91 40 970
dariusch.manssuri@ir-on.com




10.09.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: InCity Immobilien AG
Mozartstr. 1
50674 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 952757-55
Fax: +49 (0) 221 95 27 57 57
E-Mail: info@incity.ag
Internet: www.incity.ag
ISIN: DE000A0HNF96
WKN: A0HNF9
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Entry Standard
in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #6 von LordofShares am 18.09.2009 00:27   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Interview mit dem Finanzvorstand der InCity Immobilien AG

Hier ein Auszug aus einem Interview mit dem Finanzvorstand der InCity Immobilien AG André Peto vom 30.06.2009. Das Interview wurde von "DER AKTIONÄR" geführt und enthält auch interessante Aussagen zur informica real invest AG:

[...]

Wie hoch war der Kaufpreis für den Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an der informica real investment AG?

Den genauen Kaufpreis darf ich leider nicht nennen. Aber ich kann Ihnen verraten, dass wir das Aktienpaket zu einem attraktiven Preis erworben haben. Pro Aktie haben wir weniger als einen Euro bezahlt, obwohl der Net Asset Value je Anteilschein bei über drei Euro liegt. Erwähnenswert ist aus meiner Sicht, dass wir vor dem Abschluss des Kaufvertrages alle informica-Objekte vor Ort angeschaut haben und die entsprechenden Wertansätze in der Bilanz des Unternehmens sorgfältig geprüft haben. Letztendlich haben wir uns durch den Erwerb der informica-Mehrheitsbeteiligung an einem attraktiven Immobilienportfolio beteiligt, aber hierfür nur einen Bruchteil dessen tatsächlichen Wertes bezahlt. Möglich war dies, weil der früher von Florian Homm gemanagte Absolute European Catalyst Fund aufgelöst wurde, in dessen Portfolio sich 66 Prozent der informica-Aktien befanden.

Ist eine Aufstockung der informica-Beteiligung geplant?

Mittelfristig wollen wir diese Beteiligung soweit möglich aufstocken. Daher verhandeln wir mit informica-Großaktionären hinsichtlich der Übernahme von deren Aktenpaketen. Im Streubesitz dürften sich übrigens nur noch etwa zwei Prozent der informica-Aktien befinden.

[...]

Quelle: DER AKTIONÄR


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von LordofShares am 19.10.2009 15:49   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 18.09.2009 00:27

19.10.2009 | 14:45

InCity Immobilien AG plant Ausbau ihrer Beteiligung an informica

InCity Immobilien AG  / Sonstiges

19.10.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

InCity Immobilien AG plant Ausbau ihrer Beteiligung an informica

- Angestrebte Beteiligungshöhe mit Kaufoption auf weitere 19% der Anteile
gesichert
- Integration schreitet planmäßig voran
- Weitere Stärkung der Eigenkapitalbasis

Köln, 19. Oktober 2009 - Die auf die konzeptionelle Entwicklung und die
Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisierte
InCity Immobilien AG plant ihre Beteiligung an der börsennotierten
Immobiliengesellschaft informica real invest AG auszubauen. Die
Gesellschaft hat sich hierfür bereits die Option gesichert, weitere rund
19% der informica Anteile aus dem Umfeld bisheriger Altaktionäre zu
erwerben, darunter Anteile der ehemaligen Lehman Brothers sowie einiger
Privatinvestoren. Mit der Übernahme der Anteile, die im kommenden Jahr
geplant ist, erreicht Incity ihre langfristig angestrebte Beteiligungshöhe
an informica.

Derzeit hält InCity gemeinsam mit einem privaten Finanzinvestor eine
Mehrheitsbeteiligung in Höhe von 66% an der auf den Ankauf renditestarker,
entwicklungsfähiger Wohn- und Gewerbeimmobilien fokussierten Gesellschaft.
Dieser Anteil wurde im April diesen Jahres vom bisherigen Großaktionär
Absolute European Catalyst Fund übernommen. Die stark komplementäre
Ausrichtung der beiden Unternehmen, der gemeinsame Fokus auf Immobilien in
zentraler Lage sowie Überschneidungen bei den regionalen Schwerpunkten
versprechen hohe Synergiepotentiale. Durch die wechselseitige
Vorstandsbesetzung sowie die Neubesetzung des informica Aufsichtsrats zum
Ende des ersten Halbjahres 2009 wurde bereits die Basis für eine verstärkte
Kooperation und eine zügige Hebung der Synergien gelegt.

InCity Vorstand André Peto: 'Der Ausbau der Beteiligung an informica wird
eine noch bessere Grundlage für unsere gemeinsame Zusammenarbeit schaffen.
Die bislang planmäßig vorangeschrittene Integration von informica in unsere
Unternehmensgruppe sowie die Hebung der im Vorfeld identifizierten
Synergien kann nun nochmals beschleunigt werden. Zudem erreichen wir eine
weitere deutliche Stärkung der Eigenkapitalbasis unserer
Unternehmensgruppe. Eine vollständige Übernahme von informica ist aufgrund
der Grunderwerbsteuerproblematik nicht sinnvoll.'


Über die InCity Immobilien AG:
Die InCity Immobilien AG ist auf die Konzeption und Realisierung von
hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisiert. Die Gesellschaft
entwickelt und vermarktet sowohl Wohn- als auch Einzelhandelsobjekte mit
hoher Wertschöpfungstiefe und in möglichst kurzen Durchlaufzeiten. InCity
bündelt die Erfahrung aus rund 250 realisierten, hochwertigen
Altbausanierungen und Neubauten für anspruchsvolle Eigennutzer und
Kapitalanleger. Das Unternehmen schafft exklusive, werthaltige sowie auf
die Kundenwünsche maßgeschneiderte Räume in den Bestlagen deutscher
Metropolen. Ihrer unternehmerischen Verantwortung für Gesellschaft und
Umwelt verleiht InCity durch die Teilnahme am UN Global Compact, der
internationalen Initiative der Vereinten Nationen zur Förderung von Sozial-
und Umweltprinzipien, Ausdruck. Weitere Informationen unter:
www.incity.ag

InCity Immobilien AG
André Peto
Tel.: +49 (0) 221 95 27 57 55
a.peto@incity.ag

Investor Relations
Dariusch Manssuri
Tel.: +49 (0) 221 91 40 970
dariusch.manssuri@ir-on.com




19.10.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: InCity Immobilien AG
Mozartstr. 1
50674 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 952757-55
Fax: +49 (0) 221 95 27 57 57
E-Mail: info@incity.ag
Internet: www.incity.ag
ISIN: DE000A0HNF96
WKN: A0HNF9
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Entry Standard
in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von LordofShares am 27.11.2009 00:04   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das 1. Halbjahr 2009/2010

26.11.2009 | 19:25

informica real invest AG veröffentlicht Halbjahresergebnis 2009/2010

informica real invest AG / Halbjahresergebnis

26.11.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Corporate News vom 26. November 2009

informica real invest AG veröffentlicht Halbjahresergebnis 2009/2010

Würzburg, 26. November 2009. Die informica real invest AG (ISIN / WKN:
DE0005266209 / 526620) hat heute ihr Halbjahresergebnis für das
Geschäftsjahr 2009/2010 gemäß dem international anerkannten
Rechnungslegungsstandard IFRS veröffentlicht.

Der operative Schwerpunkt der informica real invest AG lag in der
Berichtsperiode zwischen dem 1. April 2009 und dem 30. September 2009 in
der opportunistischen Bestandsoptimierung und der Projektentwicklung von
Immobilien. So steigerte der Bestandshalter von Wohn- und Gewerbeimmobilien
die Einnahmen aus der Vermietung der im Eigentum des Konzerns gehaltenen
Immobilien von EUR 2,77 Millionen zum Vorjahreszeitpunkt um 4,4 Prozent auf
EUR 2,90 Millionen. Die Gesamtleistung bezifferte sich mit EUR 2,94
Millionen 0,9 Prozent niedriger gegenüber dem Vorjahr (Vorjahr: EUR 2,97
Millionen). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich sich
zum Stichtag des 30. September 2009 von EUR 0,59 Millionen um 48,8 Prozent
auf EUR 0,88 Millionen. Das Periodenergebnis wurde mit EUR -0,16 Millionen
(Vorjahr: EUR -0,12 Millionen) ausgewiesen. Somit bezifferte sich das
Ergebnis je Aktie, bei 9,13 Millionen Inhaberstückaktien, auf EUR -0,02
(Vorjahr: EUR -0,01).

Die langfristigen Vermögenswerte stiegen von EUR 41,20 Millionen zum
Geschäftsjahresende 2008/2009 um 4,4 Prozent auf EUR 43,02 Millionen. Die
darin größte Bilanzposition Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien
blieb mit EUR 34,59 unverändert. Die kurzfristigen Vermögenswerte betrugen
insgesamt EUR 26,70 Millionen (31.03.09: EUR 30,18 Millionen). Diese setzen
sich im Wesentlichen aus den Vorräten in Höhe von EUR 24,05 Millionen
zusammen (31.03.09: EUR 24,03). Mit dem Konzerneigenkapital in Höhe von EUR
26,89 Millionen ergab sich bei einer Bilanzsumme von EUR 69,72 Millionen
eine Eigenkapitalquote von knapp 38,6 Prozent. Die liquiden Mittel
reduzierten sich von EUR 4,78 Millionen auf EUR 1,57 Millionen. Dies
resultierte unter anderem aus der Tilgung von Konzernverbindlichkeiten und
der Finanzierung von Flächenerweiterungen im operativen Geschäft.

Zum Stichtag des 30. September 2009 beziffert sich vermietete Wohn- und
Nutzfläche des informica-Portfolios auf knapp 58.300 m². Der
durchschnittliche Kaufpreismultiplikator inklusive der
Erweiterungsinvestitionen, bezogen auf die aktuelle Miete, belief sich auf
12,71 und entsprach damit einer durchschnittlichen Mietrendite von 7,87
Prozent.

'Der langwierige Umplatzierungsprozess des Aktienpaketes unseres ehemaligen
Großaktionärs Absolute Capital Management und die damit verbundene
Investitionsblockierung ist für das Ergebnis der informica real invest AG
mitausschlaggebend. Durch die Übernahme des Aktienpaketes durch die InCity
Immobilien AG und die stark komplementäre Ausrichtung erhoffen wir uns
aussichtsreiche Synergieeffekte - vor allem aus der stärkeren Kooperation
im Bereich von Joint Venture-Transaktionen - auf operativer Ebene. Trotz
der kontinuierlich gesteigerten Mieteinnahmen unserer Bestandsimmobilien in
den letzten Jahren auf nun mehr insgesamt EUR 2,896 Millionen zum Halbjahr
des Geschäftsjahres 2009/2010, sehen wir nach wie vor ein
überdurchschnittliches Mietsteigerungspotenzial unserer Bestandsimmobilien.
Mit Hilfe unseres langjährigen Know hows im Bestandsaufbau, der
Objektoptimierung und der -entwicklung sind wir äußerst optimistisch, auch
in Zukunft weiter wachsen zu können. Vor dem Hintergrund eines weiter zu
steigernden Ergebnises aus der Vermietung, der Liquiditätsschaffung aus
geplanten Abverkäufen von optimierten Bestandsimmobilien und
abgeschlossenen Projektentwicklungen sowie den Kostenersparnissen
insbesondere im Bereich der Kapitalmarktkommunikation, sollten wir das
laufende Geschäftsjahr positiv abschließen können. Ausgenommen davon sind,
eventuell notwendige nicht-cashwirksame Ergebnisse aus der Neubewertung des
Immobilienbestandes sowie Veränderungen bei der Bewertung der
Finanzderivate', so Friedrich Schwab, CEO der informica real invest AG.

Der Halbjahresbericht 2009/2010 der informica real invest AG steht auf der
Unternehmenshomepage unter http://www.informica-real-invest.ag im Kapitel
Financials zum Download zur Verfügung.


Über informica real invest AG

Die informica real invest AG mit Sitz in Reichenberg bei Würzburg
konzentriert sich auf den Ankauf renditestarker, entwicklungsfähiger
Immobilien, Immobilienmanagement und -verwaltung sowie Immobilienbrokerage.



Kontakt:
Unternehmenskontakt
informica real invest AG
Kirchgasse 1a
D-97234 Reichenberg
Fon +49 (0)931.3221575
Fax +49 (0)931.3221585
E-Mail info@informica-real-invest.ag
Internet http://www.informica-real-invest.ag

Investor Relations Kontakt
GFEI Aktiengesellschaft
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt
Fon +49 (0)69.74303700
Fax +49 (0)69.74303722
E-Mail ir-informica@gfei.de
Internet http://www.gfei.de





26.11.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv
unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #9 von LordofShares am 19.12.2009 00:40   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 19.10.2009 15:49

18.12.2009 | 08:19

InCity Immobilien AG platziert Kapitalerhöhung erfolgreich

InCity Immobilien AG  / Kapitalerhöhung

18.12.2009

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

InCity Immobilien AG platziert Kapitalerhöhung erfolgreich

- Platzierung von 250.000 neuen Aktien zu 10,00 EUR je Aktie
- Namhafte Investoren gewonnen
- Erwerb weiterer informica Anteile geplant

Köln, 18. Dezember 2009 - Die InCity Immobilien AG hat die gestern Abend
angekündigte Bar-Kapitalerhöhung aus genehmigten Kapital erfolgreich
durchgeführt und ihr Grundkapital unter Ausschluss des Bezugsrechts
der Aktionäre um 250.000 EUR auf 2.750.000 EUR erhöht. Die 250.000 neuen,
auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit Gewinnberechtigung ab dem
1. Januar 2009 wurden von der VISCARDI AG bei namhaften Investoren
platziert. Wegen der starken Nachfrage konnten nicht alle Aufträge
berücksichtigt werden. Der Platzierungspreis beträgt 10,00 EUR pro neuer
Aktie und liegt damit nur leicht unterhalb des
gestrigen Xetra-Schlusskurses von 10,33 EUR. Damit fließt der Gesellschaft
aus der Kapitalerhöhung ein Bruttoemissionserlös in Höhe von insgesamt 2,5
Mio. EUR zu. Dieser dient im Wesentlichen dem Erwerb weiterer Anteile an
der informica real invest AG aus dem Bestand der ehemaligen Lehman
Brothers, womit der durchschnittliche Anschaffungspreis je informica Aktie
verringert und die langfristig angestrebte Beteiligungshöhe an informica
erreicht wird. Darüber hinaus beabsichtigt die Gesellschaft, weitere
Marktopportunitäten konsequent zu nutzen.


Disclaimer:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Aktien der Gesellschaft dar. Diese Mitteilung stellt keinen
Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen
Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw.
innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder
Japan bestimmt. Die neuen Aktien der InCity Immobilien AG sind und werden
insbesondere weder nach den Vorschriften des U.S. Securities Act of 1933
noch bei den Wertpapieraufsichtsbehörden von Einzelstaaten der
Vereinigten Staaten von Amerika registriert. Sie dürfen demzufolge
innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika weder angeboten noch verkauft
noch direkt oder indirekt dorthin geliefert werden. Die Aktien der
Gesellschaft sind nicht zum Börsenhandel im Regulierten Markt zugelassen
oder in den Regulierten Markt einbezogen, sondern in den Handel in den
Entry Standard, einen Teilbereich des Open Market (Freiverkehr) an der
Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Anleger und Investoren müssen sich
über die Tatsache bewusst sein, dass in diesem Teilbereich des Open Market
(Freiverkehr) an der Frankfurter Wertpapierbörse die europaweit
vereinheitlichten hohen Transparenzanforderungen und strengen
Anlegerschutzbestimmungen für organisierte Märkte nicht gelten.


Über die InCity Immobilien AG:
Die InCity Immobilien AG ist auf die Konzeption und Realisierung von
hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisiert. Die Gesellschaft
entwickelt und vermarktet sowohl Wohn- als auch Einzelhandelsobjekte mit
hoher Wertschöpfungstiefe und in möglichst kurzen Durchlaufzeiten. InCity
bündelt die Erfahrung aus rund 250 realisierten, hochwertigen
Altbausanierungen und Neubauten für anspruchsvolle Eigennutzer und
Kapitalanleger. Das Unternehmen schafft exklusive, werthaltige sowie auf
die Kundenwünsche maßgeschneiderte Räume in den Bestlagen deutscher
Metropolen. Ihrer unternehmerischen Verantwortung für Gesellschaft und
Umwelt verleiht InCity durch die Teilnahme am UN Global Compact, der
internationalen Initiative der Vereinten Nationen zur Förderung von Sozial-
und Umweltprinzipien, Ausdruck. Weitere Informationen unter:
http://www.incity.ag

InCity Immobilien AG
André Peto
Tel.: +49 (0) 221 95 27 57 55
a.peto@incity.ag

Investor Relations
Dariusch Manssuri
Tel.: +49 (0) 221 91 40 970
dariusch.manssuri@ir-on.com




18.12.2009 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: InCity Immobilien AG
Mozartstr. 1
50674 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 952757-55
Fax: +49 (0) 221 95 27 57 57
E-Mail: info@incity.ag
Internet: http://www.incity.ag
ISIN: DE000A0HNF96
WKN: A0HNF9
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Entry Standard
in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von LordofShares am 05.01.2010 15:02   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 19.12.2009 00:40

Mit Bezug auf die informica real invest AG:

05.01.2010 | 10:10

InCity Immobilien AG schliesst Geschäftsjahr 2009 erfolgreich ab

InCity Immobilien AG  / Sonstiges

05.01.2010

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

InCity Immobilien AG schliesst Geschäftsjahr 2009 erfolgreich ab

- Aufstockung der informica Anteile auf knapp 85%
- Planmäßige Auslieferung der Großprojekte in Köln und Gera

Köln, 5. Januar 2010 - Die auf die konzeptionelle Entwicklung und die
Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisierte
InCity Immobilien AG hat ihre Ziele im Geschäftsjahr 2009 erreicht. Wie
angekündigt hat die Gesellschaft den wesentlichen Teil des Emissionserlöses
aus der Mitte Dezember durchgeführten Kapitalerhöhung zum Ausbau ihrer
Beteiligung an der informica real invest AG eingesetzt. Mit dem Erwerb von
rund 19% der informica Anteile, größtenteils aus dem Altbestand der
Investmentbank Lehman Brothers, hat InCity ihre langfristig angestrebte
Beteiligungshöhe von knapp 85% an informica erreicht. Der Preis für die
informica Aktien lag deutlich unter den bisherigen Anschaffungskosten.

Zudem lieferte InCity noch im Dezember 2009 zwei Großprojekte aus. Die
Kölner Innenstadtimmobilie in der Breite Strasse 40-46, die eine
Gesamtfläche von rund 3.700 qm umfasst, wurde in einer Rekordbauzeit von
acht Monaten fertiggestellt und fristgerecht an Mieter und Käufer
übergeben. Ebenfalls pünktlich fertiggestellt und übergeben wurde das
Justizzentrum in Gera mit einer Fläche von zirka 13.000 qm. Hauptmieter ist
das Land Thüringen, das einen Mietvertrag mit 20jähriger Laufzeit
abgeschlossen hat und rund 90% der Fläche bezieht.

InCity Vorstand André Peto: 'Mit dem Ausbau der Beteiligung an informica
sowie der planmäßigen Fertigstellung und Übergabe der beiden Großprojekte
in Köln und Gera haben wir das Geschäftsjahr 2009 erfolgreich abgeschlossen
und die Basis für weiteres Wachstum gelegt. Angesichts unserer gut
gefüllten Projektpipeline und des insgesamt verbesserten Marktumfelds
erwarten wir auch für das laufende Jahr eine weitere Steigerung unseres
operativen Ergebnisses. Für das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken
wir uns bei all unseren Aktionären, Kunden wie auch Dienstleistern und
wünsche allen ein erfolgreiches neues Jahr.'


Über die InCity Immobilien AG:
Die InCity Immobilien AG ist auf die Konzeption und Realisierung von
hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisiert. Die Gesellschaft
entwickelt und vermarktet sowohl Wohn- als auch Einzelhandelsobjekte mit
hoher Wertschöpfungstiefe und in möglichst kurzen Durchlaufzeiten. InCity
bündelt die Erfahrung aus rund 250 realisierten, hochwertigen
Altbausanierungen und Neubauten für anspruchsvolle Eigennutzer und
Kapitalanleger. Das Unternehmen schafft exklusive, werthaltige sowie auf
die Kundenwünsche maßgeschneiderte Räume in den Bestlagen deutscher
Metropolen. Ihrer unternehmerischen Verantwortung für Gesellschaft und
Umwelt verleiht InCity durch die Teilnahme am UN Global Compact, der
internationalen Initiative der Vereinten Nationen zur Förderung von Sozial-
und Umweltprinzipien, Ausdruck. Weitere Informationen unter: http://www.incity.ag


InCity Immobilien AG
André Peto
Tel.: +49 (0) 221 95 27 57 55
a.peto@incity.ag

Investor Relations
Dariusch Manssuri
Tel.: +49 (0) 221 91 40 970
dariusch.manssuri@ir-on.com




05.01.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: InCity Immobilien AG
Mozartstr. 1
50674 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 952757-55
Fax: +49 (0) 221 95 27 57 57
E-Mail: info@incity.ag
Internet: http://www.incity.ag
ISIN: DE000A0HNF96
WKN: A0HNF9
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Entry Standard
in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #11 von LordofShares am 15.04.2010 19:31   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Vorläufige Zahlen für das verkürzte Geschäftsjahr 2009

15.04.2010 | 07:45

informica real invest AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das verkürzte Geschäftsjahr 2009

informica real invest AG / Vorläufiges Ergebnis

15.04.2010 07:45

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Corporate News vom 15. April 2010

informica real invest AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das verkürzte
Geschäftsjahr 2009

Würzburg, 15. April 2010. Die informica real invest AG (ISIN / WKN:
DE0005266209 / 526620) veröffentlicht ihre vorläufigen Zahlen für das
verkürzte Geschäftsjahr 2009 (Geschäftsjahresende: 31. Dezember 2009) gemäß
dem international anerkannten Rechnungslegungsstandard IFRS.

Im Rumpfgeschäftsjahr 2009 (1. April bis 31. Dezember 2009) reduzierte sich
die Gesamtleistung der informica real invest AG nach vorläufigen
Erkenntnissen von EUR 6,8 Millionen zum Geschäftsjahr 2008/2009 (1. April
2008 bis 31. März 2009) um 35 Prozent auf EUR 4,4 Millionen. Die Einnahmen
aus der Vermietung reduzierten sich unter Berücksichtigung des verkürzten
Geschäftsjahres von EUR 5,5 Millionen auf EUR 4,3 Millionen. Annualisiert
auf ein volles Kalenderjahr erhöhten sich die Einnahmen aus der Vermietung
um etwa 4,6 Prozent. Das Ergebnis aus der Vermietung betrug EUR 2,2
Millionen (2008/2009: EUR 3,3 Millionen). Auch das Ergebnis aus der
Bewertung der Finanzinvestitionen zum beizulegenden Wert lag mit EUR -1,8
Millionen unter dem Wert des Geschäftsjahres 2008/2009 von EUR -1,4
Millionen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug für das
Rumpfgeschäftsjahr 2009 EUR -1,0 Millionen (2008/2009: EUR 0,5 Millionen).
Das Jahresergebnis wurde mit EUR -2,0 Millionen (2008/2009: EUR -2,1
Millionen) ausgewiesen. Somit betrug das Ergebnis je Aktie (9,13 Millionen
Inhaberstückaktien) für das Geschäftsjahr 2009 EUR -0,21 (Vorjahr: EUR
-0,23).

Der Rückgang der Ertragskennzahlen der informica real invest AG gegenüber
dem Geschäfsjahr 2008/2009 ist im Wesentlichen auf das Bewertungsergebnis
des Immobilienportfolios, bestehend aus 30 Einzelimmobilien mit einer
Gesamtfläche von rund 59.500 m², zurückzuführen.

'Im verkürzten Geschäftsjahr 2009 lag der Schwerpunkt unserer operativen
Tätigkeiten in der Optimierung unserer Bestandsimmobilien und der
Entwicklung der Joint-Venture-Projekte. Da aufgrund unserer Liquiditätslage
keine nennenswerten Immobilienaquisitionen möglich waren, haben wir uns auf
das Nutzen opportunistischer Chancen konzentriert. So war auch das von der
Komplexität der Refinanzierbarkeit geprägte wirtschaftliche Umfeld
ausschlaggebend für den Rückgang des Bewertungsergebnisses der informica.
Dennoch sind wir mit dem Verlauf des Geschäftsjahres 2009 - nicht zuletzt
durch die Steigerung der annualisierten Mieteinnahmen um etwa 4,6 Prozent -
zufrieden', so Friedrich Schwab, CEO der informica real invest AG.

Der Geschäftsbericht 2009 der informica real invest AG wird voraussichtlich
im April 2009 veröffentlicht.


Über informica real invest AG
Die informica real invest AG mit Sitz in Reichenberg bei Würzburg
konzentriert sich auf den Ankauf renditestarker, entwicklungsfähiger
Immobilien, Immobilienmanagement und -verwaltung sowie Immobilienbrokerage.


Unternehmenskontakt
informica real invest AG
Kirchgasse 1a
D-97234 Reichenberg
Fon +49 (0)931.3221575
Fax +49 (0)931.3221585
E-Mail info@informica-real-invest.ag
Internet http://www.informica-real-invest.ag

Investor Relations Kontakt
GFEI Aktiengesellschaft
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt
Fon +49 (0)69.74303700
Fax +49 (0)69.74303722
E-Mail ir-informica@gfei.de
Internet http://www.gfei.de





15.04.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Wird hier schon der "squeeze out" vorbereitet ? Das gezielte Herunterrechnen des Unternehmenswertes deutet jedenfalls darauf hin. Aufgrund der obigen Mitteilung hat heute morgen jemand über 45.000 informica-Aktien verkauft (gesamter heutiger Umsatz: 90.000 Stücke). Dreimal darf man raten, wer die gekauft hat. Wieder ein halbes Prozent vom Markt genommen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #12 von LordofShares am 25.08.2010 13:55   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das 1. Halbjahr 2010

25.08.2010 | 12:22

informica real invest AG veröffentlicht Zahlenwerk des ersten Halbjahres 2010

informica real invest AG / Halbjahresergebnis

25.08.2010 12:22

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Corporate News vom 25. August 2010

informica real invest AG veröffentlicht Zahlenwerk des ersten Halbjahres
2010

Würzburg, 25. August 2010. Die informica real invest AG (ISIN / WKN:
DE0005266209 / 526620) veröffentlicht heute ihre Geschäftszahlen für das
erste Halbjahr 2010 (erstmals vom 1. Januar bis 30. Juni).

In den ersten sechs Monten des laufenden Geschäftsjahres, welches durch die
Realisierung von Mietsteigerungspotenzialen und der Verbesserung der
Kostenstruktur geprägt war, konnte sowohl die Gesamtleistung als auch der
Ertrag gesteigert werden. So belief sich die Gesamtleistung der informica
real invest AG im Berichtszeitraum auf EUR 3,13 Millionen nach EUR 2,94
Millionen im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (1. April bis 30. September
2009). Die Einnahmen aus der Vermietung entwickelten sich von EUR 2,90
Millionen auf EUR 3,04 Millionen zum 30. Juni 2010. Annualisiert auf ein
volles Kalenderjahr erhöhten sich die Einnahmen aus der Vermietung um etwa
6 Prozent. Das Ergebnis aus der Bewertung der Finanzinvestitionen zum
beizulegenden Wert sank von EUR -0,14 Millionen auf EUR -0,19 Millionen.
Dennoch verbesserte sich das EBIT von EUR 0,88 Millionen um EUR 0,30
Millionen auf EUR 1,19 Millionen. Nach Abzug des Finanzergebnisses und der
Steuern belief sich das Periodenergebnis auf EUR 51.000 nach EUR -160.000
in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2009. Somit erhöhte sich
das Ergebnis je Aktie (bei einer Anzahl von 9,13 Millionen
Inhaberstückaktien) im ersten Halbjahr 2010 auf EUR 0,01 (Vorjahr: EUR
-0,02).

'Die Verbesserung der informica-Ertragskennzahlen ist im Wesentlichen auf
die Optimierung der Erlösströme und der Reduzierung der operativen
Kostenstrukturen zurückzuführen', so Friedrich Schwab, CEO der informica
real invest AG.

'Neben der weiteren Bestandsoptimierung planen wir kurz- bis mittelfristig
die Freisetzung von gebundenem Eigenkapital durch die Vermarktung von
unseren Projektentwicklungen. Parallel zu weiter steigenden Cash Flows aus
der Vermietung sollte dies zu einer zusätzlichen Liquidität führen, die
selektiv in renditestarke Neuakquisitionen investiert werden soll.
Entsprechend gehen wir weiterhin von einem positiven Geschäftsverlauf im
Jahr 2010 aus', so Schwab.

Der Halbjahresbericht 2010 der informica real invest AG steht ab sofort zum
Download auf der Unternehmenshomepage zur Verfügung:

http://www.informica-real-invest.ag/index.php?id=50.


Über informica real invest AG
Die informica real invest AG mit Sitz in Reichenberg bei Würzburg
konzentriert sich auf den Ankauf renditestarker, entwicklungsfähiger
Immobilien, Immobilienmanagement und -verwaltung sowie Immobilienbrokerage.



Unternehmenskontakt
informica real invest AG
Kirchgasse 1a
D-97234 Reichenberg
Fon +49 (0)931.3221575
Fax +49 (0)931.3221585
E-Mail info@informica-real-invest.ag
Internet www.informica-real-invest.ag

Investor Relations Kontakt
GFEI Aktiengesellschaft
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt
Fon +49 (0)69.74303700
Fax +49 (0)69.74303722
E-Mail ir-informica@gfei.de
Internet www.gfei.de





25.08.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #13 von LordofShares am 20.10.2010 10:54   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
neuer Mehrheitsaktionär

informica hat schon wieder einen neuen Mehrheitseigentümer, InCity hat ihre informica-Beteiligung an "eine internationale Investorengruppe" verkauft:

20.10.2010 | 08:33

InCity Immobilien AG: Veräußerung der informica real invest AG Anteile

InCity Immobilien AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

20.10.2010 08:33
---------------------------------------------------------------------------

InCity Immobilien AG: Veräußerung der informica real invest AG Anteile

- Veräußerung der Mehrheitsbeteiligung von 82,21 Prozent
- Deutlicher Abbau des Immobilienbestandes und Fokussierung auf die
Beteiligung an Projektentwicklungsgesellschaften
- Gründung einer Niederlassung in Frankfurt

Köln, 20. Oktober 2010 - Die InCity Immobilien AG (Symbol: IC8) gibt heute
die Veräußerung der Mehrheitsbeteiligung an der informica real invest AG
bekannt. Die direkte und indirekte Beteiligung in Höhe von insgesamt 82,21
Prozent an der informica real invest AG wurde an eine internationale
Investorengruppe, Q Realstate GmbH, verkauft. Im Hinblick auf den Kaufpreis
und weiterer Details wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen
vereinbart.

'Wie angekündigt, hat die InCity Immobilien AG im Rahmen ihrer
strategischen Ausrichtung die Entflechtung des operativen Geschäfts weiter
zügig vorangetrieben und sich von einem Großteil ihrer Bestandsimmobilien
getrennt. Der neue Schwerpunkt fokussiert das Immobilienprojektcontrolling
und innovative Immobilienfinanzierungen im Rahmen von attraktiven
Projektentwicklungen mit ausgewählten InCity Partnern', so Heiko C.
Frantzen, Vorstand der InCity Immobilen AG.

Neben der klaren Definition und Umsetzung der neuen Strategie wird die
nachhaltige Öffnung zum Kapitalmarkt als wesentlicher Erfolgsfaktor für die
Gesellschaft beurteilt. Entsprechend hat die InCity Immoblien AG am
wichtigsten Finanzplatz in Deutschland eine Niederlassung eröffnet. Das
Frankfurter Büro wurde Anfang Oktober bezogen. Zielsetzung ist der
kontinuierliche und direkte Dialog mit dem Kapitalmarkt. Gleichsam ist die
Gesellschaft durch die Niederlassung Frankfurt in einem der
prosperierendsten Projektentwicklungsmärkte Deutschlands, der
Rhein/Main/Neckar-Region vertreten.

Durch den Verkauf der informica real invest AG Aktien wird es zu einer
Umkehrung des im Geschäftsjahr 2009 nicht liquiditätswirksamen
Sondereffekts aus der Erstkonsolidierung der Gesellschaft kommen. Dieser
wird sich entweder vollumfänglich und ausschließlich auf das Jahresergebnis
2010 auswirken oder aber durch ein Restatement nach IAS 1 auf die
Ergebnisse der Geschäftsjahre 2009 und 2010.

Der Vorstand


Über die InCity Immobilien AG
Die InCity Immobilien AG ist auf die Finanzierung, Konzeption und
Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadt- sowie angrenzenden
Lagen spezialisiert. Die Gesellschaft finanziert, entwickelt und vermarktet
Wohn-, Gewerbe und Einzelhandelsobjekte mit hoher Wertschöpfungstiefe und
in möglichst kurzen Durchlaufzeiten. InCity bündelt die Erfahrung aus rund
250 realisierten Projekten. Regional konzentriert sich das Unternehmen auf
exklusive, werthaltige Bestlagen deutscher Metropolen. Ihrer
unternehmerischen Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt verleiht InCity
durch die Teilnahme am UN Global Compact, der internationalen Initiative
der Vereinten Nationen zur Förderung von Sozial- und Umweltprinzipien,
Ausdruck. Weitere Informationen unter: www.incity.ag.


Unternehmens- und Investor Relations-Kontakt
InCity Immobilien AG
Lars Kuhnke
Tel.: +49 (0) 221 95 27 57 55
ir@incity.ag


20.10.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: InCity Immobilien AG
Mozartstr. 1
50674 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 952757-55
Fax: +49 (0) 221 95 27 57 57
E-Mail: info@incity.ag
Internet: www.incity.ag
ISIN: DE000A0HNF96
WKN: A0HNF9
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Entry Standard
in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #14 von LordofShares am 12.11.2010 18:55   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Q-Realstate GmbH

Heute wurde im eBundesanzeiger die zugehörige Beteiligungsbekanntmachung gemäß § 20 Abs. 6 AktG veröffentlicht:

12.11.2010

informica real invest AG

Reichenberg

Bekanntmachung gem. § 20 Abs. 6 AktG


Die Q-Realstate GmbH, Wien, Österreich, hat uns gemäß § 20 Abs. 1 und Abs. 4 AktG mitgeteilt, dass die Q-Realstate GmbH sowohl mit mehr als einem Viertel am Grundkapital der Gesellschaft beteiligt ist, als auch eine Mehrheitsbeteiligung an der Gesellschaft erworben hat.

Reichenberg, im November 2010

Der Vorstand

Quelle: elektronischer Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #15 von LordofShares am 30.06.2011 23:37   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Geschäftsjahr 2010

30.06.2011 | 13:59

informica real invest AG veröffentlicht den Geschäftsbericht 2010

informica real invest AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

30.06.2011 / 13:59

Corporate News vom 30. Juni 2011

informica real invest AG veröffentlicht den Geschäftsbericht 2010

Würzburg, 30. Juni 2011. Die informica real invest AG (ISIN / WKN: DE0005266209 / 526620) veröffentlicht ihre Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2010 gemäß dem international anerkannten Rechnungslegungsstandard IFRS. Das Geschäftsjahr 2010 war vor allem von der Optimierung der Bestandsimmobilien, der Weiterentwicklung der Joint Venture-Projekte und der Projektentwicklungen geprägt. Gleichzeitig wurden Liquidität sichernde Maßnahmen ergriffen, Kostensenkungen realisiert sowie weitere Einsparungen eingeleitet.

Die Gesamtleistung im Konzern konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 auf EUR 8,33 Millionen (Rumpfgeschäftsjahr 2009: EUR 4,42 Millionen) um rund 89 Prozent gesteigert werden. Neben den Vermietungseinnahmen, die von EUR 4,28 Millionen auf EUR 5,93 Millionen gestiegen sind, trugen auch die Veräußerungserlöse von zwei Objekten in Höhe von EUR 1,57 Millionen sowie die sonstigen betrieblichen Erträge in Höhe von EUR 0,66 Millionen zur Steigerung der Gesamtleistung bei.

Das Ergebnis aus der Vermietung von gehaltenen Immobilien stieg von EUR 2,15 Millionen (Rumpfgeschäftsjahr) um 75 Prozent auf EUR 3,76 Millionen. Das Ergebnis aus der Bewertung der Finanzinvestitionen zum beizulegenden Wert verbesserte sich von EUR -1,79 Millionen auf EUR -1,48 Millionen. Das EBIT konnte um EUR 0,43 Millionen auf EUR -0,53 Millionen gesteigert werden (Vj. Rumpfgeschäftsjahr.: EUR -0,96 Millionen).

Das Jahresergebnis lag, auch aufgrund des erhöhten Zinsaufwandes sowie der Veränderungen der latenten Steuern von EUR 0,52 Millionen auf EUR -0,26 Millionen (zurückgehend auf die Bewertungen), mit EUR -3,21 Millionen unter dem Wert des Vorjahres (Rumpfgeschäftsjahr) von EUR -1,96 Millionen. Es ergab sich durch nicht liquiditätswirksame Bewertungsergebnisse und latente Steuern von rund EUR 1,80 Millionen, sowie unter 'Betriebliche Aufwendungen' verbuchte und nicht die Liquidität belastende Abgänge von Finanzanlagen wegen der Aufgabe bzw. Neukonsolidierung zweier Beteiligungen.

Somit betrug das Ergebnis je Aktie bei einer Anzahl von 9,13 Millionen Inhaberstückaktien für das Geschäftsjahr 2010 EUR -0,35 (Vorjahr: EUR -0,21).

Die Bilanzsumme verringerte sich um 7,3 Prozent auf EUR 63,93 Millionen (31.12.2009: EUR 68,94 Millionen). Das Eigenkapital reduzierte sich auf EUR 21,87 Millionen (31.12.2009: EUR 25,09 Millionen). Entsprechend betrug die Eigenkapitalquote zum Bilanzstichtag 34,2 Prozent (31.12.2009: 36,4 Prozent). Auf der Fremdkapitalseite verringerten sich die langfristigen Verbindlichkeiten (EUR 36,81 Millionen nach EUR 39,67 Millionen), während die kurzfristigen Verbindlichkeiten (EUR 5,24 nach EUR 4,18 Millionen) anstiegen.

Zum 31.12.2010 bestand das Portfolio der informica real invest AG aus 28 Bestandsimmobilien mit 559 Wohn- und 103 Gewerbeeinheiten auf einer Gesamtfläche von über 57.500 m².

'Auch zukünftig möchten wir im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten Chancen nutzen, unterbewertete Immobilienobjekte anzukaufen und zu optimieren. Wir gehen auch im laufenden Geschäftsjahr 2011 davon aus, Mietanpassungen auf bestehende Mietverhältnisse umsetzen zu können und bei gleichzeitig gesenkten operativen Kostenstrukturen eine insgesamt positive Entwicklung zu nehmen. Zudem befinden wir uns derzeit in der Prüfung von vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten, die uns einen weiteren Bestandsaufbau ermöglichen könnten', so Friedrich Schwab, CEO der informica real invest AG.

Der Geschäftsbericht 2010 der informica real invest AG steht ab sofort zum Download auf der Unternehmenshomepage zur Verfügung:
http://www.informica-real-invest.ag/index.php?id=50.

Über informica real invest AG
Die informica real invest AG mit Sitz in Reichenberg bei Würzburg konzentriert sich auf den Ankauf renditestarker, entwicklungsfähiger Immobilien, Immobilienmanagement und -verwaltung sowie Immobilienbrokerage.




Kontakt:
Unternehmenskontakt
informica real invest AG
Kirchgasse 1a
D-97234 Reichenberg
Fon +49 (0)931.3221575
Fax +49 (0)931.3221585
E-Mail info@informica-real-invest.ag
Internet www.informica-real-invest.ag

Investor Relations Kontakt
GFEI Aktiengesellschaft
Am Hauptbahnhof 6
60329 Frankfurt
Fon +49 (0)69.74303700
Fax +49 (0)69.74303722
E-Mail ir-informica@gfei.de
Internet www.gfei.de


Ende der Corporate News



30.06.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Quelle: DGAP

Statt besser scheinen die Ergebnisse immer schlechter zu werden, informica erwirtschaftete nun das 3. Jahr in Folge einen Millionenverlust...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #16 von LordofShares am 30.08.2011 01:17   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das 1. Halbjahr 2011

informica veröffentlichte heute ihren Zwischenbericht zum 30.06.2011. Demzufolge hat die Gesellschaft im 1. Halbjahr 2011 einen Gewinn in Höhe von ca. 570.000 Euro erwirtschaftet. Dieser beruht sowohl auf Kostensenkungen ("Reduzierungen des Personalaufwandes und der sonstigen betrieblichen Aufwendungen") als auch auf "der Marktbewertung von Derivaten" (Zitate aus der zugehörigen DGAP-Pressemitteilung)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #17 von LordofShares am 28.06.2012 19:07   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Geschäftsjahr 2011

28.06.2012 | 08:30

informica real invest AG: Veröffentlichung der Geschäftszahlen 2011

informica real invest AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

28.06.2012 / 08:30

---------------------------------------------------------------------

Corporate News vom 28. Juni 2012

informica real invest AG: Veröffentlichung der Geschäftszahlen 2011

Würzburg, 28. Juni 2012. Die informica real invest AG (ISIN / WKN:
DE0005266209 / 526620) hat ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2011 gemäß dem
international anerkannten Rechnungslegungsstandard IFRS veröffentlicht. Der
Schwerpunkt der operativen Tätigkeiten der informica real invest AG lag im
Jahr 2011 in der Optimierung der Bestandsimmobilien, der Finalisierung des
Joint Venture-Projektes, und der Weiterentwicklung der konzerneigenen
Projektentwicklungen.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die informica real invest AG eine
Gesamtleistung von EUR 6,259 Millionen. Insbesondere durch das Fehlen von
Erlösen aus der Veräußerung von Bestandsimmobilien blieb die Gesamtleistung
hinter dem Vorjahr (EUR 8,064 Millionen) zurück. Die Mieteinnahmen der im
Eigentum des Konzerns gehaltenen Immobilien beliefen sich im Geschäftsjahr
2011 auf EUR 5,884 Millionen (Vorjahr: EUR 5,929 Millionen). Dieser
geringfügige Rückgang resultiert aus dem Verkauf zweier Einzelimmobilien im
Jahr 2010. Trotz des Verkaufs zweier Immobilien in 2010 konnte das Ergebnis
aus der Vermietung von gehaltenen Immobilen von EUR 3,755 Millionen im
Geschäftsjahr 2010 auf EUR 3,788 Millionen im Geschäftsjahr 2011 gesteigert
werden. Das EBIT belief sich im Geschäftsjahr 2011 auf EUR 3,088 Millionen
nach EUR -0,529 Millionen im Vorjahr. Dieses Ergebnis konnte durch einen
deutlichen Rückgang der Personalkosten und der sonstigen betrieblichen
Aufwendungen erreicht werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist darüberhinaus
das deutlich verbesserte Bewertungsergebnis der Finanzinvestitionen
hervorzuheben. Das Jahresergebnis steigerte sich ebenfalls deutlich
gegenüber dem Vorjahr von EUR -3,210 Millionen auf EUR 0,595 Millionen.
Somit betrug das Ergebnis je Aktie bei einer Anzahl von 9,130 Millionen
Inhaberstückaktien für das Geschäftsjahr 2011 EUR 0,07 (Vorjahr: EUR
-0,35).

'Zum Bilanzstichtag des Konzernabschlusses 2011 hat die informica real
invest AG zwei Projektentwicklungen in Würzburg und Berlin sowie 28
Bestandsimmobilien mit 662 Wohn- und Gewerbeeinheiten und einer
Gesamtfläche von 57.530 m² bei einem Leerstand von rund 4,27 Prozent
verwaltet. Wie in der Vergangenheit konnten wir auch im abgelaufenen
Geschäftsjahr Mieterhöhungen in Höhe von 4,23 Prozent (Basis aktuelles
Bestandsportfolio) durch Mietanpassungen und Neuvermietungen realisieren.
Wir erwarten, dass sich diese Erhöhungen in den Folgejahren ertragswirksam
auswirken', so Friedrich Schwab, CEO der informica real invest AG.

Die Bilanzsumme reduzierte sich von EUR 63,925 Millionen auf EUR 63,561
Millionen zum 31. Dezember 2011. Das Eigenkapital erhöhte sich von EUR
21,874 auf EUR 22,470 Millionen (nach Minderheiten). Entsprechend betrug
die Eigenkapitalquote zum Bilanzstichtag 35,35 Prozent (Vorjahr: 34,21
Prozent). Die langfristigen Schulden beliefen sich auf EUR 33,454 Millionen
(Vorjahr: EUR 36,810 Millionen). Hiervon entfallen auf die Finanzschulden
(Finanzierung der im Konzern gehaltenen Immobilien) EUR 31,578 Millionen
(Vorjahr: EUR 35,227 Millionen). Die kurzfristigen Schulden betrugen
insgesamt EUR 7,637 Millionen (Vorjahr: EUR 5,241 Millionen). Die hier
enthaltenen Finanzschulden betrugen EUR 4,709 Millionen (Vorjahr: EUR 2,454
Millionen). Der Anstieg der kurzfristigen Finanzschulden ist ausschließlich
auf Umwidmungen von langfristige in kurzfristige Finanzverbindlichkeiten
zurückzuführen. Insgesamt gingen die langfristigen und die kurzfristigen
Finanzschulden im Vergleich zum Vorjahr um EUR 1,394 Millionen zurück.

'Mit einer aktuell laufenden Rendite aus den annualisierten
Nettokaltmieten, bezogen auf die bilanzierten Immobilienwerte, in Höhe von
7,84 Prozent erwarten wir weiter steigende Mieteinnahmen und sichere
Cashflows. Durch die laufenden Cashflows sowie der Realisierung geplanter
Abverkäufe bereits entwickelter Bestandsimmobilien und abgeschlossener
Projektentwicklungen und der damit verbundenen, allerdings zurückhaltenden,
Neuakquisition von renditestarken Immobilien sollte das Geschäftsjahr 2012
positiv abgeschlossen werden', so Friedrich Schwab, CEO der informica real
invest AG.

Der Geschäftsbericht 2011 der informica real invest AG steht ab sofort zum
Download auf der Unternehmenshomepage zur Verfügung:
http://www.informica-real-invest.ag/index.php?id=50.


Über informica real invest AG
Die informica real invest AG mit Sitz in Reichenberg bei Würzburg
konzentriert sich auf den Ankauf renditestarker, entwicklungsfähiger
Immobilien, Immobilienmanagement und -verwaltung sowie Immobilienbrokerage.


Unternehmenskontakt
informica real invest AG
Kirchgasse 1a
D-97234 Reichenberg
Fon +49 (0)931.3221575
Fax +49 (0)931.3221585
E-Mail info@informica-real-invest.ag
Internet www.informica-real-invest.ag

Investor Relations Kontakt
GFEI Aktiengesellschaft
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt
Fon +49 (0)69.74303700
Fax +49 (0)69.74303722
E-Mail ir-informica@gfei.de
Internet www.gfei.de


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

28.06.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #18 von LordofShares am 22.07.2012 22:29   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Kapitalrückzahlung geplant

Am 18.07.2012 wurde im Bundesanzeiger die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der informica real invest AG für das Geschäftsjahr 2011 veröffentlicht (Termin: 29.08.2012). Diese enthält nach den üblichen Punkten u.a. auch Beschlüsse für eine Kapitalrückzahlung in Höhe von 5 Cent je Aktie. Hierfür soll zunächst die Kapitalrücklage in Höhe von ca. 15,4 Mio. Euro in einem Umfang von 5 Mio. Euro aufgelöst und damit eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln von ca. 9,1 Mio. Euro auf ca. 14,1 Mio. Euro durchgeführt werden. Anschließend soll das um 5 Mio. Euro erhöhte Grundkapital um ca. 460.000 Euro auf ca. 13,7 Mio. Euro herabgesetzt werden, was die Auszahlung von 5 Cent je Aktie an die Aktionäre ermöglicht. Die Anzahl der Aktien ändert sich bei diesen Kapitalmaßnahmen nicht...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #19 von LordofShares am 01.07.2013 01:46   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Geschäftsjahr 2012

28.06.2013 | 14:00

informica real invest AG veröffentlicht Zahlen zum Geschäftsjahr 2012

informica real invest AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

28.06.2013 / 14:00



Corporate News vom 28. Juni 2013

informica real invest AG veröffentlicht Zahlen zum Geschäftsjahr 2012

- Gesamtleistung von EUR 12,616 Millionen (2011: EUR 6,259 Millionen)
- EBIT von EUR 5,285 Millionen (2011: EUR 3,088 Millionen)
- Jahresergebnis von EUR 2,080 Millionen (2011: EUR 0,595 Millionen)
- Positiver Ausblick

Würzburg, 28. Juni 2013. Die informica real invest AG (ISIN / WKN: DE0005266209 / 526620) hat ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2012 gemäß dem international anerkannten Rechnungslegungsstandard IFRS veröffentlicht.

Im Geschäftsjahr 2012 der informica real invest AG lag der Schwerpunkt der operativen Tätigkeiten ein weiteres Mal in der Optimierung der Bestandsimmobilien. Parallel konzentrierte sich der Konzern auf die Vermarktungen und den Abverkauf bereits entwickelter Objekte, die Weiterentwicklung der Projektentwicklungen sowie die Erschließung neuer Investitionsmöglichkeiten.

Im Geschäftsjahr 2012 konnte die informica real invest AG die Gesamtleistung auf EUR 12,616 Millionen (2011: EUR 6,259 Millionen) steigern. Diese setzt sich mit EUR 5,904 Millionen aus den Einnahmen aus der Vermietung der im Eigentum des Konzerns gehaltenen Immobilien (2011: EUR 5,884 Millionen), aus dem Erlös aus der Veräußerung von Immobilien in Höhe von EUR 1,807 Millionen (2011: EUR 0), aus den unrealisierten Gewinnen aus der Bewertung zum beizulegenden Wert in Höhe von EUR 4,764 Millionen (2011: EUR 0,005 Millionen) und aus den sonstigen betrieblichen Erträgen in Höhe von EUR 0,141 Millionen (2011: EUR 0,370 Millionen) zusammen. Trotz vorgenommener Abwertungen auf gewerblich genutzte Immobilien in Höhe von EUR 2,544 Millionen, erhöhte sich das EBIT von EUR 3,088 Millionen im Jahr 2011 auf EUR 5,285 Millionen. Das Jahresergebnis 2012 stieg um EUR 1,485 Millionen auf EUR 2,080 Millionen (2011: EUR 0,595 Millionen). Somit betrug das Ergebnis je Aktie bei einer Anzahl von 9,130 Millionen Inhaberstückaktien für das Geschäftsjahr 2011 EUR 0,23 (2011: EUR 0,07).

Zum Bilanzstichtag des Geschäftsjahres 2012 wurden insgesamt 28 eigene, vermietete Immobilien im Konzern mit 659 Wohn- und Gewerbeeinheiten verwaltet. Die Gesamtfläche von 57.064 m² gliederte sich in rund 37.350 m² Wohnfläche und rund 19.714 m² Gewerbefläche. Die Immobilien werden durch 58 Garagen und 382 PKW-Stellplätze ergänzt. Der aktuelle Leerstand auf die Bestandsimmobilien der Gesellschaft beläuft sich auf rund 4,67 Prozent. Hierin ist ein geplanter Leerstand bei zwei Objekten enthalten, bei denen eine Umnutzung von Büroraum in Wohnraum vorgesehen ist.

Zum 31. Dezember 2012 erhöhte sich die Bilanzsumme von EUR 63,561 Millionen auf EUR 65,142 Millionen. Das Eigenkapital (nach Minderheiten) erhöhte sich von EUR 22,470 auf EUR 24,093 Millionen. Entsprechend betrug die Eigenkapitalquote 36,99 Prozent (Vorjahr: 35,35 Prozent). Die langfristigen Schulden beliefen sich zum Ende des Berichtszeitraums auf EUR 36,361 Millionen (2011: EUR 33,454 Millionen). Hiervon entfallen EUR 33,274 Millionen (2011: EUR 31,578 Millionen) auf die langfristigen Finanzschulden. Die kurzfristigen Schulden betrugen insgesamt EUR 4,688 Millionen (2011: EUR 7,637 Millionen). Die hier enthaltenen kurzfristigen Finanzschulden beliefen sich auf EUR 1,187 Millionen (2011: EUR 4,709 Millionen). Dieser Rückgang resultiert aus den Umwidmungen von kurzfristige in langfristige Finanzverbindlichkeiten aus Gründen von vorgenommenen Umfinanzierungen. Insgesamt betrugen die langfristigen und die kurzfristigen Finanzschulden EUR 41,049 Millionen (31.12.2011: EUR 41,091 Millionen). Hierin enthalten sind latente Steuerschulden von EUR 3,047 Millionen (31.12.2011: EUR 1,836 Milllionen).

'Wir rechnen in den Folgejahren mit der Umsetzung von moderaten Mietanpassungen auf bestehende Mietverhältnisse. Die aktuell laufende Brutto-Rendite aus den annualisierten Nettokaltmieten, bezogen auf die bilanzierten Immobilenwerte, für die Bestandsimmobilien beträgt 7,59 Prozent. Durch ein weiter steigendes Ergebnis aus der Vermietung der im Eigentum des Konzerns gehaltenen Immobilien, der Liquiditätsschaffung aus geplanten Abverkäufen von bereits entwickelten Bestandsimmobilien und abgeschlossenen Projektentwicklungen sollte auch das Geschäftsjahr 2013 positiv abgeschlossen werden', so Friedrich Schwab, CEO der informica real invest AG.

Der Geschäftsbericht 2012 der informica real invest AG steht ab sofort zum Download auf der Unternehmenshomepage http://www.informica-real-invest.ag/de/ im Bereich Financials zur Verfügung.


Über informica real invest AG
Die informica real invest AG mit Sitz in Reichenberg bei Würzburg konzentriert sich auf den Ankauf renditestarker, entwicklungsfähiger Immobilien, Immobilienmanagement und -verwaltung sowie Immobilienbrokerage.

Unternehmenskontakt
informica real invest AG
Würzburger Straße 2
D-97234 Reichenberg
Fon +49 (0)931.3221575
Fax +49 (0)931.3221585
E-Mail info@informica-real-invest.ag
Internet www.informica-real-invest.ag

Investor Relations Kontakt
GFEI Aktiengesellschaft
Am Hauptbahnhof 6
60329 Frankfurt
Fon +49 (0)69.74303700
Fax +49 (0)69.74303722
E-Mail ir-informica@gfei.de
Internet www.gfei.de


Ende der Corporate News



28.06.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



Sprache: 	Deutsch
Unternehmen: informica real invest AG
Würzburger Straße 2
97234 Reichenberg
Deutschland
Telefon: +49 (0)931 322 15 75
Fax: +49 (0)931 322 15 85
E-Mail: info@informica.de
Internet: www.informica.de
ISIN: DE0005266209
WKN: 526620
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Frankfurt in Open Market (Entry
Standard)

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Seiten: 1 | 2 [nächste Seite »]
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen