Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Hidroelectrica S.A.

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 0
Anzahl Aufrufe: 214
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 26.05.2012 22:03   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Hidroelectrica S.A.

Das Rumänische Energieunternehmen “Societatea Comerciala de Producere a Energiei Electrice in Hidrocentrale – Hidroelectrica S.A." soll an die Börse gebracht werden.

Das Wirtschaftsministerium will eine Kapitalerhöhung bei Hidroelectrica und Nuclearelectrica um jeweils zehn Prozent vornehmen, und zwar durch einen Börsengang (Initial Public Offering – IPO). Ferner soll bis Ende dieses Jahres jeweils ein 15-Prozent-Anteil an Transelectrica und Transgaz an der Börse verkauft werden (Second Public Offering – SPO). Auch 15 Prozent der Anteile an Romgaz sollen veräußert werden.

...

Die Stromtransportgesellschaft Transelectrica rechnet mit einem Erlös von rund 80 Millionen Euro durch den Verkauf von 15-Prozent-Anteilen über die Bukarester Wertpapierbörse (BVB). Die Transaktion werde noch in diesem Jahr stattfinden, sagte Transelectrica-Generaldirektor Horia Hãhãianu. Das Unternehmen beabsichtige ferner, für eine Kapitalerhöhung ein weiteres Aktienpaket von 12 Prozent auf den Kapitalmarkt zu bringen, sagte Hãhãianu. Beide Aktionen sollen gleichzeitig stattfinden. Der rumänische Staat hält über das Wirtschaftsministerium 73,68 Prozent Anteile an Transelectrica, 13,49 Prozent entfallen auf den Fonds Proprietatea.

Rumänien hat sich gegenüber dem Internationalen Währungsfonds (IWF) verpflichtet, noch in diesem Jahr minderheitliche Aktienpakete an mehrere staatliche Gesellschaften zu verkaufen: bei der CFR Marfa und Tarom SA sollen das jeweils 20 Prozent sein, bei Transelectrica, Transgaz und Romgaz jeweils 15 Prozent und bei Petrom, Hidroelectrica und Nuclearelectrica jeweils rund 10 Prozent.
Anfang dieses Monats hatte der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Claudiu Stafie, erklärt, seine Institution gehe davon aus, durch den Verkauf dieser Aktienpakete zwei bis drei Milliarden Euro zu kassieren.

Quelle: adz.ro

Die begleitenden Banken stehen schon fest:

The consortium that won the tender comprises of BRD, the second largest bank in Romania, Citigroup Global Markets Limited and Societe Generale, both investment banks and SSIF Intercapital Invest, a brokerage.

Quelle: business-review.ro

Die ISIN ist mir noch nicht bekannt und wird nachgereicht.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen