Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: S.A.G. Solarstrom AG: Insolvenz

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 8
Anzahl Aufrufe: 530
Sortierung: normal
Beitrag #0 von Mittachmahl am 13.12.2013 13:25   ( 140 Beiträge | Status: ok )
S.A.G. Solarstrom AG: Insolvenz

S.A.G. Solarstrom AG / Schlagwort(e): Insolvenz

13.12.2013 / 10:44

Corporate News

S.A.G. Solarstrom AG stellt Insolvenzantrag

- Durchführung des Verfahrens in Eigenverwaltung beabsichtigt

- Refinanzierungsgespräche zur Überbrückung von Liquiditätslücke gescheitert

- Keine Zinszahlung der Anleihe 2010/2015 am 16. Dezember 2013

Freiburg, 13. Dezember 2013. Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), hat heute Insolvenz beim Amtsgericht Freiburg i.Br. angemeldet. Angesichts nicht zeitgerecht erfolgter Mittelzuflüsse in Höhe von über 20 Mio. EUR und des seit dem 29. November 2013 erwarteten operativen Verlustes waren Refinanzierungsgespräche mit Banken, Finanzdienstleistern und weiteren Gläubigern sowie Investoren geführt worden. In den Gesprächen gelang es jedoch nicht, zeitnah die entstandene Liquiditätslücke zu schließen und damit eine fristenkongruente Zahlung von Verbindlichkeiten zu gewährleisten. Die S.A.G. Solarstrom AG ist damit zahlungsunfähig, obwohl bilanziell keine Überschuldung vorliegt. Damit kann auch die am 16. Dezember 2013 fällige Zinszahlung für die Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A1E84A4, WKN: A1E84A) nicht bedient werden.
Die Unternehmensgruppe wird in dem angestrebten Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung in den nächsten drei Monaten gemeinsam mit einem vorläufigen Sachwalter ein Restrukturierungskonzept erarbeiten, bei dem die Gläubiger eng eingebunden werden. Ziel ist ein zukunftsfähiges Konzept zur Fortführung der Unternehmensgruppe.

'Innerhalb von noch nicht einmal vier Wochen waren wir mit einer Situation konfrontiert, die für uns so in keiner Weise absehbar war', so Dr. Karl Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der S.A.G. Solarstrom AG. 'Wir hatten Mittelzuflüsse aus dem Closing des Verkaufs von deutschen Photovoltaik-Projekten, aus dem Closing eines italienischen Projekts mit 7 Photovoltaik-Anlagen und aus einem Darlehen, das wir einer italienischen Projektgesellschaft gewährt hatten, für November und Dezember fest eingeplant. Sie haben sich aus ganz unterschiedlichen Gründen verzögert. Insgesamt fehlt eine Summe von über 20 Mio. EUR. Diese signifikante Liquiditätslücke konnten wir trotz aller Anstrengungen nicht schließen.'

Insolvenzen in der Branche verzögern Mittelzuflüsse aus Deutschland
Bei dem Closing des Verkaufs deutscher Projekte war die S.A.G. Solarstrom AG im Jahresverlauf bereits von den Insolvenzen eines Modullieferanten und einiger Dienstleister betroffen. Die Insolvenz des Modullieferanten führte dazu, dass Bankenfinanzierungen für Projekte in Frage gestellt oder abgesagt wurden. Alternative, von Banken akzeptierte Versicherungslösungen waren nicht darstellbar. Auch bezüglich der Dienstleister mussten Alternativlösungen gefunden werden und es musste in erheblichem Umfang nachgearbeitet werden. Beides verzögerte das Closing des Verkaufs dieser Anlagen und damit auch den geplanten Mittelzufluss im hohen einstelligen Millionenbereich.

Mittelzuflüsse aus Italien nun erst in 2014
Im Verlauf der zweiten Novemberhälfte stellte sich heraus, dass ein für November erwarteter Mittelzufluss im mittleren einstelligen Millionenbereich voraussichtlich erst im Jahresverlauf 2014 erfolgen wird. Hier ließ sich das Closing des Verkaufs eines italienischen Anlagenportfolios wegen einer rechtlichen Auseinandersetzung mit dem Netzbetreiber nicht realisieren. Eindeutige rechtliche Beurteilungen durch externe Rechtsanwälte des Finanzierers zugunsten der Projektgesellschaft stellten das Closing nicht in Frage.

Außerdem stand Anfang Dezember endgültig fest, dass sich auch ein Mittelzufluss an die S.A.G. Solarstrom AG im mittleren einstelligen Millionenbereich aus einem Darlehen, das einer italienischen Projektgesellschaft gewährt worden war, deutlich verschiebt. Der Darlehensrückfluss wird nun aus formaljuristischen Gründen frühestens zum Ende des ersten Quartals 2014 erwartet. Auch hier lag ein externes Rechtsgutachten vor, das die gegenteilige Rechtsauffassung bescheinigte.

Restrukturierungskonzept wird in den nächsten drei Monaten erarbeitet
Die S.A.G. Solarstrom AG war bis zum 29. November 2013 davon ausgegangen, die Prognose für das Geschäftsjahr mit einem positiven operativen EBIT und einem Installations- und Absatzvolumen von mehr als 117 MWp zu erreichen. Zu diesem Zeitpunkt dauerten Vertragsverhandlungen über die Umsetzung einer Projektpipeline im dreistelligen MWp noch an. Organisatorisch wäre jedoch nicht mehr das ganze, aus dieser Projektpipeline für 2013 geplante Installationsvolumen umsetzbar gewesen. Am 5. Dezember musste die S.A.G. Solarstrom AG dann das Scheitern der Vertragsverhandlungen bekannt geben, da keine Verhandlungslösung hinsichtlich der geforderten Bürgschaften zu erzielen gewesen war. Diese hätten für die S.A.G. Solarstrom AG - insbesondere vor dem Hintergrund der verzögerten Mittelzuflüsse - eine unverhältnismäßig hohe Kapitalbindung dargestellt.

'Dass wir diese Projektpipeline nicht umsetzen, hatte nur insofern Einfluss auf die Insolvenz, als dass das nun erwartete negative operative Ergebnis die Refinanzierungsgespräche erschwert hat', erläutert Dr. Karl Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der S.A.G. Solarstrom AG. 'Ich bin davon überzeugt, dass die S.A.G. Solarstrom AG aufgrund der profitablen Einheiten und des enormen Know-hows durch eine Restrukturierung eine sehr realistische Chance auf die Fortführung des Unternehmens hat.'

In dem beantragten Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung wird die S.A.G. Solarstrom AG in den nächsten drei Monaten gemeinsam mit dem vorläufigen Sachwalter und dem vorläufigen Gläubigerausschuss ein tragfähiges Restrukturierungskonzept erarbeiten.

Über die S.A.G. Solarstrom AG
Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg i. Br., ist herstellerunabhängiger Anbieter von individuell für den Kunden konfigurierten, qualitativ hochwertigen Photovoltaik-Anlagen. Die Unternehmensgruppe errichtet national und international effiziente Anlagen in allen Größenordnungen. Mit eigenen Anlagen produziert das Unternehmen nachhaltig Solarstrom.
Zum Leistungsportfolio der S.A.G. Solarstrom AG gehören außerdem Dienstleistungen rund um den gesamten Lebenszyklus von Photovoltaik-Anlagen, darunter Prognose- und Energieservices, Ertragsgutachten, Fernwartung und Instandhaltung sowie Versicherung und Finanzierung. Der Konzern bietet damit eine umfassende Photovoltaik-Wertschöpfungskette vom Ertragsgutachten über Planung, Bau, Betrieb, Überwachung bis hin zu Optimierung, Repowering oder Rückbau.
Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und zählt zu den Pionieren der Solarbranche. Rund 200 Spezialisten arbeiten an den vier Standorten in Deutschland sowie bei den ausländischen Tochtergesellschaften.
Die S.A.G. Solarstrom AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse sowie nach dem Regelwerk m:access der Börse München notiert.

Weitere Informationen: www.solarstromag.com

S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Straße 5
79111 Freiburg

Investor Relations / Public Relations
Jutta Lorberg
Tel.: +49-(0)761-4770-311
E-Mail: pr@solarstromag.com / ir@solarstromag.com



Kontakt:
S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Straße 5
79111 Freiburg
Germany
www.solarstromag.com

Public Relations / Investor Relations
Jutta Lorberg
Tel.: +49-(0)761-4770-311

E-Mail: pr@solarstromag.com / ir@solarstromag.com


Ende der Corporate News

13.12.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch
Unternehmen: S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Str. 5
79111 Freiburg
Deutschland
Telefon: + 49 761 4770 0
Fax: + 49 761 4770 555
E-Mail: mail@solarstromag.com
Internet: www.solarstromag.com
ISIN: DE0007021008, DE000A1E84A4, DE000A1K0K53,
WKN: 702100, A1E84A, A1K0K5
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
244675 13.12.2013

Beitrag #1 von aktiensammler am 13.12.2013 22:33   ( 1.617 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Hier noch die Charts, die AG ist mit 2 Anleihen und ihrer Aktie am Markt vertreten.

Der Chart der Aktie in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

S.A.G. Solarstrom AG Inhaber-Aktien o.N. DE0007021008


Der Charts der Anleihen in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

6,25% S.A.G. Solarstrom AG Anleihe 2010 (14.12.2015) EO 1000,- DE000A1E84A4



Chart
Provided by finanzen.net

7,50% S.A.G. Solarstrom AG Anleihe 2011 (10.07.2017) EO 1000,- DE000A1K0K53

Beitrag #2 von LordofShares am 14.02.2014 01:16   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverfahren soll am 01.03.2014 eröffnet werden

13.02.2014 | 20:35

S.A.G. Solarstrom AG: Verfahrenseröffnung als Regelinsolvenz zum 1. März 2014

S.A.G. Solarstrom AG  / Schlagwort(e): Insolvenz

13.02.2014 20:35

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

S.A.G. Solarstrom AG: Verfahrenseröffnung als Regelinsolvenz zum 1. März
2014

Freiburg i. Br., 13. Februar 2014. Der Vorstand der S.A.G. Solarstrom AG
(WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008) hat heute entschieden, das bislang in
Eigenverwaltung geführte Insolvenzverfahren zur Verfahrenseröffnung, die
voraussichtlich am 1. März 2014 erfolgen wird, in ein
Regelinsolvenzverfahren zu überführen. Diese Entscheidung erfolgte in
Abstimmung mit dem vorläufigen Sachwalter Dr. Jörg Nerlich.

Das Verfahren, das die S.A.G. Solarstrom AG mit der Antragstellung der
Insolvenz am 13. Dezember 2013 eingeleitet hatte und das im Sinne der
Zielsetzung verläuft, das Unternehmen unter Nutzung der vorliegenden
Strukturen fortzuführen, wird bis zur Eröffnung weiterhin in
Eigenverwaltung geführt. Dabei hat das Eröffnungsverfahren gezeigt, dass
bei Investoren und Gläubigern bislang nur wenige Erfahrungen mit dem
vergleichsweise neuen Verfahren der Insolvenz in Eigenverwaltung vorliegen.
Nach übereinstimmender Einschätzung kann die Restrukturierung und Sanierung
des Unternehmens mit den Mitteln des Insolvenzverfahrens in dem bekannteren
Regelinsolvenzverfahren einfacher und schneller umgesetzt werden.

Ziel des Insolvenzverfahrens bleibt unverändert, die Restrukturierung und
Sanierung des Unternehmens mit allen Geschäftsfeldern, die vom Vorstand
maßgeblich mitgestaltet wird.


Kontakt:

S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Straße 5
79111 Freiburg

Investor Relations / Public Relations
Jutta Lorberg
Tel.: +49-(0)761-4770-311
E-Mail: ir@solarstromag.com


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über die S.A.G. Solarstrom AG
Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg i.
Br., ist herstellerunabhängiger Anbieter von individuell für den Kunden
konfigurierten Photovoltaik-Anlagen. Die Unternehmensgruppe errichtet
national und international Anlagen in allen Größenordnungen. Mit eigenen
Anlagen produziert das Unternehmen Solarstrom.

Zum Leistungsportfolio der S.A.G. Solarstrom AG gehören außerdem
Dienstleistungen rund um den gesamten Lebenszyklus von
Photovoltaik-Anlagen, darunter Prognose- und Energieservices,
Ertragsgutachten, Fernwartung und Instandhaltung sowie Versicherung und
Finanzierung. Der Konzern bietet damit eine umfassende
Photovoltaik-Wertschöpfungskette vom Ertragsgutachten über Planung, Bau,
Betrieb, Überwachung bis hin zu Optimierung, Repowering oder Rückbau.
Das Unternehmen wurde 1998 gegründet. Rund 190 Spezialisten arbeiten an den
vier Standorten in Deutschland sowie bei den ausländischen
Tochtergesellschaften.

Die S.A.G. Solarstrom AG ist im Prime Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse sowie nach dem Regelwerk M:access der Börse München
notiert.

Weitere Informationen: www.solarstromag.com

13.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Str. 5
79111 Freiburg
Deutschland
Telefon: + 49 761 4770 0
Fax: + 49 761 4770 555
E-Mail: mail@solarstromag.com
Internet: www.solarstromag.com
ISIN: DE0007021008, DE000A1E84A4, DE000A1K0K53,
WKN: 702100, A1E84A, A1K0K5
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #3 von LordofShares am 05.03.2014 01:50   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverfahren eröffnet

Wie bereits Mitte Februar mitgeteilt, wurde am 01.03.2014 das Insolvenzverfahren (Regelinsolvenz) über das Vermögen der S.A.G. Solarstrom AG eröffnet...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 19.05.2014 01:26   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
hohe Insolvenzquote möglich

Gute Nachricht für die Anleiheninhaber:

16.05.2014 | 07:49

S.A.G. Solarstrom AG: Insolvenzquote von annähernd 50 % möglich

S.A.G. Solarstrom AG  / Schlagwort(e): Insolvenz

16.05.2014 07:49

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

S.A.G. Solarstrom AG: Insolvenzquote von annähernd 50 % möglich

Freiburg i. Br., 16. Mai 2014. Der Insolvenzverwalter Dr. Jörg Nerlich von
der Kanzlei Görg, Köln, hat den Vorstand der S.A.G. Solarstrom AG i.I.
(WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008) heute über den Bericht für die heutige
Gläubigerversammlung informiert. Darin geht er von einer Insolvenzquote von
annähernd 50 % aus, wenn der zurzeit laufende Investorenprozess positiv
abgeschlossen werden kann. Je nach dem tatsächlichen Ergebnis des
Investorenprozesses kann die Insolvenzquote im Ergebnis deutlich unter 50
%, aber auch deutlich darüber liegen.

Selbst bei einem positiven Abschluss des Investorenprozesses ist weiterhin
offen, ob die Aktionäre der Gesellschaft einen Mittelrückfluss erhalten.
Aufgrund des positiven Verlaufs des Investorenprozesses ist nach
derzeitigem Stand jedoch nicht mit einer Zerschlagung der S.A.G. Solarstrom
AG zu rechnen.


Kontakt:
S.A.G. Solarstrom AG i.I.
Sasbacher Straße 5
79111 Freiburg
Germany
www.solarstromag.com

Public Relations / Investor Relations
Jutta Lorberg
Tel.: +49-(0)761-4770-311
E-Mail: pr@solarstromag.com / ir@solarstromag.com


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über die S.A.G. Solarstrom AG
Die S.A.G. Solarstrom AG i.I. (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg
i. Br., ist herstellerunabhängiger Anbieter von individuell für den Kunden
konfigurierten Photovoltaik-Anlagen. Die Unternehmensgruppe errichtet
national und international Anlagen in allen Größenordnungen. Mit eigenen
Anlagen produziert das Unternehmen Solarstrom.

Zum Leistungsportfolio der S.A.G. Solarstrom AG gehören außerdem
Dienstleistungen rund um den gesamten Lebenszyklus von
Photovoltaik-Anlagen, darunter Prognose- und Energieservices,
Ertragsgutachten, Fernwartung und Instandhaltung sowie Versicherung und
Finanzierung. Der Konzern bietet damit eine umfassende
Photovoltaik-Wertschöpfungskette vom Ertragsgutachten über Planung, Bau,
Betrieb, Überwachung bis hin zu Optimierung, Repowering oder Rückbau.

Das Unternehmen wurde 1998 gegründet. Rund 170 Spezialisten arbeiten an den
vier Standorten in Deutschland sowie bei den ausländischen
Tochtergesellschaften.

Die S.A.G. Solarstrom AG ist im Prime Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse sowie nach dem Regelwerk M:access der Börse München
notiert.

Weitere Informationen: www.solarstromag.com

S.A.G. Solarstrom AG i.I.
Sasbacher Straße 5
79111 Freiburg

16.05.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Str. 5
79111 Freiburg
Deutschland
Telefon: + 49 761 4770 0
Fax: + 49 761 4770 555
E-Mail: mail@solarstromag.com
Internet: www.solarstromag.com
ISIN: DE0007021008, DE000A1E84A4, DE000A1K0K53,
WKN: 702100, A1E84A, A1K0K5
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Der letzte Satz der Mitteilung dürfte jedoch missverständlich formuliert sein. Gemeint ist hier vermutlich nicht die Aktiengesellschaft selbst, sondern das operative Geschäft, welches von einem Investor aus der S.A.G. Solarstrom AG herausgekauft und weitergeführt werden soll ("asset deal"). Der Verkaufserlös würde anschließend quotal an die Gläubiger verteilt werden und die Aktionäre wie üblich leer ausgehen. Sie würden erst dann Geld zurückbekommen, wenn alle Gläubigerforderungen vollständig befriedigt werden könnten, was praktisch ausgeschlossen ist...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von LordofShares am 01.09.2014 22:16   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
operatives Geschäft wird verkauft - Delisting geplant

Die Mitteilung über den "asset deal" wurde bereits am Samstag veröffentlicht:

30.08.2014 | 18:04

S.A.G. Solarstrom AG: Shunfeng Gruppe übernimmt operatives Geschäft und Assets der S.A.G. Solarstrom AG

S.A.G. Solarstrom AG  / Schlagwort(e): Firmenübernahme

30.08.2014 18:04

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Shunfeng Gruppe übernimmt operatives Geschäft und Assets der S.A.G.
Solarstrom AG

Freiburg i. Br., 30. August 2014. Die S.A.G. Solarstrom AG i.I. (WKN: 702
100, ISIN: DE0007021008) hat heute mit SF Suntech Deutschland GmbH, einem
Tochterunternehmen der Shunfeng Photovoltaic International Ltd. (SF-PV),
einen Vertrag über die Akquisition des operativen Geschäftsbetriebs
inklusive aller Assets der S.A.G. Solarstrom Gruppe geschlossen. Der
Kaufpreis beträgt 65 Mio. EUR. Der Vertrag steht gegebenenfalls unter
Zustimmungsvorbehalt der Aktionäre der SF-PV. Er enthält übliche
Preisanpassungsmechanismen und unterliegt der Freigabe von Sicherheiten
sowie kartellrechtlicher Prüfungen.

Im Rahmen einer übertragenden Sanierung wird damit das operative Geschäft
der S.A.G. Solarstrom Gruppe vom Investor mit allen Geschäftsbereichen
fortgeführt werden. Sämtliche Arbeitsplätze bleiben erhalten, zusätzliche
Arbeitsplätze sollen im Rahmen der geplanten Wachstumsstrategie entstehen.

Die S.A.G. Solarstrom AG hatte im Dezember 2013 aufgrund verspäteter
Zahlungsmittelzuflüsse in Höhe von über 20 Mio. EUR Insolvenz angemeldet.
Zum Zeitpunkt der Insolvenzanmeldung lag keine bilanzielle Überschuldung
vor. Nach derzeitigem Stand ist jedoch davon auszugehen, dass die
Gesellschaft ein negatives handelsbilanzielles Eigenkapital ausweist, so
dass die Aktionäre der S.A.G. Solarstrom AG keine Rückflüsse auf ihr
eingesetztes Kapital erhalten werden. Die Aktiengesellschaft wird nach
Abschluss der Transaktion im weiteren Verlauf des Insolvenzverfahrens
voraussichtlich von der Börse genommen und abgewickelt werden.


Gläubiger der S.A.G. Solarstrom AG, darunter die Gläubiger der beiden im
Entry Standard für Unternehmensanleihen notierten Anleihen, können nach
Einschätzung des Insolvenzverwalters Dr. Jörg Nerlich mit dem erfolgreichen
Abschluss des Investorenprozesses mit einer überdurchschnittlichen
Insolvenzquote von annähernd 50 % rechnen. Je nach dem tatsächlichen
Ergebnis kann die Insolvenzquote jedoch auch deutlich unter oder über
diesem Wert liegen.


Kontakt:
S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Straße 5
79111 Freiburg
Germany
www.solarstromag.com

Public Relations / Investor Relations
Jutta Lorberg
Tel.: +49-(0)761-4770-311
E-Mail: pr@solarstromag.com / ir@solarstromag.com


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über die S.A.G. Solarstrom AG
Die S.A.G. Solarstrom AG i.I. (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg
i. Br., ist herstellerunabhängiger Anbieter von individuell für den Kunden
konfigurierten Photovoltaik-Anlagen. Die Unternehmensgruppe errichtet
national und international Anlagen in allen Größenordnungen. Mit eigenen
Anlagen produziert das Unternehmen Solarstrom.

Zum Leistungsportfolio der S.A.G. Solarstrom AG gehören außerdem
Dienstleistungen rund um den gesamten Lebenszyklus von
Photovoltaik-Anlagen, darunter Prognose- und Energieservices,
Ertragsgutachten, Fernwartung und Instandhaltung sowie Versicherung und
Finanzierung. Der Konzern bietet damit eine umfassende
Photovoltaik-Wertschöpfungskette vom Ertragsgutachten über Planung, Bau,
Betrieb, Überwachung bis hin zu Optimierung, Repowering oder Rückbau.

Das Unternehmen wurde 1998 gegründet. Rund 160 Spezialisten arbeiten an den
vier Standorten in Deutschland sowie bei den ausländischen
Tochtergesellschaften.

Die S.A.G. Solarstrom AG ist im Prime Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse sowie nach dem Regelwerk M:access der Börse München
notiert.

Weitere Informationen: www.solarstromag.com

30.08.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Str. 5
79111 Freiburg
Deutschland
Telefon: + 49 761 4770 0
Fax: + 49 761 4770 555
E-Mail: mail@solarstromag.com
Internet: www.solarstromag.com
ISIN: DE0007021008, DE000A1E84A4, DE000A1K0K53,
WKN: 702100, A1E84A, A1K0K5
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München
(m:access), Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #6 von aktiensammler am 18.09.2014 23:59   ( 1.617 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Kurzer Nachtrag für die Suche: Der Käufer des operativen Geschäfts, die Shunfeng Photovoltaic International Ltd., ist selbst mit ISIN KYG811701054 börsennotiert.

Beitrag #7 von LordofShares am 01.11.2014 01:48   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Antrag auf Delisting

31.10.2014 | 16:23

S.A.G. Solarstrom AG: Verkauf an die Shunfeng-Gruppe abgeschlossen, Antrag auf Delisting

S.A.G. Solarstrom AG  / Schlagwort(e): Delisting

31.10.2014 16:23

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

S.A.G. Solarstrom AG: Verkauf an die Shunfeng-Gruppe abgeschlossen, Antrag
auf Delisting

Freiburg i. Br., 31. Oktober 2014. Die S.A.G. Solarstrom AG i.I. (WKN: 702
100, ISIN: DE0007021008) hat heute den am 30. August 2014 vereinbarten
Verkauf des operativen Geschäfts und der zugehörigen Assets an die SF Clean
Energy Gruppe (SV-PV) erfolgreich abgeschlossen. Damit wird der
zurückbleibenden Aktiengesellschaft in Kürze der Kaufpreis in Höhe von 65
Mio. EUR zufließen. Die Kaufpreiszahlung unterliegt weiterhin üblichen
Preisanpassungsklauseln.

Nachdem der Verkauf nun rechtskräftig ist, hat die S.A.G. Solarstrom AG
i.I. außerdem entschieden, einen Antrag auf Widerruf der Zulassung der
Aktien der Gesellschaft zum regulierten Markt (General Standard) an der
Frankfurter Wertpapierbörse zu stellen (Delisting).
Vor dem Hintergrund des
laufenden Insolvenzverfahrens soll damit der mit der Aktiennotierung
verbundene Verwaltungs- und Kostenaufwand reduziert werden. Das Delisting
wird voraussichtlich sechs Monate nach der Entscheidung der Frankfurter
Wertpapierbörse über den Antrag und deren Veröffentlichung wirksam. Auch
die Notierung der Aktien der Gesellschaft im Freiverkehrssegment m:access
der Börse München soll zeitnah beendet werden.


Die Gesellschaft wird im weiteren Verlauf des Insolvenzverfahrens
abgewickelt werden. Gläubiger der Gesellschaft können nach derzeitigem
Stand mit einer Insolvenzquote von annähernd 50 % rechnen. Je nach dem
tatsächlichen Ergebnis kann die Insolvenzquote jedoch auch deutlich unter
oder über diesem Wert liegen. Aktionäre werden aus der Abwicklung der
Gesellschaft keine Rückflüsse erhalten.


Das operative Geschäft der S.A.G. Solarstrom Gruppe wird nach erfolgreichem
Abschluss der übertragenden Sanierung mit allen Geschäftsbereichen
fortgeführt. Die neue Unternehmensgruppe firmiert zukünftig unter S.A.G.
Solar GmbH & Co. KG. Sämtliche Arbeitsplätze bleiben erhalten. Die SF Clean
Energy Gruppe hat dem Management der S.A.G. Solarstrom AG i.I. angeboten,
auch die neue S.A.G. Solar Gruppe zu führen. Oliver Günther, bislang als
Mitglied des Vorstandes zuständig für den Vertrieb, hat sich entschieden,
das Angebot nicht anzunehmen und wird das Unternehmen verlassen.



Kontakt:
S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Straße 5
79111 Freiburg
Germany
www.solarstromag.com

Public Relations / Investor Relations
Jutta Lorberg
Tel.: +49-(0)761-4770-311
E-Mail: pr@solarstromag.com / ir@solarstromag.com


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über die S.A.G. Solarstrom AG
Die S.A.G. Solarstrom AG i.I. (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg
i. Br., ist herstellerunabhängiger Anbieter von individuell für den Kunden
konfigurierten Photovoltaik-Anlagen. Die Unternehmensgruppe errichtet
national und international Anlagen in allen Größenordnungen. Mit eigenen
Anlagen produziert das Unternehmen Solarstrom.

Zum Leistungsportfolio der S.A.G. Solarstrom AG gehören außerdem
Dienstleistungen rund um den gesamten Lebenszyklus von
Photovoltaik-Anlagen, darunter Prognose- und Energieservices,
Ertragsgutachten, Fernwartung und Instandhaltung sowie Versicherung und
Finanzierung. Der Konzern bietet damit eine umfassende
Photovoltaik-Wertschöpfungskette vom Ertragsgutachten über Planung, Bau,
Betrieb, Überwachung bis hin zu Optimierung, Repowering oder Rückbau.

Das Unternehmen wurde 1998 gegründet. Rund 160 Spezialisten arbeiten an den
vier Standorten in Deutschland sowie bei den ausländischen
Tochtergesellschaften.

Die S.A.G. Solarstrom AG ist im General Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse sowie nach dem Regelwerk M:access der Börse München
notiert.

Weitere Informationen: www.solarstromag.com
S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Straße 5
79111 Freiburg

31.10.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: S.A.G. Solarstrom AG
Sasbacher Str. 5
79111 Freiburg
Deutschland
Telefon: + 49 761 4770 0
Fax: + 49 761 4770 555
E-Mail: mail@solarstromag.com
Internet: www.solarstromag.com
ISIN: DE0007021008, DE000A1E84A4, DE000A1K0K53,
WKN: 702100, A1E84A, A1K0K5
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München
(m:access), Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von LordofShares am 20.11.2014 01:41   ( 3.773 Beiträge | Status: ok )
Delisting-Beschluss der Börse Frankfurt

19.11.2014

Beschluss

S.A.G. Solarstrom Aktiengesellschaft, Freiburg im Breisgau
Widerruf der Zulassung zum regulierten Markt (General Standard)

Auf Antrag des Insolvenzverwalters der Gesellschaft wird die Zulassung der auf den Inhaber
lautenden Stammaktien, ISIN DE0007021008, gemäß § 39 Abs. 2 BörsG i.V.m. § 46 Abs. 1
Satz 2 Nr. 2 und § 46 Abs. 2 Satz 3 BörsO widerrufen. Der Widerruf wird mit Ablauf des
19.05.2015 wirksam.

Frankfurt am Main, 19.11.2014

Frankfurter Wertpapierbörse
Geschäftsführung

Quelle: Börse Frankfurt


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen