Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, FAQ und Datenschutz]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Covestro AG (DE0006062144)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 5
Anzahl Aufrufe: 554
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 13.07.2015 22:51   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Covestro AG (DE0006062144)

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer AG (DE000BAY0017) will seine Kunststofftochter Bayer MaterialScience AG an die Börse bringen. Möglicherweise wird es auch einen Spin-off geben.


...
Vor zehn Jahren waren es die Chemiegeschäfte, die in Lanxess aufgegangen sind. Jetzt ist es die Kunststoffsparte namens Bayer Material Science (BMS), von der sich Bayer trennt und sich so ganz auf Pharma und Pflanzenschutz fokussiert.
...
Die Trennung läuft auf Hochtouren. Bis zum 1. September soll BMS in eine rechtlich eigenständige Aktiengesellschaft überführt werden – mit allem, was dazu gehört wie eigener IT, Einkauf und Personaldienstleistungen. Das ist in Leverkusen kein simpler Schritt: Bei Bayer sind derartige Aufgaben für alle Teilbereiche in Servicegesellschaften konzentriert, die wie Dienstleister für die Pharma, Pflanzenschutz und Kunststoffsparte arbeiten.
...
Auch muss ein neuer Namen her, ein „schönerer als BMS“, wie es Bayer-Konzernchef Marijn Dekkers formuliert. Doch die Suche gestaltet sich nicht einfach, wie es im Unternehmen heißt. Im Digitalzeitalter mit jährlich hunderten neuen Internetanbietern ist die Nachfrage nach Kunstnamen hoch – und die Rechte an attraktiven Namen sind vielfach vergeben.
...
Im Unternehmen stehen weiterhin alle Zeichen auf einen klassischen Börsengang für BMS. Bayer hält sich bislang beide Optionen offen, also auch einen Spin-off, bei dem die Anteile an BMS an die bestehenden Bayer-Aktionäre verteilt werden.
...

Quelle: handelsblatt.com

Die AG erhält also einen neuen Namen und somit wohl auch eine neue Internetpräsenz. Warten wir es ab.

Beitrag bearbeitet von aktiensammler am 05.09.2015 15:16 (Titel wegen neuer Firma geändet)

Beitrag #1 von aktiensammler am 05.09.2015 15:11   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 13.07.2015 22:51

Kommando zurück, die Bayer MaterialScience AG (DE0006062144) wurde am 01.09.2015 in Covestro Deutschland AG umbenannt und geht nicht an die Börse!

Statt dessen wurde am 24.08.2015 die Covestro AG in Leverkusen (AG Köln, HRB 85281) gegründet, diese soll nun an die Börse gehen.

80 Jahre ist es her, dass der Chemiker Otto Bayer den Werkstoff Polyurethan erfunden hat. Nun hat der Leverkusener Bayer-Konzern das gewichtige Polymer- und Werkstoffgeschäft rechtlich und wirtschaftlich verselbständigt: unter dem Namen Covestro, mit neuem kreisförmigen Logo, mit rund 14.000 Mitarbeitern und knapp 12 Milliarden Euro Umsatz.
...
Bis zum Jahresende will der Konzern entscheiden, ob es den grundsätzlich präferierten klassischen Börsengang mit einem Aktienangebot (IPO) geben wird oder eine Abspaltung (Spin-off), wie vor gut zehn Jahren mit den damals renditeschwachen Chemiegeschäften von Lanxess geschehen.
...

Quelle: faz.net

Trotz anhaltender Marktturbulenzen wagt sich Bayer noch in diesem Jahr mit seiner Kunststofftochter Covestro aufs Börsenparkett. In Abhängigkeit vom Kapitalmarktumfeld sei der IPO der Tochter im vierten Quartal 2015 geplant, teilte der Dax-Konzern mit.

In einem ersten Schritt wird Bayer nichts vom Börsengang haben und keine Aktien aus dem eigenen Bestand verkaufen. Covestro will eine Kapitalerhöhung durchführen und ausschließlich neue Aktien im Rahmen des Börsengangs in Frankfurt privaten und institutionellen Investoren anbieten.

Das seit dem 1. September wirtschaftlich und rechtlich selbstständige Unternehmen will den Erlös aus dem IPO aber dazu verwenden, Schulden bei Bayer abzubezahlen, so dass der Leverkusener Konzern doch noch Geld aus der Transaktion erlöst. Mit einer Nettofinanzverschuldung inklusive Pensionsverpflichtungen in Höhe des 2,5- bis 3-Fachen des bereinigten Ebitda im Jahr 2015 strebt Covestro ein Investment-Grade-Rating an.
...
Covestro beliefert weltweit wichtige Branchen mit Chemikalien. Zu den wichtigsten Kunden gehören Autohersteller, die Baubranche, der Elektroniksektor und die Möbel-, Sport- und Textilindustrie. Hergestellt werden etwa Polyuretane, die als Rohstoff für Schaumstoffe dienen, sowie hochwertige Kunststoffe, die unter dem Sammelbegriff Polycarbonate laufen. Spezialchemikalien und Vorprodukte für Lacke und Klebstoffe runden das Produktportfolio ab. Die Covestro-Gruppe produziert mit ihren 16.000 Mitarbeitern an 30 Standorten weltweit.

Quelle: n-tv.de

Beitrag #2 von aktiensammler am 05.09.2015 15:15   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 05.09.2015 15:11

Laut wmdaten.de hat die Covestro Deutschland AG die ISIN DE000A161317 erhalten, die Mutter Covestro AG bekam die ISIN DE0006062144 (also die bisherige der Tochter).

Beitrag #3 von aktiensammler am 04.10.2015 03:07   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

...
Am Donnerstag wurde der Börsengang von Covestro auf Dienstag verschoben - und der Preis massiv eingedampft.

Die Aktie soll nun für 24 Euro über den Tisch gehen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Gestern gab Covestro bekannt, dass es seine Aktien für 21,50 bis 24,50 Euro ausgeben will - zuvor hatte sich der Werkstoff-Konzern 26,50 bis 35,50 je Wertpapier erhofft. Zu diesem Gebot hatte Covestro sein Orderbuch allerdings nicht füllen können.

Auch das Emissionsvolumen wurde deutlich herabgesetzt: Statt der geplanten 2,5 Milliarden Euro wird sich der Werkstoff-Konzern nun lediglich rund 1,5 Milliarden frisches Geld auf dem Börsenparkett besorgen. Ausgeglichen wird die Differenz von einer Milliarde durch eine Kapitaleinlage der bisherigen Gesellschafter. Die Angebotsfrist für die Wertpapiere wurde bis Freitag Mittag verlängert.
...

Quelle: boerse.ard.de

Beitrag #4 von aktiensammler am 10.10.2015 13:54   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Börsengang

Der Börsengang ist geglückt.

...
Der Ausgabepreis hatte bei 24 Euro gelegen. Covestro bringt 62,5 Millionen Anteilsscheine auf den Markt, damit ist der Börsengang 1,63 Milliarden Euro schwer.
...
Mit dem Geld aus dem Börsengang will die Firma vor allem Schulden tilgen, die ihr der Mutterkonzern Bayer aufgebürdet hat.

Quelle: onvista.de

Emissionspreis: 24,00 Euro
Erstnotierung: 06.10.2015

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

Covestro AG Inhaber-Aktien o.N.

Beitrag #5 von aktiensammler am 25.04.2016 22:35   ( 1.627 Beiträge | Status: ok )
Zahlen für das Q 1 / 2016

...
Die Preise für seine Produkte sanken, die Kosten für die Rohstoffe gingen praktischerweise aber noch stärker zurück. Der Umsatz fiel um knapp sechs Prozent auf 2,88 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wuchs im Gegensatz dazu um 29 Prozent auf 508 Millionen Euro. Bereinigt um Sonderfaktoren lag das Plus immerhin noch bei 22 Prozent. Unter dem Strich blieben bereinigt 182 Millionen Euro hängen. Das waren 58 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
...
Covestro stellt mit knapp 16.000 Mitarbeitern Vorprodukte für die Auto-, Möbel-, Haushaltsgeräte- und Bauindustrie her. Die Kunststoffe des Unternehmens finden sich im Schaumstoff von Matratzen, Autositzen, aber auch in Blu-ray-Discs und dem Fußball-WM-Ball.
...

Quelle: boerse.ard.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen