Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: SeaWorld Entertainment Inc. (US81282V1008)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 1
Anzahl Aufrufe: 354
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 23.04.2013 00:46   ( 1.572 Beiträge | Status: ok )
SeaWorld Entertainment Inc. (US81282V1008)

Die Wasser-Freizeitparks der SeaWorld Entertainment Inc. sind an die New Yorker Börse NYSE gegangen.

ORLANDO (dpa-AFX) - Eine der berühmtesten amerikanischen Attraktionen hat den Sprung an die Börse geschafft: An diesem Freitag hat der Handel mit Aktien von SeaWorld begonnen. Mit 24 Millionen Gästen im vergangenen Jahr gehören die Wasser-Freizeitparks zu den beliebtesten Ausflugszielen für Familien in den USA.

Die Aktien waren begehrt bei den Anlegern. Am Morgen legte der Kurs an der New York Stock Exchange auf 31 US-Dollar zu, womit der gesamte Unterhaltungskonzern an der Börse annähernd 2,9 Milliarden Dollar schwer war. Verkauft hatte SeaWorld die Papiere für 27 Dollar das Stück, was ein Kursplus von 15 Prozent bedeutet.

SeaWorld ist weltberühmt für seine Shows mit springenden Delphinen und Orca-Walen. 2010 war es im Park in Orlando allerdings zu einer Tragödie gekommen, als ein Orca eine Trainerin vor den Augen des Publikums ins Wasser zog und tötete.

Neben den drei eigentlichen SeaWorld-Parks in Orlando, San Diego und San Antonio gehören noch acht weitere Parks und Attraktionen zu dem Unterhaltungskonzern. SeaWorld spielt von der Bekanntheit her in einer Liga mit Disney World in Florida und Disneyland in Kalifornien.

Bislang gehörte SeaWorld dem Finanzinvestor Blackstone. Dieser verkauft in einem ersten Schritt nur einen Teil seiner Anteile und bleibt damit zunächst weiterhin Hauptaktionär. Die bisherigen Aktienverkäufe haben gut 700 Millionen Dollar eingebracht, wovon ein Teil auch an SeaWorld selbst fließt.

Quelle: t-online.de


Emissionspreis: 27 USD
Erstnotierung: 19.04.2013


Der Chart in München:

Chart

Beitrag #1 von aktiensammler am 20.11.2014 20:36   ( 1.572 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 3 / 2014

...
Zwischen Juli und September ist der Umsatz um acht Prozent auf 495,8 Millionen Dollar gesunken, der Gewinn nach Steuern ging sogar von 120,7 Millionen auf auf 87,2 Millionen Dollar zurück. Ein Blick auf den in den USA beliebten Gewinn je Aktie ergibt sich gar ein Minus von 34 Prozent auf 1,00 Dollar, nach 1,34 Dollar im dritten Quartal des Vorjahres.
...
Grund für die anhaltend schwachen Zahlen sind die weiter gesunkenen Besucherzahlen. Zwischen Juli und September zählte Seaworld 8,4 Millionen Gäste, 8,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.
...
So wurde in einem Dokumentarfilm ("Blackfish“), der im vergangenen Jahr in den Kinos zu sehen war die Frage gestellt, ob solche Fische zu Vergnügungsshows überhaupt in Gefangenschaft leben sollten.

Kritik geht weiter

Seaworld nannte den Film "fehlerhaft und irreführend“, konnte damit aber die Kontroversen nicht beenden. Auch bleibt Blackfish wohl einer der meist gefragtesten Dokumentarfilme des Online-Filmeanbieters Netflix. Zu allem Unglück wurde im Frühjahr in Kalifornien aich noch ein Gesetzentwurf vorgestellt, der den Einsatz von Walen in Shows wie der von Seaworld verbieten würde.
...

Quelle: boerse.ard.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen