Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: aleo solar AG - Operatives Geschäft wird verkauft - Auflösung geplant (WKN A0JM63)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 13
Anzahl Aufrufe: 545
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 06.02.2014 01:53   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
aleo solar AG - Operatives Geschäft wird verkauft - Auflösung geplant (WKN A0JM63)

05.02.2014 | 07:45

aleo solar AG: aleo solar verkauft wesentliche Teile des operativen Geschäfts

aleo solar AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

05.02.2014 07:45

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

aleo solar AG [ISIN: DE000A0JM634]

aleo solar verkauft wesentliche Teile des operativen Geschäfts - negativer
Ergebnisbeitrag - außerordentliche Hauptversammlung soll über Transaktion
und Liquidation der aleo solar AG entscheiden - weitere finanzielle
Unterstützung durch Robert Bosch GmbH

Die aleo solar AG hat heute einen Vertrag über den Verkauf des wesentlichen
operativen Geschäfts der aleo solar-Gruppe einschließlich des
Produktionsstandorts Prenzlau und der Marke 'aleo' an die SCP Solar GmbH,
Hamburg, abgeschlossen. Die SCP Solar GmbH ist die Erwerbsgesellschaft
eines Konsortiums bestehend aus der taiwanesischen Sunrise Global Solar
Energy Co. Ltd., der CHOSHU Industry Co. Ltd. und der Pan Asia Solar Ltd.,
die sich als Investoren verpflichten, die SCP Solar GmbH mit Eigenkapital
in Höhe von EUR 13,5 Mio. auszustatten.

Die SCP Solar GmbH beabsichtigt rund 200 Mitarbeitern der aleo solar-Gruppe
Arbeitsplätze in Produktion und Vertrieb anzubieten. Die aleo solar AG hat
mit den Betriebsräten in Oldenburg und Prenzlau Rahmensozialpläne
vereinbart.

Der Kaufvertrag führt zu einem negativen Ergebnisbeitrag bei der aleo solar
AG. Für den Verkauf der Produktionsstätte in Prenzlau einschließlich
Anlagevermögen, Vorräten, gewerblichen Schutzrechten und Anteilen an einem
Tochterunternehmen der aleo solar-Gruppe zahlt der Käufer einen Kaufpreis
von EUR 1,00. Die aleo solar AG ist andererseits verpflichtet, an den
Käufer SCP Solar GmbH einen negativen Kaufpreis von EUR 10,0 Mio. zu
zahlen.


Die Aktionärin Robert Bosch GmbH hat sich verpflichtet, im Zusammenhang mit
dem Verkauf des operativen Geschäftsbetriebs an die aleo solar AG einen
Transaktionsausgleich von EUR 31,0 Mio. zu zahlen.

Der Vollzug des Kaufvertrags steht unter anderem unter den aufschiebenden
Bedingungen der Zustimmung der Kartellbehörden und der Zustimmung der
Hauptversammlung der aleo solar AG. Der Vorstand der aleo solar AG wird
hierzu eine außerordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft einberufen.

Die Robert Bosch GmbH teilte dem Vorstand der aleo solar AG heute mit, dass
sie als Aktionärin der Gesellschaft verlangt, in der außerordentlichen
Hauptversammlung zugleich über die Liquidation der aleo solar AG zu
beschließen.
Die Robert Bosch GmbH hat sich verpflichtet, der aleo solar AG
in der Liquidation bei konkretem Liquiditätsbedarf weitere Finanzmittel zur
Verfügung zu stellen, um eine geordnete Abwicklung ohne Insolvenz zu
ermöglichen. Sofern die Liquidation beschlossen wird, ist nach derzeitiger
Einschätzung des Vorstands damit zu rechnen, dass nach Abschluss der
Abwicklung kein bzw. allenfalls ein wirtschaftlich zu vernachlässigender
Liquidationsüberschuss erzielt wird.



05.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: aleo solar AG
Marius-Eriksen Straße 1
17291 Prenzlau
Deutschland
Telefon: +49 (0)3984 8328-0
Fax: +49 (0)3984 8328-115
E-Mail: info@aleo-solar.de
Internet: www.aleo-solar.de
ISIN: DE000A0JM634
WKN: A0JM63
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 06.02.2014 01:57   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Chart

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von Mittachmahl am 12.02.2014 17:10   ( 140 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 06.02.2014 01:57

aleo solar AG: Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals


aleo solar AG / Schlagwort(e): Sonstiges

12.02.2014 17:09

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Das Liquidationsverlangen der Robert Bosch GmbH vom 4. Februar 2014 hat
erhebliche Auswirkungen auf den Jahresabschluss der aleo solar AG zum 31.
Dezember 2013, der derzeit aufgestellt wird. Der Vorstand der aleo solar AG
teilt mit, dass nach neuesten Erkenntnissen zum 31. Dezember 2013 ein
Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals eingetreten ist. Nach
vorläufiger Einschätzung wird die aleo solar AG im Jahresabschluss zum 31.
Dezember 2013 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von -20
Mio. EUR ausweisen. Der Vorstand wird in der bereits angekündigten
außerordentlichen Hauptversammlung den Aktionären gemäß § 92 Abs. 1 AktG
den Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals anzeigen und die Lage der
Gesellschaft erläutern. Abweichend von den bisherigen Erwartungen wird die
aleo solar AG das Geschäftsjahr 2013 voraussichtlich mit einem EBIT von
-100 Mio. Euro abschließen.

Die aleo solar AG ist aufgrund der Finanzierungszusagen der Robert Bosch
GmbH weder insolvenzrechtlich überschuldet noch droht die
Zahlungsunfähigkeit.


12.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: aleo solar AG
Marius-Eriksen Straße 1
17291 Prenzlau
Deutschland
Telefon: +49 (0)3984 8328-0
Fax: +49 (0)3984 8328-115
E-Mail: info@aleo-solar.de
Internet: www.aleo-solar.de
ISIN: DE000A0JM634
WKN: A0JM63
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Beitrag #3 von LordofShares am 13.02.2014 01:25   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Verlustanzeige gemäß § 92 Abs. 1 AktG

Hier nochmal der entscheidende Satz aus der heutigen Mitteilung:

Nach vorläufiger Einschätzung wird die aleo solar AG im Jahresabschluss zum 31. Dezember 2013 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von -20 Mio. EUR ausweisen.

D.h. die Aktien sind genau NULL Euro wert...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #4 von LordofShares am 17.04.2014 01:37   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Verkauf des operativen Geschäfts und Auflösung beschlossen

16.04.2014 | 13:16

Hauptversammlung der aleo solar AG stimmt Verkauf des operativen Geschäftsbetriebs zu und beschließt Liquidation sowie Änderung der Firma in AS Abwicklung und Solar-Service AG

DGAP-News: aleo solar AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

16.04.2014 / 13:16

---------------------------------------------------------------------

Die außerordentliche Hauptversammlung der aleo solar AG [ISIN:
DE000A0JM634] hat am 15. April 2014 mit großer Mehrheit dem Vertrag über
den Verkauf des wesentlichen operativen Geschäfts der aleo solar-Gruppe
einschließlich des Produktionsstandorts Prenzlau und der Marke "aleo" an
die SCP Solar GmbH, Hamburg, zugestimmt.

Über die Hintergründe und die Auswirkungen dieses Unternehmenskaufvertrages
hat die aleo solar AG bereits in ihrer Pressemitteilung vom 5. Februar 2014
berichtet. Die Aktionärin Robert Bosch GmbH hat sich verpflichtet, im
Zusammenhang mit dem Verkauf des operativen Geschäftsbetriebs einen
Transaktionsausgleich von mindestens EUR 31,0 Mio. an die aleo solar AG zu
zahlen.

Die Hauptversammlung hat am 15. April 2014 ferner die Auflösung
(Liquidation) der aleo solar AG mit Wirkung zum Ablauf des 30. April 2014
beschlossen. Die Robert Bosch GmbH hat sich wie bereits berichtet
verpflichtet, der aleo solar AG in der Liquidation bei konkretem
Liquiditätsbedarf zusätzliche Finanzmittel bis zu EUR 50,0 Mio. zur
Verfügung zu stellen, um eine geordnete Liquidation ohne Insolvenz zu
ermöglichen. Nach derzeitiger Einschätzung des Vorstands der aleo solar AG
ist damit zu rechnen, dass nach Abschluss der Liquidation kein bzw.
allenfalls ein wirtschaftlich zu vernachlässigender Liquidationsüberschuss
erzielt werden wird.

Zu Abwicklern, die während der Liquidation an die Stelle des Vorstands der
aleo solar AG treten werden, hat die Hauptversammlung das derzeitige
Vorstandsmitglied Herrn York zu Putlitz und außerdem die Herren Dr. Randolf
Müller, Matthias Beck und Volker Voss bestellt.

Die Hauptversammlung hat außerdem beschlossen, dass die aleo solar AG
zukünftig unter "AS Abwicklung und Solar-Service AG" firmieren und ihren
Satzungssitz nach Oldenburg verlegen wird.

Die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wurde zum Ab-schlussprüfer für das am 30.
April 2014 endende Rumpfgeschäftsjahr und für die
Abwicklungs-Eröffnungsbilanz bestellt.

Eine Reihe von Anträgen auf Sonderprüfung wurde mit großer Mehrheit
abgelehnt.

Kontakt:
Corporate Communications:
aleo solar AG | Dr. Hermann Iding | Osterstraße 15 | 26122 Oldenburg
T +49 (0) 441 219 88 - 390 | F +49 (0) 441 219 88 - 120
E hermann.iding@aleo-solar.de | www.aleo-solar.de


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

16.04.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: aleo solar AG
Marius-Eriksen Straße 1
17291 Prenzlau
Deutschland
Telefon: +49 (0)3984 8328-0
Fax: +49 (0)3984 8328-115
E-Mail: info@aleo-solar.de
Internet: www.aleo-solar.de
ISIN: DE000A0JM634
WKN: A0JM63
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von Mittachmahl am 27.05.2014 09:58   ( 140 Beiträge | Status: ok )
aleo solar AG i.L. verzeichnet gesunkenen Umsatz und negatives Ergebnis im ersten Quartal 2014

DGAP-News: aleo solar AG i.L. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

27.05.2014 / 08:43

---------------------------------------------------------------------

Die aleo solar AG i.L. [ISIN: DE000A0JM634] hat in den ersten drei Monaten
des Jahres 2014 einen Umsatz in Höhe von 11,7 Mio. Euro erzielt. Damit fiel
der Umsatz gegenüber den ersten drei Monaten des Vorjahres (31,1 Mio. Euro)
um 62,5 Prozent. Das EBIT beträgt -29,0 Mio. Euro (-16,3 Mio. Euro), das
Ergebnis je Aktie beläuft sich auf -2,39 Euro (-1,35 Euro). Die produzierte
Leistung sank auf 9,4 Megawatt (43,4 MW).

In den europäischen Kernmärkten war die aleo solar AG i.L. weiterhin mit
stark schrumpfenden Märkten konfrontiert. Zudem hat die Unsicherheit der
Kunden wegen des Anfang Februar 2014 gemeldeten Verkaufs wesentlicher Teile
des operativen Geschäfts den Absatz belastet. Der Verkauf war am 16. Mai
2014 wirksam geworden.

Kontakt:
Corporate Communications
aleo solar AG i.L. | Dr. Hermann Iding | Osterstraße 15 | 26122 Oldenburg
T +49 (0) 441 219 88 - 390 | F +49 (0) 441 219 88 - 120
E hermann.iding@as-abwicklung.de | www.as-abwicklung.de


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

27.05.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: aleo solar AG i.L.
Marius-Eriksen Straße 1
17291 Prenzlau
Deutschland
Telefon: +49 (0)3984 8328-0
Fax: +49 (0)3984 8328-115
E-Mail: info@as-abwicklung.de
Internet: www.as-abwicklung.de
ISIN: DE000A0JM634
WKN: A0JM63
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------
270602 27.05.2014

Beitrag #6 von Mittachmahl am 17.07.2014 16:08   ( 140 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von Mittachmahl am 27.05.2014 09:58

http://www.dgap.de/dgap/News/hauptversam...2&newsID=809635

Beitrag #7 von LordofShares am 08.09.2014 01:47   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Delisting vom Regulierten Markt

05.09.2014

Beschluss

aleo solar AG i.L., Prenzlau
Widerruf der Zulassung zum regulierten Markt (General Standard)

Auf Antrag der Gesellschaft wird die Zulassung der auf den Namen lautenden Stammaktien,
ISIN DE000A0JM634, gemäß § 39 Abs. 2 BörsG i.V.m. § 46 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 und § 46
Abs. 2 Satz 3 BörsO widerrufen. Der Widerruf wird mit Ablauf des 05.03.2015 wirksam.

Mit dem Widerruf der Zulassung zum regulierten Markt (General Standard) erledigt sich auch die
Zulassung zum Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime
Standard).

Frankfurt am Main, 05.09.2014
Frankfurter Wertpapierbörse
Geschäftsführung

Quelle: Börse Frankfurt


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #8 von LordofShares am 19.09.2014 01:37   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
freiwilliges öffentliches Kaufangebot der Deutsche Balaton AG

Der totale Irrsinn: Die bieten sage und schreibe 1,50 Euro für die wertlosen Aktien ! [eek] Wollen die nochmal den Kurs hochtreiben, um ihre Depotleiche dann bei den Zockern zu entsorgen ? Ich vermute, die werden ihr freiwilliges Kaufangebot so gestalten, dass sie den ganzen Zirkus auch wieder abblasen können, ohne tatsächlich eine einzige Aktie zu diesem Mondpreis kaufen zu müssen...

18.09.2014 | 21:14

Angebot zum Erwerb <DE0005508204>; <DE000A0JM634>

Zielgesellschaft: aleo solar Aktiengesellschaft; Bieter: Deutsche Balaton AG

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft mit Sitz in Heidelberg (nachfolgend
auch 'Bieterin') hat am 18. September 2014 beschlossen, den Aktionären der
aleo solar Aktiengesellschaft (nachfolgend die 'aleo solar') mit Sitz in
Prenzlau (WKN: A0JM63; ISIN DE000A0JM634) im Wege eines freiwilligen
öffentlichen Erwerbsangebots in Form eines Teilangebots den Erwerb von bis
zu 710.338 auf den Namen lautende Stückaktien mit einem rechnerischen
Anteil am Grundkapital von jeweils 1,00 Euro der aleo solar, entsprechend
einem Anteil von rd. 5,45 % des Grundkapitals, anzubieten. Die Bieterin
beabsichtigt, vorbehaltlich der übrigen Bedingungen und Bestimmungen der
Angebotsunterlage, den Aktionären der aleo solar als Gegenleistung je Aktie
der aleo solar eine Geldleistung in Höhe von 1,50 Euro anzubieten. Im
Übrigen wird das Erwerbsangebot in Form eines Teilangebots zu den in der
Angebotsunterlage noch mitzuteilenden Bedingungen und Bestimmungen ergehen.
Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage erfolgt nach Gestattung durch
die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht im Internet unter
www.deutsche-balaton.de/aleo-teilangebot.

Heidelberg, 18. September 2014

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft

Ende der WpÜG-Meldung

18.09.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Notiert: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #9 von LordofShares am 10.10.2014 02:48   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Angebotsunterlage veröffentlicht

Die Deutsche Balaton AG hat heute die Angebotsunterlage für das freiwillige öffentliche Kaufangebot veröffentlicht. Aus der diesbezüglichen Pressemitteilung geht hervor, dass die Deutsche Balaton AG Bosch davon überzeugen will, statt der beschlossenen Liquidation der aleo solar AG einen Squeeze-Out durchzuführen. Hierfür wären aber mindestens 95% der Stimmrechte erforderlich. Die Deutsche Balaton AG will daher mit Hilfe des Kaufangebots ca. 5% der aleo-Aktien zusammenbekommen, um diese dann zu einem deutlich höheren Preis an Bosch zu verkaufen. Mit den aleo-Aktien der Deutsche Balaton AG käme Bosch über die 95%-Schwelle und könnte damit den Squeeze-Out bei der aleo solar AG durchführen...

Soweit der Plan der Deutsche Balaton AG. Es ist aber noch nicht klar, ob Bosch da überhaupt mitspielt. Bosch könnte auch einfach weiter an der bereits beschlossenen Liquidation der aleo solar AG festhalten. Fraglich ist darüberhinaus, wer der Deutsche Balaton AG jetzt noch seine aleo-Aktien verkaufen will, wenn vielleicht bald von Bosch ein nochmals deutlich höheres Kaufangebot kommt (falls Bosch sich doch für den Weg über den Squeeze-Out entscheiden sollte). Wenn die Deutsche Balaton AG aber nicht ca. 5% der aleo-Aktien zusammenbekommt, ist der Plan sowieso gescheitert. So oder so stehen die Erfolgschancen also ziemlich schlecht...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #10 von LordofShares am 17.12.2014 01:51   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Deutsche Balaton verkauft aleo-Aktien an Bosch

16.12.2014 | 21:59

Einigung über den Verkauf der von der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft gehaltenen aleo solar-Aktien führt voraussichtlich zu einem relevanten Ergebnisbeitrag im Geschäftsjahr 2014

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft  / Schlagwort(e): Verkauf

16.12.2014 21:59

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft (nachfolgend "Deutsche Balaton")
mit Sitz in Heidelberg, ISIN DE0005508204, konnte heute eine kurzfristige
Einigung mit der Robert Bosch GmbH über einen Verkauf der von der Deutsche
Balaton an der aleo solar AG gehaltenen Aktien (nachfolgend die "aleo
solar-Aktien") erzielen.

Aus dem Verkauf, der in den kommenden Tagen wirksam und vollzogen werden
soll, erwartet die Deutsche Balaton für das Geschäftsjahr 2014 einen
voraussichtlichen IFRS-Konzernergebnisbeitrag vor Steuern in Höhe von rd.
2,5 Mio. EUR. Im Einzelabschluss nach HGB führt der Verkauf der aleo
solar-Aktien zu einem voraussichtlichen Vorsteuerergebnisbeitrag von rd.
2,8 Mio. EUR.

Heidelberg, 16. Dezember 2014

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft

Der Vorstand


16.12.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Bosch ist also tatsächlich eingeknickt und hat viel Geld für eigentlich wertlose Aktien auf den Tisch gelegt. Für die Deutsche Balaton hat sich die hochriskante Aktion offenbar gelohnt, für die restlichen Aktionäre dürfte es jetzt aber eher schlecht ausgehen...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #11 von LordofShares am 18.12.2014 02:15   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Deutsche Balaton nimmt Klagen gegen HV-Beschlüsse zurück

Die aleo solar AG teilte heute mit, dass die Deutsche Balaton im Zuge der Einigung mit Bosch ihre Klagen gegen diverse HV-Beschlüsse der aleo solar AG zurücknehmen wird. Außerdem wurde noch mitgeteilt, dass Bosch sage und schreibe 6 Euro je aleo-Aktie an die Deutsche Balaton gezahlt hat. So kommt es zu dem hohen Gewinn für die Deutsche Balaton. Manche Zocker spekulieren nun darauf, dass Bosch auch alle anderen aleo-Aktionäre mit einem solchen goldenen Handschlag verabschiedet. Das ist jedoch eher unwahrscheinlich, da Bosch der Deutsche Balaton offensichtlich nur aufgrund deren Lästigkeit (insbesondere wegen der Klagen) soviel Geld gezahlt hat. Sind die Klagen vom Tisch, dürfte es für Bosch keinen Grund mehr geben, auch nur einen einzigen weiteren Euro in dieses Milliardengrab zu stecken...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #12 von LordofShares am 19.12.2014 01:47   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
vollständige Abwicklung der Gesellschaft geplant

18.12.2014 | 15:10

aleo solar AG i.L. erhält auf Hauptversammlung Zustimmung für alle Beschlussvorlagen und veröffentlicht Finanzbericht für 1. Mai bis 31. Oktober 2014

DGAP-News: aleo solar AG i.L. / Schlagwort(e): Sonstiges

18.12.2014 / 15:10

---------------------------------------------------------------------

Die ordentliche Hauptversammlung der aleo solar AG i.L. [ISIN:
DE000A0JM634] hat am 17. Dezember 2014 den Beschlussvorschlägen der
Verwaltung mit großer Mehrheit zugestimmt. Die im Rumpfgeschäftsjahr vom 1.
Januar bis 30. April 2014 amtierenden Vorstands- und
Aufsichtsratsmitglieder wurden mit einer Mehrheit von jeweils 94,29 %
entlastet.

Die auf Verlangen von Minderheitsaktionären ergänzten Tagesordnungspunkte
sind in der Hauptversammlung nicht wiederholt worden und wurden deshalb von
der Tagesordnung der Hauptversammlung abgesetzt.


Die aleo solar AG i.L. erzielte im Berichtszeitraum 1. Mai bis 31. Oktober
2014 einen Umsatz von 0,9 Mio. Euro. Das EBIT betrug -6,2 Mio. Euro, das
Konzernperiodenergebnis -5,9 Mio. Euro.

Im Werk in Prenzlau wurde der Betrieb bereits Ende März stillgelegt. Der
werbende Geschäftsbetrieb endete am 30. April 2014. Nach Abschluss der
Abwicklung wird kein, beziehungsweise allenfalls ein zu vernachlässigenden
Liquidationsüberschuss erwartet.


Der Bericht der aleo solar AG i.L. für den Zeitraum vom 1. Mai bis 31.
Oktober 2014 steht auf der Website bereit unter:

www.as-abwicklung.de/unternehmen/investor-relations

Kontakt:
Corporate Communications
aleo solar AG i.L. | Dr. Hermann Iding | Osterstraße 15 | 26122 Oldenburg
T +49 (0) 441 219 88 - 390 | F +49 (0) 441 219 88 - 120
E hermann.iding@as-abwicklung.de | www.as-abwicklung.de



---------------------------------------------------------------------

18.12.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: aleo solar AG i.L.
Marius-Eriksen Straße 1
17291 Prenzlau
Deutschland
Telefon: +49 (0)441 219 88-0
Fax: +49 (0)441 219 88-150
E-Mail: info@as-abwicklung.de
Internet: www.as-abwicklung.de
ISIN: DE000A0JM634
WKN: A0JM63
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Bosch hat bekommen, was sie wollten, die Deutsche Balaton ebenso. Für die restlichen Aktionäre wird nichts übrigbleiben...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #13 von LordofShares am 02.01.2015 02:10   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Squeeze-out geplant

30.12.2014 | 13:13

aleo solar AG i.L.: Einleitung Squeeze-out Verfahren

aleo solar AG i.L.  / Schlagwort(e): Squeeze-Out

30.12.2014 13:13

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Robert Bosch GmbH hat den Abwicklern der aleo solar Aktiengesellschaft
i.L. heute das Verlangen gemäß § 327a AktG übermittelt, dass die
Hauptversammlung der Gesellschaft die Übertragung der Aktien der übrigen
Aktionäre (Minderheitsaktionäre) auf die Robert Bosch GmbH als
Hauptaktionärin gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung beschließt
(sog. "Squeeze-out"). Der Robert Bosch GmbH gehören unmittelbar und
mittelbar mehr als 95 % des Grundkapital der aleo solar Aktiengesellschaft
i.L., so dass sie Hauptaktionärin im Sinne von § 327a Abs. 1 Satz 1 AktG
ist.

Kontakt:
Corporate Communications
aleo solar AG i.L. | Dr. Hermann Iding | Osterstraße 15 | 26122 Oldenburg
T +49 (0) 441 219 88 - 390 | F +49 (0) 441 219 88 - 120
E hermann.iding@as-abwicklung.de | www.as-abwicklung.de


30.12.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: aleo solar AG i.L.
Marius-Eriksen Straße 1
17291 Prenzlau
Deutschland
Telefon: +49 (0)441 219 88-0
Fax: +49 (0)441 219 88-150
E-Mail: info@as-abwicklung.de
Internet: www.as-abwicklung.de
ISIN: DE000A0JM634
WKN: A0JM63
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP

Na sowas, Bosch hat sich von der Deutsche Balaton also auch noch zum Squeeze-out überreden lassen. D.h. Bosch muss den restlichen Aktionären nun mindestens den durchschnittlichen Börsenkurs der aleo-Aktien in den letzten drei Monaten vor obiger Adhoc zahlen. Das dürfte zugleich aber auch die Obergrenze für die Abfindung darstellen, da die aleo solar AG praktisch nur noch ein riesiger Schuldenberg ist...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen