Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Asian Bamboo - Hälfte des Grundkapitals weg (WKN A0M6M7)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 12
Anzahl Aufrufe: 638
Sortierung: normal
Beitrag #0 von Mittachmahl am 02.05.2014 07:35   ( 140 Beiträge | Status: ok )
Asian Bamboo - Hälfte des Grundkapitals weg (WKN A0M6M7)

http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/asian...7&newsID=799388

Beitrag #1 von LordofShares am 03.05.2014 01:27   ( 3.723 Beiträge | Status: ok )
Chart

Chart

Quelle: BigCharts.com


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #2 von aktiensammler am 25.12.2014 23:47   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

...
Hamburg, 25. Dezember 2014 - Die Asian Bamboo AG ("Asian Bamboo", "die Gesellschaft", ISIN: DE000A0M6M79, Börsenkürzel: "5AB", ADR Börsenkürzel "ASIBY") teilt mit, dass ihr ein Schreiben der PROPARCO, einer Tochtergesellschaft der Agence Française de Développement ("PROPARCO") zugegangen ist, wonach PROPARCO die Rückzahlung der ausstehenden Beträge unter dem PROPARCO-Darlehen bis spätestens 30. Dezember 2014 verlangt. Das Rückzahlungsverlangen wird auf die Nichteinhaltung verschiedener Bestimmungen des Darlehensvertrages durch die Gesellschaft gestützt. Der von PROPARCO geltend gemachte Betrag beläuft sich auf EUR 13.951.043,33. Wie unter dem 19. Dezember 2014 bekannt gegeben verlangt auch die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH ("DEG") die sofortige Rückzahlung der ausstehenden Beträge unter dem DEG-Darlehen. Der von der DEG geltend gemachte Betrag beläuft sich auf USD 16.131.346,21.

Der Vorstand der Gesellschaft hatte PROPARCO und DEG angeboten, sämtliche Darlehen, die ursprünglich erst 2017 beziehungsweise 2018 ausgelaufen wären, bis zum 30. September 2015 zurückzuzahlen. Die aktuellen Rückzahlungsforderungen sind überraschend und widersprüchlich verglichen mit früheren Vereinbarungen und Verlautbarungen. Die Gesellschaft verfügt indessen über ausreichend Geldmittel und Kreditvereinbarungen, um die PROPARCO und DEG Forderungen zu begleichen. Zum 30. September 2014 beliefen sich die liquiden Mittel auf 26,6 Mio. EUR. Zusätzlich ist Herr Lin Zuojun mit der Gesellschaft einen Kreditrahmenvertrag über 11,8 Mio. EUR eingegangen. Herr Lin Zuojun hat der Gesellschaft seine fortgesetzte Unterstützung als Gründer, Großaktionär und CEO versichert und der Vorstand möchte betonen, dass Asian Bamboo einen hohen Substanzwert hat und einen positiven operativen Cash Flow erwirtschaftet.
...

Quelle: dgap.de

Beitrag #3 von aktiensammler am 28.12.2014 17:57   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Der Aufsichtsratvorsitzende tritt zurück.

...
Hamburg, 23. Dezember 2014 - Die Asian Bamboo AG ("Asian Bamboo", "die Gesellschaft", ISIN: DE000A0M6M79, Börsenkürzel: "5AB", ADR Börsenkürzel "ASIBY") teilt mit, dass der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Herr Hans-Joachim Zwarg, heute den Rücktritt von seinem Amt als Vorsitzender und Mitglied des Aufsichtsrats erklärt hat. Nachdem Herr Zwarg dem Aufsichtsorgan seit dem Jahr 2007 angehört, dankt die Gesellschaft ihm für seine langjährige Tätigkeit für die Asian Bamboo AG. In seine Amtszeit fallen viele Erfolge und wichtige Weichenstellungen. Aktuell befindet sich die Gesellschaft in Gesprächen mit einem potentiellen Nachfolger, der zeitnah gerichtlich bestellt werden kann.
...

Quelle: dgap.de

Beitrag #4 von LordofShares am 17.03.2015 01:51   ( 3.723 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzanträge gegen die Gesellschaft gestellt

Die Asian Bamboo AG teilte heute per DGAP-Adhoc mit, dass die DEG und die PROPARCO Insolvenzanträge in Bezug auf die Asian Bamboo AG gestellt haben...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #5 von holder am 25.04.2015 18:05   ( 10 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 17.03.2015 01:51

Hier auch noch ein recht interessanter Artikel: http://www.ecoreporter.de/artikel/asian-...17-04-2015.html


Beitrag #6 von LordofShares am 26.04.2015 15:56   ( 3.723 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von holder am 25.04.2015 18:05

Das ist kein Artikel, sondern einfach nur die wortwörtliche Wiedergabe der letzten Adhoc-Mitteilung der Asian Bamboo AG vom 16.04.2015. Die Frage ist, warum das Unternehmen bzw. dieser Herr Lin, deren "Liquiditätsposition" laut der Adhoc doch angeblich so stark sein soll, die Forderungen der DEG und der PROPARCO nicht einfach begleichen. Ich glaube diesen ganzen Chinesen-Buden schon lange kein Wort mehr...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #7 von Mittachmahl am 28.05.2015 13:58   ( 140 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 26.04.2015 15:56

Asian Bamboo AG / Schlagwort(e): Sonstiges

28.05.2015 12:23

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Asian Bamboo AG: Insolvenzantrag wird gestellt

Hamburg, 28. Mai 2015 - Die Asian Bamboo AG ("Asian Bamboo", "das
Unternehmen", "die Gesellschaft", ISIN: DE000A0M6M79, Börsenkürzel "5AB",
ADR Börsenkürzel "ASIBY") teilt mit, dass der Vorstand beschlossen hat,
heute beim Amtsgericht Hamburg Insolvenzantrag zu stellen. Vorangegangen
war eine Entscheidung des Amtsgerichts Hamburg, einen vorläufigen
Insolvenzverwalter einzusetzen. Die Gesellschaft wird parallel weiter
versuchen, eine Lösung im Interesse aller Stakeholder zu finden. Der
Vorstand möchte in diesem Zusammenhang betonen, dass der Insolvenzantrag -
wie auch der Gerichtsbeschluss - keine Entscheidung darstellt, die Asian
Bamboo AG zu liquidieren, sondern der Gesellschaft mehrere Optionen
offenhalten soll.

Über die Asian Bamboo AG:

Asian Bamboo besitzt derzeit langfristige Rechte an 36 Bambusplantagen mit
einer Fläche von 48.123 ha.

Seit dem 16. November 2007 ist die Asian Bamboo AG im Prime Standard der
Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Börsenkürzel "5AB" gelistet. Zudem
wird die Aktie in den USA in Form von American Depositary Receipts (ADR)
unter dem Börsenkürzel "ASIBY" gehandelt. Der Firmensitz befindet sich in
Hamburg. Die Jahresabschlüsse der Gesellschaft werden von Deloitte geprüft.

Für weitere Informationen über Asian Bamboo besuchen sie bitte die
Asian-Bamboo-Website unter www.asian-bamboo.com oder www.asian-bamboo.de.

Beitrag #8 von LordofShares am 29.05.2015 01:46   ( 3.723 Beiträge | Status: ok )
Thread verschoben

Aufgrund der aktuellen Entwicklung wird der Thread ins Forum "Insolvenz-AGs" verschoben...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #9 von Mittachmahl am 19.06.2015 10:43   ( 140 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von LordofShares am 29.05.2015 01:46

Das übliche AR sterben hat eingesetzt...[crazy]

=> http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/asian...7&newsID=881089

Asian Bamboo AG: Chris McAuliffe und Jiang Tao haben Rücktritt von ihrem Amt als Aufsichtsrat eingereicht


Asian Bamboo AG / Schlagwort(e): Personalie

19.06.2015 08:27

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Asian Bamboo AG: Chris McAuliffe und Jiang Tao haben Rücktritt von ihrem
Amt als Aufsichtsrat eingereicht

Hamburg, 19. Juni 2015 - Die Asian Bamboo AG ("Asian Bamboo", "das
Unternehmen", "die Gesellschaft", ISIN: DE000A0M6M79, Börsenkürzel "5AB",
ADR Börsenkürzel "ASIBY") teilt mit, dass Herr Chris McAuliffe und Herr
Jiang Tao ihren Rücktritt vom Amt als Aufsichtsrat der Asian Bamboo AG
eingereicht haben.....

Beitrag #10 von LordofShares am 14.05.2016 16:25   ( 3.723 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverfahren eröffnet

Am 11.05.2016 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Asian Bamboo AG eröffnet (AG Hamburg, Az.: 67g IN 68/15)...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #11 von LordofShares am 08.06.2016 02:17   ( 3.723 Beiträge | Status: ok )
Insolvenzverwalter will Aktien delisten lassen

Der Insolvenzverwalter der Asian Bamboo AG teilte gestern per DGAP-Adhoc mit, das Delisting der Aktien der Gesellschaft vom Regulierten Markt der Börse Frankfurt beantragen zu wollen. Offenbar hat er bisher nichts von der 2015 erfolgten Änderung des § 39 BörsG mitbekommen. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er den Aktionären der Asian Bamboo AG ein Abfindungsangebot für ihre Aktien unterbreiten will. Ein Antrag auf Delisting vom Regulierten Markt ist seit der Änderung des § 39 BörsG nur noch mit einem gleichzeitigen Abfindungsangebot für die zu delistenden Aktien möglich...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Beitrag #12 von LordofShares am 09.06.2016 02:06   ( 3.723 Beiträge | Status: ok )
Aussetzung der Preisfeststellung

Der Handel mit den Aktien der Asian Bamboo AG wurde heute bis auf weiteres ausgesetzt, "da der ordnungsgemäße Börsenhandel nicht gewährleistet ist". Offenbar erfolgte die Aussetzung auf Betreiben des Insolvenzverwalters, nachdem das mit dem Delisting nicht wie gewünscht funktioniert hat...


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen