Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: TLG Immobilien AG (DE000A12B8Z4)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 2
Anzahl Aufrufe: 320
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 25.10.2014 14:34   ( 2.066 Beiträge | Status: ok )
TLG Immobilien AG (DE000A12B8Z4)

Mit der TLG Immobilien AG ist ein weiteres Immobilienunternehmen an die Börse gegangen.

...
Die TLG Immobilien AG wird den Sprung an die Börse schaffen - allerdings ist es kein glamouröser Gang aufs Parkett. Das Berliner Unternehmen setzte den Ausgabepreis der Aktien mit 10,75 Euro fest und damit am unteren Ende der Zeichnungsspanne.
...
Das Immobilienunternehmen hatte den Börsengang, bei dem TLG nun mit 659 Millionen Euro bewertet wird, Mitte Oktober trotz des nervösen Marktumfelds angekündigt. Insgesamt werden 33,5 Millionen Anteile begeben, wovon 9,3 Millionen aus einer Barkapitalerhöhung und knapp 24,2 Millionen aus den Beständen der Altaktionäre stammen. Rund 12,9 Millionen Aktien oder 21 Prozent des Grundkapitals wurden der Mercantil Valores Agente de Valores SA zugeteilt.

Sofern die Konsortialbanken die Mehrzuteilungsoption vollständig ausüben, steigt die Gesamtzahl der abgegebenen TLG-Aktien auf 36,85 Millionen Aktien. Das Angebotsvolumen liegt dann bei insgesamt 396 Millionen Euro. Der Investor Lone Star würde dann rund 40 Prozent an der Gesellschaft halten. Die Nettoerlöse aus dem Börsengang liegen bei rund 95 Millionen Euro.

Die Berliner TLG ist aus der Treuhandanstalt zur Abwicklung des DDR-Vermögens entstanden. Nach der Übernahme durch die Bundesrepublik und einem Umbau vom Treuhand-Privatisierer zum Portfoliomanager erreichte das Unternehmen im Jahr 2002 die Gewinnzone. Vor zwei Jahren wurde der Wohnimmobilienbestand an die TLG Wohnen abgespalten. Daraufhin privatisierte Berlin beide Unternehmen - TLG Immobilien ging an Lone Star, TLG Wohnen an die im MDax notierte TAG Immobilien AG.
...

Quelle: teleboerse.de


Emissionspreis: 10,75 Euro
Erstnotierung: 24.10.2014


Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

TLG Immobilien AG Inhaber-Aktien o.N.

Beitrag #1 von aktiensammler am 09.07.2017 19:30   ( 2.066 Beiträge | Status: ok )
Übernahmeangebot

Die TLG Immobilien AG will die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft übernehmen! Tauschverhältnis: 5,75 : 1 (WCM-TLG) bzw. 4:23 (TLG-WCM)

...
ERÖFFENTLICHUNG GEMÄß § 10 ABS. 1 I.V.M. §§ 29 ABS. 1, 34 DES WERTPAPIERERWERBS- UND ÜBERNAHMEGESETZES (WPÜG)


Bieter:

TLG IMMOBILIEN AG
Hausvogteiplatz 12
10177 Berlin
eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg unter HRB 161314 B
WKN: A12B8Z
ISIN: DE000A12B8Z4

Zielgesellschaft:

WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft
Bleichstraße 64-66
60313 Frankfurt am Main
eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB 55695
WKN: A1X3X3
ISIN: DE000A1X3X33

Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage im Internet wird nach der Gestattung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht erfolgen unter:

http://www.tlg.de/ unter der Rubrik Investor Relations.

Information zum Bieter:

Die TLG IMMOBILIEN AG hat am 10. Mai 2017 entschieden, den Aktionären der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main anzubieten, ihre auf den Inhaber lautenden Stückaktien der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft von je EUR 1,00 (ISIN DE000A1X3X33) (die 'WCM-Aktien') im Wege eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots (in der Form eines Umtauschangebots) zu erwerben.

Als Gegenleistung für je 5,75 der zum Umtausch eingereichten WCM-Aktien beabsichtigt die TLG IMMOBILIEN AG, vorbehaltlich der endgültigen Bestimmung der gesetzlichen Mindestpreise und der endgültigen Festlegungen in der Angebotsunterlage, eine neue, auf den Inhaber lautende Stückaktie der TLG IMMOBILIEN AG mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital der TLG IMMOBILIEN AG von je EUR 1,00 mit Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2017 (die 'TLG-Aktien') anzubieten. Die angebotenen TLG-Aktien sollen im Wege einer Kapitalerhöhung aus dem Genehmigten Kapital 2014/II gemäß § 6.1 der Satzung der TLG IMMOBILIEN AG geschaffen werden.

Der Vollzug des öffentlichen Übernahmeangebotes wird unter bestimmten Bedingungen stehen. Dazu gehören unter anderem das Erreichen einer Mindestannahmequote von 50 % plus eine WCM-Aktien sowie die Eintragung der Durchführung der vorstehend genannten Kapitalerhöhung. Die TLG IMMOBILIEN AG behält sich ferner vor, in den endgültigen Bedingungen und Bestimmungen des öffentlichen Übernahmeangebots, soweit rechtlich zulässig, von den hier dargestellten Bedingungen und sonstigen Eckdaten abzuweichen.

Die Angebotsunterlage und weitere das Übernahmeangebot betreffende Mitteilungen werden im Internet unter http://www.tlg.de/ unter der Rubrik Investor Relations veröffentlicht werden.
...

Quelle: dgap.de

Beitrag #2 von aktiensammler am 04.12.2019 01:19   ( 2.066 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Die Luxemburgische "Aroundtown SA" (LU1673108939) will die TLG Immobilien AG übernehmen bzw. mit ihr fusionieren!

...
Berlin, 18. November 2019 - Die TLG IMMOBILIEN AG ("TLG") (ISIN: DE000A12B8Z4) hat heute eine Zusammenschlussvereinbarung (Business Combination Agreement, "BCA") mit der Aroundtown SA ("Aroundtown") über die Konditionen für einen strategischen Unternehmenszusammenschluss getroffen, mit der eines der führenden europäischen Immobilienunternehmens geschaffen werden soll. Unmittelbar nach Abschluss des BCA veröffentlicht Aroundtown seine Absicht, ein Übernahmeangebot gemäß § 10 Abs. 1 Satz 1, Absatz 3 WpÜG (Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz) abzugeben.

Die von Aroundtown angebotene und zu entrichtende Gegenleistung besteht aus 3,6 Aroundtown-Aktien je TLG-Aktie. Das Umtauschverhältnis wurde von den jeweiligen EPRA NAV pro Aktie der TLG und Aroundtown, jeweils zum 30. Juni 2019, abgeleitet.

Das Umtauschangebot hängt von verschiedenen Vollzugsbedingungen ab. Ouram Holding S.à r.l., der größte Aktionär der TLG, hat sich vorbehaltlich bestimmter Bedingungen verpflichtet, seine ca. 28%ige Beteiligung an der TLG im Rahmen des Angebots anzudienen. Das freiwillige Angebot unterliegt voraussichtlich keiner Mindestannahmeschwelle.

Nach erfolgreicher Durchführung des Unternehmenszusammenschlusses rechnet die TLG für das zusammengeführte Unternehmen mit einer Steigerung des operativen Ergebnisses vor Steuern (pre-tax FFO) von EUR 110 Mio. bis EUR 139 Mio. pro Jahr innerhalb der ersten fünf Jahre nach dem Vollzug des Zusammenschlusses. Diese wird voraussichtlich realisiert durch operative Synergien, Finanzierungseinsparungen auf der Grundlage von Aroundtowns angestrebtem Rating-Upgrade, und finanziellen Synergien auf Ebene der TLG durch ein höheres Rating.

Vorstand und Aufsichtsrat der TLG begrüßen das Umtauschangebot und beabsichtigen, dieses zu unterstützen, nach Maßgabe ihrer gesetzlichen Verpflichtungen und unter bestimmten weiteren Voraussetzungen. Das BCA legt bestimmte Governance-Rechte für die TLG fest, darunter, nach Erhalt der kartellrechtlich notwendigen Freigabe, das Recht zwei von vier Mitgliedern für einen Integrationsausschuss zu nominieren, dessen Hauptziel die Erörterung der notwendigen Schritte zur Integration beider Unternehmen ist. Darüber hinaus hat die TLG das Recht, zwei von fünf Mitgliedern des Geschäftsleitungsorgans der Aroundtown zu ernennen (vorbehaltlich des Erreichens bestimmter, zuvor bekannt gegebener Schwellenwerte). Für den Fall, dass Aroundtown 40 % der Aktien hält, hat die TLG das Recht, auch den Vorsitzenden des Verwaltungsrates von Aroundtown zu ernennen, der aus bis zu acht Mitgliedern besteht, von denen drei oder vier Mitglieder unabhängig sind.

Nach erfolgreichem Abschluss der Transaktion wird die kombinierte Gruppe einen neuen Namen erhalten und weiterhin ihren deutschen operativen Sitz in Berlin haben. Zusammen wäre die kombinierte Gruppe der größte gewerbliche Vermieter Deutschlands und eine der größten Immobiliengesellschaften Europas mit einem kombinierten Vermögen von über EUR 25 Milliarden.
...

Quelle: dgap.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz