Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: ABN AMRO Group N.V. (NL0011540547)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 2
Anzahl Aufrufe: 410
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 25.05.2015 02:39   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
ABN AMRO Group N.V. (NL0011540547)

Die niederländische Bank ABN AMRO Holding N.V. (ISIN NL0000301109), welche durch den niederländischen Staat in der Finanzkrise gerettet wurde, soll wieder an die Börse gebracht werden - als ABN AMRO Bank N.V. Die Bank gehört seit 2008 zu 100% dem niederländischen Staat welcher rund 17 Mrd. Euro in die Rettung steckte.

Die Gesellschaft entstand durch die Fusion von "Algemene Bank Nederland N.V." und "Amsterdam-Rotterdam Bank N.V." im Jahr 1991. Am 01.06.2010 übernahm sie die "Fortis Bank (Nederland) N.V.". Im Oktober 2007 übernahmen die Royal Bank of Scotland PLC, Banco Santander S.A. und Fortis S.A. die ABN AMRO Holding N.V. vollständig und teilten sie unter sich auf.

Im Jahr 2008 formten die Niederlande die ABN AMRO Bank N.V. aus Bankengeschäft von Fortis in den Niederlanden und den Fortis-Anteil an der ABN AMRO Holding N.V. neu. Diese soll nun an die Börse gebracht werden.

...
Die niederländische Regierung will die in der Finanzkrise verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse bringen. Im vierten Quartal 2015 sollen zunächst 20 bis 30 Prozent der Anteile an die Börse gebracht werden, kündigte Finanzminister Jeroen Dijsselbloem in Den Haag an. "Die Bank kann nun wieder dauerhaft auf eigenen Beinen stehen."

Der Staat hatte die Bank 2008 für 17 Milliarden Euro aufgekauft und weitere fünf Milliarden in deren Sanierung gesteckt. Der Börsenwert wird auf mindestens 15 Milliarden Euro geschätzt. Noch vor zwei Monaten hatte die Regierung den schon 2013 geplanten Verkauf nach großer Empörung über eine massive Gehaltserhöhung für die Vorstände und fragwürdigen Geschäften in Dubai ausgesetzt.

Jetzt sei das Vertrauen wieder hergestellt, sagte Dijsselbloem nach einer öffentlichen Entschuldigung des Bank-Vorstandes. "Die Ergebnisse des ersten Quartals 2015 zeigen auch, dass die betriebswirtschaftlichen Leistungen der Bank gut sind", so der Minister. Die Bank mit rund 22.000 Arbeitsplätzen verbuchte im ersten Quartal einen Nettogewinn von 543 Millionen Euro, das beste Quartalsergebnis der vergangenen vier Jahre.
...
Als Schutzmaßnahme vor Übernahmen soll eine Sicherheitsklausel gelten. Danach erhält der Staat ein Vetorecht, solange er mindestens ein Drittel der Anteile besitzt.

Quelle: n-tv.de

Beitrag bearbeitet von aktiensammler am 20.11.2015 18:47 (Namen im Titel geändert)

Beitrag #1 von holder am 30.05.2015 16:46   ( 10 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 25.05.2015 02:39

Höre gerade erstmalig von der ABN AMRO Bank N.V., wenn ich ehrlich bin!


Beitrag #2 von aktiensammler am 20.11.2015 18:42   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Börsengang

Die ABN AMRO Bank N.V. geht nicht an die Börse, es ist die ABN AMRO Group N.V. Die ISIN lautet NL0011540547. Zunächst kommen jedoch nur 20% der Anteile an die Börse.

...
Sieben Jahre nach der Verstaatlichung hat die niederländische Bank ABN Amro die Rückkehr an die Börse geschafft. Das Geldhaus startete am Freitag erfolgreich auf dem Parkett in Amsterdam. Der erste Kurs von ABN Amro lag bei 18,18 Euro - ein Plus von 2,42 Prozent gegenüber dem Ausgabepreis von 17,75 Euro je Aktie.
...
Der Börsengang spült den Niederlanden rund 3,3 Milliarden Euro in die Staatskasse. Inklusive Mehrzuteilungsoption will der Staat knapp ein Viertel seiner Anteile abgeben. Der Ausgabepreis bewertet die Bank mit 16,7 Milliarden Euro.
...
Ob die Niederlande die Investitionen mit dem Börsengang zurück verdienen können, ist noch unsicher. Die restlichen Anteile der Bank sollen schrittweise in den kommenden Jahren an die Börse gebracht werden. ABN sei ein Paradebeispiel für eine solide, Dividenden zahlende Bank, sagte ein Portfoliomanager. Das Institut verfolge ein klares Geschäftsmodell und erwirtschafte ansprechende Gewinne.
...
Ob die Niederlande die Investitionen mit dem Börsengang zurück verdienen können, ist noch unsicher. Die restlichen Anteile der Bank sollen schrittweise in den kommenden Jahren an die Börse gebracht werden. ABN sei ein Paradebeispiel für eine solide, Dividenden zahlende Bank, sagte ein Portfoliomanager. Das Institut verfolge ein klares Geschäftsmodell und erwirtschafte ansprechende Gewinne.

Quelle: finanznachrichten.de

Emissionspreis: 17,75 Euro
Erstnotierung: 20.11.2015

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

ABN AMRO Group N.V. Aandelen aan tonder o.N.

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen