Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: 4SC AG - Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG (neue WKN A14KL7)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 6
Anzahl Aufrufe: 635
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 13.03.2013 02:01   ( 4.220 Beiträge | Status: ok )
4SC AG - Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG (neue WKN A14KL7)

12.03.2013 | 15:01

4SC AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG

4SC AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

12.03.2013 15:01

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

4SC AG: Verlustanzeige nach § 92 Abs. 1 AktG

Planegg-Martinsried, 12. März 2013 - Der Vorstand des
Biotechnologie-Unternehmens 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: VSC), das
zielgerichtete, niedermolekulare Medikamente gegen Krebs und
Autoimmunerkrankungen erforscht und entwickelt, gibt in Abstimmung mit dem
Aufsichtsrat bekannt, dass nach pflichtgemäßem Ermessen angenommen werden
muss, dass nach HGB-Rechnungslegungsgrundsätzen bei der Gesellschaft ein
Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals eingetreten ist. Hierfür sind
die im Rahmen des Geschäfts der 4SC AG in der Medikamentenentwicklung
aufgelaufenen planmäßigen operativen Verluste ursächlich. Ein Verlust in
Höhe der Hälfte des Grundkapitals löst nach § 92 Abs. 1 AktG eine
gesetzliche Pflicht zur unverzüglichen Einladung der Aktionäre zu einer
Hauptversammlung aus, in welcher dieser Sachverhalt angezeigt wird. Der
Vorstand der 4SC AG beabsichtigt, in der für den 2. Mai 2013 geplanten
ordentlichen Hauptversammlung dies anzuzeigen und die Lage der Gesellschaft
zu erörtern. Die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung einschließlich
der Tagesordnung wird in den nächsten Tagen frist- und formgerecht bekannt
gemacht werden.

Der Vorstand der 4SC AG weist des Weiteren darauf hin, dass im Rahmen der
laufenden Konzernabschlussprüfung bereits nachgewiesen wurde, dass der
Fortbestand des Unternehmens auf Basis des aktuellen Finanzmittelbestands
im Zusammenhang mit der weiteren Ausgaben- und Einnahmenplanung bis ins
dritte Quartal 2014 gesichert ist - und damit über die nach IFRS bestehende
Mindestanforderung von 12 Monaten hinaus.


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Weiterhin weist der Vorstand der 4SC AG darauf hin, dass diese Situation
der Verlustanzeige nach deutschem Handelsrecht (HGB) in Höhe der Hälfte des
Grundkapitals aufgrund des besonderen Geschäftsmodells eines forschenden
Biotech-Unternehmens wie 4SC in der Branche nicht ungewöhnlich ist. Im
Rahmen dieses Geschäftsmodells stehen den planmäßigen operativen
Aufwendungen, die sich im Zuge der in der Regel aufwändigen und
langwierigen Entwicklung neuer Medikamente als Verlustvorträge kumulieren,
zeitlich deutlich nachgelagert die attraktiven Chancen der möglichen
Ertragsrealisierung, beispielsweise aus Produktverkäufen nach der
Marktzulassung oder nach einer Lizensierung der Produkte an andere
Unternehmen, gegenüber.

Über die 4SC

Der von der 4SC AG (ISIN DE0005753818) geführte Konzern erforscht und
entwickelt zielgerichtet wirkende, niedermolekulare Medikamente zur
Behandlung von Erkrankungen mit hohem medizinischen Bedarf in verschiedenen
Autoimmun- und Krebsindikationen. Damit sollen den betroffenen Patienten
innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im
Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität
geboten werden. Die ausgewogene Pipeline des Unternehmens umfasst
vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen
Entwicklung. Durch Partnerschaften mit führenden Unternehmen der
Pharmaindustrie setzt die 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung.
Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 31. Dezember 2012
insgesamt 86 Mitarbeiter. Die 4SC AG ist seit Dezember 2005 am Prime
Standard der Börse Frankfurt gelistet.

Rechtlicher Hinweis

Dieses Dokument kann Prognosen, Schätzungen und Annahmen im Hinblick auf
unternehmerische Pläne und Zielsetzungen, Produkte oder Dienstleistungen,
zukünftige Ergebnisse oder diesen zugrunde liegende oder darauf bezogene
Annahmen enthalten. Jede dieser in die Zukunft gerichteten Angaben
unterliegt Risiken und Ungewissheiten, die nicht vorhersehbar sind und
außerhalb des Kontrollbereichs der 4SC AG liegen. Viele Faktoren können
dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen
abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Angaben enthalten sind.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.4sc.de oder wenden Sie sich
an:

4SC AG
Jochen Orlowski, Corporate Communications & Investor Relations
jochen.orlowski(at)4sc.com, Tel.: +49-89-7007-63-66

MC Services
Mareike Mohr, Raimund Gabriel
mareike.mohr(at)mc-services.eu , Tel.: +49-89-2102-28-40
raimund.gabriel(at)mc-services.eu , Tel.: +49-89-2102-28-30

The Trout Group
Chad Rubin
Crubin(at)troutgroup.com, Tel.: +1-646-378-2947

12.03.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: 4SC AG
Am Klopferspitz 19a
82152 Martinsried
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 7007 63-0
Fax: +49 (0)89 7007 63-29
E-Mail: public@4sc.com
Internet: www.4sc.de
ISIN: DE0005753818
WKN: 575381
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.
Beitrag #1 von LordofShares am 13.03.2013 02:04   ( 4.220 Beiträge | Status: ok )
Chart

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.
Beitrag #2 von LordofShares am 25.01.2015 01:48   ( 4.220 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung geplant

23.01.2015 | 10:48

4SC AG plant außerordentliche Hauptversammlung und Herabsetzung des Grundkapitals

4SC AG  / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Kapitalmaßnahme

23.01.2015 10:48

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

4SC AG plant außerordentliche Hauptversammlung und Herabsetzung des
Grundkapitals

Planegg-Martinsried, 23. Januar 2015 - Die 4SC AG (Frankfurt, Prime
Standard: VSC) hat heute entschieden, am 11. März 2015 eine
außerordentliche Hauptversammlung abzuhalten. Gegenstand der
außerordentlichen Hauptversammlung soll insbesondere die Beschlussfassung
einer Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien nach §§ 222 ff.
AktG sein. Die Kapitalherabsetzung soll derart erfolgen, dass das
Grundkapital von EUR 50.849.205,00 um EUR 40.679.364,00 auf EUR
10.169.841,00 durch Zusammenlegung der ausgegebenen Stückaktien im
Verhältnis 5 zu 1 von 50.849.205 auf 10.169.841 reduziert wird.


Bilanziell soll die Herabsetzung eine Umbuchung auf der Passivseite der
Handelsbilanz der 4SC AG vom "Gezeichneten Kapital" in die nicht
ausschüttungsfähige "Kapitalrücklage" bewirken. Die Eigenkapitalstruktur
und der Wert der Gesellschaft werden dadurch nicht verändert. Es erfolgt
keine Ausschüttung an Aktionäre. Durch die Kapitalherabsetzung soll der
Börsenpreis der Aktien der Gesellschaft nachhaltig über den anteiligen
Betrag des Grundkapitals je Stückaktie von EUR 1,00 je Aktie angehoben und
Flexibilität der 4SC AG für etwaige künftige Kapitalmaßnahmen geschaffen
werden.

Dem Beschluss über die Kapitalherabsetzung soll ein Beschluss über die
Einziehung von einer Aktie der Gesellschaft, die ihr von einem Aktionär
unentgeltlich zur Verfügung gestellt wird (§ 237 Absatz 1 Satz 1 2. Fall
i.V.m. Absatz 3 Nr. 1 AktG), vorgeschaltet werden. Dies ist Voraussetzung,
um die Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien in einem glatten
Zusammenlegungsverhältnis durchführen zu können.

Weitere Informationen werden in der Einladung zur außerordentlichen
Hauptversammlung bekannt gegeben, die die Gesellschaft voraussichtlich am
29. Januar 2015 im Bundesanzeiger veröffentlichen wird.


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über 4SC

Der von der 4SC AG (ISIN DE0005753818) geführte Konzern erforscht und
entwickelt zielgerichtet wirkende, niedermolekulare Medikamente zur
Behandlung von Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf in verschiedenen
Krebs- und Autoimmunindikationen. Damit sollen den betroffenen Patienten
innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im
Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität
geboten werden. Die Pipeline des Unternehmens umfasst vielversprechende
Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Durch
Partnerschaften mit Unternehmen der Pharma- und Biotechnologieindustrie
setzt die 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung. Das Unternehmen
wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 31. Dezember 2014 insgesamt 66
Mitarbeiter (Headcount) bzw. 57 Vollzeitkräfte (FTEs). Die 4SC AG ist seit
Dezember 2005 am Prime Standard der Börse Frankfurt gelistet.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen.
Zukunftsgerichtete Aussagen gelten immer nur am Tag der Veröffentlichung
dieser Pressemeldung. Es liegt in der Natur von zukunftsgerichteten
Aussagen, dass mit ihnen bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten
verbunden sind, die in der Zukunft eintreten können oder nicht. Daher
können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich von den
zukünftig erwarteten Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den
zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Für die
Richtigkeit, das Erreichen oder die Angemessenheit solcher Aussagen,
Schätzungen oder Prognosen werden keinerlei Garantien übernommen oder
Zusicherungen gemacht und die 4SC AG ist nicht verpflichtet, solche
Informationen zu aktualisieren oder etwaige darin enthaltene
Unrichtigkeiten oder Auslassungen, die sich zeigen, zu korrigieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.4sc.de oder wenden Sie sich an:

4SC AG
Jochen Orlowski, Corporate Communications & Investor Relations
jochen.orlowski(at)4sc.com, Tel.: +49-89-7007-6366

MC Services
Katja Arnold, Michelle Kremer
katja.arnold(at)mc-services.eu, Tel.: +49-89-2102-2840

The Trout Group
Chad Rubin
Crubin(at)troutgroup.com, Tel.: +1-646-378-2947

23.01.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: 4SC AG
Am Klopferspitz 19a
82152 Martinsried
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 7007 63-0
Fax: +49 (0)89 7007 63-29
E-Mail: public@4sc.com
Internet: www.4sc.de
ISIN: DE0005753818
WKN: 575381
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.
Beitrag #3 von aktiensammler am 04.04.2021 14:39   ( 2.343 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das GJ 2020

...
Wichtige Ereignisse im Jahr 2020

* Abschluss einer Liefervereinbarung für Avelumab zwischen 4SC AG, Merck KGaA, Darmstadt, und Pfizer Inc. für klinische Kombinationsstudien mit Domatinostat im Merkelzellkarzinom (MCC)
* Einschluss des ersten Patienten in die Prüfarzt-initiierte DONIMI-Studie im neoadjuvanten Setting beim Melanom
* 33 Patienten rekrutiert in 2020
* Abschluss der Rekrutierung in die Studie und Veröffentlichung erster Daten auf großer Krebskonferenz für 2021 erwartet
* Einschluss des ersten Patienten in die MERKLIN 2-Studie mit Domatinostat in MCC
* Rekrutierung von 168 Patienten in die pivotale RESMAIN-Studie mit Resminostat im kutanem T-Zell-Lymphom (CTCL)
* 4SC führte eine Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital durch, die einen Bruttoerlös von EUR 7,5 Millionen einbrachte
...
Zum 31. Dezember 2020 verfügte 4SC über einen Finanzmittelbestand in Höhe von 36.203 T €. Der durchschnittliche monatliche operative Barmittelverbrauch lag im Jahr 2020 bei 1.334 T € und damit leicht unter der in der Quartalsmitteilung Q3 2020 prognostizierten Spanne von 1.400 T € bis 1.700 T €. Der niedrigere monatliche Verbrauch ist das Resultat von späteren Zahlungen von Leistungsmeilensteinen für laufende klinische Studien.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Finanzplanung und der avisierten operativen Tätigkeiten geht der Vorstand davon aus, dass der verfügbare Finanzmittelbestand bis in das zweite Quartal 2022 ausreichend sein dürfte.
...
4SC erwartet für das Jahr 2021 eine Steigerung des durchschnittlichen monatlichen operativen Barmittelverbrauchs auf zwischen 2.200 T € und 2.700 T €. 4SC schätzt, dass sich der Nettoverlust im Vergleich zum Jahr 2020 deutlich erhöht, da die laufenden klinischen Studien fortschreiten, insbesondere die MERKLIN 2-Studie, die im vierten Quartal 2020 mit der Rekrutierung von Patienten begann.
...

Quelle: pressetext.com


Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

4SC AG konvertierte Inhaber-Aktien o.N. DE000A14KL72

Beitrag #4 von aktiensammler am 04.04.2021 14:42   ( 2.343 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Immunic, Inc. kauf der 4SC AG eine Umsatzbeteiligung ab.

...
Die 4SC AG (FWB Prime Standard: VSC) und Immunic, Inc. (Nasdaq: IMUX), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das selektive, oral verfügbare Immunologie-Therapien zur Behandlung chronischer Entzündungs- und Autoimmunkrankheiten entwickelt, gaben heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung bekannt, nach der Immunic seine verbleibende Verpflichtung einer Umsatzbeteiligung in Höhe von 4,4% auf den Nettoumsatz des selektiven, oralen DHODH-Inhibitors IMU-838 durch eine Ausgleichszahlung in Höhe von 17,25 Millionen USD begleichen wird. Die Ausgleichzahlung wird von Immunic zu 50% in bar und zu 50% in Stammaktien geleistet.

Immunic hat seinen Hauptproduktkandidaten IMU-838 im September 2016 im Rahmen eines Asset-Kaufvertrages von der 4SC AG erworben. 4SC erhielt dafür eine Einmalzahlung sowie künftige Meilensteinzahlungen und eine Beteiligung am Nettoumsatz über einen bestimmten Zeitraum. Mit Abschluss dieser Transaktion verbleiben keine weiteren Zahlungsverpflichtungen zwischen 4SC und Immunic.
...

Quelle: pressetext.com

Beitrag #5 von LordofShares am 05.04.2021 17:50   ( 4.220 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung 2015

Nachtrag:

Die in Beitrag #2 genannte Kapitalherabsetzung im Verhältnis 5:1 wurde am 15.04.2015 ins Handelsregister eingetragen und am 27.04.2015 börsentechnisch umgesetzt. Die konvertierten Aktien erhielten die WKN A14KL7 bzw. ISIN DE000A14KL72.


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.
Beitrag #6 von LordofShares am 08.05.2021 21:36   ( 4.220 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung geplant

06.05.2021 | 18:15

4SC AG: 4SC AG plant Herabsetzung des Grundkapitals durch Zusammenlegung von Aktien

Planegg-Martinsried (pta049/06.05.2021/18:15) - Vorstand und Aufsichtsrat der 4SC AG (FWB Prime Standard: VSC) haben heute beschlossen, , der am 24. Juni 2021 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung eine Kapitalherabsetzung nach §§ 222 ff. AktG durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis von fünf zu eins vorzuschlagen, d.h. fünf alte Aktien werden zu einer neuen Aktie zusammengelegt und das Kapital so von EUR 50.570.045,00 auf EUR 10.114.009,00 reduziert Die 4SC AG erwartet, dass ohne Kapitalmaßnahmen voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2021 ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals eintreten würde und dementsprechend dann eine außerordentliche Hauptversammlung zur Entgegennahme der Verlustanzeige einzuberufen wäre. Durch die vorgeschlagene Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien wird dem vorgebeugt.

Weitere Informationen werden in der Einladung zur Hauptversammlung bekannt gegeben, die die Gesellschaft voraussichtlich am 17. Mai 2021 im Bundesanzeiger veröffentlichen wird.

—————————————————————————
Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten und der Einschätzung von 4SC zum Veröffentlichungszeitpunkt entsprechen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von 4SC entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. 4SC übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, zu aktualisieren oder zu revidieren.

Kontakt

Dr. Jason Loveridge

CEO

ir-pr@4sc.com (mailto:kathleen.masch-wiest@4sc.com)

+49 89 700763-0

(Ende)

Aussender:	4SC AG
Fraunhoferstr. 22
82152 Planegg-Martinsried
Deutschland
Ansprechpartner:Jason Loveridge
Tel.: +49 89 700763-0
E-Mail: ir-pr@4sc.com
Website: www.4sc.de
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf,
Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in München,
Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): DE0005753818 (Aktie)

Quelle: pressetext


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz