Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 212 mal aufgerufen
 Börsengänge, Neuemissionen, IPOs
aktiensammler Offline

ok

Beiträge: 1.838

24.05.2015 14:29
elumeo SE (DE000A11Q059) antworten

Der Berliner Schmuckhändler elumeo SE will an die Frankfurter Börse gehen. Die SE wurde am 05.03.2014 als Vorrats-AG "Atrium 66. Europäische VV SE" in Berlin gegründet.

...
Über eine Kapitalerhöhung sollen dabei mit neuen Aktien brutto 40 bis 60 Millionen Euro erlöst werden, wie das Unternehmen am Freitag in Berlin mitteilte. Zusätzlich planen die derzeitigen Eigentümer um Gründer Wolfgang Boyé, eigene Aktien anzubieten. Das Unternehmen vertreibt Edelsteinschmuck unter anderem der Marken Marken Juwelo und Amayani über das Internet und über TV-Shoppingsender. Mit dem Geld aus dem Börsengang will das Elumeo in ein größeres Produktangebot, neue Webshops in zusätzlichen Sprachen und weitere lokale TV-Sender investieren. Der Börsengang soll in diesem Jahr stattfinden.

Seit 2009 ist das Unternehmen den Angaben zufolge jährlich im Schnitt um 30 Prozent gewachsen, 2014 erzielte Elumeo einen Umsatz von 71 Millionen Euro und ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 4,1 Millionen Euro. Im ersten Quartal dieses Jahres zogen die Erlöse im Jahresvergleich um 27 Prozent auf 19,5 Millionen Euro an. Die Gruppe hatte an fünf Standorten in Europa, Thailand und Hongkong zuletzt 1100 Mitarbeiter.
...

Quelle: onvista.de

aktiensammler Offline

ok

Beiträge: 1.838

04.07.2015 11:00
#2 Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 24.05.2015 14:29 antworten

Der Börsengang ist geglückt.

...
Der Einstieg der Elumeo-Aktie ins Börsenleben ist bescheiden: 25 Euro, genau auf dem Ausgabepreis. In den ersten Minuten des Handels fiel der Kurs sogar knapp darunter. Bis zum Mittag pendelt er zwischen 24 und 25 Euro.

Der deutsch-thailändische Edelsteinschmuck-Händler hatte sich auch schon im Vorfeld des Börsenganges in Bescheidenheit üben müssen, sowohl was seine Preisvorstellung als auch die Zahl der Aktien angeht. Elumeo verkaufte nur 1,725 Millionen Aktien zu 25 Euro. Ursprünglich wollte das Unternehmen bis zu 2,54 Millionen Anteilscheine losschlagen und hatte die Kaufbereitschaft bei einer Preisspanne von 25 bis 33 Euro getestet.

Altaktionäre treten zurück

Statt der ursprünglich maximal möglichen rund 84 Millionen Euro bringt die Emission nun nur 43 Millionen Euro ein. Das Unternehmen selbst sammelt aber wie geplant 37,5 Millionen Euro ein.
...
Seit 2009 seit durchschnittlich ein jährliches Umsatzplus von 30 Prozent erwirtschaftet worden. Wie das bei einem Durchschnitt so ist, gilt das nicht jedes Jahr. 2012 und 2013 stagnierten die Erlöse sogar bei etwa 50 Millionen Euro.

2014 legte der Umsatz aber wieder zu, um 34 Prozent auf rund 71 Millionen Euro zu. Deutschland steuerte rund 60 Prozent zum Umsatz bei. Das bereinigte Ebitda verdoppelte sich im vorigen Jahr auf 4,1 Millionen Euro von zuvor 1,9 Millionen. Im ersten Quartal 2015 ging es in ähnlichem Tempo weiter. Der Umsatz wuchs um rund 27 Prozent auf 19,5 Millionen Euro. Das Ergebnis (bereinigtes Ebitda) verdoppelte sich auf rund 0,7 Millionen.

Elumeo wird weniger flüssig

Allerdings schwinden die flüssigen Mittel. Im vergangenen Geschäftsjahr ging der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit von 1,8 Millionen Euro auf minus 1,4 Millionen zurück. Zum Jahresauftakt 2015 setzte sich der Negativtrend fort: Der Cashflow sank weiter ab auf minus 8,0 Millionen.

Quelle: boerse.ard.de


Emissionspreis: 25,00 Euro
Erstnotierung: 03.07.2015

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

elumeo SE Inhaber-Aktien o.N.

aktiensammler Offline

ok

Beiträge: 1.838

05.11.2018 02:48
#3 Nachtrag antworten

Seit dem Börsengang zu 25,00 Euro ist die Aktie bis heute auf knapp 1,60 Euro gefallen!

...
Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 (1) MAR

elumeo SE: elumeo SE konsolidiert Sendebetrieb und schließt unprofitablen Geschäftsbetrieb in Großbritannien

Berlin, 18.12.2017
...
Die elumeo SE hat sich entschieden, das eCommerce-Geschäft sowie den profitablen Teil des TV-Geschäfts in Großbritannien durch die deutsche Konzerngesellschaft Juwelo Deutschland GmbH fortzuführen. Der übrige, verlustbringende Geschäftsbetrieb der britischen Tochtergesellschaft Rocks & Co. UK Limited wird mit heutigem Datum eingestellt. Durch diese Maßnahme sollen die kontinuierlichen Verluste in Großbritannien gestoppt werden.

Die Prognosen für das letzte Quartal und das Gesamtjahr 2017 bleiben hiervon unberührt gültig.
...

Quelle: dgap.de

...
elumeo SE: elumeo SE revidiert Prognosen für 2018 nach unten

Berlin, 06.08.2018
..
Die elumeo SE wird im Konzern-Halbjahresfinanzbericht, der am 13. August 2018 veröffentlicht wird, ihre Prognosen für das Geschäftsjahr 2018 korrigieren. Bis auf die Prognosen zum Segment-EBITDA des Segments Konzernfunktionen & Eliminierungen und hinsichtlich der Entwicklung des Lagerbestandes werden alle übrigen ausstehenden Prognosen, insbesondere zur Summe der Segment-EBITDA und Umsatzerlösen, nach unten korrigiert werden müssen. Die Ergebnisse des zweiten Quartals 2018 liegen unter den Vorjahresvergleichszahlen und die ausstehenden Prognosen für das Gesamtjahr erscheinen daher nicht mehr zutreffend.

Die elumeo SE geht für das Segment Deutschland und Italien in 2018 von einem leichten Umsatzrückgang und für das Segment Sonstiges Vertriebsgeschäft von einem erheblichen Umsatzrückgang aus. Für die Summe der Segment-EBITDA erwartet das Unternehmen in 2018 vor dem Hintergrund dieses Umsatzrückgangs einen mittleren einstelligen Millionenverlust. Der wie geplant durchgeführte Verkauf eines Senders in Großbritannien konnte trotz des positiven Ergebnisbeitrags die negative Entwicklung nicht vollständig kompensieren, so dass für das Geschäftsjahr 2018 ein negatives Konzern-EBITDA im nur niedrigen einstelligen Millionenbetrag erwartet wird. Die Rückkehr zur Profitabilität wird nunmehr erst im vierten Quartal 2018 erwartet.

Die Gründe für diese Entwicklung sind ein unerwarteter Rückgang der Umsätze im B2B-Vertrieb. Die hierdurch erforderlich gewordene Restrukturierung der konzerneigenen Manufaktur wurde bereits begonnen, wird jedoch erst im dritten Quartal abgeschlossen sein. Als Folge haben sich durch die eingeschränkte Produktversorgung sowohl schwächere Umsätze als auch ein Anstieg der Retourenquote im Vergleich zum Vorjahresvergleichszeitraum ergeben. Daher hat sich der elumeo-Konzern entschieden, die vertikale Wertschöpfungskette zur Kostenreduktion verstärkt auch für Drittanbieter zu öffnen und ein neues Sendeformat für kleinere Produktlose einzuführen. Entgegen der ursprünglichen Planung werden die positiven Effekte hieraus voraussichtlich jedoch erst im dritten Quartal wirksam.
...

Quelle: dgap.de

...
Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 (1) MAR

elumeo SE: elumeo SE beruft außerordentliche Hauptversammlung ein

Berlin, 25.10.2018
...
Die elumeo SE wurde von einem ihrer Aktionäre aufgefordert, eine außerordentliche Hauptversammlung einzuberufen. Der Verwaltungsrat der elumeo SE hat heute beschlossen, diesem Verlangen nachzukommen und in Kürze eine Einladung zu veröffentlichen. Gegenstand soll dem Aktionärsverlangen entsprechend die Abberufung von vier amtierenden Verwaltungsratsmitgliedern, nämlich dem Verwaltungsratsvorsitzenden sowie drei geschäftsführenden Direktoren, sein. Die Geschäftsführung der elumeo SE wird in der Hauptversammlung dazu detailliert Stellung nehmen und erwartet in Anbetracht der Aktionärsstruktur eine Zurückweisung dieses Verlangens durch die Hauptversammlung.
...

Quelle: dgap.de

Die verlangende Aktionärin ist die "Ottoman Strategy Holdings (Suisse) S.A." mit Sitz in Baar, Schweiz.

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen