Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: centrotherm photovoltaics AG - Insolvenz (alte WKN A0JMMN, neue WKN A1TNMM)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 11
Anzahl Aufrufe: 674
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 11.07.2012 22:40   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
centrotherm photovoltaics AG - Insolvenz (alte WKN A0JMMN, neue WKN A1TNMM)

10.07.2012 | 23:53

EANS-Adhoc: centrotherm photovoltaics AG beantragt Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung

--------------------------------------------------------------------------------
Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
10.07.2012

Blaubeuren, 10. Juli 2012 - Die centrotherm photovoltaics AG hat heute beim
zuständigen Amtsgericht Ulm Antrag auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens
(gemäß ESUG bzw. § 270b InsO.) und in Zusammenhang damit Eröffnung eines
Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Mit Hilfe dieser Verfahren
soll der eingeschlagene Sanierungskurs fortgesetzt werden. Der Antrag schließt
die Tochtergesellschaften centrotherm thermal solutions GmbH & Co. KG und die
centrotherm SiTec GmbH ein. Die Aktivitäten der Gesellschaften centrotherm
management services GmbH & Co. KG und centrotherm cell & module GmbH sollen im
Zuge der Sanierung voraussichtlich in der AG gebündelt werden. Alle anderen in-
und ausländischen Tochtergesellschaften arbeiten weiter wie bisher und nehmen
nicht am Schutzschirmverfahren teil.

Das am 1. März 2012 in Kraft getretene Gesetz zur weiteren Erleichterung der
Sanierung von Unternehmen (ESUG) geschaffene und beantragte Instrument des
Schutzschirmverfahrens ermöglicht es, Unternehmen auf Basis eines abgestimmten
Zukunftskonzepts in Eigenverwaltung zu sanieren. Während der auf drei Monate
befristeten Phase des "Schutzschirms" ist das Unternehmen vor Vollstreckungen
und Zwangsmaßnahmen der Gläubiger geschützt und bleibt voll handlungsfähig.

Unterstützend hat der Aufsichtsrat der centrotherm photovoltaics AG mit Wirkung
zum 11. Juli 2012 den Sanierungsexperten und Fachanwalt für Insolvenzrecht
Tobias Hoefer in den Vorstand berufen.


---Ende der Ad-hoc-Mitteilung ---

Weitere Informationen zur Ad-hoc-Mitteilung sind der gleich lautenden Corporate
News zu entnehmen

Ende der Ad-hoc-Mitteilung
================================================================================
Über centrotherm photovoltaics AG
Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist ein weltweit
führender Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das
Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit
schlüsselfertigen („Turnkey“) Produktionslinien und Einzelanlagen für die
Herstellung von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen aus. Damit
verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie
Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen
Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics
wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und
Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigte zum Stichtag 31. Dezember 2011
rund 1.900 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im
Geschäftsjahr 2011 erzielte centrotherm photovoltaics einen Umsatz von rund 700
Mio. Euro. Das Unternehmen ist im Prime Standard an der Frankfurter
Wertpapierbörse gelistet.

centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Strasse 8
89143 Blaubeuren
Internet: www.centrotherm.de
ISIN: DE000A0JMMN2
WKN: A0JMMN
Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Rückfragehinweis:
Kontakt:
Saskia Feil
Senior Manager Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
E-Mail: saskia.feil@centrotherm.de

Nathalie Albrecht
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-6304
E-Mail: nathalie.albrecht@centrotherm.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent: centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Str. 8
D-89143 Blaubeuren
Telefon: +49 (0) 7344 91880
Email: info@centrotherm.de
WWW: http://www.centrotherm.de
Branche: Energie
ISIN: DE000A0JMMN2
Indizes: Prime All Share, GEX, ÖkoDAX
Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch

Quelle: na-presseportal


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 11.07.2012 22:44   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Chart

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 13.07.2012 00:44   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung angeordnet

12.07.2012 | 16:34

EANS-Adhoc: centrotherm photovoltaics AG: Amtsgericht Ulm gibt Antrag auf Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung statt

--------------------------------------------------------------------------------
Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
12.07.2012

Blaubeuren/Ulm, 12. Juli 2012 - Das Amtsgericht Ulm hat heute dem Antrag der
centrotherm photovoltaics AG auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens in
Eigenverwaltung (gemäß ESUG bzw. § 270b InsO.) statt gegeben. Damit ist der Weg
für die konsequente Fortsetzung des eingeschlagenen Sanierungskurses frei.
Darüber hinaus hat das Amtsgericht Ulm nun auch die Eigenverwaltung ermächtigt,
Masseverbindlichkeiten zu begründen.

Damit sind die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, dass Lieferanten und
Kunden ihre Geschäftsbeziehungen zur centrotherm Gruppe fortsetzen können.

---Ende der Ad-hoc-Mitteilung ---

Ende der Ad-hoc-Mitteilung
================================================================================
Über centrotherm photovoltaics AG
Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist ein weltweit
führender Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das
Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit
schlüsselfertigen („Turnkey“) Produktionslinien und Einzelanlagen für die
Herstellung von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen aus. Damit
verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie
Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen
Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics wichtige
Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und
Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigte zum Stichtag 31. Dezember 2011
rund 1.900 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im
Geschäftsjahr 2011 erzielte centrotherm photovoltaics einen Umsatz von rund 700
Mio. Euro. Das Unternehmen ist im Prime Standard an der Frankfurter
Wertpapierbörse gelistet.

Rückfragehinweis:
Kontakt:
Saskia Feil
Senior Manager Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
E-Mail: saskia.feil@centrotherm.de

Nathalie Albrecht
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-6304
E-Mail: nathalie.albrecht@centrotherm.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent: centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Str. 8
D-89143 Blaubeuren
Telefon: +49 (0) 7344 91880
Email: info@centrotherm.de
WWW: http://www.centrotherm.de
Branche: Energie
ISIN: DE000A0JMMN2
Indizes: Prime All Share, GEX, ÖkoDAX
Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch

Quelle: na-presseportal


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 28.07.2012 00:52   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Hauptversammlung verschoben

27.07.2012 | 09:22

EANS-News: centrotherm photovoltaics verschiebt ordentliche Hauptversammlung und Veröffentlichung des Halbjahresberichts vor dem Hintergrund des laufenden Schutzschirmverfahrens

--------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen


Blaubeuren (euro adhoc) - Blaubeuren, 27. Juli 2012 - Bei der centrotherm
photovoltaics AG wird im Zuge des laufenden Schutzschirmverfahrens derzeit ein
Sanierungskonzept erarbeitet, das wesentlichen Einfluss auf die zukünftige
Entwicklung des Unternehmens haben wird. Vor diesem Hintergrund haben Vorstand
und Aufsichtsrat entschieden, die für den 14. August 2012 geplante ordentliche
Hauptversammlung auf einen späteren Zeitpunkt, voraussichtlich gegen Ende 2012
oder Anfang 2013, zu verschieben. Auch die Veröffentlichung des
Halbjahresberichts wird aus diesem Grund nicht am 9. August 2012 sondern zu
einem späteren Termin erfolgen.


Weitere Informationen:

Über centrotherm photovoltaics AG
Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist ein weltweit
führender Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das
Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit
schlüsselfertigen ("Turnkey") Produktionslinien und Einzelanlagen für die
Herstellung von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen aus. Damit
verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie
Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen
Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics wichtige
Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und
Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigt derzeit rund 1.400 Mitarbeiter
und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2011
erzielte centrotherm photovoltaics einen Umsatz von rund 700 Mio. Euro. Das
Unternehmen ist im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.


Rückfragehinweis:
Saskia Feil
Tel: +49 (0) 7344 918-8890
saskia.feil@centrotherm.de

Nathalie Albrecht
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-6304
E-mail: nathalie.albrecht@centrotherm.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Str. 8
D-89143 Blaubeuren
Telefon: +49 (0) 7344 91880
Email: info@centrotherm.de
WWW: http://www.centrotherm.de
Branche: Energie
ISIN: DE000A0JMMN2
Indizes: Prime All Share, GEX, ÖkoDAX
Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch

Quelle: na-presseportal


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 01.10.2012 22:47   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

01.10.2012 | 16:55

EANS-Adhoc: Wesentlicher Fortschritt bei Sanierung der centrotherm photovoltaics AG:

--------------------------------------------------------------------------------
Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen

01.10.2012

- Gericht gibt Antrag auf Eröffnung des Planverfahrens in Eigenverwaltung
statt
- Rechtsanwalt Prof. Dr. Martin Hörmann zum Sachwalter bestellt

Blaubeuren, 01. Oktober 2012 - Die Sanierung der centrotherm photovoltaics AG
tritt in die entscheidende Phase: Das Amtsgericht Ulm hat heute dem Antrag des
Unternehmens auf Eröffnung eines Planverfahrens in Eigenverwaltung
stattgegeben. Dies gilt auch für die Tochtergesellschaften centrotherm thermal
solutions GmbH & Co. KG und centrotherm SiTec GmbH, die sich ebenfalls seit 12.
Juli 2012 in Schutzschirmverfahren befanden. Der vorläufige Gläubigerausschuss
hatte den Antrag einstimmig unterstützt. Damit kann sich die centrotherm
photovoltaics AG auf Basis eines mit den Gläubigern abgestimmten Sanierungs-
und Zukunftskonzepts und unter der Aufsicht eines gerichtlich bestellten
Sachwalters eigenständig restrukturieren. Als Sachwalter für die centrotherm
photovoltaics AG bestimmte das Gericht Rechtsanwalt Prof. Dr. Martin Hörmann
von der Kanzlei anchor Rechtsanwälte, der bislang bereits als vorläufiger
Sachwalter fungierte. Für die Tochtergesellschaften centrotherm thermal
solutions GmbH & Co. KG und centrotherm SiTec GmbH wurde ebenfalls der bislang
vorläufige Sachwalter Rechtsanwalt Alexander Reus, anchor Rechtsanwälte, zum
Sachwalter bestellt.

Eigenverwalter Tobias Hoefer begrüßt die Entscheidung des Gerichts. "Das ist
ein wichtiges Signal für die Zukunft der centrotherm photovoltaics AG. Nach dem
damit dokumentierten erfolgreichen Abschluss des Schutzschirmverfahrens können
wir jetzt die Weichen stellen für den weiteren Verlauf des
Sanierungsprozesses."

Der nächste Schritt im Sanierungsprozess ist die Einreichung des in Abstimmung
mit den Hauptgläubigergruppen erarbeiteten Sanierungs- und Zukunftskonzepts
beim Amtsgericht Ulm bis zum 12. Oktober 2012. Wird der Plan, der auf eine
möglichst hohe Befriedigung der Gläubiger abzielt, dann von den Gläubigern
angenommen und vom Gericht bestätigt, kann den Vorgaben des Gesetzes zur
weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) bzw. der
Insolvenzordnung entsprechend die Aufhebung des Insolvenzverfahrens erfolgen.
Die centrotherm photovoltaics AG könnte dann wieder auf einer soliden Basis als
saniertes Unternehmen in voller Eigenständigkeit am Markt operieren.

Unabhängig davon laufen die Geschäfte bei der centrotherm photovoltaics AG und
den oben genannten Tochtergesellschaften in vollem Umfang weiter. Es wurden
während der Schutzschirmphase neue Aufträge hereingeholt, Kunden, Lieferanten
und Gläubiger unterstützten den Sanierungskurs. Daher hat sich auch die
Liquidität besser entwickelt als geplant. Aktuell verfügt der Konzern über
einen Liquiditätsbestand von über 110 Mio. Euro, so dass eine gute finanzielle
Basis für die Umsetzung des Sanierungsplans gegeben ist.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung
================================================================================
Über centrotherm photovoltaics AG
Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist ein weltweit
führender Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das
Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit
schlüsselfertigen ("Turnkey") Produktionslinien und Einzelanlagen für die
Herstellung von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen aus. Damit
verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie
Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen
Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics
wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und
Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigt derzeit rund 1.300 Mitarbeiter
und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2011
erzielte centrotherm photovoltaics einen Umsatz von rund 700 Mio. Euro. Das
Unternehmen ist im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Rückfragehinweis:
Kontakt:
Saskia Feil
Senior Manager Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
E-Mail: saskia.feil@centrotherm.de

Nathalie Albrecht
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-6304
E-Mail: nathalie.albrecht@centrotherm.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent: centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Str. 8
D-89143 Blaubeuren
Telefon: +49 (0) 7344 91880
Email: info@centrotherm.de
WWW: http://www.centrotherm.de
Branche: Energie
ISIN: DE000A0JMMN2
Indizes: Prime All Share, GEX, ÖkoDAX
Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch

Quelle: na-presseportal


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von LordofShares am 15.10.2012 01:13   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzplan eingereicht

12.10.2012 | 16:05

EANS-News: centrotherm photovoltaics reicht Sanierungskonzept planmäßig bei Gericht ein - Gläubiger entscheiden nach Prüfung über Annahme

--------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen


Blaubeuren (euro adhoc) - Blaubeuren, 12. Oktober 2012 - Die centrotherm
photovoltaics AG hat heute planmäßig das für die weitere Zukunft der
Unternehmensgruppe entscheidende Sanierungs- und Zukunftskonzept beim
Amtsgericht Ulm eingereicht. Nach Prüfung durch das Gericht wird der
Insolvenzplan im nächsten Schritt den Gläubigern vorgestellt, die dann in einem
gesonderten Erörterungs- und Abstimmungstermin über die Annahme entscheiden.

"Unser Ziel ist es, auf Basis dieses Plans centrotherm als eigenständiges
Unternehmen zu erhalten und in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Davon
profitieren letztlich alle am Verfahren Beteiligten", so Eigenverwalter Tobias
Hoefer.

Wird der Plan, der auf eine möglichst hohe Befriedigung der Gläubiger abzielt,
durch die Gläubigerversammlung angenommen und vom Gericht bestätigt, kann den
Vorgaben des Gesetzes zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen
(ESUG) bzw. der Insolvenzordnung entsprechend die Aufhebung des Planverfahrens
erfolgen. Die centrotherm photovoltaics AG könnte dann wieder auf einer soliden
Basis als saniertes Unternehmen in voller Eigenständigkeit am Markt operieren.

Gleiches gilt auch für die Tochtergesellschaften centrotherm thermal solutions
GmbH & Co. KG und centrotherm SiTec GmbH, für die eigenständige Verfahren laufen
und für die jetzt ebenfalls fristgerecht Insolvenzpläne bei Gericht eingereicht
wurden.

Insolvenzgläubiger der genannten Gesellschaften können ihre Forderungen bis zum
5. November bei den gerichtlich bestellten Sachwaltern anmelden, damit sie am
weiteren Verfahren teilnehmen und so auch über die Annahme der Insolvenzpläne
entscheiden können. Als Sachwalter für die centrotherm photovoltaics AG hat das
Gericht Rechtsanwalt Prof. Dr. Martin Hörmann von der Kanzlei anchor
Rechtsanwälte, Ulm, bestimmt. Für die Tochtergesellschaften centrotherm thermal
solutions GmbH & Co. KG sowie centrotherm SiTec GmbH wurde Rechtsanwalt
Alexander Reus, ebenfalls anchor Rechtsanwälte, zum Sachwalter bestellt.

Über centrotherm photovoltaics AG
Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist ein weltweit
führender Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das
Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit
schlüsselfertigen ("Turnkey") Produktionslinien und Einzelanlagen für die
Herstellung von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen aus. Damit
verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie
Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen
Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics wichtige
Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und
Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigt derzeit rund 1.300 Mitarbeiter
und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2011
erzielte centrotherm photovoltaics einen Umsatz von rund 700 Mio. Euro. Das
Unternehmen ist im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.


Rückfragehinweis:
Kontakt:
Saskia Feil
Senior Manager Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
E-Mail: saskia.feil@centrotherm.de

Nathalie Albrecht
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-6304
E-Mail: nathalie.albrecht@centrotherm.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Str. 8
D-89143 Blaubeuren
Telefon: +49 (0) 7344 91880
Email: info@centrotherm.de
WWW: http://www.centrotherm.de
Branche: Energie
ISIN: DE000A0JMMN2
Indizes: Prime All Share, GEX, ÖkoDAX
Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch

Quelle: na-presseportal


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #6 von LordofShares am 25.10.2012 01:15   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung und Kapitalerhöhung ("Debt-to-Equity-Swap") geplant

24.10.2012 | 19:33

EANS-Adhoc: Entwurf des Insolvenzplans:

--------------------------------------------------------------------------------
Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen

24.10.2012

Sanierung durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis von 5:1 (Kapitalschnitt)
und anschließende Kapitalerhöhung auf das ursprüngliche Niveau (Debt to
Equity-Swap) unter Beibehaltung der Börsennotierung geplant - Turnaround für
2014 erwartet

Blaubeuren, 24. Oktober 2012 - Der Vorstand hat heute beschlossen, mit den
wesentlichen Gläubigergruppen in die Feinabstimmung des im Entwurf beim
Insolvenzgericht Ulm eingereichten Insolvenzplans einzutreten. Der Insolvenzplan
bedarf der Zustimmung der Gläubiger und der Bestätigung durch das
Insolvenzgericht.

Der Entwurf des Insolvenzplans sieht vor, dass die Gesellschaft unter
Beibehaltung der Börsennotierung fortgeführt und ihre Kapitalstruktur durch eine
Einbringung der Forderungen der ungesicherten Gläubiger am Unternehmen
umgestaltet wird. Auf diese Weise soll ein Ausgleich der Interessen der
Anteilseigner und der Gesellschaft am Fortbestand und am Kapitalmarktzugang des
Unternehmens sowie der Gläubiger an der bestmöglichen Befriedigung ihrer
Forderungen geschaffen werden.

Das Grundkapital der Gesellschaft, das derzeit EUR 21.162.382 beträgt und in
ebenso viele auf den Inhaber lautende Stückaktien eingeteilt ist, soll hierzu
nach der Einziehung von zwei unentgeltlich zur Verfügung gestellten Aktien durch
Zusammenlegung der verbleibenden 21.162.380 Aktien im Verhältnis von fünf zu
eins um EUR 16.929.904 auf EUR 4.232.476 herabgesetzt werden (Kapitalschnitt).
In einem sich unmittelbar anschließenden Schritt soll das Grundkapital im Wege
einer Sachkapitalerhöhung wieder um EUR 16.929.904 auf EUR 21.162.380 erhöht
werden (Debt to Equity-Swap).


Die ungesicherten Gläubiger der Gesellschaft sollen zu diesem Zweck 70 % ihrer
unbedingt und ohne Beschränkung festgestellten Forderungen an eine
Verwaltungsgesellschaft abtreten, die die insgesamt 16.929.904 neuen Aktien im
Rahmen des Debt to Equity-Swaps zeichnet. Die Zahlung der verbleibenden 30 % der
Forderungen wird bis Ende 2015 unverzinslich gestundet.

Nach Durchführung der Umstrukturierung wird diese Verwaltungsgesellschaft 80 %
des Grundkapitals und der Aktien der Gesellschaft halten.
Die Gläubiger werden
nicht unmittelbar als Aktionäre an der Gesellschaft beteiligt, können aber
mittelbar am Erfolg und an Wertsteigerungen des Unternehmens partizipieren,
namentlich an den Erlösen, die bei einem späteren Verkauf der neuen Aktien
erzielt werden.

Bei einer erfolgreichen Umsetzung der geplanten Restrukturierung des
Unternehmens und einem für 2014 erwarteten signifikanten Anstieg des Markts für
Produktionstechnik für die Photovoltaikindustrie wird nach der derzeitigen
Planung mit einem Turnaround für das Jahr 2014 gerechnet. Auf der Basis der für
2014 angenommenen positiven Marktentwicklung plant die Gesellschaft für 2013 mit
einem negativen EBITDA in Höhe von knapp EUR 18 Mio. sowie einem
Jahresfehlbetrag von EUR 24 Mio. und für die Jahre 2014 und 2015 mit einem
positiven EBITDA von jeweils EUR 37 Mio. sowie einem Jahresüberschuss von EUR 22
bzw. 23 Mio.



--- Ende der Ad-hoc-Mitteilung ---

Über centrotherm photovoltaics AG
Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist ein weltweit
führender Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das
Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit
schlüsselfertigen ("Turnkey") Produktionslinien und Einzelanlagen für die
Herstellung von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen aus. Damit
verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie
Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen
Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics wichtige
Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und
Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigte zum Stichtag 31. August 2012
rund 1.300 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im
Geschäftsjahr 2011 erzielte centrotherm photovoltaics einen Umsatz von rund 700
Mio. Euro. Das Unternehmen ist im Prime Standard an der Frankfurter
Wertpapierbörse gelistet.


Rückfragehinweis:
Kontakt:
Saskia Feil
Senior Manager Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
E-Mail:saskia.feil@centrotherm.de

Nathalie Albrecht
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-6304
E-Mail:nathalie.albrecht@centrotherm.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent: centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Str. 8
D-89143 Blaubeuren
Telefon: +49 (0) 7344 91880
Email: info@centrotherm.de
WWW: http://www.centrotherm.de
Branche: Energie
ISIN: DE000A0JMMN2
Indizes: Prime All Share, GEX, ÖkoDAX
Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch

Quelle: na-presseportal


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von LordofShares am 13.01.2013 02:06   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Erörterungs- und Abstimmungstermin festgesetzt

Am 29.01.2013 soll die Gläubigerversammlung über den Insolvenzplan abstimmen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von LordofShares am 30.01.2013 01:57   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Gläubigerversammlung stimmt dem Insolvenzplan zu

Die centrotherm photovoltaics AG teilte heute mit: "Gläubiger und Aktionäre haben heute bei dem vom Amtsgericht Ulm anberaumten Erörterungs- und Abstimmungstermin dem vorgelegten Insolvenzplan mit großer Mehrheit zugestimmt."

Quelle: na-presseportal


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #9 von LordofShares am 04.06.2013 01:28   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverfahren aufgehoben

Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der centrotherm photovoltaics AG wurde am 29.05.2013 nach der rechtskräftigen Bestätigung des Insolvenzplans aufgehoben...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von LordofShares am 26.07.2013 01:57   ( 3.774 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt (neue WKN A1TNMM)

24.07.2013

centrotherm photovoltaics AG

Blaubeuren


WKN A0JMMN / ISIN DE000A0JMMN2 (bisherige börsennotierte Inhaber-Aktien)
WKN A1TNMM / ISIN DE000A1TNMM9 (konvertierte börsennotierte Inhaber-Aktien)
WKN A1TNMN / ISIN DE000A1TNMN7 (nicht börsennotierte Inhaber-Aktien
aus Sachkapitalerhöhung)
WKN A1TNMP / ISIN DE000A1TNMP2 (Inhaber-Teilrechte infolge Kapitalherabsetzung)

Mitteilung nach § 30b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG

Kapitalherabsetzung, Einziehung von Aktien, Sachkapitalerhöhung
unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre und
Ausgabe neuer, nicht zum Börsenhandel zugelassener Aktien


Im Insolvenzverfahren über das Vermögen der centrotherm photovoltaics AG (die „Gesellschaft“) hat die Gesellschaft beim zuständigen Amtsgericht Ulm - Insolvenzgericht - einen Insolvenzplan vorgelegt, den die beteiligten Gläubiger und die Anteilsinhaber am 29. Januar 2013 mit der erforderlichen Mehrheit angenommen haben und der durch gerichtlichen Beschluss vom 26. April 2013 bestätigt worden ist (der „Insolvenzplan“). Da gegen den Beschluss des Insolvenzgerichts über die Bestätigung des Insolvenzplans innerhalb der Rechtsmittelfrist keine Rechtsmittel eingelegt wurden, ist der Insolvenzplan mit Ablauf der Rechtsmittelfrist am 10. Mai 2013, 24:00 Uhr, rechtskräftig geworden. Der Insolvenzplan enthält folgende Beschlüsse:

1.1 Kapitalherabsetzungen

1.1.1 Kapitalherabsetzung durch Einziehung von zwei Stückaktien

Das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 21.162.382,00, das in 21.162.382 nennwertlose auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 eingeteilt ist, wird um EUR 2,00 auf EUR 21.162.380,00 herabgesetzt. Die Herabsetzung erfolgt durch Einziehung von zwei Inhaberstückaktien, die der Gesellschaft unentgeltlich zur Verfügung gestellt worden sind, in vereinfachter Form nach § 237 Abs. 3 Nr. 1 AktG zum Zwecke der Beseitigung dieser Mitgliedschaftsrechte. Der durch die Kapitalherabsetzung freiwerdende Betrag des Grundkapitals von EUR 2,00 wird gemäß § 237 Abs. 5 AktG in die Kapitalrücklage eingestellt.

1.1.2 Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung

Das Grundkapital der Gesellschaft, das nach der Herabsetzung durch Einziehung von Aktien noch EUR 21.162.380,00 betragen wird und in 21.162.380 nennwertlose, auf den Inhaber lautende Stückaktien eingeteilt sein wird, wird zum Ausgleich von Wertminderungen und zur Deckung sonstiger Verluste im Wege der vereinfachten Kapitalherabsetzung (§§ 229 ff. AktG) durch Zusammenlegung von je fünf auf den Inhaber lautenden Stückaktien zu einer auf den Inhaber lautenden Stückaktie im Verhältnis fünf zu eins um EUR 16.929.904,00 auf EUR 4.232.476,00 herabgesetzt.

1.2 Sachkapitalerhöhung

Das nach Durchführung der vorgenannten Beschlüsse auf EUR 4.232.476,00 herabgesetzte Grundkapital der Gesellschaft wird gegen Sacheinlage um EUR 16.929.904,00 auf EUR 21.162.380,00 durch Ausgabe von 16.929.904 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital in Höhe von EUR 16.929.904,00 erhöht (die „Neuen Aktien“). Die Neuen Aktien werden zum geringsten Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Stückaktie ausgegeben. Die Neuen Aktien werden mithin zu einem Gesamtausgabebetrag von EUR 16.929.904,00 ausgegeben. Die Neuen Aktien sind ab dem 1. Januar des Kalenderjahres, in dem die gerichtliche Bestätigung des Insolvenzplans Rechtskraft erlangt, gewinnberechtigt.

Das gesetzliche Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen. Zur Zeichnung und Übernahme der Neuen Aktien ist ausschließlich die Sol Futura Verwaltungsgesellschaft mbH (die „Verwaltungsgesellschaft“) berechtigt. Die Verwaltungsgesellschaft erbringt ihre Sacheinlage, indem sie sich verpflichtet, alle Forderungen, die ihr im Zeitpunkt der Rechtskraft des Insolvenzplans aufgrund der Abtretung von 70 % der rechtskräftig und unbedingt sowie ohne Beschränkung für den Ausfall festgestellten Insolvenzforderungen zustehen, an die Gesellschaft abzutreten (die „Sacheinlage“). Soweit der Einbringungswert dieser Forderungen den Gesamtausgabebetrag der Neuen Aktien übersteigt, ist die Differenz in die Kapitalrücklage der Gesellschaft einzustellen.


Der Beschluss über die Herabsetzung des Grundkapitals im Wege der Einziehung von zwei Stückaktien und deren Durchführung, der Beschluss über die Herabsetzung des Grundkapitals in vereinfachter Form durch Zusammenlegung von Aktien sowie der Beschluss und die Durchführung der Sachkapitalerhöhung wurden am 19. Juli 2013 im Handelsregister des Amtsgerichts Ulm eingetragen.

Aufgrund der Sachkapitalerhöhung wurden 16.929.904 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital in Höhe von EUR 16.929.904,00 zum geringsten Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Aktie ausgegeben. Die Neuen Aktien sind von der Verwaltungsgesellschaft unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre gegen Leistung der Sacheinlage gezeichnet und übernommen worden.

Die im Rahmen der Sachkapitalerhöhung ausgegebenen Neuen Aktien gehören zu einer der Aufrechterhaltung eines beherrschenden Einflusses auf die Gesellschaft dienenden Beteiligung. Sie werden daher bis auf Weiteres nicht zum börslichen Handel zugelassen. Insoweit macht die Gesellschaft von der Regelung des § 7 Abs. 1 Satz 2 i.V.m. § 69 Abs. 1 Satz 2 BörsZulV Gebrauch.

Blaubeuren, im Juli 2013

centrotherm photovoltaics AG

- Der Vorstand -

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #11 von aktiensammler am 22.06.2014 23:09   ( 1.623 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Der Chart der neuen konvertierten Aktien in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

centrotherm photovoltaics AG konvertierte Inhaber-Aktien o.N. DE000A1TNMM9

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen