Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: F.A.M.E. AG (jetzt Deutsche Cannabis AG) - Kurstreiberei (WKN A0BVVK)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 158
Anzahl Aufrufe: 15.102
Sortierung: normal
[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 [nächste Seite »]
Beitrag #120 von LordofShares am 04.03.2015 01:53   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Ingo Voigt rettet Barkapitalerhöhung

Die Deutsche Cannabis AG teilte heute mit, dass Ingo Voigt im Rahmen der Barkapitalerhöhung am 28.02.2015 genau 210.000 Aktien der Gesellschaft zum Preis von je 1 Euro erworben hat.

Ingo Voigt, einer der Aufsichtsräte der Deutschen Cannabis AG, war also der "Investor". Nunja, ich hatte den Mann eigentlich für klüger gehalten, aber gut, als Aufsichtsrat hat er ja auch eine gewisse Kontrolle über die Gesellschaftskasse. Dass kein Außenstehender in nennenswertem Umfang in diese Beuttenmüller-Story investieren würde, war sonnenklar (siehe vorige Beiträge). Da insgesamt nur ca. 253.000 neue Aktien gezeichnet wurden, haben die übrigen Zeichner (ohne Ingo Voigt) zusammengenommen also nur ca. 43.000 neue Aktien gezeichnet...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #121 von LordofShares am 17.03.2015 01:29   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Peter Martin unterschreitet 5%-Meldeschwelle

Die Deutsche Cannabis AG teilte heute mit, dass Peter Martin, Deutschland, seinen Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 09.03.2015 auf 3,22% gesenkt hat (Unterschreitung der 5%-Meldeschwelle). Die diesen Stimmrechtsanteil verbriefenden Aktien werden vollständig von der von ihm kontrollierten Trend Finanzanalysen GmbH, Düsseldorf, gehalten...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #122 von LordofShares am 25.03.2015 01:52   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Peter Martin unterschreitet 3%-Meldeschwelle

Die Deutsche Cannabis AG teilte heute mit, dass Peter Martin, Deutschland, seinen Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 23.03.2015 auf 2,75% gesenkt hat (Unterschreitung der 3%-Meldeschwelle). Die diesen Stimmrechtsanteil verbriefenden Aktien werden vollständig von der von ihm kontrollierten Trend Finanzanalysen GmbH, Düsseldorf, gehalten...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #123 von Interessierter am 30.03.2015 11:07   ( 11 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 25.03.2015 01:52

Hallo lordofshares.....was ist denn das nun schon wieder für eine Firma?

http://www.anmathe.com/cms/

Hier sind ja auch neuerdings Herr Carsten Siegemund und Ingo Voigt im Aufsichtsrat vertreten - und die Neuausrichtung des Unternehmens zielt ebenfalls wie die Deutsche Cannabis AG auf Beteiligungen im Cannabissektor ab?

http://www.anmathe.com/cms/index.php?opt...e-news&Itemid=6

Die Werbe-Trommel wird auch schon angeworfen:
http://www.anmathe.com/cms/index.php?opt...e-news&Itemid=6

Die Aktie ist natürlich bereits vor diesen o.g. Meldungen mächtig angezogen von 0,55 auf 0,815€ im Hoch. Mittlerweile steigt sie unter äußerst schwachen Umsätzen auf 0,915€

Hast Du eine Meinung dazu?


Beitrag #124 von LordofShares am 31.03.2015 02:01   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Interessierter am 30.03.2015 11:07

Kurz und knapp: Dasselbe in grün (siehe hierzu auch den Thread zur Zucker AG)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #125 von LordofShares am 24.04.2015 01:41   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Zulassungsbeschluss für die neuen Aktien

23.04.2015

Zulassungsbeschluss

Zum regulierten Markt wurden

Stück 252.820
(Euro 252.820,00)
auf den Inhaber lautende Stammaktien
in Form von nennwertlosen Stückaktien
- mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je 1,00 Euro -
aus einer ordentlichen Kapitalerhöhung gegen Bareinlage vom April 2015
und mit Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2011

- ISIN DE000A0BVVK7 -

- dauerhaft globalverbrieft -

der

Deutsche Cannabis AG, Berlin,

zugelassen.

Frankfurt am Main, 23.04.2015

Frankfurter Wertpapierbörse
Geschäftsführung

Quelle: Börse Frankfurt


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #126 von LordofShares am 02.06.2015 02:01   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Ingo Voigt jetzt Vorstand

Die Deutsche Cannabis AG teilte heute mit, dass Tülin Meyer als Vorstandsmitglied abberufen wurde und stattdessen Ingo Voigt aus dem Aufsichtsrat in den Vorstand gewechselt ist. Nun kann er also direkt bestimmen, was mit "seinem" Geld gemacht wird...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #127 von norbert am 04.06.2015 09:42   ( 16 Beiträge | Status: ok )
kein Wort über die Höhe der Forderung ...

Berlin, den 04. Juni 2015 - Der Vorstand der Deutsche Cannabis AG hat
Kenntnis davon erlangt, dass gegen die Gesellschaft offenbar ein
rechtskräftiger Titel besteht, der seinen Ursprung im Jahr 2010 zu haben
scheint.

Diese Forderung wurde von früheren Organen zu keinem Zeitpunkt erwähnt und
vermutlich auch nicht bilanziert.

Die Gesellschaft wird alle zur Verfügung stehenden Rechtsmittel ausschöpfen
und vertritt juristisch eine andere Sichtweise. Gleichwohl sind
bestandsgefährdende Auswirkungen nicht auszuschließen.

Gegen die früheren Organe wird die Gesellschaft gegebenenfalls aus diesem
und anderen Gründen umfangreiche Haftungsansprüche geltend machen.


Beitrag #128 von LordofShares am 05.06.2015 02:04   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von norbert am 04.06.2015 09:42

Tja, das war ganz offensichtlich der Grund für den plötzlichen Vorstandswechsel. Die Frage ist, warum man die Sache mit der nicht bilanzierten Forderung nicht gleich in der Adhoc vom 01.06. sondern erst jetzt mitgeteilt hat. Wofür brauchte man noch soviel Zeit ?

Nunja, vermutlich verflucht Ingo Voigt bereits den Tag, an dem er beschlossen hat, bei dieser Beuttenmüller-Story mitzumachen. Und insbesondere den Tag, an dem er den Zeichnungsschein für die 210.000 neuen Aktien zum Preis von je 1 Euro unterschrieben hat. Wie gesagt, ich hatte den Mann eigentlich für klüger gehalten...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #129 von Lodenmantel am 05.06.2015 12:16   ( 10 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 05.06.2015 02:04

Jede Gesellschaft, in der Beuttenmüller & Co. mitmischen, hat Leichen im Keller und Dreck am Stecken! Selbst wenn die Gesellschaften vorher dem Einstieg von Beuttenmüller & Komplizen sauber und seriös waren, spätestens danach sollte man schleunigst den Exit suchen, bevor das Gesellschaftsvermögen schneller weg ist als man gucken kann.

Würde mich nicht wundern, wenn die Dt. Cannabis schneller am Ende ist als man je gedacht hat, wenn schon von Existenzbedrohung auch nur im Ansatz gesprochen wird. Oder man will hier günstig Stücke vom Markt abfischen und nachdem man sich reichlich eingedeckt hat, kommt plötzlich die Meldung, die Forderung bestehe doch nicht.

Auch das eine typische Beuttenmüller-Pusher-Story... Bin gespannt, wann das Jüngelchen das nächste Mal hinter Gittern sitzt!


Beitrag #130 von LordofShares am 17.06.2015 02:08   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
F.A.M.E. Investitions- und Beteiligungs GmbH ist pleite

16.06.2015 | 16:55

Adhoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

Deutsche Cannabis AG: Tochtergesellschaft F.A.M.E. Investitions- und Beteiligungs GmbH stellt Insolvenzantrag

Berlin (pta018/16.06.2015/16:55) - Berlin, den 16. Juni 2015 - Wie dem Vorstand der Deutschen Cannabis AG heute mitgeteilt wurde, hat die Tochtergesellschaft F.A.M.E. Investitions- und Beteiligungs GmbH, Berlin, gestern beim Amtsgericht Charlottenburg einen Insolvenzantrag gestellt.

Die Geschäftsführung der F.A.M.E. Investitions- und Beteiligungs GmbH hat nach umfangreicher Prüfung festgestellt, dass die Gesellschaft zahlungsunfähig ist. Die frei verfügbaren liquiden Mittel reichen nicht aus, um die fälligen Verbindlichkeiten der Gesellschaft zu decken.

Die Insolvenz der Tochtergesellschaft wird nach Information der früheren Organe keinen Einfluss auf die Deutsche Cannabis AG haben, da es nach deren Angaben keine Haftungsverpflichtungen gibt. Der Vorstand wird diese Angaben umgehend verifizieren.

(Ende)

Aussender:	 Deutsche Cannabis AG 
Wittestr. 30E
13509 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner: Carsten Siegemund
Tel.: +49 30 88000-370
E-Mail: info@deutschecannabis.com
Website: www.deutschecannabis.com
ISIN(s): DE000A0BVVK7 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in
Düsseldorf, Freiverkehr in München,
Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin

Quelle: pressetext

Unklar bleibt hierbei, ob die Insolvenz aufgrund der kürzlich aufgetauchten Forderung eingetreten ist, oder ob die GmbH schon lange platt war...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #131 von Interessierter am 17.08.2015 16:38   ( 11 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 17.06.2015 02:08

wieder ein wahhnsinnskauf - die Volumen sind beeindruckend..dass man dafür überhaupt ne adhoc raushaut ^^
: Geschäfte von Führungspersonen (Directors' Dealings) nach § 15a WpHG

Berlin (pta016/14.08.2015/13:52) - Mitteilung

Angaben zum Mitteilungspflichtigen:
Carsten Siegemund
Berufliche Rolle:
Person mit Führungsaufgaben
Mitglied geschäftsführendes Organ

Finanzinstrument: DE000A0BVVK7 Aktie

Angaben zur Transaktion:
Geschäftsart: Kauf
Datum: 12.08.2015
Ort (Börsenplatz): Frankfurt
Preis: 0,502 EUR
Stückzahl: 2.000
Geschäftsvolumen: 1004.00


Beitrag #132 von LordofShares am 06.11.2015 02:07   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
neuer Vorstand

Die Deutsche Cannabis AG teilte heute mit, dass "Herr Ingo Voigt zum 31.10.2015 und Herr Carsten Siegemund zum 04.11.2015 schriftlich gegenüber der Gesellschaft ihren Rücktritt als Vorstand erklärt" haben. Als neuer Vorstand wurde Herr André Herbert Müller bestellt...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #133 von LordofShares am 13.08.2016 02:24   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Sachkapitalerhöhung beschlossen

Die Deutsche Cannabis AG teilte heute mit, dass 69% einer gewissen "Canny Pets GmbH" per Sachkapitalerhöhung in die Deutsche Cannabis AG eingebracht werden sollen. Dafür sollen insgesamt 1.253.910 neue Aktien an die Gesellschafter der Canny Pets GmbH ausgegeben werden:

501.564 neue Aktien erhält der ehemalige Vorstand der Deutsche Cannabis AG Carsten Siegemund,
626.955 neue Aktien erhält die Intercap Beteiligungs UG, hinter der Beuttenmüller steht, und
125.391 neue Aktien erhält Andreas Arndt, ein alter Weggefährte von Beuttenmüller.

Angeblich existiert ein Gutachten, das der Canny Pets GmbH einen "Unternehmenswert von EUR 2.000.000,00" bescheinigt. Hierbei dürfte es sich jedoch um einen reinen Phantasiebetrag handeln. Denn die Canny Pets GmbH wurde erst Ende Dezember 2015 neu ins Handelsregister eingetragen, mit einem Grundkapital von nur 25.000 Euro. Unternehmensgegenstand der Canny Pets GmbH ist im Wesentlichen "die Entwicklung und der Vertrieb von Nahrungsergänzungsmitteln für Tiere". Und diese GmbH soll nun 2 Mio. Euro wert sein ? Wers glaubt, wird selig. Etwa 2 Nullen wegstreichen, und man dürfte deutlich näher an der Wahrheit liegen. Damit wird auch klar, warum die Gesellschafter der Canny Pets GmbH einen Ausgabepreis von 1,10 Euro je neuer Aktie akzeptieren, obwohl der aktuelle Börsenkurs der Aktien weit darunter liegt: Trotz des hohen Ausgabepreises bekommen sie so viele neue Aktien, dass sie diese praktisch immer mit hohem Gewinn abverkaufen können, selbst wenn der Börsenkurs dabei bis auf wenige Cent zusammenbrechen sollte...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #134 von Mittachmahl am 18.08.2016 11:58   ( 140 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 13.08.2016 02:24

Ja nee - is klar... [lach]

Deutsche Cannabis AG
Berlin
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, 131743 B
ISIN: DE000A0BVVK7 / WKN: A0BVVK
Bekanntmachung nach § 183a AktG

Auf der außerordentlichen Hauptversammlung am 05. September 2014 wurde der Vorstand durch Satzungsänderung ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats bis zum 04. September 2019 das Grundkapital der Gesellschaft einmalig oder mehrmals um insgesamt bis zu EUR 1.253.910,00 gegen Bar- und/oder Sacheinlagen zu erhöhen (Genehmigtes Kapital 2014). Die Satzungsänderung wurde am 26.07.2016 in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen.

Vorstand und Aufsichtsrat der Deutsche Cannabis AG (Gesellschaft) haben am 12.08.2016 beschlossen, das in der außerordentlichen Hauptversammlung am 05. September 2014 beschlossene Genehmigte Kapital2014 auszuüben.

Mit dem zur Verfügung stehenden Erhöhungsbetrag von insgesamt EUR 1.253.910,00 beabsichtigtdie Gesellschaft, im Wege einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage, 69% der Geschäftsanteile an der Canny Pets GmbH, Hamburg, zu erwerben. Der Ausgabepreis je nennwertloser Inhaber-Stammaktie beträgt EUR 1,10.

Am 12. August 2016 wurde der Sacheinlage- und Einbringungsvertrag mit den Gesellschaftern der Canny Pets GmbH geschlossen. Demnach überträgt Herr Carsten Siegemund, Hamburg, 27,5% der Geschäftsanteile an der Canny Pets GmbH und erhält dafür 501.564 nennwertlose Inhaber-Stückaktien der DCAG mit einem nominalen Nennwert von EUR 1,00 und einem Agio von EUR 0,10 je Aktie zu einem Ausgabebetrag von EUR 551.720,40; die Intercap Beteiligungs UG (haftungsbeschränkt), Hamburg, 34,5% der Geschäftsanteile an der Canny Pets GmbH und erhält dafür 626.955 nennwertlose Inhaber-Stückaktien der DCAG mit einem nominalen Nennwert von EUR 1,00 und einem Agio von EUR 0,10 je Aktie zu einem Ausgabebetrag von EUR 689.650,50 und Herr Andreas Arndt, Kremperheide, 7% der Geschäftsanteile an der Canny Pets GmbH und erhält dafür 125.391 nennwertlose Inhaber-Stückaktien der DCAG mit einem nominalen Nennwert von EUR 1,00 und einem Agio von EUR 0,10 je Aktie zu einem Ausgabebetrag von EUR 137.930,10. Die neuen Aktien sind ab dem Beginn des Geschäftsjahrs 2016 gewinnberechtigt. Das Bezugsrecht der Aktionäre wurde aufgrund der Ermächtigung in § 5 Abs. 5 der Satzung ausgeschlossen.

Es wird nach § 183a Abs. 2 AktG in Verbindung mit § 33a Abs. 1 Nr. 2 AktG Folgendes bekannt gemacht:

Die Gesellschaft wird für die Durchführung der Kapitalerhöhung von einer externen Gründungsprüfung absehen.


Der Gegenstand der Sacheinlage sind 69% der Geschäftsanteile an der Canny Pets GmbH, Hamburg; die Canny Pets GmbH ist eine Gesellschaft nach deutschem Recht, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg unter der Nummer HRB 139545.

Der Wert der Sacheinlage erreicht den geringsten Ausgabebetrag der dafür zu gewährenden Aktien bzw. den Wert der dafür zu gewährenden Leistungen. Der Wert der Sacheinlage beträgt € 1.380.000,00 per 29.02.2016, wobei die Quelle dieser Bewertung ein Bewertungsgutachten gemäß IDW Standard S1 (Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen), erstellt von der GOESSLER + PARTNER GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Neuer Wall 43, D-20354 Hamburg, ist, das einenUnternehmenswert von insgesamt EUR 2.000.000,00 ermittelt hat. Die dabei angewandte Bewertungsmethode ist das sog. Ertragswertverfahren.

Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzender versichern, dass ihnen außergewöhnliche Umstände, die darauf hindeuten, dass der beizulegende Zeitwert des Sacheinlagegegenstandes am Tag seiner tatsächlichen Einbringung auf Grund neuer oder neu bekannt gewordener Umstände erheblich niedriger ist als der von dem Sachverständigen angenommene Wert, nicht bekannt geworden sind.



Berlin, im August 2016

Der Vorstand


Der Aufsichtsratsvorsitzende

Beitrag #135 von LordofShares am 19.08.2016 02:09   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Mittachmahl am 18.08.2016 11:58

Diesen Satz hättest Du auch noch markieren sollen: "Die dabei angewandte Bewertungsmethode ist das sog. Ertragswertverfahren."

Ja, das Ertragswertverfahren. Das wird immer gerne genommen, wenn es darum geht, Luftschlösser zu bauen. Dass die märchenhaften Umsatz- und Ergebnisplanungen, auf denen die Bewertung basiert, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit niemals eintreffen werden, wen interessiert das schon... [clown]

Übrigens, was ist eigentlich damit: "Deutsche Cannabis AG: BaFin ordnet die Erfüllung der Finanzberichterstattungspflichten ..."

Da werden der Gesellschaft Zwangsgelder in Höhe von 140.000 Euro angedroht. Außerdem soll der Bescheid seit dem 03.08.2016 bestandskräftig sein. Wären diese Informationen nicht Adhoc-pflichtig ? Wieviel Geld ist eigentlich noch in der Gesellschaftskasse ? [eek]


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #136 von LordofShares am 03.11.2016 02:22   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Stimmrechtsmitteilungen

Die Deutsche Cannabis AG teilte heute mit, dass Carsten Siegemund seinen Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft infolge der durchgeführten Sachkapitalerhöhung am 24.10.2016 auf 13,33% erhöht hat.

Weiter wurde mitgeteilt, dass Vanessa Beuttenmüller ihren Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 18.10.2016 auf 9,73% erhöht hat (über die Intercap Beteiligungs UG).

Außerdem wurde noch mitgeteilt, dass Marco Schulze seinen Stimmrechtsanteil an der Gesellschaft am 18.10.2016 auf 4,52% erhöht hat.


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #137 von LordofShares am 16.12.2016 02:09   ( 3.749 Beiträge | Status: ok )
Zulassungsbeschluss für die neuen Aktien

15.12.2016

Deutsche Cannabis AG

Berlin

Zulassungsbeschluss


Zum regulierten Markt wurden

Stück 1.253.910

(Euro 1.253.910,00)

auf den Inhaber lautende Stammaktien

in Form von nennwertlosen Stückaktien

- mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je Euro 1,00 -

aus der Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital gegen Sacheinlage

(Genehmigtes Kapital 2014/I) vom Oktober 2016

und mit Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2016

- ISIN DE000A2DA6T5

bzw. ab Dividendengleichstellung DE000A0BVVK7 -

- dauerhaft globalverbrieft -

der

Deutsche Cannabis AG, Berlin,

zugelassen.

Frankfurt am Main, 15.12.2016

Frankfurter Wertpapierbörse

Geschäftsführung

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #138 von Interessierter am 22.12.2016 22:13   ( 11 Beiträge | Status: ok )
RE: Zulassungsbeschluss für die neuen Aktien

http://www.deutschecannabis.com/hauptversammlung-1/


Beitrag #139 von Interessierter am 22.12.2016 22:18   ( 11 Beiträge | Status: ok )
RE: Zulassungsbeschluss für die neuen Aktien

Kann das mal jemand hier übersetzen? Lauter altbekannte Namen und viele Rätsel...

HV-Einladung Deutsche Cannabis AG vom 22.12.2016

Beitrag bearbeitet von LordofShares am 23.12.2016 02:02


[« vorherige Seite] Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 [nächste Seite »]
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen