Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Hess AG - ab 25.10.2012 im Prime Standard (DE000A0N3EJ6)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 21
Anzahl Aufrufe: 1.324
Sortierung: normal
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Beitrag #20 von aktiensammler am 28.08.2017 14:28   ( 1.631 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverfahren

Amtsgericht Freiburg HRB 700976

Veränderungen

03.05.2013

Hess AG, Villingen-Schwenningen, Lantwattenstraße 22, 78050 Villingen-Schwenningen.

Die Gesellschaft ist durch Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen (Amtsgericht Villingen-Schwenningen, 1 IN 23/13) aufgelöst. Gemäß § 262 AktG i.V. § 263 AktG von Amts wegen eingetragen.

Quelle: unternehmensregister.de


Es gibt eine erste Abschlagsverteilung:

1 IN 23/13:
Im Insolvenzverfahren der Firma Hess AG, Lantwattenstraße 22, 78050 Villingen-Schwenningen nimmt der Insolvenzverwalter eine Abschlagsverteilung vor.

Berücksichtigt werden hierbei festgestellte, nicht nachrangige Forderungen gemäß § 38 InsO mit 96.951.076,89 EUR sowie eine Forderung, die nur für den Ausfall festgestellt ist mit 5.750.600,67 EUR, somit insgesamt 102.701.677,56 EUR.

Für die Abschlagszahlung wird ein Betrag von 7.189.118,00 EUR bereitgestellt. Dies entspricht einer Quote von 7 %.

Villingen-Schwenningen, 29.06.2017
Amtsgericht - Insolvenzgericht

Quelle: insolvenzbekanntmachungen.de

AG Freiburg, HRB 700976
AG Villingen-Schwenningen, Az. 1 IN 23/13 (Link gültig bis 31.12.2035)

Beitrag #21 von aktiensammler am 28.08.2017 15:12   ( 1.631 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Gegen die Organe der Hess AG geht der Insolvenzverwalter ebenfalls vor.


- Das Verfahren wird noch lange dauern da auch die Prozesse gegen die früheren Organe anhängig
sind, diese kommen nur sehr schleppend vorran.

- Im Schadenersatzprozess gegen die früheren Vorstände Christoph Hess und Peter Ziegler hat das LG
Konstanz die beiden zu 2.000.000 Euro nebst Zinsen verurteilt. Beide sind in Berufung beim OLG
Karlsruhe. Es wird auch hier mit mehreren Jahren Prozessdauer gerechnet da das Gericht überlastet
ist.

- Im Rechststreit gegen Jürgen Hess wegen dessen Pensionsansprüchen ist ein Verfahren zugunsten der
Insolvenzmasse beim LAG Freiburg anhängig.

- Die StA Mannheim hat am 22.09.2015 gegen Christoph Hess, Peter Ziegler, Jürgen Hess und weitere
4 Personen bei der Wirtschaftsstrafkammer des LG Mannheim Anklage wegen Kapitalanlagebetrug,
Marktmanipulation und Kreditbetrug zum Nachteil der Banken erhoben.

Bis heute ist nicht über die Zulassung der Anklage entschieden worden, auch ist kein Termin in
Sicht. Begründung des Gerichts: Überlastung der Wirtschaftsstrafkammer!
Quelle: hess-ag.de (.pdf)
Die Seite der Hess AG ist noch online.

[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen