Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Lang & Schwarz AG (DE0006459324)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 3
Anzahl Aufrufe: 334
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 24.08.2012 23:10   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Lang & Schwarz AG (DE0006459324)

Der Börsenmarkler Lang & Schwarz AG hat im zweiten Quartal 2012 einen hohen Verlust erwirtschaftet.

...
Die Aktiengesellschaft musste ein Minus von 325.000 Euro hinnehmen. Im selben Quartal des vergangenen Jahres war sie dagegen auf 2,14 Millionen Euro gekommen. In Hinblick auf das gesamte erste Halbjahr betrug das Konzernergebnis 6.000 Euro. Ebenfalls ein starker Einbruch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damals kam Lang & Schwarz nämlich auf 3,88 Millionen Euro.
...
Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit schrumpfte im ersten Halbjahr auf 205.000 Euro, nach 6,31 Millionen Euro im ersten Halbjahr des vergangenen Jahres. Der Rohertrag bezogen auf das Provisionsergebnis reduzierte sich auf 181.000 Euro. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es dagegen noch 1,1 Millionen Euro.

Zumindest gibt es mit "Wikifolio" noch einen kleinen Lichtblick: Die von Lang & Schwarz mitinitiierte Social-Media-Anlegerplattform ist Anfang August gestartet. Lang & Schwarz tritt bei den darauf bezogenen Wikifolio-Zertifikaten als Emittent und Market Maker auf.
...

Quelle: boerse.ard.de

Das Projekt Wikifolio ist hier zu finden: http://www.wikifolio.com Die HV für das GJ 2011 findet am 29.08.2012 statt und es soll 1,20 Euro Dividende geben.

Der Chart in Frankfurt:

Chart

Lang & Schwarz AG Namens-Aktien o.N.

Beitrag #1 von aktiensammler am 09.06.2013 20:16   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft beteiligt sich an der wikifolio Financial Technologies GmbH.

Düsseldorf, 18. Februar 2013 - Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft beteiligt sich an der wikifolio Technologies GmbH, Wien, der Betreiberin der ersten Social Media Anlegerplattform.

'Für uns ist es ein logischer Schritt, einer innovativen Idee und einer erfolgreichen Zusammenarbeit nun auch über eine Beteiligung eine festere Bindung folgen zu lassen', so André Bütow, Vorstandsmitglied der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. 'Der Erfolg von wikifolio.com zeigt, wie richtig der Schritt für Lang & Schwarz war, sich dem Projekt wikifolio.com zu widmen, das vor nicht einmal einem Jahr startete. Das im Stil des WEB 2.0 offene und für Investoren transparente Modell der neuartigen Anlagealternative erfreut sich seit seinem Beginn im August 2012 großer Beliebtheit. Bereits vier Monate nach dem Start haben Investoren über EUR 5 Mio. in wikifolio-Zertifikate investiert. Heute, gerade einmal sechs Monate nach dem Start, sind es bereits über EUR 10 Mio. Zudem steigt die Anzahl der Anlagealternativen in Form von wikifolio-Zertifikaten weiter an. Bis heute wurden über 250 wikifolio-Zertifikate auf unterschiedliche Anlagestrategien aufgelegt.' berichtet André Bütow darüber hinaus und ergänzt, 'Der Lang & Schwarz Konzern ist mit vielschichtigen Aktivitäten für wikifolio-Zertifikate eingebunden. Als Emittentin begibt die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft die wikifolio-Zertifikate. Berechnungsstelle für wikifolio-Indizes und Market Maker für die Preisstellung der wikifolio-Zertifikate ist die Lang & Schwarz TradeCenter AG & Co. KG. Darüber hinaus werden notwendige Sicherungsgeschäfte, die sich aus den verkauften Zertifikaten ergeben, vorgenommen.'

'In Zukunft werden Anlagestrategien der wikifolio-Zertifikate nicht nur auf das heutige Anlageuniversum (Aktien, Fonds, ETF's, ETC's und ETN's) beschränkt bleiben. Auch Rententitel und Derivate sollen künftig für Anlagestrategien freigegeben werden. Dies eröffnet auch für eher anleiheorientierte Anleger als auch für risikobewusstere Investoren den Anlagehorizont.' berichtet Carsten Lütke-Bornefeld, Leiter Handel bei Lang & Schwarz. 'Aber auch weitere Schritte sind in der Planung, so dass sich die Beobachtung der weiteren Entwicklung durchaus lohnt.' fügt Peter Zahn, Vorstandsmitglied der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft, hinzu.
,,,

Quelle: dgap.de

Beitrag #2 von aktiensammler am 09.06.2013 20:19   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das GJ 2012

Es werden weiherin rote Zahlen geschrieben.

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis

01.03.2013 / 10:57

Corporate News vom 1. März 2013

- Vorläufiges Konzernergebnis -212 TEUR für das vierte Quartal 2012

- Vorläufiges Konzernergebnis -141 TEUR für das Jahr 2012

- Vorläufiges Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 219 TEUR für das Jahr 2012

- Keine Dividendenausschüttung für 2012 geplant

Düsseldorf, 1. März 2013 - Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft hat das vierte Quartal 2012 mit einem vorläufigen Konzernergebnis nach HGB von TEUR -212 abgeschlossen (Vorjahreszeitraum TEUR 2.068).

Die große Zurückhaltung der privaten und institutionellen Anleger im vergangenen Jahr führte auch bei Lang & Schwarz zu einem Rückgang der Handelsvolumina und somit zu reduzierten Verdienstmöglichkeiten. Das vorläufige Konzernergebnis zum 31. Dezember 2012 beträgt TEUR -141 (TEUR 6.707 in der vergleichbaren Vorjahresperiode).

Der Rohertrag bezogen auf das Provisionsergebnis reduzierte sich in 2012 auf TEUR 11 nach TEUR 1.353 im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Rohertrag bezogen auf die Handelstätigkeit (einschließlich der Abschreibungen auf Wertpapiere des Umlaufvermögens) sank auf TEUR 8.069 (Vorjahr TEUR 22.311). Die Verwaltungsaufwendungen nahmen insbesondere aufgrund deutlich gesunkener Personalaufwendungen auf TEUR -8.672 ab (Vorjahreszeitraum TEUR -13.475). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit beträgt für den Zeitraum Januar bis Dezember 2012 TEUR 219 nach TEUR 10.040 in der vergleichbaren Vorjahresperiode. Die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag reduzierten sich im Einklang mit dem geringeren Ergebnis von TEUR -3.329 auf TEUR -358.

'Der Rückgang der Handelsvolumina an den deutschen Börsen um mehr als 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr macht sich nicht nur in unserem TradeCenter bemerkbar, sondern schlägt natürlich auch auf unsere Platzierungstätigkeit durch', führt Vorstand Peter Zahn aus. 'Andere Bereiche entfalteten sich dagegen durchaus positiv, so sind wir z.B. mit der Entwicklung von Wikifolio zufrieden', ergänzt Vorstandskollege Andre Bütow. Lang und Schwarz hat sich an der erfolgreichen ersten Social Media Anlegerplattform beteiligt. 'Auf der Gesetzgebungsseite werden zur Zeit noch größere Anforderungen formuliert. Nachdem wir im letzten Jahr die Dividende noch verdoppelt haben, müssen wir nun vorsichtig agieren und wollen mit einer entsprechenden Eigenkapitalquote gerüstet sein. Daher sehen wir von einem Vorschlag einer Dividendenzahlung aus der Substanz ab', führt der Vorstand weiter aus.

Das Konzernergebnis je Aktie für das Geschäftsjahr 2012 beträgt EUR -0,04 nach EUR 2,13 im Vorjahr. Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft verfügt zum 31. Dezember 2012 über Konzerneigenmittel in Höhe von TEUR 22.065, dies entspricht einem Wert von EUR 7,01 je Aktie. Die Eigenkapitalquote stellt sich auf 42 Prozent ein.

Die Entwicklung an den Finanzmärkten ist weiterhin von großer Unsicherheit geprägt. Belastbare Prognosen sind daher für das Gesamtjahr 2013 kaum möglich. Mit dem bisherigen Verlauf im ersten Quartal ist der Vorstand trotz der Angst der Anleger vor einer Rückkehr der EURO Krise zufrieden.

Sämtliche Zahlen sind ungeprüft und keiner prüferischen Durchsicht unterzogen worden.

Die Konzernmitarbeiteranzahl beträgt 48 zum 31. Dezember 2012.
...

Quelle: dgap.de

Beitrag #3 von aktiensammler am 09.06.2013 20:22   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 1 / 2013

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

08.05.2013 / 16:09

- Konzernüberschuss 120 TEUR im ersten Quartal 2013

- Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 406 TEUR im ersten Quartal 2013

- Konzernergebnis 2012 bestätigt


Düsseldorf, 08.Mai 2013 - Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft hat das erste Quartal 2013 mit einem Konzernüberschuss nach HGB von TEUR 120 abgeschlossen (Vorjahreszeitraum: TEUR 331).

Der Rohertrag bezogen auf das Provisionsergebnis reduzierte sich im ersten Quartal 2013 auf TEUR -191 nach TEUR 46 im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Dagegen konnte der Rohertrag bezogen auf die Handelstätigkeit (einschließlich der Abschreibungen auf Wertpapiere des Umlaufvermögens) zulegen und stieg deutlich um TEUR 574 auf TEUR 2.978 (Vorjahr TEUR 2.404). Die Verwaltungsaufwendungen erhöhten sich geringfügig auf TEUR -2.326 (Vorjahreszeitraum TEUR -2.153). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit beträgt für den Zeitraum Januar bis März 2013 TEUR 406 und liegt damit leicht unter dem Vorjahreswert von TEUR 565. Die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag betragen TEUR -284 gegenüber TEUR -232 im Vorjahreszeitraum.

'Trotz der insgesamt positiven Entwicklungen der meisten nationalen und internationalen Aktienindizes finden institutionelle Kunden nur langsam den Weg zurück an die Aktienmärkte. Die Handelsvolumina stiegen gegenüber dem schwachen Jahresabschluss 2012 deutlich, verharren aber, auch angesichts der mittlerweile erreichten Kursstände, auf einem weiterhin zu niedrigen Niveau', so Peter Zahn, Vorstand der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. 'Auch die Privatkunden sind weiterhin zurückhaltend. Wir erkennen zwar eine leichte Belebung im Bereich TradeCenter für das erste Quartal 2013, insgesamt sind die Handelsaktivitäten der Kunden unserer Partnerbanken aber weiterhin zurückhaltend', ergänzt Vorstandskollege André Bütow. 'Dennoch decken wir auch bei einer solchen lustlosen Stimmung an den Märkten, wie sie derzeit vorhält, grundsätzlich unsere Kosten. Es fehlt aber an Möglichkeiten unsere Dienstleistungen vollumfänglich anzubieten; wir fahren mit angezogener Handbremse', führt Torsten Klanten, Leiter Finanzen bei Lang & Schwarz, weiter aus. 'Mit den Handelsaktivitäten, die sich aus den neuen wikifolio-Zertifikaten ergeben, sind wir jedoch zufrieden. Zwischenzeitlich wurden mehr als 500 unterschiedliche wikifolio-Zertifikate emittiert' erläutert Carsten Lütke-Bornefeld, Leiter TradeCenter, und fügt weiter an 'Auch an unserem Stand auf der Stuttgarter Messe 'INVEST' waren wikifolios ein großes Thema.'

Das Konzernergebnis je Aktie für das erste Quartal 2013 beträgt EUR 0,04 nach EUR 0,11 im vergleichbaren Quartal 2012. Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft verfügt zum 31. März 2013 über Konzerneigenmittel in Höhe von EUR 22 Mio., dies entspricht einem Wert von ca. EUR 7 je Aktie.
...

Quelle: dgap.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen