Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: WILEX AG - Kapitalherabsetzung geplant (alte WKN 661472, neue WKN A11QVV)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 2
Anzahl Aufrufe: 390
Sortierung: normal
Beitrag #0 von LordofShares am 11.04.2014 01:34   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
WILEX AG - Kapitalherabsetzung geplant (alte WKN 661472, neue WKN A11QVV)

10.04.2014 | 13:32

WILEX AG plant Herabsetzung des Grundkapitals

WILEX AG  / Schlagwort(e): Kapitalrestrukturierung

10.04.2014 13:32

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

WILEX AG plant Herabsetzung des Grundkapitals

München, 10. April 2014. Die WILEX AG wird am Montag, den 14. April 2014
die Einladung zu der am 23. Mai 2014 stattfindenden ordentlichen
Hauptversammlung im Bundesanzeiger veröffentlichen. Die Tagesordnung
enthält unter anderem einen Beschlussvorschlag des Vorstands und des
Aufsichtsrats zu einer Herabsetzung des Grundkapitals der WILEX AG gemäß §§
222 ff. AktG um 23.456.628,00 Euro auf dann 7.818.876,00 Euro durch die
Zusammenlegung der ausgegebenen Stückaktien im Verhältnis 4:1 von
31.275.504 auf den Inhaber lautende Stückaktien auf dann 7.818.876 Aktien.

Um ein ausgeglichenes Tauschverhältnis zu erhalten, werden vor der
Herabsetzung drei Aktien durch einen Aktionär unentgeltlich übertragen und
durch die Gesellschaft eingezogen.

Hintergrund der Maßnahme ist, dass der Kurs der WILEX-Aktie immer wieder
für mehrere Monate unter dem Nominalwert lag. Durch die Zusammenlegung von
vier Stückaktien zu je einer Stückaktie soll der Kurswert der Aktie wieder
deutlich über den rechnerischen Nennwert von 1,00 Euro angehoben werden.
Damit soll die Flexibilität geschaffen und die Transaktionsfähigkeit der
WILEX AG im Hinblick auf den Mindestausgabebetrag nach § 9 Abs. 1 AktG
erhöht werden. Konkrete Planungen für eine Finanzierung über den
Kapitalmarkt bestehen derzeit nicht, aber angesichts der finanziellen und
strukturellen Situation der Gesellschaft wird diese bilanzielle Maßnahme
als dringend erforderlich angesehen. Die Kapitalherabsetzung führt auf der
Passivseite der Handelsbilanz der WILEX AG zu einer Umbuchung vom
"Gezeichneten Kapital" in die "Kapitalrücklage". Der Wert der Gesellschaft
wird durch diese Maßnahme selbst nicht verändert.

Die vollständige Einladung zur Hauptversammlung der WILEX AG wird ab 14.
April 2014 auf der Unternehmenswebsite unter
http://www.wilex.de/presse-investoren/ha...ammlung/hv2014/ einsehbar
sein.


---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über WILEX

Die WILEX AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in München.
WILEX ist auf Onkologie fokussiert und verfügt über ein klinisches
Portfolio diagnostischer und therapeutischer Produktkandidaten basierend
auf Antikörpern und niedermolekularen Wirkstoffen, das zur Auslizenzierung
zur Verfügung steht. Die Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma GmbH in
Ladenburg bietet präklinische Auftragsforschung und eine
Technologieplattform für therapeutische Antikörper-Wirkstoffkonjugate
(ADC-Technologie) an. Zu den Kunden und Partnern gehören führende
internationale Pharmaunternehmen. Die WILEX AG ist notiert an der
Frankfurter Wertpapierbörse: ISIN DE0006614720 / WKN 661472 / Symbol WL6.
Weitere Informationen unter www.wilex.com

Kontakt Für Presseanfragen
WILEX AG MC Services AG
Corporate Communications Katja Arnold (CIRO)
Sylvia Wimmer Tel.: +49 (0)89-41 31 38-126
Tel.: +49 (0)89-41 31 38-29 Tel.: +49-89-210 228-40
E-Mail: investors[at]wilex.com Mobil: +49 160 9360 3022
Grillparzerstr. 10, 81675 München E-Mail: katja.arnold[at]mc-services.eu



Dieser Text enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf den
Geschäftsbereich der Gesellschaft beziehen und die sich durch den Gebrauch
von zukunftsgerichteter Terminologie wie etwa 'schätzt', 'glaubt',
'erwartet', 'könnte', 'wird', 'sollte', 'zukünftig', 'möglich' oder
ähnliche Ausdrücke oder durch eine allgemeine Darstellung der Strategie,
der Pläne und der Absichten der Gesellschaft auszeichnen. Solche
zukunftsgerichteten Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken,
Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken könnten, dass sich die
tatsächlichen Ergebnisse des Geschäftsbetriebes, die Finanzlage, die
Ertragslage, die Errungenschaften oder auch die Ergebnisse des Sektors
erheblich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Erträgen oder
Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen
ausgedrückt oder vorausgesetzt werden. Angesichts dieser Unwägbarkeiten,
werden mögliche Investoren und Partner davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen
auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu stützen. Wir übernehmen keine
Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um
zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.

10.04.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: WILEX AG
Grillparzerstr. 10
81675 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 41 31 38 - 0
Fax: +49 (0)89 41 31 38 - 99
E-Mail: info@wilex.com
Internet: www.wilex.com
ISIN: DE0006614720
WKN: 661472
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #1 von LordofShares am 11.04.2014 01:38   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Chart

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von LordofShares am 16.07.2014 01:31   ( 3.750 Beiträge | Status: ok )
Kapitalherabsetzung wird umgesetzt (neue WKN A11QVV)

15.07.2014

WILEX AG

München

WKN 661 472 / ISIN DE0006614720

Bekanntmachung über die Herabsetzung des Grundkapitals im Wege der Einziehung gemäß § 237 Abs. 1 Satz 1 2. Fall i.V.m. Absatz 3 Nr. 1 AktG sowie über die ordentliche Kapitalherabsetzung nach §§ 222 ff. AktG


Die ordentliche Hauptversammlung der WILEX AG (nachfolgend die „Gesellschaft“) vom 23. Mai 2014 hat u. a. beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 31.275.507,00, eingeteilt in 31.275.507 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von EUR 1,00 je Stückaktie, um EUR 3,00 auf EUR 31.275.504,00 herabzusetzen. Die Herabsetzung erfolgt durch Einziehung von 3 Aktien, auf die der Ausgabebetrag voll geleistet ist und die der Gesellschaft von einem Aktionär unentgeltlich zur Verfügung gestellt worden sind, nach § 237 Abs. 1 Satz 1 2. Fall i.V.m. Absatz 3 Nr. 1 AktG zum Zwecke der Beseitigung dieser Mitgliedschaftsrechte. Der durch die Kapitalherabsetzung freiwerdende Betrag des Grundkapitals von EUR 3,00 wird gemäß § 237 Abs. 5 AktG in die Kapitalrücklage gemäß § 266 Absatz 3 A II HGB eingestellt.

Die ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft vom 23. Mai 2014 hat weiterhin beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft, das nach der Kapitalherabsetzung durch Einziehung von 3 Aktien noch EUR 31.275.504,00 betragen wird und in 31.275.504 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von EUR 1,00 je Stückaktie eingeteilt sein wird, nach den Vorschriften der ordentlichen Kapitalherabsetzung gemäß §§ 222 ff. AktG im Verhältnis von 4 zu1 um EUR 23.456.628,00 auf EUR 7.818.876,00 herabzusetzen. Die Kapitalherabsetzung wird in der Weise durchgeführt, dass je vier auf den Inhaber lautende Stückaktien zu einer auf den Inhaber lautenden Stückaktie zusammengelegt werden. Der Herabsetzungsbetrag von EUR 23.456.628,00 wird in die Kapitalrücklage der Gesellschaft eingestellt. Dadurch wird die Flexibilität der WILEX AG für etwaige künftige Kapitalmaßnahmen im Hinblick auf den Mindestausgabebetrag nach § 9 Abs. 1 AktG erhöht.

Der Beschluss über die Einziehung von 3 Aktien wurde am 3. Juli 2014 und der Beschluss über die Herabsetzung des Grundkapitals durch Zusammenlegung von Aktien am 9. Juli 2014 in das Handelsregister beim Amtsgericht München eingetragen und sind damit wirksam geworden.

Die Einziehung der 3 Aktien erfolgt mit Wirkung zum 18. Juli 2014.

Die Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 4 zu 1 erfolgt mit Wirkung zum 18. Juli 2014, soweit Aktionäre jedoch einen nicht durch vier teilbaren Bestand an Aktien haben, gilt für die sich darauf ergebenden Teilrechte (Aktienspitzen) das unten Gesagte.

Mit Wirkung zum

18. Juli 2014

erfolgt die Umstellung der Notierung der Aktien der WILEX AG im Verhältnis von 4 zu 1 an der Frankfurter Wertpapierbörse. Vorliegende Börsenaufträge erlöschen mit Ablauf des 17. Juli 2014.

Entsprechend werden die Depotbanken die Depotbestände an Stückaktien der WILEX AG nach dem Stand vom 17. Juli 2014, abends, umbuchen. An die Stelle von je vier (4) Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE0006614720) tritt eine (1) konvertierte Stückaktie mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 (ISIN DE000A11QVV0).

Die konvertierten Stückaktien der WILEX AG sind in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Der Anspruch der Aktionäre auf Einzelverbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Demgemäß werden die Aktionäre der WILEX AG an dem von der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an konvertierten Stückaktien entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer mit einer entsprechenden Depotgutschrift beteiligt.

Soweit ein Aktionär einen nicht durch vier teilbaren Bestand an Stückaktien hält, werden ihm Aktienspitzen (ISIN DE000A11QVZ1) eingebucht.

Eine Arrondierung zu Vollrechten (so genannte Spitzenregulierung) setzt einen entsprechenden Kauf- oder Verkaufsauftrag voraus. Die Aktionäre der WILEX AG werden zur Durchführung einer erforderlichen Spitzenregulierung gebeten, ihrer jeweiligen Depotbank möglichst umgehend,

spätestens jedoch bis zum 1. August 2014

wegen der Behandlung der Aktienspitzen, insbesondere des Verkaufs der Aktienspitzen oder des Zukaufs weiterer Aktienspitzen zwecks Arrondierung zu einer Aktie, einen entsprechenden Auftrag zu erteilen. Die Depotbanken werden sich entsprechend der Weisung ihrer Kunden um einen Ausgleich der Aktienspitzen bemühen.

Verbleibende Aktienspitzen, die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können oder für die keine fristgerechte Weisung erteilt wurde, werden von der Baader Bank AG, Unterschleißheim, mit anderen Aktienspitzen zusammengelegt und als Vollrechte für Rechnung der Depotbanken verwertet. Die Verwertung der Aktienspitzen kann nach Maßgabe von § 226 Abs. 3 AktG oder freihändig vorgenommen werden. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der WILEX AG sind nicht vorgesehen.

Die Preisfeststellung der konvertierten Stückaktien aus der Kapitalherabsetzung (ISIN DE000A11QVV0, Börsenkürzel WL6) bei der Frankfurter Wertpapierbörse wird am 18. Juli 2014 aufgenommen.

München, im Juli 2014

WILEX AG

Der Vorstand

Quelle: Bundesanzeiger


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen