Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Ming Le Sports AG (neue ISIN DE000A2BPK91)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 14
Anzahl Aufrufe: 715
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 01.07.2012 19:05   ( 1.766 Beiträge | Status: ok )
Ming Le Sports AG (neue ISIN DE000A2BPK91)

Der chinesische Hersteller von Sport-Bekleidung Ming Le Sports AG will an die Börse gehen. Die dt. AG ist nur eine Tochter der chin. Muttergesellschaft "MingLe (China) Co., Ltd."

Ming Le Sports AG plant im Juli 2012 IPO an der Frankfurter Börse

- Börsengang im Prime Standard
- Führendes Unternehmen im Sportbekleidungsmarkt in China
- EUR 194,2 Millionen Umsatz in 2011
- EBIT von 2009 bis 2011 mehr als verdoppelt

Frankfurt, 22. Juni, 2012 - Ming Le Sports AG, eine schnell wachsende Gesellschaft für Markensportbekleidung in China, bereitet sich auf ihren im Juli 2012 geplanten Börsengang im Regulierten Markt / Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse vor. Der zu erwartende Erlös aus dem Börsengang soll für die Finanzierung des weiteren Wachstums des Unternehmens verwendet werden.

Ming Le ist eines der führenden Unternehmen für Sportbekleidung auf dem chinesischen Markt. Unter der Eigenmarke 'Ming Le' vertreibt das Unternehmen Schuhe, Bekleidung, Accessoires und Ausstattung. In Anbetracht der kontinuierlich wachsenden chinesischen Wirtschaft wird sich auch die Sportbekleidungsindustrie in China in den nächsten Jahren sehr positiv entwickeln. Ming Le konzentriert seine Vertriebs-, Marketing- und Expansionsaktivitäten vor allem auf Tier-3- und Tier-4-Städte in China, da dort internationale Sportbekleidungsmarken nicht besonders präsent sind.
Mit ungefähr 2.200 Produktneuentwicklungen in 2011 ist Ming Le sehr gut aufgestellt für die künftigen Veränderungen und die zahlreichen Anforderungen des Sportbekleidungsmarktes in China.

Den Emissionserlös will das Unternehmen für die Finanzierung seines starken Wachstums inklusive der Ausweitung seines Vertriebsnetzwerkes verwenden.
Bis Ende 2012 plant Ming Le die Eröffnung von 600 bis 650 neuen Einzelhandelsgeschäften sowie von fünf bis zehn selbst betriebenen Flagship Stores. Letztere sollen die Markenbekanntheit von Ming Le steigern und das Interesse potentieller Distributoren und Einzelhändler wecken.

Kontinuierliches Wachstum in den letzten Jahren

Dank des erfolgreichen Geschäftsmodells stiegen die Umsätze von Ming Le in den letzten drei Jahren von EUR 107,3 Millionen in 2009 auf EUR 194,2 Millionen in 2011. Das operative Ergebnis (EBIT) erreichte EUR 48,0 Millionen, ein Plus von 118,3 % im Vergleich zu 2009. Im gleichen Zeitraum stieg das Nettoergebnis von EUR 19,5 Millionen auf EUR 42,0 Millionen.

2012 setzte Ming Le sein erfolgreiches Wachstum fort. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurde ein Umsatz von EUR 56,4 Millionen erreicht, das Nettoergebnis betrug EUR 13,9 Millionen. Im Vergleich zum Vorjahr macht dies einen Umsatzzuwachs von 52,2 % und einen Nettoergebniszuwachs von
66,4 % mit einer Marge von 24,5 % aus.
...

Quelle: dgap.de

AG Frankfurt, HRB 92296
Grundkapital: 15.000.000 Euro
Gegründet am 21.09.2011

Beitrag #1 von aktiensammler am 01.07.2012 19:12   ( 1.766 Beiträge | Status: ok )
Zeichnungsfrist verlängert

Die Zeichnungsfrist für die 1.437.500 Aktien wird verlängert.

Ad-hoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

Ming Le Sports AG verlängert Zeichnungsfrist

Frankfurt, 28. Juni, 2012 - In Abstimmung mit dem Konsortialführer hat sich
die Ming Le Sports AG entschlossen, die Zeichnungsfrist für die im Rahmen
des geplanten Börsengangs angebotenen bis zu 1.437.500 Aktien des
Unternehmens bis Mittwoch, 4. Juli 2012, zu verlängern. Ursprünglich sollte
die Zeichnungsfrist am 28. Juni 2012 auslaufen.

Ein entsprechender Nachtrag zum Wertpapiergesetz wird nach der Billigung
durch die BaFin auf der Website von Ming Le unter
http://www.mingle-ir.com/en/investor-rel...prospectus.html zur Verfügung gestellt.

Quelle: dgap.de

Der WP-Prospekt ist hier zu finden. Der Preis pro Aktie beträgt zwischen 8 und 16 Euro.

Beitrag #2 von aktiensammler am 06.07.2012 17:19   ( 1.766 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Emissionspreis: 15 Euro
Erstnotierung: 06.07.2012

Der Chart in Frankfurt:

Chart

Ming Le Sports AG Inhaber-Aktien o.N.

Beitrag #3 von LordofShares am 21.03.2014 01:57   ( 3.871 Beiträge | Status: ok )
Wirtschaftsprüfer lehnt Abschlussprüfung des Jahresabschlusses 2013 ab

Der nächste Skandal bei einer Chinesen-Bude:

20.03.2014 | 22:02

Ming Le Sports AG informiert über weitere Gründe zum Rücktritt des Wirtschaftsprüfers

Ming Le Sports AG  / Schlagwort(e): Vereinbarung

20.03.2014 22:02

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ming Le Sports AG informiert über weitere Gründe zum Rücktritt des
Wirtschaftsprüfers

Frankfurt, 20. März 2014 - Die Ming Le Sports AG wurde heute von dem
ursprünglich vorgesehenen Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2013, Warth
& Klein Grant Thornton AG ("Grant Thornton"), über erste Ergebnisse der
vorläufigen Prüfung und daraus resultierende weitere Gründe informiert,
aufgrund derer Grant Thornton nicht bereit ist, als Abschlussprüfer für den
Jahresabschluss des Geschäftsjahres 2013 zu agieren. In dem Schreiben
informiert Grant Thornton die Ming Le Sports AG, dass sie die
Prüfungsvorgänge im Vorgriff darauf bereits begonnen hätte, dass Grant
Thornton vom Gericht als Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2013
bestellt werde. Während der vorläufigen Prüfung hatte Grant Thornton die
Existenz von Zahlungsmittelbeständen, Umsatzerlösen und Forderungen aus
Lieferungen und Leistungen sowie die Umsatzkosten und Verbindlichkeiten aus
Lieferungen und Leistungen bei der Mingle (China) Sportswear Co., Ltd.,
Jinjiang und der Fujian Mingle Sportswear Co., Ltd., Jinjiang (beide
Gesellschaften zusammengefasst als "Mingle China") geprüft. Dabei wurde
auch die Existenz von wesentlichen Geschäftskunden und Lieferanten der
Mingle China überprüft. Vier der insgesamt 26 Kunden und zwei der 44
Lieferanten von Mingle China hätten, so Grant Thornton, identifiziert
werden können, die im Handelsregister als entweder gelöscht oder
unterbrochen gekennzeichnet waren. Daraufhin hat Grant Thornton die
genannten Bankkonten der Kunden und Zulieferer geprüft und konnte nicht
bestätigen, dass diese zum Zeitpunkt der Untersuchung existierten oder
aktiv waren. Grant Thornton erklärt weiter, dass die verfügbaren Dokumente
kein ausreichender Nachweis für die Existenz der genannten Umsatzerlöse und
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie Umsatzkosten und
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen darstellen.


Grant Thornton hat den Vorstand der Ming Le Sports AG in diesem
Zusammenhang gebeten, weitere Nachweise zu erbringen und weitere Prüfungen
zu gestatten. Der Vorstand und Grant Thornton konnten sich nicht darauf
einigen, dass die Ming Le Sports AG weitere Prüfungen gestattet und weitere
Nachweise erbringt.
Als Konsequenz daraus, kündigte Grant Thornton das
Mandatsverhältnis mit der Ming Le Sports AG.

Der Vorstand und Aufsichtsrat der Ming Le Sports AG wird sich unmittelbar
mit der Aufklärung der Vorwürfe beschäftigen und die Fakten überprüfen. Die
Prüfungen wird der Vorstand gemeinsam mit dem neuen Abschlussprüfer
durchführen, der voraussichtlich in Kürze gerichtlich bestellt wird.


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über die Ming Le Sports AG

Ming Le ist eine schnell wachsende Gesellschaft für Markensportbekleidung
in China, die als ihre Zielgruppe 16- bis 35-jährige Männer und Frauen mit
einem urbanen, dynamischen und aktiven Lebensstil betrachtet. Zu den
Produkten der Gesellschaft zählen Schuhe, Bekleidung, Accessoires und
Ausstattung. Ming Le strebt danach, bequeme, modische und bezahlbare
Lifestyle- und Freizeitsportbekleidung anzubieten. Die Produkte werden von
Ming Le entworfen und in eigenen Produktionsanlagen oder durch
Vertragshersteller produziert. Ming Le vertreibt und verkauft seine
Produkte über ein Netzwerk von 26 Vertriebspartnern an über 4.000
Einzelhandelsgeschäfte in China. Zum 31. Dezember 2013 beschäftigt Ming Le
Sports 1.449 Mitarbeiter.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Kirchhoff Consult AG
Anja Ben Lekhal
Tel: +49(0)40 609 186 55
Mail: anja.benlekhal@kirchhoff.de

Oder besuchen Sie unsere Website unter www.mingle-sportswear.de

20.03.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Ming Le Sports AG
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon:
Fax:
E-Mail:
Internet: www.mingle.cn
ISIN: DE000A1MBEG8
WKN: A1MBEG
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 27.02.2015 01:54   ( 3.871 Beiträge | Status: ok )
Aussetzung der Preisfeststellung

Der Handel mit den Aktien der Ming Le Sports AG wurde heute bis auf weiteres ausgesetzt. Laut Bekanntmachung der Frankfurter Börse ist "der ordnungsgemäße Börsenhandel derzeit nicht gewährleistet"...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von LordofShares am 03.06.2015 02:01   ( 3.871 Beiträge | Status: ok )
Wiederaufnahme der Preisfeststellung

Der Handel mit den Aktien der Ming Le Sports AG wird morgen (03.06.2015) wieder aufgenommen. Im Aufsichtsrat der Gesellschaft sitzt übrigens seit kurzem der inzwischen allseits bekannte Rolf Birkert...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #6 von LordofShares am 16.06.2016 01:53   ( 3.871 Beiträge | Status: ok )
Eigenkapital negativ

15.06.2016 | 19:55

Adhoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

Ming Le Sports AG: Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2015

Bad Vilbel (pta030/15.06.2016/19:55) - Die Ming Le Sports AG, Frankfurt am Main, ISIN DE000A1MBEG8, hat ihr Geschäftsjahr 2015 (01.01.2015 bis 31.12.2015) mit einem voraussichtlichen Jahresfehlbetrag (Einzelabschluss nach HGB) in Höhe von rd. 168 TEuro (Vj. rd. 413 TEuro) abgeschlossen. Das genannte vorläufige Ergebnis beruht auf der vom Vorstand am 15. Juni 2016 vorgenommenen vorläufigen Bewertung der Beteiligungen und den im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 erzielten Erträgen und Aufwendungen. Die Bilanz zum 31. Dezember 2015 wird voraussichtlich einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von rd. 787 TEuro (Vj. rund 619 TEuro) ausweisen.
Der voraussichtliche Jahresfehlbetrag 2015 resultiert im Wesentlichen aus sonstigen betrieblichen Aufwendungen in Höhe von rd. 168 TEuro (Vj. 413 TEuro).
Die in dieser Mitteilung genannten Zahlen stehen unter dem Vorbehalt der abschließenden Aufstellung des Jahresabschlusses, der Abschlussprüfung und der Billigung des Jahresabschlusses durch den Aufsichtsrat.
Infolge der bereits im Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 erfolgten Abschreibungen auf die Beteiligungen ist die Ming Le Sports AG noch immer überschuldet. Damit besteht auch noch immer ein Verlust in Höhe von mehr als der Hälfte des Grundkapitals.
Ein Konzernabschluss der Ming Le Sports AG für das Geschäftsjahr 2015 wird gemäß § 296 HGB nicht aufgestellt, weil gegenwärtig noch immer faktisch kein beherrschender Einfluss auf die Tochtergesellschaften in China ausgeübt werden kann.

(Ende)

Aussender:	Ming Le Sports AG 
Frankfurter Straße 14b
61118 Bad Vilbel
Deutschland
Ansprechpartner: Hsiao-Tze Tsai
Tel.: +49 6221 64924-12
E-Mail: info@minglesports.de
Website: www.minglesports.de
ISIN(s): DE000A1MBEG8 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf;
Freiverkehr in Berlin

Quelle: pressetext


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von LordofShares am 16.06.2016 02:01   ( 3.871 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung und Kapitalerhöhung geplant

15.06.2016 | 19:35

Adhoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

Ming Le Sports AG: Hauptversammlung soll Kapitalmaßnahmen beschließen

Bad Vilbel (pta027/15.06.2016/19:35) - Der Vorstand hat heute, mit Zustimmung des Aufsichtsrats, beschlossen, einer kurzfristig einzuberufenden Hauptversammlung die Beschlussfassung über eine Kapitalherabsetzung mit anschließender Erhöhung des Grundkapitals bei der Ming Le Sports AG, Frankfurt am Main, ISIN DE000A1MBEG8, vorzuschlagen um bei der Gesellschaft aufgelaufene Verluste zu decken und die Gesellschaft sodann mit neuem Kapital auszustatten.
Die Hauptversammlung soll zunächst über eine Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft von 15.444.000,00 EUR um 13.899.600,00 EUR auf 1.544.400,00 EUR beschließen. Die Kapitalherabsetzung soll durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 10:1 erfolgen und der Deckung von bei der Gesellschaft aufgelaufenen Verlusten dienen.
Unter der aufschiebenden Bedingung der vorstehend dargestellten Kapitalherabsetzung soll die Hauptversammlung außerdem über eine Kapitalerhöhung beschließen, mit der das auf 1.544.400,00 EUR herabgesetzte Grundkapital um 1.544.400,00 EUR durch Ausgabe von 1.544.400 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien auf 3.088.800,00 EUR erhöht werden soll. Die Aktien sollen zum geringsten Ausgabebetrag von 1,00 EUR ausgegeben werden. Den Aktionären der Gesellschaft soll auf Basis ihrer Beteiligungsquote unmittelbar vor Kapitalherabsetzung ein Bezugsrecht auf die neuen Aktien eingeräumt werden.
Die Gesellschaft strebt mit den dargestellten Kapitalmaßnahmen eine Sanierung der Gesellschaft an.
Bad Vilbel, den 15. Juni 2016
Ming Le Sports AG
Der Vorstand

(Ende)

Aussender:	Ming Le Sports AG 
Frankfurter Straße 14b
61118 Bad Vilbel
Deutschland
Ansprechpartner: Hsiao-Tze Tsai
Tel.: +49 6221 64924-12
E-Mail: info@minglesports.de
Website: www.minglesports.de
ISIN(s): DE000A1MBEG8 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf;
Freiverkehr in Berlin

Quelle: pressetext


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von Mittachmahl am 16.09.2016 16:14   ( 143 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 16.06.2016 02:01

Ming Le Sports AG
Frankfurt am Main
- ISIN DE000A1MBEG8 -
Bekanntmachung über die vereinfachte Kapitalherabsetzung gemäß §§ 229 ff. AktG
zugleich Mitteilung gem. §§ 30b/e WpHG

Die ordentliche Hauptversammlung der Ming Le Sports AG hat am 28. Juli 2016 u.a. beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 15.444.000,00 um EUR 13.899.600,00 auf EUR 1.544.400,00, eingeteilt in 1.544.400 auf den Inhaber lautende Stückaktien (Stammaktien) mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie, herabzusetzen.

Die Herabsetzung erfolgt nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung (§§ 229 ff. AktG) im Verhältnis 10:1 und dient in voller Höhe dazu, Wertminderungen auszugleichen und sonstige Verluste zu decken. Sie wird in der Weise durchgeführt, dass jeweils zehn auf den Inhaber lautende Stückaktien zu einer auf den Inhaber lautenden Stückaktie zusammengelegt werden.

Der Beschluss über die Kapitalherabsetzung und die entsprechende Satzungsänderung wurden am 09. September 2016 in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen und sind damit wirksam; seitdem ist das Grundkapital der Gesellschaft wirksam auf EUR 1.544.400,00 herabgesetzt.

Am 21. September 2016 abends werden die 15.444.000 girosammelverwahrten Aktien durch die depotführenden Institute und die Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, im Verhältnis 10:1 zusammengelegt. Für je 10 alte Aktien mit der ISIN DE000A1MBEG8 erhalten die Aktionäre je eine neue konvertierte Aktie der ISIN DE000A2BPK91 mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00. Laufende Börsenaufträge, die am 21. September 2016 nicht ausgeführt sind, erlöschen infolge der Umstellung. Soweit sich aufgrund des Zusammenlegungsverhältnisses Aktienspitzen (ISIN für Teilrechte: DE000A2BPLN0) ergeben, werden sich die depotführenden Institute auf Weisung ihrer Kunden um einen Spitzenausgleich bemühen. Ein börsenmäßiger Handel der Teilrechte in der ISIN DE000A2BPLN0 ist nicht beabsichtigt.

Der Anspruch der Aktionäre auf Einzelverbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Das herabgesetzte Grundkapital wird in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Der bisherige Anteil eines Aktionärs am Grundkapital der Ming Le Sports AG bleibt unverändert.

Die derzeit börsennotierten und unter der ISIN DE000A1MBEG8 lieferbaren Aktien erhalten nach der Kapitalherabsetzung die ISIN DE000A2BPK91 für „konvertierte“ börsennotierte Aktien. Die Preisfeststellung für die 1.544.400 aus der Kapitalherabsetzung resultierenden konvertierten Aktien im regulierten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse wird ab dem 22. September 2016 aufgenommen.



Frankfurt a.M., im September 2016

Ming Le Sports AG

Der Vorstand

Beitrag #9 von LordofShares am 10.11.2017 02:22   ( 3.871 Beiträge | Status: ok )
erneute Kapitalherabsetzung und Kapitalerhöhung geplant

09.11.2017 | 15:20

Ming Le Sports AG: Außerordentliche Hauptversammlung wegen Kapitalmaßnahmen

Heidelberg (pta029/09.11.2017/15:20) - Vorstand und Aufsichtsrat der Ming Le Sports AG haben heute beschlossen, eine außerordentliche Hauptversammlung der Ming Le Sports AG einzuberufen. In der außerordentlichen Hauptversammlung soll ein neues bedingtes Kapital sowie eine vereinfachte Kapitalherabsetzung im Verhältnis 5:1 mit folgender Kapitalerhöhung im Verhältnis 1:4 zum Ausgabekurs von 1,- EUR je Aktie beschlossen werden.
Die Kapitalherabsetzung ist erforderlich, um Wertminderungen auszugleichen und sonstige Verluste zu decken und damit die Anzahl der Aktien an das bilanzierte Eigenkapital anzupassen. Die Zuführung von neuem Kapital ist erforderlich, da die Kosten für die Aufarbeitung der Vergangenheit in China und die Verfolgung von möglichen, hiermit im Zusammenhang stehenden Ansprüchen mehr Mittel erfordert als ursprünglich angenommen. Nach wie vor konnte die Kontrolle über die chinesischen Gesellschaften, deren Anteile mittelbar der Ming Le Sports AG gehören, nicht wiedererlangt werden.
Die Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der Ming Le Sports AG wird demnächst bekannt gemacht werden. Dieser sind dann die weiteren Details zu den Beschlüssen sowie Zeit und Ort der außerordentlichen Hauptversammlung zu entnehmen.

(Ende)

Aussender: 	Ming Le Sports AG
Ziegelhäuser Landstraße 1
69120 Heidelberg
Deutschland
Ansprechpartner:Hsiao-Tze Tsai
Tel.: +49 6221 64924-12
E-Mail: info@minglesports.de
Website: www.minglesports.de
ISIN(s): DE000A2BPK91 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in
Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin

Quelle: pressetext


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von aktiensammler am 26.05.2018 14:07   ( 1.766 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

...
Bad Vilbel (pta022/29.09.2017/13:00) - Die Tochtergesellschaft der Ming Le Sports AG, Mingle (International) Limited mit Sitz in Hong Kong, hat im September 2017 eine Auskunftsklage gegen die Ming Le (China) Co. Ltd. mit Sitz in Jinjiang, Volksrepublik China, beim Amtsgericht Jinjiang eingereicht. Der Gegenstand der Klage ist die Durchsicht der Bücher und Gesellschaftsakten von 01.01.2012 bis 30.06.2017. Inwiefern Rechte durchgesetzt oder eine Kontrolle über die chinesische Tochtergesellschaft wiedererlangt werden kann, ist weiterhin unklar.
...

Quelle: adhoc.pressetext.com

Chart
Provided by finanzen.net

Ming Le Sports AG konvertierte Inhaber-Aktien nach Kapitalherabsetzung 2017 o.N. - DE000A2BPK91

Beitrag #11 von aktiensammler am 26.05.2018 14:17   ( 1.766 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

...
Heidelberg (pta033/25.05.2018/16:20) - Der Vorstand hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats einen Beschluss zu den Einzelheiten der Durchführung der von der außerordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am 21. Dezember 2017 beschlossenen Kapitalerhöhung gefasst. Einzelheiten und Details zur Kapitalerhöhung ergeben sich aus dem Bezugsangebot, welches voraussichtlich am 29.05.2018 im Bundesanzeiger veröffentlicht werden wird.
...

Quelle: adhoc.pressetext.com

Beitrag #12 von LordofShares am 31.05.2018 02:23   ( 3.871 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt (neue WKN A2LQ72)

30.05.2018

Ming Le Sports AG

Heidelberg


ISIN DE000A2BPK91; WKN A2BPK9

Bekanntmachung
über die Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft in vereinfachter Form gem.
§ 237 AktG sowie gem. §§ 229 ff. AktG


Die außerordentliche Hauptversammlung der Ming Le Sports AG („Gesellschaft“) mit Sitz in Heidelberg hat am 21.12.2017 u. A. beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 3.078.821,00, eingeteilt in 3.078.821 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapitals von EUR 1,00 je Stückaktie um EUR 1,00 auf EUR 3.078.820,00 im Wege der Kapitalherabsetzung durch Einziehung von Aktien nach § 237 Absatz 1 Satz 1 2. Fall i. V. m. Absatz 3 Nr. 1 AktG herabzusetzen („erste Kapitalherabsetzung“). Diese Herabsetzung wird durch die Einziehung von einer Stückaktie mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von EUR 1,00 je Stückaktie, insgesamt somit EUR 1,00, vorgenommen, auf die der Ausgabebetrag voll geleistet ist und die der Gesellschaft von einem Aktionär unentgeltlich zur Verfügung gestellt und damit erworben wird. Der Herabsetzungsbetrag in Höhe von 1,00 Euro wird gem. § 237 Abs. 5 AktG in die Kapitalrücklage der Gesellschaft eingestellt.

Ferner hat die außerordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft am 21.12.2017 beschlossen, das auf EUR 3.078.820,00 herabgesetzte Grundkapital der Gesellschaft, eingeteilt in 3.078.820 auf den Inhaber lautenden Stückaktien („Alte Aktien“) um EUR 2.463.056,00 auf EUR 615.764,00, eingeteilt in 615.764 auf den Inhaber lautende Stückaktien („Konvertierte Aktien“) herabzusetzen („zweite Kapitalherabsetzung“). Die Herabsetzung des Grundkapitals erfolgt nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung gemäß §§ 229 ff. AktG und dient in voller Höhe dazu, Wertminderungen auszugleichen und sonstige Verluste zu decken. Die Herabsetzung des Grundkapitals wird in der Weise durchgeführt, dass die Grundkapitalziffer herabgesetzt wird und sich dadurch zwangsläufig der anteilige Betrag der einzelnen Stückaktie am Grundkapital reduziert. Um den rechnerischen Mindestbetrag des anteiligen Betrags am Grundkapital gemäß § 8 Abs. 3 Satz 3 AktG von 1,00 Euro pro Stückaktie nicht zu unterschreiten, werden die Stückaktien im Verhältnis 5:1 (fünf zu eins) zusammengelegt, d.h. je fünf der von der Gesellschaft ausgegebenen Stückaktien werden zu einer Stückaktie zusammengelegt.

Mit Eintragung der Beschlüsse über die Kapitalherabsetzungen am 19.03.2018 in das Handelsregister des Amtsgerichts Mannheims sind selbige Beschlüsse und die entsprechenden Satzungsänderungen wirksam geworden. Somit ist das Grundkapital der Gesellschaft wirksam herabgesetzt.

Zur Durchführung der zweiten Kapitalherabsetzung wird die Notierung am 31.05.2018, nach Börsenschluss der Alten Aktien (ISIN DE000A2BPK91/ WKN A2BPK91) eingestellt und die Aktien von der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, im Verhältnis 5:1 (fünf zu eins) zusammengelegt. Die Aktionäre erhalten dabei für jeweils fünf Alte Aktien der Gesellschaft mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE000A2BPK91 / WKN A2BPK9) eine Konvertierte Aktie mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE000A2LQ728 / WKN A2LQ72). Die konvertierten Aktien werden mit Wirkung zum 01. Juni 2018 (ex-Tag) in den Handel im Regulierten Markt (General Standard) der Börse Frankfurt einbezogen.

Der Anspruch der Aktionäre auf Einzelverbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Die Konvertierten Aktien der Gesellschaft werden in einer Globalurkunde unter der ISIN DE000A2LQ728 / WKN A2LQ72 verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wird.

Soweit ein Aktionär eine Anzahl von Aktien hält, die nicht durch fünf teilbar ist und deshalb durch die Zusammenlegung sog. Aktienspitzen entstehen, werden sich die Depotbanken auf Weisung ihrer Kunden um einen Ausgleich dieser Aktienspitzen bemühen. Die Aktienspitzen werden für den benötigten Zeitraum unter der DE000A2LQ8T3 / A2LQ8T geführt. Die Aktionäre der Gesellschaft werden zur Durchführung einer erforderlichen Spitzenregulierung gebeten, ihrer jeweiligen Depotbank möglichst umgehend, spätestens bis zum 15. Juni 2018, wegen der Behandlung der Aktienspitzen, insbesondere des Verkaufs der Aktienspitzen oder des Zukaufs weiterer Aktien zwecks Arrondierung zu einer Aktie, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Aktienspitzen, für die von den Aktionären keine Weisungen zur Handhabung an ihre Depotbank erteilt werden und die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können, werden von der jeweiligen Depotbank mit anderen Aktienspitzen zusammengelegt und als Vollrechte für Rechnung der beteiligten Aktionäre verwertet. Etwaige Gebührenerstattungen seitens der Gesellschaft sind nicht vorgesehen.

Heidelberg, im Mai 2018

Ming Le Sports AG

Der Vorstand

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #13 von aktiensammler am 02.06.2018 19:03   ( 1.766 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Chart
Provided by finanzen.net

Ming Le Sports AG konvertierte Inhaber-Aktien nach Kapitalherabsetzung 2018 o.N. - DE000A2LQ728

Von 100 Aktien, welche zum Börsengang 2012 für 15 Euro / Stück erworben wurden, sind nach den Kapitalschnitten 2016 (10:1) und 2018 (5:1) nur noch 2 übrig geblieben!

Beitrag #14 von LordofShares am 24.06.2018 02:09   ( 3.871 Beiträge | Status: ok )
Deutsche Balaton überschreitet 50%-Meldeschwelle

Die Ming Le Sports AG teilte am Freitag (22.06.2018) mit, dass die Deutsche Balaton ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft im Zuge der am 19.06.2018 durchgeführten Barkapitalerhöhung auf 74,64% erhöht hat (Überschreitung der 50%-Meldeschwelle)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen