Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: International Lease Finance Corp. (ILFC)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 2
Anzahl Aufrufe: 246
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 04.09.2011 16:49   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
International Lease Finance Corp. (ILFC)

Der grösste Flugzeugvermieter der Welt geht an die Börse: International Lease Finance Corp. (ILFC) ist eine Tochter des US-Versicherungsriesen American International Group Inc. (AIG) welcher Probleme hat und das Geld gut brauchen kann.

Quelle: Onvista

Die ILFC hat einige Anleihen begeben welche auf Onvista ganz aktuell und mit zusätzlichen Infos aufgelistet werden.

Die ISIN der Aktien ist mir noch nicht bekannt und wird nachgereicht.

Beitrag #1 von aktiensammler am 02.01.2013 18:40   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Börsengang abgesagt

AIG hat die "International Lease Finance Corp." nach China verkauft, damit ist der Börsengang vom Tisch.

New York - Der Versicherungskonzern American International Group (AIG) hat sich mit einer Gruppe chinesischer Investoren auf den Verkauf von 90 % seines Flugzeugleasing-Geschäfts geeinigt. Das Käuferkonsortium, zu dem New China Trust, China Aviation Industrial Funds und P3 Investments zählen, soll insgesamt 4,75 Mrd. Dollar in zwei Schritten für bis zu 90 % an der International Lease Finance Corp. (ILFC) überweisen. Damit wird die Sparte in der Transaktion mit knapp 5,3 Mrd. Dollar bewertet - deutlich weniger, als der US-Versicherungskonzern bislang in seinen Büchern stehen hatte. AIG teilte mit, aus dem Verkauf werde ein Verlust von 4,4 Mrd. Dollar erwartet.

Quelle: onvista.de

Beitrag #2 von aktiensammler am 22.08.2013 21:27   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Wegen einer Reihe von Problemen könnte der Verkauf der ILFC ein schnelles Aus drohen.

Nach einer Reihe von Problemen könnte der US-Versicherungsriese AIG den milliardenschweren Verkauf seiner Flugzeugleasing-Sparte offenbar überraschend schnell abblasen. Hauptgrund ist laut einem Zeitungsbericht, dass die chinesische Investorengruppe, die den Großteil des Geschäfts übernehmen wollte, ein wichtiges Mitglied verloren hat. Das schreibt die 'Financial Times' (Donnerstag) unter Berufung auf Eingeweihte. Die Frage sei deswegen, ob die Gruppe die Finanzierung noch auf die Beine stellen könne. Schon Anfang Juni hatte es Ärger gegeben, weil die Investoren eine vereinbarte Anzahlung erst verspätet gezahlt hatten.

Laut der Zeitung suchen die verbliebenen Investoren nach weiteren Geldgebern. Aber das AIG-Management verliere langsam die Geduld und wolle den Chinesen keine weitere Fristverlängerung einräumen. Als Alternative zum Verkauf stand stets ein Börsengang der Sparte ILFC im Raum. Sollte keine Bewegung in den Verkaufsprozess kommen, könnte ein IPO laut dem Bericht noch im September über die Bühne gehen.

AIG hatte das Geschäft im Dezember vergangenen Jahres bekannt gegeben: Die Vereinbarung sieht zunächst den Verkauf von 80,1 Prozent der Anteile für 4,23 Milliarden US-Dollar vor. Zehn Prozent davon sollten als Anzahlung fließen. Dazu gibt es eine Option für den Kauf von weiteren 9,9 Prozent. Insgesamt wird ILFC mit 5,28 Milliarden Dollar (4,04 Mrd Euro) bewertet. Die ILFC hat mehr als 1.000 Maschinen in ihrer Flotte, die sie an Fluggesellschaften weltweit vermietet.

Quelle: onvista.de

Möglich das der Börsengang doch noch kommt.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen