Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Jimmy Choo PLC (GB00BQPW6Y82)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 0
Anzahl Aufrufe: 186
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 26.12.2014 11:38   ( 1.540 Beiträge | Status: ok )
Jimmy Choo PLC (GB00BQPW6Y82)

Der Luxus-Schuhhändler Jimmy Choo PLC ist in London an die Börse gegangen.

Am Londoner Aktienmarkt wurde mit der Ausgabe der Jimmy Choo-Aktien ein Anteil von 25,9 Prozent des neu entstehenden Unternehmens Jimmy Choo Ltd. platziert. Jimmy Choo hatte den Emissionspreis auf 1,40 Pfund festgesetzt - die Preisspanne des IPOs war zwischenzeitlich auf 1,40 bis 1,60 Pfund reduziert worden, zuvor war angeblich eine Spanne von 1,40 auf 1,80 Pfund geplant.
...
Der Gesamterlös aus dem Jimmy Choo Börsengangs beläuft sich damit auf 141 Millionen Pfund, was 176,4 Millionen Euro gleichkommt.
...
Die meist hochhackigen Schuhe, die von einigen hundert bis deutlich über 1.000 Euro kosten, brachten Jimmy Choo im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Umsatz ex Währungseffekte von 150,2 Millionen Pfund, was rund 191 Millionen Euro und einem Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 9,4 Prozent entspricht. In 2013 ergaben sich ein Umsatz von 281,5 Millionen Pfund und ein Nettogewinn von 21 Millionen Pfund. Im Rahmen der Wachstumsstrategie plant Jimmy Choo jährlich 10 bis 15 neue Filialen.

Gründung und Eigentümer
Die Marke Jimmy Choo wurde 1996 vom gleichnamigen Schuhmacher Jimmy Choo und der ehemaligen Vogue Accessoires-Direktorin Tamara Mellon gegründet und gehört der JAB Luxury GmbH, die mit der deutschen Milliardärsfamilie Reimann verbunden ist.
...
Während Choo und Mellon das Unternehmen mittlerweile verlassen haben, blieb Choi Creative Director. JAB hatte Jimmy Choo 2011 für gut 500 Millionen Pfund gekauft.

Quelle: finanzen.net

...
Locken will die Firma die Anleger mit der Aussicht auf die Expansion in Asien. Dort wächst die Klasse der Superreichen. Das Unternehmen, dessen Modelle zwischen 300 und 600 Pfund kosten, betreibt bisher 120 eigene Läden, bis 2016 sollen jedes Jahr 10 bis 15 hinzukommen. Allein in China soll die Kette auf 30 von 11 Läden wachsen. Der größte Markt für Jimmy Choo sind die USA, gefolgt von Japan. Gefragt ist die Marke spätestens seit ihren Auftritten in der Fernsehserie "Sex and the City" und dem Film "Der Teufel trägt Prada".
...
Jimmy Choo kam bei einem Umsatz von 281,5 Millionen Pfund im vergangenen Jahr auf ein Ebitda von 46,9 Millionen Pfund. Im ersten Halbjahr standen 150,2 Millionen Pfund Umsatz und ein Ebitda von 27,6 Millionen Pfund zu Buche.
...

Quelle: format.at


Emissionspreis: 1,40 GBP
Erstnotierung: 17.10.2014


Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

Jimmy Choo PLC Registered Shares LS 1

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen