Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Bonifaz Gold ISIN: GB00B460HL17 | WKN: A1H5HC | Symbol: BOG

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 4
Anzahl Aufrufe: 1.452
Sortierung: normal
Beitrag #0 von montechristo am 13.01.2012 15:33   ( 12 Beiträge | Status: ok )
Bonifaz Gold ISIN: GB00B460HL17 | WKN: A1H5HC | Symbol: BOG

sehr zweifelhaftes Unternehmen mit Sitz in UK !!!

Bonifaz Gold
ISIN: GB00B460HL17 | WKN: A1H5HC | Symbol: BOG

Wird NUR !!! in Deutschland gehandelt. Seltsam! Nicht mal in London, auch nicht
in Canada , auch nicht in einem Südamerikanischen Land !!

Unternehmenseit gibt unrealistische Wachstumsziele an !!
Nur schwammige Zahlen !!

Sieht nach Betrug und Abzocke aus !!

Die Aktie fällt heute über 15%. Das scheint der Beginn eines Kursverfalls zu sein.

Zu der Aktie wurde Ende 2011 viel SPAM Werbung versendet!!!
Dies ist in anderen Foren dokumentiert !!

Unternehmen, welche die gleichen Chefs haben, sind völlig abgestürzt!
Bei interesse schreib ich gern mehr dazu, welches Unternehmen das war. Also fragt einfach nach...


Beitrag #1 von montechristo am 16.01.2012 16:01   ( 12 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von montechristo am 13.01.2012 15:33

Habe ich eben gefunden, sehr krass - steht alles drin:

Wer etwas zum lachen braucht - das "Factbook" von
BOG (A1H5HC)

- keine Kohle auf Konto
- nur Bohrträume, nix handfestes (wie immer)
- etc.

http://www.bonifazgold.com/docs/BG_Factbook2011_02.pdf


Beitrag #2 von montechristo am 24.02.2012 11:32   ( 12 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von montechristo am 16.01.2012 16:01

20.02.2012 Bonifaz Gold PLC beschließt Konsolidierung seiner Aktien[keks]

London, 14. Februar 2012, der Vorstand der Bonifaz Gold PLC, (BOG.F – WKN: A1H5HC) hat einstimmig beschlossen, die bestehende Zahl der Aktien der Gesellschaft durch einen Aktienschnitt von 2:1 zu halbieren. Das Kapital der Gesellschaft ist zukünftig auf Stück Aktien 100.780.000 zu £ 0,02 aufgeteilt. Der Aktienschnitt wurde den entsprechenden Behörden mitgeteilt, die neuen Aktien werden unter der ISIN: GB00B7M6KV57 handelbar sein.

Der Vorstand erwartet durch die Konsolidierung der Aktienzahl einen weiteren Schritt hin zu mehr Vertrauen durch die Finanzmärkte und eine zukünftig deutliche Abgrenzung zum „Penny Stock“ Markt.[confused]

Oscar A. Bonifaz, CEO der Gesellschaft bestätigt: „Unsere Hauptaufgabe gegenüber unseren Aktionären besteht darin die existierenden Bodenschätze zu fördern. Ergänzend hierzu vertreten wir die Meinung, dass die Glaubwürdigkeit von Bonifaz Gold PLC an den Finanzmärkten weiter untermauert werden muss.“[confused]

BONIFAZ GOLD PLC (BG) ist ein britisches Bergbauunternehmen mit Metall- und Nichtmetallbetrieben bzw. Rohstofflagerstätten in ganz Bolivien (Südamerika). Der Goldkonzern Bonifaz ist bereits seit 1992 aktiv und setzt seine Kenntnisse, Erfahrungen und Ressourcen dafür ein, um die hochwertigsten Golderz- und nichtmetallischen Erzlagerstätten in Südamerika zu akquirieren. Der BG-Konzern betreibt in Bolivien zurzeit 44 Minen auf einer Gesamtfläche von 10.670 Hektar (26.366 Acres) mit nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven im Wert von circa 9 Milliarden US$ (7 Milliarden EUR).
[eek]
Weitere Informationen finden Sie auf der Bonifaz Gold Webseite unter: www.BonifazGold.com

Kontakt: ir@BonifazGold.com

IR-Kontakt Deutschland
Connecting Markets GmbH
Telefon: +49 (0) 40 7166 4761


Eingetragener Firmensitz in England und Wales BONIFAZ GOLD PLC 88 Wood Street, 10th Floor London EC2V 7RS, United Kingdom, In Großbritannien eingetragene Gesellschaft (Nr. 07432940)


Disclaimer:

Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen der Firmenführung von BONIFAZ GOLD PLC basieren. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Begriffe wie "davon ausgehen", "glauben", "schätzen", "erwarten", "beabsichtigen", "planen" und "prognostizieren" auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen. Solche Aussagen spiegeln die Meinung von Bonifaz Gold zu zukünftigen Ereignissen zu jenem Zeitpunkt wider, an dem sie gemacht wurden, und unterliegen Risiken und Ungewissheiten. Viele Faktoren können bewirken, dass die tatsächlichen Ergebnisse stark von den hier erwarteten Ergebnissen abweichen. Dazu zählen unter anderem Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Situation, Änderungen der Währungswechselkurse und Zinssätze, die Einführung neuer Produkte durch Mitbewerber, die mangelnde Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen in der Geschäftspolitik. Bonifaz Gold hat in keinster Weise die Absicht bzw. ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.[confused][keks]


Beitrag #3 von Fundi am 10.08.2014 03:20   ( 53 Beiträge | Status: ok )
Löschung der BONIFAZ Gold PLC Ende 2013

Nach dem die Gesellschaft naoch Anfang 2013 Bestrebungen zur Wiederaufnahme der Börsennotierung bekanntgab

Bonifaz Gold Plc: Geplanter Wechsel der Handelbarkeit aller Aktien

London, 30. Januar 2013. BONIFAZ GOLD PLC (BG), (BOG2.F  WKN: A1JUFK) Aufgrund der Schließung des First Quotation Boards in Frankfurt ist die Aktie der Bonifaz Gold PLC aktuell nicht über nationale und internationale Börsen handelbar. Die Bonifaz Gold PLC ist somit, wie viele andere Unternehmen auch, nicht mehr im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Die Änderungen wurden seitens der Frankfurter Wertpapierbörse rechtzeitig veröffentlicht, so dass die Gesellschaft rechtzeitig mit Unterstützung einer Wertpapierhandelsbank einen Antrag auf Listing an einer deutschen Regionalbörse gestellt hat. Leider wurde der Antrag der Bonifaz Gold PLC bisher Aufgrund der aktuell hohen Vorlage an Anträgen nicht beschieden. Oscar A. Bonifaz, CEO der Bonifaz Gold erklärt Das Unternehmen schätzt die Aussichten für eine Aufnahme an einer oder mehrerer Deutschen Regionalbörse überaus positiv ein.

http://www.ariva.de/news/Bonifaz-Gold-Pl...-Aktien-4420345

wurde die Gesellschaft Ende 2013 "von Amts wegen" von den englischen Behörden gelöscht!

CompanyName	BONIFAZ GOLD PLC
CompanyNumber 07432940
RegAddress
AddressLine1 ACRE HOUSE
AddressLine2 11-15 WILLIAM ROAD
PostTown LONDON
Postcode NW1 3ER
CompanyCategory Public Limited Company
CompanyStatus Dissolved
CountryOfOrigin United Kingdom
DissolutionDate 17/12/2013
IncorporationDate 08/11/2010
Accounts
AccountRefDay 30
AccountRefMonth 09
NextDueDate
LastMadeUpDate 30/09/2011
AccountCategory GROUP
Returns
NextDueDate
LastMadeUpDate 08/11/2012
SICCodes
SicText 08990 - Other mining and quarrying not elsewhere classified

http://data.companieshouse.gov.uk/doc/company/07432940

Die erste Löschandrohung kam knapp übrigens knapp einen Monat nach der letzten Unternehmensmitteilung:

Form: GAZ1 - First notification of strike-off action in London Gazette (Section 1000)
FIRST GAZETTE
Filed on: 5 Mar 2013
...
Upon dissolution all property and rights vested in, or held in trust for, the company are deemed
to be bona vacant, aNd accordingly will belong to the crown

http://www.companiesintheuk.co.uk/compan...xtract/61744376

Strike-Off:

Definition
Process of removing an incorporated or registered firm from the register or roll kept by the governing statutory agency such as registrar of companies. Striking off may be (1) on the request of the firm itself after cessation of business activities, (2) on non-filing of accounts and other statutory requirements, or (3) on non-response to the statutory agency's mail sent to the firm's official (registered) address.

http://www.businessdictionary.com/defini...riking-off.html
(In England ist man da scheinbar nicht so zimperlich wie in Deutschland.)

Falls da also irgendetwas vorhanden war, dann gehört es jetzt der englischen Krone.
Wobei ich nicht glaube,daß da jemals etwas großartig vorhanden war.
(Auch wenn diverse "Research-Studien" und Unternehmensmeldungen immer etwas anderes ausgesagt haben.)

Die übliche Story:
* "Der Eigenkapital-Vervielfachungstrick":
Einbringung 2er Gesellschaften im angeblichen Wert von 210 Mio $ gegen rd. 194 Mio. Aktien.
Außer den 210 Mio $ an Beteiligungen war auch wohl fast kein Vermögen vorhanden.
Quelle:http://www.bonifazgold.com/docs/Bonifaz_...11_accounts.pdf
*Dann viel Werbung, tolle Meldungen, tolle "Research-Studien" (Bspw. Small Cap News/GCM GmbH )
*Euphorische" Beiträge bei W : O, Ariva und Co.
*Der Absturz
*Das lautlose Ende


Beitrag #4 von Fundi am 14.11.2014 00:56   ( 53 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Fundi am 10.08.2014 03:20

Herr Peter Koch, ehemals Vorstand Bonifaz GOld, hat sich bei W : O zu Wort gemeldet!

Peter Koch hat (mutmaßlich) einen Beitrag auf W : O verfasst ,natürlich nicht im "BONIFAZ Gold"-Thread, wo viele sicherlich lange auf Antworten gewartet haben. Nein natürlich im StarDSL-Thread.
Denn dort ist er jetzt im Aufsichtsrat!

Er hat zwar nichts zum Unrühmlichen Ende von BONIFAZ gesagt und was aus den angeblich so etablierten Minengesellschaften geworden ist, aber er hat allen Kritikern von StarDSL Lügen unterstellt.(So lese ich jedenfalls seine weiteren Aussagen.)

Es ist richtig, dass ich bei der Bonifaz Gold im Board of Directors war. Dies völlig offiziell und mit "offenem Visier". Die Gesellschaft hat aus verschiedenen Gründen ihr Ziel nicht erreicht. Unter anderem hat die Änderung der Vorgaben für den Open Market an der FWB hierzu beigetragen.
Nicht Einzig aber hauptsächlich.
Nochmals, ich habe damals dazu gestanden und mache dies heute auch, da ich aus damaliger Sicht der Meinung war, dass das Geschäftsmodell durchaus Erfolg haben könnte. Im nachhinein bin ich hierzu schlauer, so wie jeder es im nachhinein immer besser weiß.

http://www.wallstreet-online.de/diskussi...eitrag_48299872

Kein Wort was aus den angeblich bereits betriebenen 44 Minen und den Lizenzen geworden ist, die doch "nachgewiesen" und "wahrscheinlich" 7 Mrd. € reich an Resourcen waren.
(Siehe Beitrag #2)

Und alles nur weil man das First Quotation Board in Frankfurt geschlossen hat.[rolleyes]
Man konnte naturlich keine andere Börse finden, da eine solche etablierte,traditionsreiche und vorallem wertvolle Minengesellschaft nur in Frankfurt gelistet werden kann.
Bzw. weil die Voraussetzungen für eine Börsennotierung so unendlich hoch sind.
Sonstige Kapitalgeber haben sich offensichtlich auch nicht finden lassen.

Wenn man das stille "Verpissen" als mit mit "offenem Visier" bezeichnet, dann zeigt man,daß man sich nicht geändert hat. Zur Erinnerung die letzte Unternehmensmeldung gab es 11 Monate vor der Löschung durch die englischen Behörden.
Mir ist keine Aussage zum Ende von Bonifaz Gold bekannt.
Nur solche inhaltsleeren Phrasen wie die von Herrn Koch.

Die Verarschung der Anleger geht also weiter.

Also ich finde es ist ein unhaltbarer Zustand,daß solche Leute vollkommen offen am deutschen Kapitalmarkt auftreten und/oder in Führungs- und Aufsichtspositionen von börsennotierten Unternehmen tätig sind.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen