Herzlich Willkommen in

LordofShares Börsenforum

- Qualität schlägt Quantität -

Hier finden Sie Diskussionen über in- und ausländische, seriöse und unseriöse Unternehmen, sowie Warnungen vor Betrügern, Abzockern und sonstigen Bauernfängern, die an der Börse ihr Unwesen treiben.
Melden Sie sich kostenlos an und diskutieren Sie mit !
[Impressum, Datenschutz und FAQ]
[Startseite]  [Suche]  [Links]   [Registrieren]  [Einloggen]

Thema: Senvion S.A. (LU1377527517)

Thread-Nummer:
Anzahl Antworten: 6
Anzahl Aufrufe: 419
Sortierung: normal
Beitrag #0 von aktiensammler am 17.03.2016 16:06   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Senvion S.A. (LU1377527517)

Die luxemburgische Senvion S.A., Mutter der deutschen Senvion GmbH (ehemal. REpower Systems SE), soll an die Börse gebracht werden.

Der einstige Börsen-Überflieger Repower steht vor einem Comeback am Aktienmarkt. Finanzinvestoren wollen den inzwischen in Senvion umbenannten Windkraftanlagenhersteller im ersten Halbjahr 2016 wieder an die Börse bringen. Im Rahmen einer Privatplatzierung sollen bestehende Aktien an institutionelle Investoren verkauft werden, wie Senvion am Montag in Hamburg mitteilte.
...
Dazu strebt der Nordex-Konkurrent eine Notierung im regulierten Markt ("Prime Standard") der Frankfurter Wertpapierbörse an.
...
Senvion hieß früher Repower und war unter diesem Namen bereits bis 2011 an der Börse. Vor der Finanzkrise war der Kurs der Aktie zeitweise über die Marke von 200 Euro gesprungen, nachdem es 2002 für 41 Euro an die Börse gebracht worden war. Der indische Suzlon-Konzern hatte Repower 2007 nach einen nach einem aufsehenerregenden Übernahmekampf gegen die französische Areva-Gruppe für 1,3 Milliarden Euro übernommen und später die verbliebenen Aktionäre herausgekauft.

Wegen finanzieller Schwierigkeiten verkauften die Inder Anfang 2015 den Windkraftbauer an die Investmentgesellschaften Centerbridge und Arpwood für rund eine Milliarde Euro. Senvion machte nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr einen Umsatz von 2,14 Milliarden Euro, vor Zinsen und Steuern (Ebit) sowie um Sonderposten bereinigt erzielte es demnach einen Gewinn von 154 Millionen Euro.

Quelle: onvista.de

Die REpower Systems SE war bis Ende Oktober 2011 an der Börse mit ISIN DE0006177033 notiert, der Squeeze-out zu 142,77 Euro fand am 27.10.2011 statt. Am 20.01.2014 wurde die REpower Systems SE in Senvion SE umfiriert und am 25.06.2015 in die Senvion AG (AG Hamburg, HRB 137127) umgewandelt.

Am 30.06.2015 wurde die Senvion AG in die Senvion GmbH (AG Hamburg HRB 137187) umgewandelt.

Beitrag #1 von aktiensammler am 17.03.2016 16:07   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

...
Senvion legt Preisspanne für Privatplatzierung auf 20,00 Euro bis 23,50 Euro je Aktie fest

- Zeichnungsperiode beginnt am 07. März 2016, endet voraussichtlich am 17. März 2016

- Erster Handelstag für 18. März 2016 geplant

- Platzierung von bis zu 29,9 Millionen Aktien, inklusive mögliche Mehrzuteilungen von 3,9 Millionen Aktien (15 Prozent des "Base Offer")

- Erwarteter Streubesitz von ungefähr 46 Prozent des ausstehenden Aktienkapitals von Senvion, bei vollständiger Platzierung der Mehrzuteilungs-Aktien

- Preisspanne entspricht einer Marktkapitalisierung von ungefähr EUR 1,3-1,53 Milliarden
...

Quelle: dgap.de

Beitrag #2 von aktiensammler am 17.03.2016 16:11   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Börsengang abgesagt

Und nun wurde der Börsengang abgesagt.

Hamburg: Vor dem Hintergrund der jüngsten Volatilität an den Märkten haben sich Senvion S.A. und die Eigentümer des Unternehmens, Centerbridge und Arpwood, entschieden, die Privatplatzierung und Börsennotierung von Senvion zu den angekündigten Konditionen nicht weiter zu verfolgen.

Die Entscheidung hat keinen Einfluss auf die Wachstumsstrategie von Senvion, die sich auf die Expansion in neue Märkte fokussiert, und die Wachstumsdynamik der Gesellschaft, da keine Kapitalerhöhung vorgesehen war.
...

Quelle: dgap.de

Mal sehen wann ein erneuter Anlauf erfolgt. Die dt. WKN lautet A2AFKW.

Beitrag #3 von aktiensammler am 21.03.2016 19:40   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Nachtrag

Kurz nach der Absage geht es mit reduzierten Preisen wieder von vorne los.

...
Nicht einmal eine Woche nach dem Abbruch des ersten Versuchs legte das Senvion-Management einen neuen Plan vor. Schon an diesem Mittwoch sollen die Aktien erstmals an der Frankfurter Börse gehandelt werden.
...
Der Emissionspreis, der nun zwischen 15,50 und 17,00 Euro je Aktie liegen soll, wird bereits am Dienstag festgelegt. Mit dem Börsengang könnten die Finanzinvestoren bis zu 318 Millionen Euro einsammeln. Der Streubesitz wird maximal bei 28,75 Prozent liegen.
...
Beim ersten Versuch wurden noch rund 29,9 Millionen Aktien zu einem Preis von 20,00 bis 23,50 Euro angeboten. Damit hätten die Eigentümer bis zu rund 690 Millionen Euro eingesammelt. Warum nun die schnelle und überraschende Meinungsänderung? An der volatilen Marktlage hat sich schließlich nichts geändert.
...

Quelle: boerse.ard.de

Beitrag #4 von aktiensammler am 02.04.2016 14:14   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Börsengang

Der Börsengang ist geglückt.

...
Die Eigentümer des Windkraftanlagenherstellers Senvion mussten sich beim zweiten Anlauf an die Börse mit relativ wenig zufrieden geben. Der Ausgabepreis für die Aktien wurde auf 15,75 Euro und damit am unteren Rand der angepeilten Spanne festgelegt. Das Platzierungsvolumen belaufe sich damit auf 294 Millionen Euro, wie das Unternehmen, das unter den Namen Repower schon mal an der Börse war, am späten Montagabend in Hamburg mitteillte.

Die verkauften Anteile stammen alle von den beiden Eigentümer - den Finanzinvestoren Arpwood und Centerbridge. Diese trennten sich jetzt von knapp 18,7 Millionen Aktien oder 29 Prozent der Anteile.
...

Quelle: onvista.de

Emissionspreis: 15,75 Euro
Erstnotierung: 23.03.2016

Der Chart in Frankfurt:

Chart
Provided by finanzen.net

Senvion S.A. Actions Nominatives EUR -,01

Beitrag #5 von aktiensammler am 19.02.2019 22:24   ( 2.040 Beiträge | Status: ok )
Diese Antwort bezieht sich auf den Beitrag von aktiensammler am 02.04.2016 14:14

...
Senvion S.A.: Reduzierung der Ergebniserwartung für 2018

Luxemburg, den 19. Februar 2019: Senvion S.A. ("Senvion") gibt heute bekannt, dass das Unternehmen für das Gesamtjahr 2018 voraussichtlich einen Umsatz von rund EUR 1,45 Mrd. und eine bereinigte EBITDA-Marge von 3,0% erzielen wird. Nach vorläufiger Prüfung ist folglich davon auszugehen, dass das Ergebnis von der zuvor angekündigten Umsatzprognose von rund EUR 1,6 Mrd. und der bereinigten EBITDA-Marge von rund 5,0% abweichen wird.

Die Anpassung der EBITDA-Guidance ist hauptsächlich auf den Gewinnverlust zurückzuführen, der durch verspätete Realisierung von Umsätzen, Rückstellungen für Kostenüberschreitungen in der Logistik sowie Vertragsstrafen aufgrund von Verzögerungen bei Installationen 2018 verursacht wurde. Das Unternehmen arbeitet an der Fertigstellung dieser Projekte und erwartet, die Verzögerungen im Jahr 2019 aufzuholen.
...

Quelle: dgap.de

Vom Emissionspreis 15,75 Euro bei der Erstnotierung am 23.03.2016 sind nur noch ca. 1,50 Euro übrig geblieben!

Beitrag #6 von LordofShares am 10.04.2019 02:25   ( 4.000 Beiträge | Status: ok )
Insolvenz der Senvion GmbH

09.04.2019 | 15:27

Senvion S.A.: Senvion GmbH stellt Antrag auf Eröffnung eines Eigenverwaltungsverfahrens nachdem Diskussionen mit Kreditgebern bisher erfolglos geblieben sind

Senvion S.A. / Schlagwort(e): Insolvenz
Senvion S.A.: Senvion GmbH stellt Antrag auf Eröffnung eines Eigenverwaltungsverfahrens nachdem Diskussionen mit Kreditgebern bisher erfolglos geblieben sind

09.04.2019 / 15:27 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Senvion S.A.: Senvion GmbH stellt Antrag auf Eröffnung eines Eigenverwaltungsverfahrens nachdem Diskussionen mit Kreditgebern bisher erfolglos geblieben sind

Luxemburg, 9. April 2019 - Die Senvion GmbH ("Senvion") hat heute beim Amtsgericht Hamburg einen Antrag auf Eröffnung eines Eigenverwaltungsverfahrens gemäß § 270 der Insolvenzverordnung gestellt nachdem Diskussionen mit den Kreditgebern des Unternehmens bisher erfolglos geblieben sind. Ziel des Verfahrens ist die Fortsetzung des eingeschlagenen umfangreichen Transformationsprogramms, welches der CEO und die Geschäftsleitung zu Jahresbeginn gestartet haben. Parallel hierzu befinden sich Kreditgeber und wesentliche Anleihegläubiger aktuell weiterhin in intensiven Diskussionen zu einem bestehenden Finanzierungsangebot, um die Unterstützung des laufenden Geschäfts sicherzustellen. In diesem Falle könnte das Unternehmen den eingeleiteten Prozess erfolgreich abbrechen.

Dieses vorläufige Eigenverwaltungsverfahren bezieht sich auf die Senvion GmbH sowie deren Tochtergesellschaft Senvion Deutschland GmbH. Im Laufe der Woche werden voraussichtlich auch die Senvion S.A., die Senvion Topco GmbH sowie die Senvion Holding GmbH Anträge auf Insolvenzeröffnung stellen.

Der Prozess einer vorläufigen Eigenverwaltung sieht vor, dass die Geschäftsleitung weiter im Amt bleibt, unverändert ihre Rechte und Pflichten ausübt, und die Geschäfte weiterführt. Das Tagesgeschäft und das Servicegeschäft sollen während des beantragten Verfahrens weitergeführt werden. Mit Dr. Gerrit Hölzle und Dr. Thorsten Bieg wurden zwei ausgewiesene Experten mit umfangreicher Erfahrung in eigenverwalteten Restrukturierungsfällen zur Unterstützung des Restrukturierungsprozesses in die Geschäftsleitungen der antragstellenden Gesellschaften berufen.

Der Aufsichtsrat und Senvions Hauptaktionär Centerbridge, der dem Unternehmen in den vergangenen neun Monaten umfangreiche neue Mittel in Höhe von rund EUR 82 Mio. zur Verfügung gestellt hat und außerdem angeboten hat, sich an einer außergerichtlichen Sanierungsvereinbarung zu beteiligen, sowie wesentliche Finanzierungspartner unterstützen die Entscheidung der Geschäftsleitung. Weiterhin wird sich das Unternehmen im Rahmen der Insolvenz in Eigenverwaltung auch um weitere Finanzierungsmöglichkeiten bemühen. Es haben bereits einige potentielle Investoren ihr Interesse angemeldet.

Eine Entscheidung des Amtsgerichts wird in Kürze erwartet.

Vor diesem Hintergrund werden die ursprünglich für den 23. Mai 2019 geplante Hauptversammlung und die für den 15. Mai 2019 vorgesehene Veröffentlichung der Finanzergebnisse für das erste Quartal 2019 auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Der Vorstand

Senvion Investor Relations Kontakt (Mitteilende Person):
Anja Siehler
Senior Manager - Capital Markets
Telefon: +352 26 00 - 5285
E-Mail: anja.siehler@senvion.com



Kontakt:
Anja Siehler
Tel: +352 26 00 5285
Mobil: +4915221817093
E-mail: anja.siehler@senvion.com



09.04.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache:	Deutsch
Unternehmen: Senvion S.A.
46a, avenue John F. Kennedy
L-1855 Luxemburg
Luxemburg
Telefon: +352 26 00 5305
Fax: +352 26 00 5301
E-Mail: press@senvion.com
Internet: www.senvion.com
ISIN: LU1377527517, XS1223808749, XS1223809390
WKN: A2AFKW
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin,
Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, Dublin,
Börse Luxemburg
EQS News ID: 797643


Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Quelle: DGAP


Versuche stets zu tun, was recht ist, und kämpfe gegen die, die es nicht tun.

<<< Aktuell >>> <<< Der Anti-Merkel-Blog >>> <<< Merkel führt Krieg gegen Deutschland und gegen das deutsche Volk >>>
<<< Aktuell >>> <<< Die Meinungsdiktatur in Deutschland >>> <<< "Merkel? Verhaften! - Die kriminelle Kanzlerin" >>>
<<< Aktuell >>> <<< Merkels Ziel: Die Vernichtung der europäischen Völker und die Schaffung eines europäischen Einheitsmenschen >>>
<<< Aktuell >>> <<< Steht auf und ruft es durchs Land: "Merkel muss weg, mitsamt ihren Lakaien !" >>>
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz