Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: ALNO AG - Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG - Kapitalmaßnahmen geplant (WKN 778840)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 10
Anzahl Aufrufe: 505
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 12.07.2012 00:32   ( 3.739 Beiträge | Status: ok )
ALNO AG - Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG - Kapitalmaßnahmen geplant (WKN 778840)

11.07.2012 | 10:03

ALNO AG setzt umfassendes Finanzierungs- und Kapitalkonzept um

ALNO AG  / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

11.07.2012 10:03

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung gemäß § 15 WpHG

ALNO AG setzt umfassendes Finanzierungs- und Kapitalkonzept um

- Kombination aus Kapitalherabsetzung mit anschließender, garantierter
Barkapitalerhöhung von 46,2 Millionen Euro
- Konsortialbanken werden ganz abgelöst und ALNO erhält Sicherheiten
vollständig zurück
- Ausblick 2012: EBITDA mindestens 10 Millionen Euro (2011: minus 19
Millionen Euro), Umsatz über Vorjahresniveau (2011: 453 Millionen Euro)

Pfullendorf, 11. Juli 2012 - Der Vorstand des ALNO Konzerns hat heute mit
den Hauptaktionären und Banken ein umfassendes Finanzierungs- und
Kapitalkonzept vereinbart. Dazu gehört eine Kapitalherabsetzung mit
anschließender, garantierter Barkapitalerhöhung sowie wesentliche
Sanierungsbeiträge der Banken und von Altaktionären. Der Vorstand zeigt
zudem an, dass ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals eingetreten
ist (§ 92 AktG.).

In einem ersten Schritt wird eine vereinfachte Kapitalherabsetzung gem. §
229 ff AktG. durchgeführt. Der anteilige Betrag am Grundkapital je Aktie
wird von EUR 2,60 auf EUR 1,00 reduziert. Die Anzahl der Aktien bleibt
unverändert bei rund 26 Millionen Stück, es werden keine Aktien
zusammengelegt oder eingezogen. Die Kapitalherabsetzung erfolgt in
vollständiger Höhe zur Deckung von Verlusten.

In einem zweiten Schritt erfolgt eine Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht
der Aktionäre und einem Bruttoemissionserlös in Höhe von 46,2 Millionen
Euro, die von der Altaktionärin IRE Beteiligungs-GmbH, einer
Tochtergesellschaft der Bauknecht Hausgeräte GmbH, vollständig garantiert
wird. Der Bezugspreis beträgt EUR 1,05 je Aktie. Die ALNO AG wird ihre
Eigenkapitalposition nach der Kapitalerhöhung massiv stärken, nämlich auf
einen einstelligen negativen Millionenbetrag Ende 2012 im Vergleich zu
minus 73 Millionen Euro im Konzern Ende 2011.

Mit dem Emissionserlös werden die Konsortialbanken vollständig abgelöst.
Als Konsequenz daraus kann ALNO wieder frei über die beträchtlichen
Sicherheiten verfügen. Das eröffnet dem Unternehmen zusätzliche
Finanzierungsspielräume zur Umsetzung der vom Vorstand bereits
eingeleiteten Wachstumsstrategie. Für das Jahr 2012 rechnet der Vorstand
aus heutiger Sicht mit einem deutlichen Anstieg des EBITDA auf mindestens
10 Millionen Euro nach einem Wert von minus 19 Millionen Euro per Ende
2011. Zugleich wird ein Konzernumsatz 2012 über dem Vorjahreswert von 453
Millionen Euro erwartet.

Teil des Finanzierungs- und Kapitalkonzepts sind zudem Sanierungsbeiträge
der Banken, des Lieferanten Bauknecht Hausgeräte GmbH sowie der
Großaktionärin Küchen Holding GmbH.

Die Kapitalherabsetzung und anschließende Barkapitalerhöhung werden den
Aktionären auf der Hauptversammlung am 21. August zur Abstimmung gestellt.



---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Emittent: ALNO AG
Heiligenbergerstraße 47
88629 Pfullendorf, Deutschland
ISIN: DE0007788408
WKN:778840
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart;
Freiverkehr in Berlin, München

Kontakt:
ALNO AG
Thomas Oberle
Leiter Unternehmenskommunikation/Investor Relations
Heiligenbergerstraße 47
88630 Pfullendorf
Telefon: +49 / 75 52 / 21 - 33 16
Telefax: +49 / 75 52 / 21 - 77 3316
Email: thomas.oberle@alno.de
www.alno.de

11.07.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: ALNO AG
Heiligenberger Straße 47
88630 Pfullendorf
Deutschland
Telefon:
Fax:
E-Mail:
Internet: www.alno.de
ISIN: DE0007788408
WKN: 778840
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart;
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 12.07.2012 00:34   ( 3.739 Beiträge | Status: ok )
Chart

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von MFC500 am 12.07.2012 09:04   ( 146 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 12.07.2012 00:32

Es ist wirklich erstaunlich, wie lange diese Firma schon am Leben erhalten wird. Hier jagt seit Jahren ein Re-/Umstrukturierungsprogramm das nächste - letztlich erfolglos. Wie prekär die Lage auch nach dieser geplanten Sanierung ist, zeigt dieses Aussage: Die ALNO AG wird ihre Eigenkapitalposition nach der Kapitalerhöhung massiv stärken, nämlich auf einen einstelligen negativen Millionenbetrag Ende 2012 im Vergleich zuminus 73 Millionen Euro im Konzern Ende 2011


Beitrag #3 von aktiensammler am 28.10.2014 21:58   ( 1.562 Beiträge | Status: ok )
Unternehmensanleihe

Die Alno AG ist auch mit einer Anleihe am Kapitalmarkt vertreten.

Chart
Provided by finanzen.net

8,5% ALNO AG Inhaber-Schuldverschreibung 2013(14.05.2018) EO 1000,- DE000A1R1BR4

Beitrag #4 von aktiensammler am 28.10.2014 22:01   ( 1.562 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 3 / 2014

...
In den einzelnen Vertriebskanälen erzielte das Unternehmen nach einer Erhebung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ein Wachstum zwischen 0,8 und 1,9 Prozent. Diese Verbesserung spiegelt sich auch im Umsatz wider: Auf Basis der vorläufigen Zahlen stiegen die Erlöse im dritten Quartal 2014 inklusive der Übernahme der AFP Küchen AG um 37 Prozent auf 133 Millionen Euro. Ohne die AFP verzeichnete Alno im dritten Quartal ein Umsatzplus von 3,4 Prozent.

Dank der AFP schafft Alno auch in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres ein kräftiges Umsatzplus von 36 Prozent auf rund 400 Millionen Euro. Zudem verfügt das Unternehmen aus Pfullendorf (Baden-Württemberg) derzeit über einen Auftragsbestand von insgesamt 113 Millionen Euro, davon entfallen 75 Millionen auf AFP.
...

Quelle: boerse.ard.de

Beitrag #5 von aktiensammler am 28.12.2014 17:48   ( 1.562 Beiträge | Status: ok )
Klage

Der ehemal. Vorstandsvorsitzende Jörg Deisel hatte gegen seine außerordentliche Kündigung vom April 2011 Klage erhoben. In beiden Berufungsverfahren hat die Alno AG Recht bekommen. Quelle: dgap.de

Beitrag #6 von aktiensammler am 28.12.2014 17:52   ( 1.562 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

...
Ad-hoc-Mitteilung gemäß § 15 WpHG

ALNO vereinbart mit Whirlpool Standstill bis Ende März 2016

Pfullendorf, 10. Dezember 2014 - Heute vereinbarte die ALNO AG mit ihrem größten Lieferanten, der Bauknecht Hausgeräte GmbH, Stuttgart, einen längerfristigen Standstill (Stillhaltevereinbarung) und ein Payment Terms Agreement zur Regelung der Rückzahlung fälliger Forderungen aus Lieferungen und Leistungen gegen die Gesellschaft und ihre Konzerntöchter, die bis zum 31. März 2016 läuft. Diese Vereinbarung ersetzt die Vereinbarung vom 17. Juli 2014, die bis zum 31. Dezember 2014 befristet war.

Der Abschluss dieses längerfristigen Standstills verschafft der Gesellschaft unter anderem den notwendigen Freiraum für die Durchführung des weiteren Restrukturierungsprozesses innerhalb des ALNO Konzerns.

Diese Vereinbarung dokumentiert das Vertrauen der Bauknecht Hausgeräte GmbH sowie deren Muttergesellschaft und größter Einzelaktionär der ALNO AG, die Whirlpool Corporation, Benton Harbor, USA, in die ALNO AG als wichtiger und langfristiger strategischer Partner.
...

Quelle: dgap.de

Der Grossaktionär Whirlpool Corporation ist mit ISIN US9633201069 börsennotiert.

Beitrag #7 von aktiensammler am 20.11.2015 19:13   ( 1.562 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Pfullendorf, 30. Mai 2015 - Die ALNO AG hat die Impuls Küchen GmbH, Brilon, an die Steinhoff Möbel Holding GmbH, Brunn am Gebirge, Österreich, verkauft. Die entsprechenden Verträge wurden heute unterzeichnet, auch der Aufsichtsrat der ALNO AG hat der Transaktion zugestimmt. Der Besitzwechsel erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamtes zum 30. Juni 2015. Liefer- und Serviceverträge sichern bis zum 31. Dezember 2015 den Betriebsübergang. Darüber hinaus werden die ALNO AG und die Steinhoff Gruppe strategisch kooperieren. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
...

Quelle: dgap.de

Beitrag #8 von aktiensammler am 13.11.2016 03:27   ( 1.562 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 3 / 2016

Zahlen zum Q3/2016 und Grossaktionärswechsel!

...
Beim Betriebsergebnis (Ebitda) sei in den ersten neun Monaten 2016 ein Minus von 15,2 Millionen Euro gemacht worden, teilte Alno am Montag in Pfullendorf mit. Vor einem Jahr lag das Minus den Angaben zufolge bei 12,6 Millionen Euro. Zugleich stieg der Umsatz in dem Zeitraum um 5,1 Prozent auf 365,9 Millionen Euro. Das Inlandsgeschäft zog mit fast zehn Prozent Plus kräftig an.
...
Ebenfalls am Montag verkündete Alno einen Wechsel beim Großaktionär. Wie erwartet löst die bosnische Unternehmerfamilie Hastor den US-Hausgerätehersteller Whirlpool als Großaktionär bei der angeschlagenen Küchenfirma ab. Die Beteiligungsfirma Tahoe, die zum Firmenimperium der Hastors gehört, habe per Option gut 14 Prozent der Alno-Stammaktien von Whirlpool übernommen, teilte Alno mit.
...
Mit einem anderen, vor knapp zwei Wochen gesicherten Aktienpaket über 2,65 Prozent der Stammaktien sowie über eine Stimmrechtsvereinbarung mit anderen Aktionären (16,52 Prozent) kontrolliert Tahoe nun ein Drittel der Stimmrechte. Der bisherige Aufsichtsratschef Hanns Rech sowie drei andere Mitglieder des Kontrollgremiums legten ihre Mandate nieder, um Platz zu machen für Tahoe-Vertreter.
...

Quelle: handelsblatt.com

Die Eastern Horizon Group Netherlands B.V. hat der ALNO AG heute mitgeteilt, dass ihr Tochterunternehmen, die Tahoe Investors GmbH gemeinsam mit den folgenden in der Mitteilung genannten Aktionären der ALNO AG, Max Müller, NORDIC Kitchen Holding AG und Ffenics I Fund LP eine Stimmbindungsvereinbarung geschlossen hat, die es ihr ermöglicht, 16,52% der Stimmrechte der ALNO AG zu kontrollieren.

Darüber hinaus hat die Eastern Horizon Group Netherlands B.V. der ALNO AG mitgeteilt, dass sich die Tahoe Investors GmbH über ein Termingeschäft bis zum 14. Oktober 2016 weitere 2,65% der Stimmrechte gesichert hat.

Bereits am 2. August 2016 wurde der ALNO AG in einer Stimmrechtsmitteilung mitgeteilt, dass sich die Tahoe Investors GmbH mit einer Call-Option die Möglichkeit gesichert hat, einen Anteil von 14,08 Prozent am Grundkapital der ALNO AG zu erwerben.

Damit hat sich die Tahoe Investors GmbH den Zugriff auf einen Gesamtstimmrechtsanteil in Höhe von 33,25% an der ALNO AG gesichert.

Quelle: dgap.de

Beitrag #9 von LordofShares am 12.07.2017 02:11   ( 3.739 Beiträge | Status: ok )
Insolvenz

11.07.2017 | 20:54

ALNO Aktiengesellschaft stellt Antrag auf Sanierung in Eigenverwaltung

ALNO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Liquiditätsprobleme/Insolvenz

11.07.2017 / 20:54 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Pfullendorf, 11. Juli 2017 - Die ALNO Aktiengesellschaft gibt hiermit bekannt, dass sie beim zuständigen Amtsgericht Hechingen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gemäß § 270a Insolvenzordnung wegen eingetretener Zahlungsunfähigkeit stellen wird. Die Tochtergesellschaften Gustav Wellmann GmbH & Co. KG und ALNO Logistik & Service GmbH werden ebenfalls in den Antrag einbezogen. Alle übrigen in- und ausländischen Tochtergesellschaften einschließlich der Pino Küchen GmbH sind von dem Insolvenzantrag nicht betroffen. Der Geschäftsbetrieb läuft insgesamt unverändert weiter.

Der Vorstand der ALNO Aktiengesellschaft hat sich zu diesem Schritt entschlossen, weil in den mit potenziellen Investoren und Gläubigern geführten Verhandlungen zuletzt keine Einigung erzielt werden konnte. Der Anfang des Jahres eingeschlagene Sanierungskurs soll nunmehr innerhalb eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung unter Führung des bisherigen Vorstands fortgesetzt werden.

Kontakt

ALNO AG
Markus Gögele
Leiter Unternehmenskommunikation
& Investor Relations
Heiligenberger Str. 47
88630 Pfullendorf
Telefon +49 - 7552 - 21 - 3316
Email markus.goegele@alno.de



11.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: 	Deutsch
Unternehmen: ALNO Aktiengesellschaft
Heiligenberger Straße 47
88630 Pfullendorf
Deutschland
Telefon: +49 7552 21 0
E-Mail: info@alno.de
Internet: www.alno.de
ISIN: DE0007788408, DE000A1R1BR4
WKN: 778840, A1R1BR
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in
Berlin, Düsseldorf, München, Tradegate Exchange


Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Quelle: DGAP

Der Thread wird nun ins Forum "Insolvenz-AGs" verschoben...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von aktiensammler am 22.07.2017 13:05   ( 1.562 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

...
ALNO Aktiengesellschaft erhält Massedarlehen; Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung für die pino Küchen GmbH

Pfullendorf, 21. Juli 2017 - Die sich im vorläufigen Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung befindliche ALNO Aktiengesellschaft und die Gustav Wellmann GmbH & Co. KG haben zusammen Massedarlehen in Höhe von insgesamt bis zu 9 Mio. Euro erhalten. Die Gläubigerausschüsse haben der Darlehensaufnahme zugestimmt. Der Vorstand bzw. die Geschäftsführung haben am 12. Juli 2017 Anträge betreffend der ALNO Aktiengesellschaft, Gustav Wellmann GmbH & Co. KG sowie ALNO Logistik & Service GmbH für ein vorläufiges Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eingereicht. Das Amtsgericht Hechingen hat den Anträgen am 13. Juli 2017 stattgegeben.

Ferner wird die pino Küchen GmbH heute beim Amtsgericht Hechingen einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung stellen. Dieser Schritt ist notwendig geworden, da die Verhandlungen mit den Gläubigern der pino Küchen GmbH, unter anderem einer Liechtensteiner Gesellschaft, bisher zu keiner Einigung geführt haben. Sollte über das anstehende Wochenende dennoch eine Einigung erzielt werden, ist beabsichtigt, den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung am Montag zurückzunehmen.
...

Quelle: dgap.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen