Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Barclays verkauft Handelsplattform iShares

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 1
Anzahl Aufrufe: 686
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 10.04.2009 01:10   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Barclays verkauft Handelsplattform iShares

09.04.2009 | 20:17

KORREKTUR/ROUNDUP: Barclays verkauft Handelsplattform iShares

(Korrigiert wurde im 3. Absatz, 4. Satz die Höhe der kontrollierten Anlagen. Es handelt sich um 226 Milliarden rpt Milliarden Pfund (250 Milliarden Euro)

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Großbank Barclays <BARC.ISE> <BCY.FSE> polstert mit dem Verkauf der Fonds-Handelsplattform iShares ihre Kapitalbasis auf. Der US-Finanzinvestor CVC Partners übernehme die Plattform für 4,4 Milliarden Dollar (3,31 Mrd Euro), teilte Barclays am Donnerstag in London mit. Die Bank erwartet durch den Verkauf einen Gewinn von 2,2 Milliarden Dollar. Anders als andere britische Banken hat Barclays bisher keine Regierungshilfen in Anspruch genommen und muss ihre Kapitalbasis daher auf anderem Weg stärken. Die Aktie legte nach der Ankündigung um mehr als zwölf Prozent zu.

Barclays hatte im März angekündigt, iShares verkaufen zu wollen. Barclays-Chef John Varley sagte, die Sparte sei schnell gewachsen. Es sei der richtige Zeitpunkt, dass sie sich unabhängig von der Bank entwickle. Die Plattform ist Teil der Sparte Barclays Global Investors (BGI) und der weltgrößte Anbieter von börsengehandelten Fonds.

BARCLAYS GIBT KREDIT

Barclays gibt CVC Partners zum Kauf einen Kredit von 3,1 Milliarden Dollar, hieß es in der Mitteilung weiter. iShares beschäftigt 620 Mitarbeiter in 14 Ländern. Der Marktanteil liegt bei rund 47 Prozent. Im vergangenen Jahr hatte iShares Anlagen im Wert von 226 Milliarden Pfund (250 Mrd Euro) unter Kontrolle.

Barclays-Präsident und Chef des Investmentbankings, Bob Diamond, wird aus dem Verkauf vermutlich einen Profit von 4,7 Millionen Pfund machen. Er besitzt 300.000 Aktien und Optionen an der BGI Holding./re/DP/nl

Quelle: dpa-AFX


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 10.04.2009 01:17   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Chart

Der 5-Jahres-Chart von Barclays (in Euro, Börsenplatz Frankfurt):

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen